Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.808 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

03.11.2017 um 20:46
Zahi Hawass sieht die Ergebnisse der Scans eher skeptisch (nicht überraschend).

http://weekly.ahram.org.eg/News/13784.aspx

Er hat eine interessante Erklärung für die Wärmeanomalien, die 2015 mit großem Tamtam und mit Live-Pressekonferenz vorgestellt wurden. Danach sind die Steine, die auf den Wärmebildern so rot "leuchten", aus Beton und wurden 1939 bei Restaurierungsarbeiten dort eingebaut, um Originalsteine zu sichern. Wenn das stimmt, wirft es kein sehr gutes Licht auf die Arbeitsweise der jetzigen Untersuchungen.


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

04.11.2017 um 00:19
Poipoi schrieb:Er hat eine interessante Erklärung für die Wärmeanomalien, die 2015 mit großem Tamtam und mit Live-Pressekonferenz vorgestellt wurden. Danach sind die Steine, die auf den Wärmebildern so rot "leuchten", aus Beton und wurden 1939 bei Restaurierungsarbeiten dort eingebaut, um Originalsteine zu sichern.
Das wage ich allerdings arg zu bezweifeln. Auf einem damals hier im Thread verwendeten Bild war gut zu sehen, daß das gesamte Temperaturspektrum sich auch auf einem einzelnen Stein wiederfand - und der besteht ganz sicher nicht partiell aus Mokkatam-Kalksandstein und aus Beton!

Zur Erinnerung:

tc405d4 5641b3aa14000069023ca538

und zum Abgleich:

t0aa359 scanpyr 3bl

Der auffällig geformte Stein rechts weist nahezu das gesamte Temperaturspektrum auf, welches auf dem ersten Foto ausgewiesen ist und vorkommt.

Schon damals habe ich darauf verwiesen, daß die Temperaturverteilung
a) mit der Ausrichtung der Steinoberflächen (Fläche zeigt nach vorne/oben/unten/links)
b) mit der Art der Oberfläche (glatte oder brüchig-unebene Fläche)
c) mit der Position des Steines in seinem Verbund (ragt über seine Umgebung hinaus / nach "innen" versetzt, eine Nische bildend)
koreliert.

Beitrag von perttivalkonen, Seite 302
Also ich seh da durchaus den besagten Temperaturunterschied bei zwei direkt benachbarten Steinen. Eigentlich fast schon allein bei einem einzigen Stein. Das ganz rechts, das große Teil, das ist ein Stein, der so ein bisserl aussieht wie ein Sessel ohne Armlehnen. In dem findet sich fast schon das gesamte Wärmespektrum.

Ich seh freilich auch, daß die kältesten Partien des Steines solche sind, die besonders exponiert sind, also hervorragen, und deren Oberfläche durch einen sekundären Bruch besonders rauh sein dürfte. Steinflächen also, die besonders viel Kontakt zu vorüberziehender kalter Luft haben. Hingegen die besonders warmen Partien der Steine sind nicht nur unbeschädigt, also eher glatt und damit oberflächenarm, sie liegen gegenüber ihrer Umgebung auch noch in einer Nische, sind also windgeschützt. Sollte der Wind von rechts kommen, ist ganz klar, welche Bereiche nach Sonnenuntergang am schnellsten ihre Tageswärme abgeben und welche die Wärme am längsten halten können. Und genau danach sieht das Steinensemble aus, passend zum Wärmebild.
Poipoi schrieb:Wenn das stimmt, wirft es kein sehr gutes Licht
Das finde ich auch für den Fall, daß sich die Wärmeverteilung so wie von mir vorgeschlagen erklären läßt.


melden

Pyramiden in Gizeh

04.11.2017 um 07:18
Stimmt. Ich kenne mich ein wenig aus mit Thermografie.
Auf den Bildern ist sehr gut zu erkennen horizontale Steinoberflächen eher kalt sind - sie reflektieren in diesem Fall die eingehende IR-Strahlung des Himmels und die ist nunmal kälter.
Jene Oberflächen welche sich in einer Nische befinden heizen sich gegeneinander auf und kühlen nicht so schnell ab und entsprechen eher noch dem Prinzip schwarzer Strahler. Das sind jene Temperaturen die am ehesten an der Wahrheit liegen, an der echten Steintemperatur.
Alle vertikalen Flâchen kühlen etwas schneller aus und sind wohl geringfügig kälter als es ihrer echten Temperatur entspricht, auch sie reflektieren ein wenig die kalte Strahlung aus Richtung Himmel.
Dazu kommt noch: je glatter die Oberfläche desto reflexiver.
Für mich ein völlig normales Thermogramm, keine Auffälligkeiten.


melden

Pyramiden in Gizeh

22.12.2017 um 22:58
JJetzt wurden sogar Schnee Pyramiden entdeckt:

https://www.focus.de/wissen/videos/neuentwicklung-des-mit-laserkamera-kann-um-die-ecke-fotografieren_vid_30373.html

Schneepyramiden in der Antarktis entdeckt - muss die Geschichte umgeschrieben werden?

Aber auch wenn man vom "Rauhen Kulm" die Linie Herrgottstein Richtung Kosseine und weiter
zum Rauhen Kulm und weiter Richtung Speinshart blickt, erscheinen in Bayern Pyramiden ?

Youtube: Fichtelgebirge geheimnisvoll: Die unsichtbaren Linien (Kurzfassung der Doku)


melden

Pyramiden in Gizeh

23.12.2017 um 23:19
@Zeitmaschine78
Du hast da wohl ausversehen einen falschen Link gepostet. Hier ist der Link zu dem Artikel mit den Schneepyramiden:
https://m.focus.de/wissen/videos/mysterioese-strukturen-schneepyramiden-in-der-antarktis-entdeckt-muss-die-geschichte-um...


melden

Pyramiden in Gizeh

24.12.2017 um 01:43
Typischer Focus Clickbait, die Story geistert schon seit Jahren durchs Netz und wird immer wieder mit anderen Kontext in so "seriösen Seiten" wie beforitsnews gebracht wie 2012 oder 2016 in Ancient Aliens (S11E01 "Pyramids of Antarctica"). Das ist weder neu noch spektakulär, die Bergformationen nennen sich Wikipedia: Nunatak.

Ein typisches Photo das gerne aus dem Kontext gerissen wird:
ANTARCTICA. Nunataks south of Vinson Massif in Ellsworth Mountains. Vast polar plateau in background.
https://gordonwiltsie.photoshelter.com/gallery-image/Landscape-Geography-Antarctica/G000043IFa0d6diY/I0000uhgTL_foTjg

Ausführlicher auf Owlcation
Debunking the Pyramids of Antarctica Myth
https://owlcation.com/humanities/Debunking-the-Pyramids-of-Antarctica-myth

Were Enormous Pyramids Just Discovered In Antarctica?
Viral images attempting to sell pyramid-shaped features as evidence of an ancient civilization in Antarctica show nothing but mountains.
https://www.snopes.com/enormous-pyramids-just-discovered-in-antarctica/


melden

Pyramiden in Gizeh

24.12.2017 um 08:59
@sarkanas

Irgend so ein Scherzbold hatte sie auch am 1. April 2013 schon mal erwähnt =>
Beitrag von karoman67, Seite 203

:D

.


melden

Pyramiden in Gizeh

25.12.2017 um 00:38
@karoman67
Sehr schön :Y:


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 11:59
Ohne viel Mysterium:

Die pyramiden wurden dazu gebaut gigantische Blitze aus dem All, die damals überhaupt und häufig auftraten aufzufangen.
Die ganze Pyramide von Gizeh war eine technische Anlage mit einem Plattenkondensator und der daraus resultierende Strom wurde zu Sarkophagen geleitet, in denen die Energie gespeichert wurde.
Beweise für die These:
1. Pyr=Blitz Miden=Hügel =Blitzhügel
2.Man fand immer noch magnetisches Eisenoxid in den Entlastungskammern, in denen die Platten des Plattenkondesators waren.
3.Überrschüssige Energie wurde an den Außenwänden in den Boden abgeleitet, dies belegt die Bauweise, weil die Seiten leicht nach innen geneigt sind.
4.Es wurden Kabelkanäle mit einem Plus/Minus Pol gefunden.
5.In den Sarkophagen wurde Material gefunden, das elektrische Energie speichern kann.
6.Das verbaute Material in den Pyramiden waren Isolatoren
7.Die Pyramiden waren nicht verziert, was für eine technische Anlage spricht
8.Es wurden Hyrophlyphen gefunden, die eine Glühbirne zeigen


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 12:05
Schlauermichi schrieb:Ohne viel Mysterium:
dafür aber mit viel Unsinn


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 12:54
Schlauermichi schrieb:1. Pyr=Blitz Miden=Hügel =Blitzhügel
Mysten die Pyramiden dann nicht statt apa-lofion heißen?
Schlauermichi schrieb:2.Man fand immer noch magnetisches Eisenoxid in den Entlastungskammern, in denen die Platten des Plattenkondesators waren.
Ist Eisenoxid eigentlich magnetisch?
Schlauermichi schrieb:4.Es wurden Kabelkanäle mit einem Plus/Minus Pol gefunden.
Welche sollen das sein?
Schlauermichi schrieb:7.Die Pyramiden waren nicht verziert, was für eine technische Anlage spricht
Ich kenne viele technische Anlagen, die verziert sind.
Schlauermichi schrieb:8.Es wurden Hyrophlyphen gefunden, die eine Glühbirne zeigen
Ich dachte es gibt keine Verzierung in der Pyramide? Woher dann die "Hyrophlyphe"?


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 12:56
Spöckenkieke schrieb:8.Es wurden Hyrophlyphen gefunden, die eine Glühbirne zeigen
Ich dachte es gibt keine Verzierung in der Pyramide? Woher dann die "Hyrophlyphe"?
Das ist keine Verzierung, das war die Bedienungsanleitung ... muss man wissen!


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 13:06
@CptTrips
es gab ja nach den Cranks auch keine Hieroglyphen in der Pyramide.


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 13:19
@CptTrips
Und wäre der ganze Strom nicht ziemlich gefährlich gewesen, denn die Pyramiden waren ja auch riesige Wasserpumpen mit kleinem Pumpraum und dann ist ja noch die Frage, wie es mit der Biblkiothek des Wissens ist, wäre Wasser und Strom da nicht etwas gefährlich?


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 13:23
Öhm ... mein Beitrag sollte eher humoristisch sein, keinesfalls wollte ich die These von dem schlauen Michi teilen oder vertreten ...


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 13:30
@CptTrips
Meine auch, wollte nur mal nen kleinen Querschnitt der Supererklärungen bringen.


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 13:46
Spöckenkieke schrieb:Und wäre der ganze Strom nicht ziemlich gefährlich gewesen, denn die Pyramiden waren ja auch riesige Wasserpumpen mit kleinem Pumpraum und dann ist ja noch die Frage, wie es mit der Biblkiothek des Wissens ist, wäre Wasser und Strom da nicht etwas gefährlich?
es wäre auch gefährlich gewesen wenn das Raumschiff auf der Pyramide gelandet wäre und ein Blitz eingeschlagen hätte...

aber auf der anderen Seite - das Stargate braucht auch unglaublich viel Energie...


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 13:55
Schlauermichi schrieb:Ohne viel Mysterium:Die pyramiden wurden dazu gebaut gigantische Blitze aus dem All, die damals überhaupt und häufig auftraten aufzufangen...
Das klingt mir doch ganz nach der bahnbrechenden Pyramidenkraftwerks-Theorie nach Dr. Artur Lipinski?


melden

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 14:12
@MuldersMudda
Ja, da hatte sich ja mal Perti in nem anderen Forum die Finger mit wund geschrieben. Und das alles wegen einem romantisierenden Gemälde auf dem er Stromkabel gesehen haben wollte.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

16.01.2018 um 15:38
@Spöckenkieke

Genosse @Schlauermichi soll lieber mal erklären, wie ein Blitz aus dem All zustandekommt, erst recht ein "gigantischer"... Dazu brauchen wir minimum mal Elektronen, vorzugsweise auch noch einen Leiter. Beides im All eher rar gesäht.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt