weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sind die meisten Naturkatastrophen in armen Entwicklungsländern?

Warum sind die meisten Naturkatastrophen in armen Entwicklungsländern?

29.12.2011 um 14:05
jimmybondy schrieb:Die meisten Menschen, nämlich 5,7 Milliarden, leben in den Entwicklungsländern. Das sind den Angaben zufolge 82 Prozent der Weltbevölkerung.
@jimmybondy
Jetzt muß ich mal selbst auf einen ein Jahr alten Beitrag antworten...

Kommt drauf an, wie man Entwicklungsland definiert.

Alleine wenn man Indien und China rechnet, (beide leisten sich ein Raumfahrtprogramm und Nuklearwaffen) dann sind das schon 2,5 Mrd Menschen.

7 Mrd
- 300 Mio Europa
- 300 Mio Nordamerika
- 1,3 Mrd China
- 1,2 Mrd Indien
-100 Mio Japan
-100 Mio Rußland
------------------
3,7 Mrd.


melden
Anzeige

Warum sind die meisten Naturkatastrophen in armen Entwicklungsländern?

29.12.2011 um 14:14
@rambaldi

Allein die Leute gerechnet die an akutem Hunger leiden, sind 1 Milliarde Menschen.


melden

Warum sind die meisten Naturkatastrophen in armen Entwicklungsländern?

29.12.2011 um 18:14
Viele liegen eben nunmal auf den Tropen/Subtropen, wo das Klima extremer ist. Würde mal vermuten, dass die meisten armen Ländern in den warmen Klimaten liegen, weil die Menschen dort sich nicht vor Kälte haben schützen müssen und somit einfache Hütten ausgereicht haben, während in sich die Menschen in Europa vor der winterlichen Kälte "richtige" Häuser bauen mussten usw...und da, wo sie ausgewandert sind (Nordamerika und Australien) haben sie halt diese Art mitgenommen...


melden

Warum sind die meisten Naturkatastrophen in armen Entwicklungsländern?

29.12.2011 um 18:56
@MrUncut
MrUncut schrieb:weil die Menschen dort sich nicht vor Kälte haben schützen müssen und somit einfache Hütten ausgereicht haben, während in sich die Menschen in Europa vor der winterlichen Kälte "richtige" Häuser bauen mussten usw...und da, wo sie ausgewandert sind (Nordamerika und Australien) haben sie halt diese Art mitgenommen...
In den USA werden die Haeuser (ausser die Wolkenkratzer) auch generell aus Holz gebaut. Das ist auch der Grund warum bei einem Hurricane dort dann nicht mehr viel übrig bleibt. Falls die Haeuser dort wie in Europa aus Stein oder Beton gebaut waeren, würden diese Stürme dort auch nicht so viel Schaden anrichten. Aber in den USA und Canada gibt es genug Waelder, weswegen es auch so billig ist dort zu bauen oder sich ein Haus zu kaufen!

Generel:

USA und Japan sind zwar die 2 reichesten Staaten der Welt aber immerhin haben die Menschen wenig Chancen gegenüber einer massiven Naturkatastrophe (mann bedenke nur Hurricane Kathrina - New Orleans - 2005 und das letzte Erdbeben von magnitude 9,0 in Japan wo wir fast eine 2. Tschernobil haetten).

In den armen Laendern hat man eigentlich auch gesehen wie es bei einer Megakatastrophe aussieht. zB. das Seebeben Dezember 2004 - mag. 9,2 - über 200.000 tote. Ein grosser unterschied war jedoch das dort keine Nukleare Reaktore standen, es dennoch aber sehr viele Tote herbei führte.
Dabei wurde mal wieder richtig Klar wie gefaehrlich solche Reaktore sind. Besonders bei Erdbeben und Tsunamies.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden