weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Wikileaks

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 19:00
@bo
bo schrieb:Und was haben Ansichten und Eindrücke von amerikanischen Botschaftern damit zu tun?
Na ich würde sagen sehr viel, ich meine ein Diplomat vertritt ja sein Land in einem anderen, was also ein Diplomat sagt, liegt im Interesse des Landes und wiederspiegelt dieses, sonst wäre er nicht Diplomat *lol*
bo schrieb:Bei allem Recht der Bürger und der Öffentlichkeit auf Informationen, einige Sachen haben nichts an der Öffentlichkeit zu suchen und es wäre besser, wenn diese im Giftschrank bleiben.
Wieso?
bo schrieb:Ist es wirklich notwendig Daten zu veröffentlichen, die andere Länder bruskieren und bloßstellen.
Wer wird brüsketiert? Amerika?
Du willst mir hier aber jetzt nicht noch erzählen dass du bedauern mit einem Land hast, dass Kriege mit Lügen rechtfertigt.


melden
Anzeige

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 19:45
popgun schrieb:Na ich würde sagen sehr viel, ich meine ein Diplomat vertritt ja sein Land in einem anderen, was also ein Diplomat sagt, liegt im Interesse des Landes und wiederspiegelt dieses, sonst wäre er nicht Diplomat
Ein Diplomat hat 2 Aufgaben. Die eine hast du schon erkannt, er vertritt seine Regierung im betreffenden Land. Die andere Aufgabe ist die Übermittlung von Informationen, keine Spionage, dafür gibts den Geheimdienst, sondern realistische Einschätzungen über das Land bzw. die Politiker, die das Land regieren. Mit diesen Leuten werden schließlich Verhandlungen geführt, Verträge und Abkommen unterzeichnet. Und um das Optimale aus den Verhandlungen für das eigene Land heraus zu holen, müß man seine Gesprächspartner einschätzen können.
popgun schrieb:Du willst mir hier aber jetzt nicht noch erzählen dass du bedauern mit einem Land hast, dass Kriege mit Lügen rechtfertigt.
Irgendwie war mir das klar, das jetzt der Spruch von den bösen Amerikanern kommt. ;)
Aber hast du es mal von der anderen Seite gesehen, nämlich daß die Veröffentlichung der Depeschen die Position der anderen Ländern mehr als gestärkt hat. Und bei diesen anderen Ländern auch welche dabei sind, die wesentlich mehr Dreck am Stecken haben.
popgun schrieb:Wikileaks soll die Menschheit wachrüteln, die Korruption und Machtspiele aufdecken.
Wenn schon, dann sollen gefälligst auch die Depeschen der restlichen Länder veröffentlicht werden.

Gleiches Recht für Alle.

Wie bereits geschrieben, ich finde Wikileaks gut und sie sollen gefälligst auch weitermachen, ohne Frage, nur sollten die Daten nicht einfach so veröffentlicht werden, sondern auch in einen Zusammenhang gebracht werden, also in Zusammenarbeit mit Historikern, Politikwissenschaftlern und natürlich auch Journalisten.


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 20:04
Es sind nicht alles Meldungen wichtig, geb ich dir recht, aber ich finde, dass Volk hat anspruch zu wissen, was seine Vertreter verhandeln, weil das Land dem Volk gehört und nicht einem kleinen Kreis von Grossindustriellen und Waffenlobbyisten.
bo schrieb:Irgendwie war mir das klar, das jetzt der Spruch von den bösen Amerikanern kommt.
Aber hast du es mal von der anderen Seite gesehen, nämlich daß die Veröffentlichung der Depeschen die Position der anderen Ländern mehr als gestärkt hat. Und bei diesen anderen Ländern auch welche dabei sind, die wesentlich mehr Dreck am Stecken haben.
Viel mehr als Amerika Dreck am Stecken hat, kann glaub ich keiner mehr haben.
Ich empfehle dir auch hier mal eine Doku oder gleich das Buch (die Bekenntnisse eines Economic Hitman) Ist nicht ne Geschichte, dieser Mann weiss von was er redet, dort erfährst du, wie ein Land systematisch ausgebeutet wird.

Hier der Link zur Doku:
bo schrieb:Wenn schon, dann sollen gefälligst auch die Depeschen der restlichen Länder veröffentlicht werden.
Wieso nicht, aber eigentlich reicht es, wenn Amerika drann ist, weil es die grössten Verbrecher sind, Amerika soll fallen und der rest fällt nach.


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 20:05
popgun schrieb:Wieso nicht, aber eigentlich reicht es, wenn Amerika drann ist, weil es die grössten Verbrecher sind, Amerika soll fallen und der rest fällt nach.
Und dann schreien, wenns soweit ist.


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 20:06
Gleiches Recht für alle! Wenn nur einzelne veröffentlicht werden ist das ja auch Meinungsmache und Manipulation find ich.

mfg
Eye


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 20:08
@bo
bo schrieb:Und dann schreien, wenns soweit ist.
?


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 20:12
@PrivateEye

Du kannst ja wohl nicht erwarten, dass alles an einem Tag passiert *lol*
Die Taktik von Wikileaks ist schon richtig, zuerst Amerika, weil es einfach die grössten Verbrecher sind, fällt Amerika, fällt der rest.


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 20:16
@popgun
Natürlich geht nicht alles an einem Tag. Aber wenn auf Dauer eine Berichterstattung "einseitig" ist, kann man da sicher auch nicht mehr von unabhängig, unvoreingenommen oder gar frei sprechen finde ich.

mfg
Eye


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 22:23
@PrivateEye

Einseitig, ich meine man muss ja auch die dokumente der anderen Länder haben bevor man sie veröffentlichen kann. Aber das Hauptproblem ist ja Amerika, die meisten Länder handeln nach ihrem Vorbild.


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

02.01.2011 um 22:35
@popgun
Nur weil ich jemandes Vorbild nacheifere kann ich mich deshalb nicht meiner eigenen Verantwortung entziehen. Und da wäre ja noch die Frage warum wer nach wessen Vorbild handelt, oder nicht? Ich denke mal was du meinst hat nur indirekt mit Staatspolitischen Handeln zu tun, viel mehr mit Wirtschaftssystematischen Faktoren Weltweit. Und da gibt es ja nicht all zuviel Auswahl. Wie jeder Staat diese interpretiert und auslegt/auslebt ist ja eine andere sache, trägt aber letztendlich auch mit dazu bei.

Das beste wäre abwarten und dann komplette Infos abgleichen, damit man einen reellen Maßstab hat.

mfg
Eye


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

06.01.2011 um 23:26
es sollte viel mehr solche Plattformen geben... es ist doch mehr als korrekt wenn jemand die Heuchelei und die dreckigen Lügen der Bonzen und Politiker aufdeckt, bzw. einfach davon berichtet. Ich glaube, daß es immer noch sehr viele Menschen gibt, die es unbesehen glauben, was die "Mächtigen" erzählen?!
... was aber nicht bedeutet, daß man nicht auch WikiLeaks hinterfragen sollte. Heutzutage, bei dieser Flut von Informationsquellen, ist es sehr schwer zu entscheiden, wem man Glauben schenken kann; und wem eben nicht (aber das ist schon wieder ein anderes Thema)


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

07.01.2011 um 07:32
popgun schrieb:Einseitig, ich meine man muss ja auch die dokumente der anderen Länder haben bevor man sie veröffentlichen kann. Aber das Hauptproblem ist ja Amerika, die meisten Länder handeln nach ihrem Vorbild.
Eben, was die alles an Mist verzapft haben.


melden

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

15.01.2011 um 21:19
Da könnte man aber auch irgendwie nahezu biblisch sagen: Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein..

mfg
Eye


melden
Anzeige

WikiLeaks - Ist die Veröffentlichung geheimer Dokumente gerechtfertigt?

15.01.2011 um 21:46
Ja.

Das ist eine andere Form der Kontrolle, die ausgeübt wird gegen Machtmissbrauch. Eine andere Art des Journalismus in einem Webzeitalter. Die machen nichts anderes, als andere öffentlich und gesteuert durch die Medien und Printmedien. So sieht das aus.

Falls Assange ermordet wird, geht die Sache richtig hoch. Dann gibt es noch mehr Tote, wette ich.

Die gute Nachricht, liebe Gemeinde. Es gibt die Reinkarnation in ihren Theorien. Ach ja: And god save the Queen.

:D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden