weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 14:46
MrSmith schrieb:und dann marschiert sie mit dem Gewehr 2,5 km bergauf und bergab? Streit 4.15 Uhr. Muss das Gewehr noch holen u dann läuft sie mit dem Gewehr in der Hand so ab 4.30 los?
Und wenn nicht freiwillig, sondern mit einer Waffe bedroht? 2,5 km schafft man in 30 bis 45 Minuten.

Wie reell ist die Möglichkeit, in den frühen Morgenstunden vom Fahrradfundort am Steinhausener Weg die 2,5 km bis zum Tatort am Golfplatz ungesehen zu Fuß zu bewältigen (denkbare Wegstrecke Paulinenweg - Weststraße - Osnabrücker Straße und dann irgendwo weiter in nordöstliche Richtung in das Waldgebiet rein)?


melden
Anzeige
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 14:48
Muß mal weiter spinnen.
Dann hat sich also der Mörder von NG und von Frau obst in beiden Fällen zutritt zum Hause verschafft um eine falsche Fährte zu legen?
Kommt der den legal in diese Wohnungen.Dann könnte es auch ein Handwerker sein (wie ich schon immer vermute) und Strom ablesen oder Wasser ablesen oder sonst einen Vorwand haben.
Wäre auch schön zu wissen ob die Leiche Obst auch Kabelbinder oder Klebeband hatte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 14:48
Ich werd den Gedanken nicht los das der täter oder die täter NG und OG vorher schon kannten.
Vielleicht gabs vorher schon kurze treffen auf nen Kaffee oder so.
NG ist überstürzt von zuhause los und GO stand kurz vorm ende Ihrer Tour
... evl. hatten die nach der Zeitungstour ne Verabredung die eskalierte ... daher der Streit


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 14:56
@noctua : ich halte das für ausgeschlossen.
Bei Storck war um 4.30 (?) Schichtwechsel. An der Weststraße sind mehrere Unternehmen. Und: ich bin da früher gelaufen, trainiert. Ich jogge da ca ne halbe Stunde hin.
Frau Obst, das tut mir leid zu sagen, macbhte keinen besonders fitten Eindruck auf den mir bekannten Bildern.
Man kann jenseits der Umgehungsstraße laufen, aber das ist tatsächlich so steil, dass ich mir das nicht vorstellen kann.

Mich beschäftigen die Hilferufe. Gehört zw Holtfeld und Hesseltal. Vom Hesseltal kommt man durch den Wald auch bis zur Turmstrße.....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 14:59
@MrSmith
Mit welchem Schichtsystem arbeiten die bei Storck ... ich kenne nur 6...14..22 Uhr?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:01
MrSmith schrieb:Mich beschäftigen die Hilferufe. Gehört zw Holtfeld und Hesseltal. Vom Hesseltal kommt man durch den Wald auch bis zur Turmstrße.....
Daran hatte ich auch gedacht, als ich vorhin Folgendes schrieb:

Beitrag von noctua, Seite 138

Zur Erläuterung:

Es ging um die Suche am 18./19. April - Auszug aus der Pressemitteilung der Polizei:

19.04.2013 | 10:40 Uhr
POL-BI: EK "Stein" setzt Ermittlungen zur Vermissten Gabriele Obst fieberhaft fort

Bielefeld (ots) - SR/ Bielefeld/ Halle - Die Polizei setzte im Vermisstenfall Gabriele Obst auch am späten Donnerstagabend, 18.04.2013, noch einmal Kräfte in Bewegung, um einem Zeugenhinweis nachzugehen. Eine Zeugin hatte aus einem Waldstück in Halle, im Bereich Hesselner Straße/ Haartstraße, vermeintliche Hilferufe gehört und die Polizei informiert. Die Polizei setzte daraufhin einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera und fünf Suchhunde ein. Außerdem durchsuchten circa 30 Beamtinnen und Beamte zwischen 23 Uhr und 00.30 Uhr das Waldstück. Die Suchmaßnahmen führten nicht zum Auffinden einer Person.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:03
@tuskam
Letztens wurde mir hier noch gesagt, der Schichtwechsel wär um 6. Nicht um 04:30.
Von einem Schichtwechsel 04:30 hab ich noch nie gehört und kanns mir auch nicht vorstellen, das ist eine hirnrissige Zeit.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:04
Ich natürlich auch überrascht, dass Frau Obst erschossen wurde und ein Gewehr auf ihrem Leichnam lag.
Da ich aber einen Jäger als Täter in die Diskussion geworfen habe, bestärkt das Geschehen jetzt meine Sicht der Dinge.
Der Ehemann ist zudem Jäger, aber für mich eher nicht der Täter.

Der Täter ist Jäger (ob noch aktiv in der Gegend?) .
Kennt/Kannte den Ehemann der Getöteten?
Jagt keine Tiere mehr.
Hat vielleicht Zugang zu Betäubungsmitteln (Tierärzte ?).

Schüsse sollten in der Gegend mit so vielen Hegeringen nicht auffallen, denn Wildschweine darf man das ganze Jahr jagen. Böcke erst ab Mai.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:07
@hubertzle

Daran glaube ich so gar nicht.
Ich denke eher, dass der Täter es genau so aussehen lassen wollte.

Ich halte es auch immer noch für möglich, dass er sich erst hier ein paar Anregungen geholt hat und diese dann auch umsetzte...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:09
Nur mal gesponnen: Stellt Euch vor, sie hatte jemanden, von dessen Existenz in ihrem und seinem Leben niemand was wissen durfte (verheiratet), mit dem sie an dem Morgen in Streit geriet. Einer machte Schluss. Sie brach deshalb emotional hoch aufgelöst das weitere Zeitungsaustragen ab, wollte entweder ihm nach oder von ihm weg, je nachdem, wer wen abservierte. Machte sie Schluss, hätte er ein Motiv zum Mord. Machte er Schluss, wollte sie ihm vielleicht nach, ließ ihr Fahrrad fallen und folgte ihm zu Fuß oder brachte ihn dazu, sie im Wagen mitzunehmen und noch mal über alles zu reden. Ihr Handy warf sie weg, damit man sie nicht erreichen kann. In dem Moment war ihr vielleicht alles egal.

Was würde sie tun, wenn sie dann merkt, dass ihr kurzzeitiges Verschwinden direkt ein riesiges Polizeiaufgebot verursacht hat? Würde sie sich vielleicht nicht nach Hause trauen und es durch ihr längeres Wegbleben dann nur noch schlimmer machen? Könnte sie dadurch in eine Verzweiflung getrieben worden sein, die so groß war, dass sie keinen anderen Ausweg sah, als sich in der Nacht vom DO auf FR ins eigene Haus zu schleichen, eine Waffe ihres Mannes zu holen und sich damit im Wald selbst zu töten? Weil sie sich nicht traute, so wieder zurückzukommen, wo ganz Deutschland dachte, sie sei einem Verbrechen zum Opfer gefallen, und dann kommt raus, dass sie selbst weg ist und ein Doppelleben führte?


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:10
Zur grossen offenen Kopfwunde:
diese Wunde hat vielleicht die Identifizierung erschwert. Selbst bei einem in grosser Nähe zum Kopf abgegeben Schuss muss die Munition grosskalibrig oder Schrott sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:10
@diegraefin
dafür war Frau Obst nicht der Typ!


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:11
@diegraefin:
geh mal staubsaugen oder wäsche waschen!
das ist bei weitem sinnvoller, als deine theorien...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:12
@hubertzle

Es gibt doch auch kleinkalibrige Gewehre... wieso muss es ein großes Kaliber gewesen sein? Andere können auch töten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:12
MR_IöS schrieb:@diegraefin:
geh mal staubsaugen oder wäsche waschen!
das ist bei weitem sinnvoller, als deine theorien...
Danke, sehr nett, aber das hat mein Mann schon erledigt! :D

Ich schrieb doch, nur mal rumgesponnen!


melden
MR_IöS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:12
hubertzle schrieb:Selbst bei einem in grosser Nähe zum Kopf abgegeben Schuss muss die Munition grosskalibrig oder Schrott sein.
meinst du wirklich, es war SCHROTTMUNITION?
oder war es vielleicht doch SCHROTMUNITION?


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:14
@dasBe
Dann gibt es keine grosse offene Kopfwunde, ausser die Munition war nicht die übliche.

@MR_IöS
Schroooot!


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:15
Die Hilferufe waren bestimmt echt und von Frau Obst,aber die Polizei konnte wieder mal nichts finden.
Dieses Fuchs und Hase spiel macht mich so wütend.Weil man hätte sie sicher finden können,wenn der Mörder nicht so ein unglaublich gerissener Hund wäre.Wahrscheinlich wurde sie mit Betäubungsmittel zum Schweigen gebrachr.Und dann später erst im Wald ermordet Die RM untersucht das Blut auf Betäubungsmittel.
Woher weiß denn der Täter wieviel ein Mensch an Betäunbungsmittel aushält?
Das mit dem Rettunggriff hatten wir ja gester in der Diskussion,da wurde auch ein Arzt nicht ausgeschlossen.Why not?Hat sie nicht als Putzfrau in einer Arztpraxis gearbeitet?Und dort kennt man die Gewohnheiten (Zeitungbotin) von Frau Obst sicher gut.Ich weiß ,dass es sehr viele Ärtze unter Jäger gibt,Es kann sich auch nicht jeder einen Jagdschein und ein Revier leisten.
Ausserdem ist ein Jagdschein zu machen alles andere als einfach.Das Abitur ist nix dagegen.
Weiß ich von einem bekannten Jäger.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:15
tuskam schrieb:Mit welchem Schichtsystem arbeiten die bei Storck ... ich kenne nur 6...14..22 Uhr?
Die Frühschicht bei Storck beginnt um 6.00 Uhr - und die Spätschicht geht bis 22.30 Uhr.
Aber: es kommen Handwerker zu 5.00 Uhr, Servicekräfte auch. Da kann es durchaus
sein, dass vereinzelte Radfahrer auch gegen 4.30 Uhr da langfahren........


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

27.04.2013 um 15:16
@hubertzle

also mit Schrot muss es auch nicht zwingend eine große Kopfwunde geben.
Und mit einem kleinen Kaliber aus naher Nähe geschossen kannst du große Löcher machen (allein schon wegen der Gasdruckwelle des Geschosses)


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden