weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:54
@fortylicks
es wurden Rostanhaftungen am Gewehr gefunden. (Flugrost zB.)

es wurde niicht gesagt, das Gewehr war rostig (Beleg für eine Aufbewahrung im Freien)


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:56
@lawine
Genau, oder auf neue Fakten warten, bzw. auf den Prozess. Und die Zuneigung zwischen Dir und@Blondi23 via PN austragen. Nicht, dass hier wie bei Gräff Schluss ist wegen solch Sticheleien.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

10.08.2013 um 22:59
@LIncoln_rhyME
es gibt derzeit keine Stichelein und für mich überhaupt keinen Grund, i-was per pn auszutragen.

die Gefahr, dass ein Thread wegen überschießender Spekulationen geschlossen wird, ist aber sehr real. Da teile ich deine Bedenken durchaus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 09:42
@Thorhardt
Du rätst mir also mal ein Buch zu lesen und mich zu bilden anstatt auf meine Frage einzugehen, welche Spuren dir denn in diesem Fall fehlen?

Wir sehen uns beim Prozess, bis dahin viel Spass dabei, einen zukünftigen Justizirrtum aufzuklären.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 10:03
@Tussinelda
;-)

Wie ich das sehe, gibt es hier schlichtweg verschiedene Perspektiven auf den Fall Obst. Manch einer hier zieht auch, ich nenne es mal "politische" Beobachtungen und seine Kenntnis um die Macht der Medien und dergleichen in seine Bewertung des Falles mit ein. Und das ist aus nachvollziebarem Grund berechtigt. Andere tun das nicht oder anders.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 10:15
@lawine



gestern 13.20 Uhr

Du solltest schon richtig zitieren und damit sorgfältiger umgehen:

Der Beitrag mit den "nachträglichen" Fingerabdrücken/ und schlechten Krimis stammte von @obskur und nicht von mir.

Ich hatte explizit geschrieben, dass Fingerabdrücke auf einer registrierten Waffe auch bereits vor dem Tod der Frau O. von ihr auf einer registrierten Waffe hätten sein können, wenn man sie denn dort gewollt hätte. Sicher hätte man die Herkunft der registrierten Waffe sofort festgestellt, aber warum auch nicht, Frau O. hätte diese ja dem Schrank entnehmen und sich damit umbringen können

Herr O. ist sicherlich nicht so dumm die Waffe auf seiner Frau zu deponieren - wäre er so einfach gestrickt wären mehr Spuren greifbar, oder erklär mal wie das zusammmen passen soll.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:08
@conita1946
ich habe dich gestern 13:20 nicht angesprochen, sondern obskur. Dabei hatte ich den Beitrag von obskur kopiert, sie hatte dich in ihrem Beitrag angesprochen. Schau nach, du wirst es bestätigt finden.

außerdem habe ich nun mehrmals erklärt, warum es nicht dumm war von Herrn GüO, die Waffe auf GO liegen zu lassen. es hat keinen Sinn, es endlos zu wiederholen.

Meiner Meinung nach glaubte er, die Waffe perfekt gereinigt zu haben so dass nichts auf ihn hingewiesen hätte. Diejenigen, die wussten, dass er eine unregistrierte Waffe besaß, haben aus welchen Gründen auch immer die Polizei nicht informiert. Die Familie hat dicht gehalten!!! obwohl es ständig Zeugenaufrufe in der Presse gab, auch bezüglich der unregistrieten Waffe.

Die familie ging nicht davon aus, dass sich ein Unbekannter Mister X die Waffe unter dem Bett von GüO geholt hat oder Frau GO slebst die Waffe benutzt hat.
GüO wurde von Sohn und Familie gedeckt, keiner hat einen fremden verdächtigt. Seltsam, oder?

ein Mann, in angeblicher Angst um seine verschwundene Frau, informiert die Polizei nicht, dass eine Waffe aus seinem Haus verschunden ist? Wie dumm ist das denn? Wie unverschämt, zu behaupten, man habe Angst um seinen Jagdschein gehabt, und diesen über das Leben seiner Frau gestellt? DAS belastet unter vielen weiter Fakten, Herrn Obst sehr eindeutig.

Desweitern will er erst nach Auffinden seiner frau von der verschwundenen Waffe gewusst haben, der Sohn bemerkte es am Morgen des Verschwindens.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:16
@Septimo
Septimo schrieb:Wie ich das sehe, gibt es hier schlichtweg verschiedene Perspektiven auf den Fall Obst. Manch einer hier zieht auch, ich nenne es mal "politische" Beobachtungen und seine Kenntnis um die Macht der Medien und dergleichen in seine Bewertung des Falles mit ein. Und das ist aus nachvollziebarem Grund berechtigt. Andere tun das nicht oder anders.
wo bitte, geht es hier um die Macht der Medien? ich ahbe in einer Gruppe von Anfang an die Artikel im Fall GO zusammengetragen und dabei sehr sorgfälltig usgewählt. Nicht jeden beliebigen Pressebeitrag eingestellt.


was die Meinung der einen user Gruppe deutlich von allen anderen unterscheidet, ist, dass man fakten nicht zur Kenntnis nimmt. das ist so nicht in Ordnung. es kann ja gern spekuliert werden, aber bitte mit Respekt vor dem Opfer.

und weiter bringt keiner von den "Zweiflern" eine Theorie ein, die die noch bestehenden Lücken in der Aufklärung füllen würde. Nur dadurch, dass man sagt, Herr GüO kann es nciht gewesen sein, verschwinden die Widersprüche nicht. Im Gegenteil, es werden nur noch viel mehr. Diese Ignoranz kann einem schon mal auf den Nerv gehen. deswegen schrieb ich gestern: damit dein Stimmung nicht kippt, sollte man sich bei der Diskussinon an die Fakten halten. und dass die
Gefahr groß ist, dass wegen ausschweifender Spekulationen der thread dicht gemacht wird. Bitte bedenke auch du das bei weiteren Diskussionen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:22
@all
Diskussion: Tötungsdelikt Gabriele Obst
hier die gesammelten Presseinformationen. ich muss zugeben, dass es nicht aktualiesiert ist. hole ich nach!!
trotzdem für alle die Möglichkeit, sich noch einmal umfassend mit den Fakten von Beginn an zu befassen und dabei zu schauen,ob die Macht der Medien überhaupt eine Rolle spielt ;-))


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:28
lawine schrieb:Nur dadurch, dass man sagt, Herr GüO kann es nciht gewesen sein, verschwinden die Widersprüche nicht.
Wer sagt das denn?
Ich meine immer zu lesen(und selbst zu schreiben), dass die Beweislage alles andere als eindeutig ist.
Aber eben NICHT, dass G.Obst 100% unschuldig wäre. Zweifel sind bei den bisher geführten Ermittlungen mehr als angebracht.
Um nur ein Beispiel zu nennen, die Unsicherheit ob den nun die Angelschnüre am Tag des Verschwindens schon dort waren ist eine absolut unprofesionelle Arbeitsweise am Tatort.
Den Praxistest "Fahr gegen das Schnürchen" mit geschätzten 100 Beamten lass ich einfach mal weg


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:31
lawine schrieb:wo bitte, geht es hier um die Macht der Medien? ich ahbe in einer Gruppe von Anfang an die Artikel im Fall GO zusammengetragen und dabei sehr sorgfälltig usgewählt. Nicht jeden beliebigen Pressebeitrag eingestellt.
Das ist eine generelle Tatsache und war von mir auch so gemeint. Du hast da, was die Presseberichte betrifft gut recherchiert, dafür an dieser Stelle ein Danke. Der Rest
lawine schrieb:es kann ja gern spekuliert werden, aber bitte mit Respekt vor dem Opfer.

und weiter bringt keiner von den "Zweiflern" eine Theorie ein, die die noch bestehenden Lücken in der Aufklärung füllen würde. Nur dadurch, dass man sagt, Herr GüO kann es nciht gewesen sein, verschwinden die Widersprüche nicht. Im Gegenteil, es werden nur noch viel mehr. Diese Ignoranz kann einem schon mal auf den Nerv gehen. deswegen schrieb ich gestern: damit dein Stimmung nicht kippt, sollte man sich bei der Diskussinon an die Fakten halten. und dass die
Gefahr groß ist, dass wegen ausschweifender Spekulationen der thread dicht gemacht wird. Bitte bedenke auch du das bei weiteren Diskussionen.
ist Polemik und darauf werde ich hier denn jetzt auch nicht einsteigen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:33
@LIncoln_rhyME
dein letzter Satz, dass du den Praxistest einfach weglässt, ist unprofessionell.

Es gibt keine Anhaltspunkt dafür, dass die Angelschnüre am Entführungstag vorhanden waren.
Nach dem Praxistest (nicht mit 100 Beamten, die gleichzeitig dagegen fuhren) war klar, dass selbst wenn die Angelschnüre vorhanden gewesen wären, sie nicht tatrelevant gewesen sein konnten.
das spricht insofern nicht gegen die Ermittler.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:48
@lawine
Wqrum sollten sie nicht tatrelevant sein können? Ich glaub es zwar auch nicht aber ausschliessen kann man nichts - woher nimmst Du Deine Weisheiten?

@LIncoln_rhyME
Kann Dir nur beipflichten.
Da der Verschwindeort der GO ja wohl "frühzeitig" akribisch von der Polizei unter- und abgesucht worden sein sollte, müsste zwangsläufig bekannt sein, ob die Schnüre bereits früher dort waren oder eben nicht. Das zumindest sollte also ganz klar bestätigt bzw. ausgeschlossen werden - und das ist eben nicht der Fall....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:53
@conita1946
wie könnten die Angelschnüre deiner Meinung nach tatrelevant gewesen sein?
MM: sie konnten nur dann tatrelevant gewesen sein, wenn man damit eine Person mit Fahrrad stoppen oder/ und zu Fall bringen konnte.
nach dem Praxistest der Kripo war genau das nicht möglich. Es ist nicht "meine Weisheit" sondern aus dem Praxistest und dem veröffentlichtem Ergebnis der Kripo.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:56
lawine schrieb:MM: sie konnten nur dann tatrelevant gewesen sein, wenn man damit eine Person mit Fahrrad stoppen oder/ und zu Fall bringen konnte.
Eben nicht, denn es könnte ein Irrtum des Täters gewesen sein. Er glaubte, dass die Schnüre ein Fahrrad stoppen.
Alternativ könnte ein Auto vorher die Schnüre zerissen haben.
Aufgrund des mangelnden Effektes kann man nicht ausschliesssen, dass der Täter die Schnüre dort anbrachte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 11:58
@LIncoln_rhyME
ja, ok. aber dann brachten die Angelschnüre eben genau keinen Erfolg. und sind somit nicht mit dem Stoppen von GO auf dem Steinhauser Weg in Verbindung zu bringen.

immer noch vorausgesetzt, sie waren am Verschwindetag schon da. das ist durch nichts belegt, oder sehe ich das falsch?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:03
Man könnte beispielsweise auch einen Schreck kriegen, wenn man im Dunklen gegen die Schnüre fährt, absteigen und nachschauen. Aber das haben wir hier bereits diskutiert.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:05
@lawine
Nein, das siehst Du richtig. Aber genau das ist die Kritik von einigen hier, inkl. mir, dass es nicht bekannt war.
Die Tatortarbeit der Spusi ist extrem wichtig, hier wurde vermutlich geschlampt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:08
@Septimo
soweit ok, GO könnte einen schreck bekommen haben und abgestiegen sein.
theoretisch möglich. Praktisch fällt davon aber kein Rad um.


GO scheint auch nicht gestürzt zu sein, es gab keine derartigen Abschürfungen und Hämatome. keine anzeichen äußerer Einwirkungen
Frage an diejenigen, die selbst Zeitung austragen: benutzte GO ihr eigenes oder ein Postzustellerrad?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:12
@lawine
Es gibt ein Foto in der Presse. Ich benutzte damals mein eigenes. Das Rad kann umgefallen sein, als es beim Anhalten - um Nachzuschauen - einen Übergriff gegeben hat oder als sie merkte, daß dort jemand stand und als sie daraufhin fliehen wollte. Wäre möglich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:14
@lawine
@LIncoln_rhyME
Eben das wollte ich damit sagen, dass die Ermittler "nicht" ausschliessen können, dass die Schnüre mit der Tat zusammenhängen, ob sie was gebracht haben oder nicht ist nicht entscheidend. Ob das Fahrrad umgefallen, umgestossen oder einfach nur umgeworfen wurde ist ja offensichtlich auch nicht belegt.
Erschrecken durch die gespannten Schnüre ist zumindest im Bereich der Möglichkeiten.


melden
Blondi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:15
@conita1946

Zumindest hätte man den Moment der Verwirrung, der beim Anblick der Schnüre eingetreten sein könnte, nutzen können. Da sie sich in dem Moment auf das vor ihr liegende konzentrierte und andere Dinge, wie das Herannahen des Täters, ausgeblendet hat.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:16
@Septimo
@conita1946
@LIncoln_rhyME

nehmen wir an, es gab diese Angelschnüre und sie stünden im Zusammenang mit dem Anhalten von GO. Waren die Schnüre tatsächlich genau an der Stelle über den Weg gespannt, an der die Hunde Ende der Spur von GO anzeigten?
Wer kennt die Fakten? ich würde es umgehend in meine Gedanken einbeziehen, wenn es dafür Belge gibt


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:18
@Blondi23
gesehen hat sie die Schnüre nicht. keine Chance, im Dunkeln während der Fahrt Angelschnüre zu erkennen mit denen man nciht rechnet.

Dazu nach einem streit, wo man gedanklich nicht mehr 100% konzentriert ist


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

11.08.2013 um 12:19
@Blondi23
Die Angelschnüre dürften mit ziemlicher Sicherheit nicht zu sehen gewesen sein :)
Das ist jetzt nicht böse gemeint :)


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden