Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:38
Noch immer sehe ich hier zu viele Parallelen zum Fall NG und werde das Gefühl nicht los, dass bei der Tat an GO gezielt falsche Spuren gelegt wurden.

Seit dem Verhaspler des StA bezüglich dem drapieren der Leiche glaube ich es gibt etwas das im Fall NG noch nicht veröffentlich wurde, da Täterwissen, aber im Fall GO ähnlich war.

Man erinnere sich bitte an das zurückgelassene Handy und den Hausschlüssel der NG, die Jacke des Sohnes von der erst nach dem auffinden der Leiche die Rede war und die vorher wohl auch nicht vermisst wurde.

Die Angelschnüre im Steinhausener Weg fand die Kripo auch so wichtig, auch bereits nach der Verhaftung des GüO, dass sie dort Versuche machten und wurde nicht auch hier erwähnt, dass der Weg den NG damals gefahren sein muss auch danach abgesucht wurde?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:40
Wer, wie auch immer an die Waffe kommen konnte, ausserhalb der Familie, ist mir allerdings auch ein Rätsel.

@clubmaster
Selbst war sie das bestimmt nicht, sie war eine fürsorgliche Frau und Mutter, langjährige Ehefrau, sie hätte niemals die Familie auf diese Art belastet. Es war ihr klar, dass sich diese Waffe im Haus befand und von Fingerabdrücken muss sie auch schon gehört haben. Diese Schwierigkeiten hätte sie der Familie niemals gemacht, never!

Hätte sie sich selbst umgebracht wäre ausserdem ein Abschiedsbrief mit Erklärungen für die Familie da, bin ich von überzeugt...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:43
Ganz unabhängig von der DNA-Spur an der Flinte, die GüObst beim Reinigen derselben hinterlassen hat, muss man daran erinnern, dass die Existenz der illegal besessenen Flinte so geheim auch nicht war. Das hatte sich ja schon kurz nach seiner Festnahme gezeigt.

Die Lippische Landes-Zeitung schrieb bekanntlich (der Artikel war seinerzeit hier im Forum zitiert und diskutiert worden):
Günter Obst führte ein eher zurückgezogenes Leben. Bekannt ist: Als er noch in Borgholzhausen wohnte, machte er seinen Jagdschein. Das war 1978. Und während alle anderen Lehrgangsteilnehmer damals bereits eine Bockbüchsflinte besaßen, eine Flinte mit zwei übereinanderliegenden Läufen, hatte Obst eine eher veraltete Querflinte, erinnert sich ein Teilnehmer der Jägerprüfung.
http://www.lz.de/owl/8514340_Mordfall_Gabriele_Obst_Entsetzen_und_Erleichterung_in_Halle.html

Dieser Teilnehmer wird diese Info ja nicht nur der Zeitung, sondern auch der Polizei gesteckt haben. Dieser Jäger erinnert sich 35 Jahre (!) später, dass er die Tatwaffe, von der ein Foto veröffentlicht worden war, damals gesehen haben könnte. Ich glaube daher, dass die Polizei nach einer gewissen Zeit auch ohne DNA-Spur durch Befragung von Bekannten und Verwandten herausgefunden hätte, wem die Flinte gehört.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:43
@clubmaster
Oder gerade. Vor ewa einem halben Jahr haben wir hier mal in der Runde überlegt, wie man einen Selbstmord wie Mord aussehen lässt...allerdings war das eine rein theoretische Idee. Wenn Frau Obst derartig viel Frust hatte, ihrem Mann war anzuhängen-über den Tod hinaus wäre das aber sehr, sehr aussergewöhnlich. Es wäre für mich ein recht unwahrscheinliches Szenario. Zumindest unwahrscheinlicher als die Idee, das ein Bekannter der Obst tatsächlich die Waffe in die Finge bekommen hat und in Hr. Obst daher einen Sündenbock fand. Aber wie gesagt: mehr Spekulatious geht nicht!! Diese Theorien sind nicht meine Annahmen. Lediglich sowas wie Gehirngymnastik


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:45
@conita1946 genau das denke ich mir auch, sie hätte einen Abschiedsbrief hinterlassen und sich egal wie zumindest von ihren Kindern verabschiedet. Stattdessen wirft sie ihr Rad auf den Weg und das Handy in die Pampa und hinterlässt ab dort nicht einmal eine Schnüffelspur für die Hunde.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:48
@talida
und lässt sich vorher noch auf das Handy fallen, damit es so aussieht, als sei sie beim Sturz mit dem Rad auf das Handy gefallen und es deshalb kaputt war.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:49
@talida
Ja genau die Schnüffelspur der Suchhunde.
Denn wenn sie sich zu Fuß auf den Weg in den Wald gemacht hätte, so würde ja diese Spur weitergehen, die die Hunde hätten erschnüffeln können. Denn die war noch sehr frisch. Das war aber nicht der Fall,Also endete hier die Spur und sie wurde in einem Auto oder Transporter weggefahren. Demnach wieder ein inditz für MORD und keinen Selbstmord.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 21:52
Vergesst auch nicht, dass es an der Flinte nur eine DNA-Spur von Frau Obst am Abzug gibt. Es sind keine weiteren DNA-Spuren und Fingerabdrücke von ihr an der Waffe festgestellt worden, obwohl sie keine Handschuhe hatte, die Flinte nicht im Kartoffelsack transportiert worden ist und die Waffe nicht abgewischt worden ist!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:06
@all

ich denke wir kommen hier dem Geschehen schon sehr nah, nur haben wir damit schon wieder einen ungeklärten Mordfall in Halle.... - schrecklich, wenn ich mir das überlege. Hoffe das STA Mackel sich nicht nur versprochen hat, sondern auch was Brauchbares im Hinterkopf hatte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:19
@conita1946
conita1946 schrieb:Hoffe das STA Mackel sich nicht nur versprochen hat, sondern auch was Brauchbares im Hinterkopf hatte.
Und sollte es so sein, sich das auch schnell eingesteht und weiter ermittelt... denke das wäre nicht ganz einfach, im Moment scheint er mit Herrn Obst sehr sicher.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:19
Granola schrieb:Ja genau die Schnüffelspur der Suchhunde.
Denn wenn sie sich zu Fuß auf den Weg in den Wald gemacht hätte, so würde ja diese Spur weitergehen, die die Hunde hätten erschnüffeln können. Denn die war noch sehr frisch. Das war aber nicht der Fall,Also endete hier die Spur und sie wurde in einem Auto oder Transporter weggefahren. Demnach wieder ein inditz für MORD und keinen Selbstmord.
Mit der Schnüffelspur stimmt, die Hunde wären dann wohl direkt zum Kammweg, aber da es 10 Tage dauerte hatte die Polizei keinen Schimmer.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:26
obskur schrieb:und lässt sich vorher noch auf das Handy fallen, damit es so aussieht, als sei sie beim Sturz mit dem Rad auf das Handy gefallen und es deshalb kaputt war.
Ist sicher dass es kaputt war, denn es hieß doch man hätte es durch anklingeln gefunden. Da es hieß es hätte unter Laub gelegen liegt es nahe ein Entführer hätte es darunter versteckt oder zumindest bewußt zurückgelassen. Gerade der Komplex Steinhausener Weg spricht für einen deutlich jüngeren Täter als GüObst, ob ein 74-jähriger an Handyortung denkt und die korpulente GO schnell in einen PKW verfrachten kann ist mehr als fraglich.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:29
Ich hatte es so verstanden, dass es, sagen wir besser beschädigt war, letztendlich aber noch funktionierte. Mit kaputt hab ich mich falsch ausgedrückt.


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:30
@clubmaster
clubmaster schrieb:......schnell in einen PKW verfrachten kann ist mehr als fraglich.
Und dazu noch die zentrale aller Fragen: in welchen PKW?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:43
clubmaster schrieb:Ich habe mich mit dem Fall NG nicht weiter beschäftigt aber wäre es nicht möglich dass man NG für GO gehalten hat und beim ersten mal sozusagen "danebenlag"?
@clubmaster
wenn ich diese Spekulation kurz aufnehme, fällt mir ein wichtiger Grund ein, warum es kein "Verwechseln" war: die Begehung der Tat. Ausführungen zu GO erspare ich mir.
Bei NG
*Fesseln mit Kabelbinder (2 davon vorher zur Acht verbunden)
*mit Panzertape verklebte (sogar umwickelte!) Augen- und Mundpartie
*mehrere letztlich tödliche Messerstiche
*eventuell längeres Festhalten (Stunden oder auch Tage möglich, zur Ablagezeit und Todeszeitpunkt gibt es nur wahrscheinliche, keine gesicherten Erkenntnisse
*Tötung in einem umschlossenen Raum
*Verbringen und Verstecken des Fahrrades
*Transport der Leiche in einem Fahrzeug (da Fundort nicht gleich Tatort)
*Benutzen von Werkzeug zum Verscharren der Leiche


das sind solch gravierende Unterschiede, dass man nicht von einem Serientäter ausgehen kann.
Es sei denn....
Dann wusste GO etwas zuviel.
einen Auftragsmörder für Hausfrauen und Mütter denke ich können wir alles ausschließen, oder besteht dazu Diskussionsbedarf?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:45
@hubertzle
gute Beiträge, danke


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:53
@clubmaster
clubmaster schrieb: Eins muß klar sein, spätestens nach Auffinden der GO würde man an GüObst als Jäger herantreten und nachbohren, er scheint darauf aber in keiner Weise vorbereitet gewesen zu sein.
2 Argumentationsfehler:
*sofort als klar war, dass GO wohl nicht freiwillig ihr Rad mitten auf dem Weg mit restlichen Zeitungen in den Taschen verlies, musste die Polizei im Haus GüO wegen registriertem Waffenbesitz bei ihm nachschauen nach allen (bekannten) Waffen
*er war vorbereitet und hat die erwachsenen Kinder zur Lüge angestiftet, bevor die Polizei ins Haus kam


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 22:57
PaulVitti schrieb:Und dazu noch die zentrale aller Fragen: in welchen PKW?
Wenn GüO nicht der Täter ist dann natürlich der PKW eines bisher unbekannten Dritten.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:03
@obskur
obskur schrieb:viele meiner Meinung nach wichtige Zeugen und Sachverständige und es kam nichts eindeutiges bei raus, eher noch mehr Verwirrung.
dagegen wende ich ein, dass sehr wohl wichtige Aussagen der Sachverständigen getätigt wurden
das Gericht wird die Aussagen der Sachverständigen ganz klar auslegen: kein Suizid, sondern Tötung durch fremde Hand.
Man muss dazu einfach wissen, wie Gutachter ihre Argumentation aufbauen. Ein Gutachter, der 100% Wahrscheinlichkeit, also Sicherheit angibt, hat seinen Job schlecht gemacht oder war dabei :-( Es gibt in der Forensik keine 100%. Das ist leider so und wird vorzugsweise von Angehörigen, aber auch vielen anderen Laien, falsch ausgelegt.

Mord ist es nur, wenn mindestens ein Mordmerkmal erfüllt ist, deswegen kommt Totschlag eher in Betracht. Als 3. Tötungsart käme theoretisch noch Tötung auf Verlangen in dieser speziellen Situation dazu. Ich kann das gerne erklären, aber nur als pn, weil es hier den Rahmen sprengen würde.
Aber: bei Suizid zahlt die Lebensversicherung
bei Mord nur, wenn der Begünstigte nicht der Täter ist
bei Tötung auf Verlangen nur, wenn der Begünstigte nicht der Täter ist (legt mich darauf nicht fest, ich komme nciht aus der Versicherungsecke)


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:07
dagegen wende ich ein, dass sehr wohl wichtige Aussagen der Sachverständigen getätigt wurden
das Gerciht wird die Aussagen der Sachverständigen ganz klar auslegen: kein Suizid, sondern Tötung durch fremde Hand.
Mord ist es nur, wenn mindestens ein Mordmerkmal erfüllt ist, deswegen kommt Totschlag eher in Betracht. Als 3. Tötungsart käme theoretisch noch Tötung auf Verlangen in dieser speziellen Situation dazu. Ich kann das gerne erklären, aber nur als pn, weil es hier den Rahmen sprengen würde.
Aber: bei Suizid zahlt die Lebensversicherung
bei Mord nur, wenn der Begünstigte nicht der Täter ist
bei Tötung auf Verlangen nur, wenn der Begünstigte nicht der Täter ist (legt mich darauf nicht fest, ich komme nciht aus der Versicherungsecke)
Bis auf eine Tatausführung durch einen unbekannten Dritten fällt mir eigentlich kein einziges der genannten Szenarien ein, die ausgerechnet mit so einem seltsamen Auftakt wie auf dem Steinhausener Weg hätten beginnen müssen.


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:15
@clubmaster
Ich kann dich beruhigen. Da du innerhalb von 26h 57 Beiträge geschrieben hast, habe wohl nicht nur ich begriffen, dass deiner Meinung nach die StA irrt.
Dein Fleiß ehrt dich, aber er wird dir nicht nützen :-)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:30
weiss jemand noch, wo StA Mackel den Fall NG ins Spiel brachte - und kann dazu einen link schicken?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:31
@kevinklein
an dir ist der Menschheit ein Statistiker verloren gegangen :-)

@clubmaster
man kann doch der STA auch selbst zuarbeiten, wenn man von einer unbekannten 3.Person überzeugt ist.
Das Urteil, egal wie es ausfällt, wird im Namen des Volkes ergehen. Das Volk darf sich auch an der Ermittlungsarbeit beteiligen. Man tue sich mit anderen zB in einer BI zusammen und lege stichhaltige Argumente vor, dass die Tat nicht durch den Angeklgten stattgefunden hat. Man kann selbst sogar Zeugen bringen...

Es gibt in der Geschichte immer Fälle, wo Menschen mit genug Eifer auch Entlastendes hätten zusammen tragen können. Manchmal zun sie es hinterher. Das finde ich persönlich wahnsinnig schade, weil die Hürden für WA-verfahren sehr hoch sind.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:32
ein kleines Argument, was nicht unerwähnt bleiben sollte:
GüO war nicht zur Beisetzung seiner Frau, dabei hätte er das beantragen können.


melden
Anzeige
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

20.09.2013 um 23:46
@lawine
lawine schrieb:an dir ist der Menschheit ein Statistiker verloren gegangen :-)
Da fällt mir auf: du hast nur 41 Beiträge in 26h *Augenaufreiß
Was bedeutet das jetzt?
Und was bedeutet es, dass Hr. Obst nicht zur Beerdigung ging?
Fragen über Fragen kurz vor Mitternacht... gute Nacht!


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer259 Beiträge
Anzeigen ausblenden