Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:10
@clubmaster
Können wir uns darauf einigen: Es wurde NOCH kein einziges Kleidungsstück gefunden?


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:12
ich würde vorschlagen das wir fakten basiert hier diskutieren, und nicht mit Spekulationen ins Kraut schießen.
Und ein Fakt ist, das er unbedingt mit den Zug fahren wollte und in Suderburg, oder Unterlüß ausgestiegen sein muss. Er hat das nicht aus Spaß gemacht. Dazu gab es halt einen Grund.
Ob dieser Grund ursächlich mit seinen Tod zu tun hat, währe von der Logik her schlüssig, aber nicht zwingend.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:16
wegen dem rüstig sein ... der täter war 1989 ca. 40 jahre, also jetzt 64 ... ich kenne viele, die in dem alter bei bester gesundheit sind. es könnte ein wilderer oder so sein. er hat 1989 leute erschossen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:20
@nemo62xx
Eine Jägerin hat Hilferuffe gehört,keinen Schuß!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:22
nemo62xx schrieb:wegen dem rüstig sein ... der täter war 1989 ca. 40 jahre, also jetzt 64 ... ich kenne viele, die in dem alter bei bester gesundheit sind. es könnte ein wilderer oder so sein. er hat 1989 leute erschossen
Habe es eben auf wiki nachgelesen, waren Paare betroffen, so wie beim Zodiac Killer in den USA, zudem ist die Ghöde östlich von Uelzen, also ein ganzes Stück weg. Ich glaube daher es gibt zwar gewisse Parallelen, aber keinen Bezug zu dem Fall.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:23
Ich frage mich, was diese Anspielung von @vielefragen aussagen soll.
Was erschien Dir so unlogisch und wie deutest du den letzten Gesichtsausdruck von Anton?

Zusätzlich frage ich mich, was sein Bruder auf seiner HP mit der "schrecklichenGewissheit" meint?

Ich war immer stiller Mitleser auf der HP und bei FB. Komme aus der Nähe von HH und hab darum
Augen und Ohren aufgehalten. Habe bis zuletzt gehofft,die Knochen seien nicht von Anton. Es bedrückt sehr, diese Nachricht und macht mich sehr betroffen. Meine Hochachtung an diese Familie. Sie lieben ihn sehr,das spürt man aus jedem der geschriebenen Sätze.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:24
shortcut schrieb:ich würde vorschlagen das wir fakten basiert hier diskutieren, und nicht mit Spekulationen ins Kraut schießen.
Und ein Fakt ist, das er unbedingt mit den Zug fahren wollte und in Suderburg, oder Unterlüß ausgestiegen sein muss. Er hat das nicht aus Spaß gemacht. Dazu gab es halt einen Grund.
Ob dieser Grund ursächlich mit seinen Tod zu tun hat, währe von der Logik her schlüssig, aber nicht zwingend.
Sehe ich auch so, die Frage wie und warum AK überhaupt in den Wald kam ist wichtig zu klären.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:25
DanaZ schrieb:Können wir uns darauf einigen: Es wurde NOCH kein einziges Kleidungsstück gefunden?
Ja, können wir.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:30
clubmaster schrieb:Sehe ich auch so, die Frage wie und warum AK überhaupt in den Wald kam ist wichtig zu klären.
Warum steigt man aus einen Zug aus, und läuft Kilometerweit in einen Heide und Waldgebiet, obwohl man da fremd ist und sich nicht auskennt.

Nun gut, der Zug in Unterlüß hatte 40 min Aufenthalt wegen einer Panne. Aber deswegen in der Dunkelheit in ein unbekanntes Waldgebiet zu laufen dadran glaub ich nicht.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:37
shortcut schrieb:Warum steigt man aus einen Zug aus, und läuft Kilometerweit in einen Heide und Waldgebiet, obwohl man da fremd ist und sich nicht auskennt.
Mir konnte noch keiner erklären wo der Bahndamm von Unterlüß ist, dort soll der Rucksack gefunden worden sein, das wäre wichtig wie weit weg dies von Unterlüß ist. Scheinbar hat er dort den Zug verlassen, nicht in Suderburg wie auch vermutet. Also wichtig wäre jetzt:

-Wie kam er in den Wald
-Haben die gehörten Schreie etwas mit AK zu tun und könnte man sich evtl. um 1 Tag vertan haben


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:39
Ist es mittlerweile eigentlich gesichert, dass er den Zug mit dem 40min Aufenthalt genommen hat oder ist das noch Spekulation?
Ich hoffe, dass die Polizei, das bekannt gibt, damit ein gezielterer Zeugenaufrauf eingeleitet werden kann.

Besteht eigentlich die Möglichkeit, dass er sich von dem Bargeld (was er ggf. noch dabei hatte) ein Zimmer genommen haben könnte für die Nacht in Uelzen (wenn klar war, dass er den Anschlusszug nicht mehr erreichen konnte - oder kann das ausgeschlossen werden)?

Mein Beileid gilt ebenfalls der Familie.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:40
thumb 2429672Anton Koschuh R.I.P

http://www.bild.me/bild.php?file=2429672Anton_Koschuh_R.I.P.png

Ruhe in Frieden Anton.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:41
vielleicht hat er den zug gar nie betreten und ist die ganze strecke bis zu dem fundort zu fuß marschiert. vielleicht wirklich wegen angst vor einer verfolgung, er war vor hamburg wegen so einer angst zweimal bei der polizei. er ist ein naturmensch, da machen 80 km fußweg nicht viel aus. vielleicht wollte er sich die natur ansehen. gibt es beweise, dass er im zug war?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:41
JinX schrieb:Ist es mittlerweile eigentlich gesichert, dass er den Zug mit dem 40min Aufenthalt genommen hat oder ist das noch Spekulation?
So wie ich das hier gelesen habe gilt dies als gesichert.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:41
Thx @clubmaster


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:42
Sehr wahrscheinlich ist das es Anton in HH.Gesundheitlich schlecht ging(siehe entspechende
Einträge in Max sein Tagebuch)

Fakt ist das Anton nicht in den Flieger wollte.

Fakt ist das Anton den Zug nach Hause wieder verließ.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:43
warum ist das fakt, es gibt keine zeugen, keine kamera, dass er im zug war, oder weiß ich da nicht alles?


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:44
nemo62xx schrieb:vielleicht hat er den zug gar nie betreten und ist die ganze strecke bis zu dem fundort zu fuß marschiert. vielleicht wirklich wegen angst vor einer verfolgung, er war vor hamburg wegen so einer angst zweimal bei der polizei. er ist ein naturmensch, da machen 80 km fußweg nicht viel aus. vielleicht wollte er sich die natur ansehen. gibt es beweise, dass er im zug war?
Er ist mit Sicherheit keine 80 km zu Fuß gelaufen, er scheint aber von Unterlüß eine Strecke zurückgelaufen zu sein bis zum Bahndamm von Unterlüß, warum ist unklar.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:44
woher nimmst du diese sicherheit? für einen stadtmenschen ist das viel, für uns nicht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:45
Rucksack soll in der Nähe von Räber gefunden worden sein. Deswegen scheint mir Suderburg als Ausstiegsort logischer. Also in Suderburg ausgestiegen auf den Weg nach Räber?

Das er wegen einer Zugpanne von Unterlüß so weit zurück ! läuft ist unlogisch. Denn das würde ihn ja keine Vorteile bringen.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:46
den rucksack kann ein mörder dahin gebracht haben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:47
nemo62xx schrieb:den rucksack kann ein mörder dahin gebracht haben.
Die Knochen lagen keine 100 Meter weiter


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:47
Rejana schrieb:Ich frage mich, was diese Anspielung von @vielefragen aussagen soll.
Was erschien Dir so unlogisch und wie deutest du den letzten Gesichtsausdruck von Anton?
das würde mich auch interessieren.


melden
nemo62xx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:48
ich nehme einfach an, dass er nie in dem zug war.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 00:49
@nemo62xx
Fakt das Anton den Zug verließ ,zieh ich zurück,aber doch sehr wahrscheinlich da sein Rucksack und er selber ja an der Bahnstrecke lagen die er im Zug hätte fahren müssen.


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden