Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:49
Es ist ja noch nicht mal gesichert, ob der, der da um Hilfe gerufen haben soll überhaupt Anton war - und die Jägerin hat ja ebenfalls reagiert und die Polizei benachrichtigt, die auch gesucht hat - aber niemanden fand. Somit ist doch hier keiner Seite eine Schuld zuzuschieben, noch von unterlassener Hilfeleistung zu sprechen, noch die ganze Geschichte auch tätsächlich mit dem Verschwinden des Anton Koschuh zu verbinden. Es KANN sein, MUSS aber nicht.

Die Ermittlungen und die Suche laufen noch und somit ist auch nicht bestätigt, dass nichts mehr gefunden wird und es gibt immer noch die Möglichkeit einer natürlichen Todesursache - auch wenn es vielen nicht in den Kram passt.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:50
nach hilfe würde man auch rufen, wenn man verletzt oder krank wäre, kein telefon(netz) hätte und man selbst nicht mehr von ort und stelle kommt.
ich denke, man wird toni schon noch finden, man wird das gebiet in nächster zeit bestimmt noch intensiver durchstreifen, als zuvor.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:51
@Lars01: danke, ich hab die twittermeldung schon gefunden!


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:51
was für ein problem hatte der zug?


melden
melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:54
@kf1801
kf1801 schrieb:Hast du damit irgendwelche Schwierigkeiten?
Schwierigkeiten habe ich vor allem mit deinem Tonfall und damit, dass du andere kritisierst, aber selber um keinen Deut besser zu sein scheinst.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:56
@DanaZ
Das hat gesessen. Ich entschuldige mich in aller Form bei dir und denen, die mit meinem Tonfall Probleme haben.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:56
@kf1801
ok, super Haltung, Respekt!


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 14:57
Vielleicht wäre allgemein ein bisschen mehr Vertrauen in die ermittelnden Beamten ganz gut.
Überlegt mal, was wurde hier gestritten ob die Türen des Zugs während der Fahrt geöffnet werden können und ob ein Zugfahrer vielleicht gar nicht mitbekommen könnte, dass jemand über- oder angefahren wird.
Wie Tonis Bruder dann ausführte im Tagebuch, waren diese seitenlangen Spekulationen hier vollkommen überflüssig, weil der Zugbetreiber eindeutig erklärte, dass beides nicht möglich ist (im Falle der Türöffnung würde ein sehr lautes Signal ertönen).
Gehen wir doch einfach mal davon aus, dass dies der Polizei bekannt war, und dass sie sich viele Fragen, die hier auftauchten, auch schon gestellt hat - nur mit dem Unterschied, dass sie auch schon die Antworten hat, sie uns aber nicht mitteilt, weil sie nicht jeden kleinen Beweis extra in eine Pressemitteilung packen will.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:05
Mein aufrichtiges Beileid an die Familie! Ich hoffe, man kann die Geschehnisse noch rekonstruieren... Mir tut das ganze wirklich so leid :(


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:05
@DanaZ
Es liegt mir fern, hier irgendjemanden zu kränken.

Zu der Bad Bevensen-Frage:
Irgendwer hat sich doch "beklagt", dass wegen der vermeintlichen Hilferufe in/bei Bad Bevensen Suchtrupps, Hubschrauber und dergleichen los geschickt wurden. Bei den von einer Jägerin angeblich wahrgenommenen Hilferufen in Uelzen/Soderburg/Räben (bitte nicht ärgern, aber du weißt schon, in der Gegend, wo man jetzt diese Sachen gefunden hat) wurde nur klein und kurz gesucht.

Ich wollte nur anmerken, dass der Grund für die unterschiedlichen Reaktionen auf die vermeintlichen Hilferufe der gewesen sein könnte, dass eben in der Bad Bevensener Gegend eine Nervenheilanstalt situiert ist, und man sich Gedanken wegen einer/s Insassen/Insassin gemacht hat.

Hat nichts mit der Angelegenheit hier zu tun und ich bin schon wieder still:)))


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:09
@kf1801

Der sich beklagt hat, war der Bruder Max in seinem Tagebuch! Der schildert diesen Fall - wohl aber ohne Hintergrundwissen und natürlich der Enttäuschung, da er annimmt, nach seinem Bruder wäre nicht so aufmerksam gefahndet wurden. Nach Fund des Rucksackes wurde ja eine konkrete Suche eingeleitet - bis dahin war es nur ein Erwachsener, der seitens der Familie vermisst war - aber tatsächlich freiwillig hätte abtauchen können und wollen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:41
@Interested
Danke für diese Information.

Wenn es denn wahr ist, wird es begründet sein, weshalb so unterschiedlich verfahren wurde. Es kann natürlich sein, dass in dem einen Fall begründet vermutet wurde, dass sich jemand in Gefahr befinden könnte. Und im anderen Fall war es lediglich eine Meldung, welche die Jägerin aus Pflichtbewusstsein machte und der dann eben im Rahmen der Vorgehensweise, welche in einem solchen Fall vorgeschrieben ist, nachgegangen wurde.

Ihr seht, ich schreibe in Konjunktionen. Dies soll veranschaulichen, dass ich lediglich vermute, dass es so gewesen sein könnte. Aber es kann auch ganz anders gewesen sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:42
@kf1801
Ich finde die Anmerkung mit der Nervenanstalt doch ganz gut, wenn der Bruder Max das liest, könnte er sich dann auch ein Bild machen, warum die Suche dann evtl. unterschiedlich ablief und die Erklärung ihn dahingehend ein wenig beruhigen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:42
wie kann man einen Tag nach Bekanntgabe, dass Anton Koschuh tatsächlich ums Leben kam, solchen Quatsch schreiben...wie zB er sei nach dem Ticketkauf von Hamburg aus los gelaufen. Manche user leiden wohl unter Mangel an sonstiger Unterhaltung, oder Langeweile, die man sich mittels mysteriöser Spekulationen vertreibt. Und klar, man will der Polizei beim Aufklären helfen....weil man selbst so wichtig ist ähmmm....genommen werden möchte

versteht aber nicht mal einfachste Zusammenhänge, zB wenn die Polizei verlautbaren lässt, es gibt derzeit keinen Hinweis auf ein Gewaltverbrechen heißt es genau das. Das schließt ein Gewaltverbrechen nicht aus. Aus polizeilicher Erfahrung kann man aber schon mal aus dem Fakt, dass das Laptop und die Kamera nicht gestohlen wurden, wesentliche Rückschlüsse ziehen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:47
Zitat aus dem Tagebuch:
Bisher wurden noch keine Hinweise für ein Gewaltverbrechen gefunden, aber die Polizei schließt zum gegenwärtigen zeitpunkt selbst ein Verbrechen nicht mehr aus. Die Suche nach den fehlenden Gegenständen geht weiter.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:48
@obskur
Dankeschön.

Natürlich bringt das seinen Bruder nicht zurück und kann seinen Schmerz auch nicht lindern. Aber es könnte eine Erklärung dafür sein, dass Herr Anton Koschuh seitens der Behörden nicht als "Mensch zweiter Klasse" behandelt wurde.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:51
@obskur
@kf1801

bei der "Nervenheilanstalt" handelt es sich um eine psychosomatische Klinik. Davon gibt es 2 in Bad Bevensen, sowie auch verschiedene Kurkliniken und Krankenhäuser. Bad Bevensen ist eben eine Kurstadt und beherbergt viele (auch alte) Leute mit Handicaps. Dies sollte man im Hintergrund bedenken um verstehen zu können, warum die Polizei nach Hilferufen im Wald dort so intensiv gesucht hat.


melden

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:52
@Axolotl
Sage ich doch:))) Danke für die Aufklärung.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

25.10.2013 um 15:53
Es ist mir wichtig, einmal zu erwähnen, das ein Aussteigen aus einem Zug, der außerplanmäßig hält, weder unbemerkt möglich ist, als auch irgendwie erlaubt ist. das heißt, wenn ein Zug steht, dann steht er und die Fahrgäste sitzen drinne und da sind 40 min zwar "nicht besonders nett" aber absolut aushaltbar. Ich saß mal 2 Std. in einem stehendem Zug, ehe es weiterging.
Wäre gut, wenn darum die Spekulation mit dem Aussteigen aus dem Zug mal aus dem Rennen genommen würde.

Interessant finde ich die Idee, das er sich möglicherweise mit jemandem dort getroffen hat und demzufolge nicht alleine war.

Um diese "Hilferufe" beurteilen zu können, wäre es wichtig, zu wissen, wie oft überhaupt Hilferufe in der Gegend der Polizei gemeldet werden. Dann kann man abschätzen, ob ein Vorkommnis ungewöhnlich ist, oder nicht. Aber solches Wissen hat eh nur die Polizei.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden