weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 03:18
@Sherlox
So ein Biotop kann man sich auch ohne Führung anschauen,die sind ja meist für Laien
gedacht.
Anton hätte keine Erklärungen über die Falter ,ihrem Lebensraum usw. benötigt.


melden
Anzeige
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 03:19
In der Region (Unterlüß/Suderburg) gibt's (laut Webseite unten) im July die größten Niederschläge, demnach könnte morsches Holz durch Regen schwerer werden und runter fallen!
Am 22.Juli 2013 war es aber abends trocken…hm.

http://en.climate-data.org/location/9556/
http://en.climate-data.org/location/211308/


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 03:26
In der Gegend wo Anton starb kammen so viele Dinge zusammen,das man das fast wie
einen Zielort betrachten kann.
Das hat schon fast was Paranormales an sich.
Das kann doch fast alles kein Zufall sein.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 03:37
Interessantes zum Wald in der Region Unterlüß @


Ziemlich viele, engstehende Bäume stehen da.


melden
bura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 03:56
@Sherlox...und so ein Baum oder Ast ist auf den Anton gefallen,als er nachts aus dem Zug stieg um seine Falter zu suchen...Versucht doch mal mehr einfacher zu denken,als Wahrscheinlichkeiten die 1:50 Millionen stehen ins Spiel zu bringen.Das mit der Faltertagung scheint mir interessant,eventuell gibt es da einen Zusammenhang.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 03:58
Die Hamburger Morgenpost schreibt
Noch ist unklar ,wie der Mann umkamm.
Weder ein Gewaltverbrechen noch ein Unfall oder Suizid werden ausgeschlossen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 04:12
Natürlich kann man nichts ausschließen da bisher kaum was von Anton gefunden wurde. Erst wenn man die restlichen Knochen findet, kann man vielleicht zumindest rausfinden woran er verstorben ist.

Und was er dort gemacht hat ist auch pure Spekulation. Nur weil man selbst etwas nicht machen würde bedeutet es nicht das es alle nicht machen würden. Gott sei Dank sind wir Menschen ja ziemlich verschieden.


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 04:24
"Toni unterhielt sich per SMS mit einem seiner Kumpel, am 22.Juli von Hamburg aus. Seine letzten Worte aus Hamburg: "Bin noch am Bahnhof".... "In Hamburg". Danach blieben alle weiteren Kontaktversuche ergebnislos."

http://www.koschuh.com/privat/sms.PNG

Ab da kann alles Mögliche passiert sein. Es gibt noch nicht mal handfeste Beweise noch Zeugen die bestätigen daß Anton überhaupt in einen Zug gestiegen ist, und wenn ja in welchen?


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 04:26
@Zfaktor
Dann hoffen wir mal, das trotz Wettervorhersage die Suche zum Erfolg führt. Da können sich die Beamten auch gleich mal beim Biotop umsehen. Ein Schädel verwittert nicht so schnell, wenigstens der muss doch irgendwo zu finden sein...


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 04:36
"Einen Monat nach dem Fund einer Mumie auf einem Dachboden in Niedersachsen haben Untersuchungen ergeben, dass sie einen menschlichen Schädel enthält. Das hätten Röntgenuntersuchungen gezeigt, sagte Polizeisprecher Frank Bavendiek."

03. September 2013
http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Mumie-vom-Dachboden-echter-Schaedel-mit-Plastik-Knochen-id27138852.html

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Mumienfund-von-Dachboden-enthaelt-menschlichen-Schaedel-id26852826.html


melden
Sherlox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 04:43
Die Polizei habe noch keine Ermittlungen aufgenommen. «Wir warten ab, bis wir wissen, wie alt die Knochen sind. Wenn sie mehrere hundert Jahre alt sind, bleibt es eine Mumie und es wird nicht ermittelt.»

Beitrag von Sherlox, Seite 161


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 07:08
@Sherlox

Das ist jetzt nicht dein ernst oder?


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 08:06
ich habe hier mal eine wandermap von der strecke
http://www.wandermap.net/en/route/126790-unterluss-suderburg/#/z11/52.86871,10.44937/terrain


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 08:21
Ich bin bisher nur stiller Mitleser gewesen, muss mich aber jetzt mal kurz zu Wort melden und zwar bzgl. Speicherkarte des Fotoapparates
- Vielleicht steckt diese im Laptop, weil Toni im Zug die Fotos auf den Laptop überspielen wollte und nicht mehr heraus genommen hat.... aus was für einem Grund auch immer.

bzgl. Ausstieg aus dem Zug:
vielleicht hat jemand seinen Rucksack gestohlen während des Zwangsaufenthaltes im Bahnhof, Toni hat das bemerkt und ist dem Dieb nachgelaufen....

Lg
Delaluna


melden
Dino100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 08:23
Gute Theorie Delaluna


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 08:54
Von Unterlüß bis zum Fundort des Rucksacks sind es entlang der Bahnstrecke cirka 8 km.
Ich schätze in der Dunkelheit im unbekannten läuft ein Mensch so 5 - 10 km/h
Bis Suderburg 13 km, bis Uelzen cirka 24 km.
Wenn er nach Suderburg Bahnhof wollte, währe er auch nicht schneller weggekommen. Da hält nur der Metronom.
Wenn er nach Uelzen wollte, währe er auch nicht schneller weggekommen.
Da hätte er den nächsten IC nehmen können oder den nächsten Metronom.

Der nächtse IC fährt da um 23.03 und um 4.35 Uhr.

Metronom ab uelzen 21.28 Uhr , 22.17 Uhr, 23.03 Uhr, 4.13 Uhr

Der ICE hält nicht in Uelzen, der fährt durch

So, und nu kann sich da jeder seine Gedanken drüber machen, welchen Sinn es hätte, zurück zu laufen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 09:21
es ergibt alles irgendwie keinen sinn. aber irgendwie und irgendwann muss toni ja dorthin gekommen sein? wann war die abfahrt des pannenzuges in hamburg? um 23.19 stand er jedenfalls in unterlüß.
hätte die zugfahrt tagsüber stattgefunden, wäre sein aussteigen ja viel nachvollziehbarer, da ja die gegend dort für ihn wirklich sehr interessant gewesen sein muss.
möglicherweise ist er doch erst am nächsten tag losgefahren?!


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 09:23
zur Theorie Diebstahl: Dafür gibt es die Notbremse, Alarmknopf, in jeden Abteil. Für mich nicht nachvollziehbar.
Zur Jägerin: sollte sie doch die Rufe von ca.1,5km entfernt gehört haben. Hab ich noch keinen Jäger/in gesehen, die sich nicht selber auf die Suche gemacht hätten. Wieso sie nicht?


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 09:26
Die Jägerin hat sofort die Polizei alarmiert. Vielleicht hat sie auch in der unmittelbaren Umgebung Ausschau gehalten. Das wissen wir nicht.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 09:26
@chey: an diebstahl glaube ich auch nicht. zuerst wird einem der rucksack gestohlen & dann stirbt man auch noch an .... ?!
vielleicht, weils ne jägerIN war ;-)


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden