Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:02
Lt. Internet gibt es in Suderburg ein Taxiunternehmen, welches rund um die Uhr erreichbar ist.
Wenn Anton unbedingt weiter wollte, weil die unbestimmte Wartezeit unerträglich war, wäre es möglich gewesen, dass er nach Suderburg zurück wollte, um sich dort per Taxi nach Uelzen fahren zu lassen, um dann von dort aus weiter die Heimreise anzutreten ? Ich weiß jetzt aber nicht, welcher Zug von da aus um wieviel Uhr weitergefahren wäre. Vielleicht hat er ja darüber mit einem Schaffner gesprochen ?


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:06
@Interested
So deute ich das Tagebuch von Max aber nicht.
Sicher belegt wurde (von mehreren Personen) das Toni sich auffällig benommen hat. SO wie man ihn eben nicht kannte. Deshalb ist der GP auch zur Polizei gegangen.
Dieses "Benehmen" muss einen Grund haben.

Krankheit (psychischer Natur) oder reelle Probleme/Stress/Bedrohung


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:07
Puh, hier ist ja einiges an Theorien zusammen gekommen.

Bedenklich finde ich, wie häufig Fakten verfälscht und dann falsch aufgegriffen werden, evtl wäre hier schon vor langer Zeit ein Faktenthread oder ein Fakten-Wiki sinnvoll gewesen....

Ich verstehe, dass viele dazu neigen, sich die wildesten Theorien vorzustellen, ist es ja auch eine Form des Umgangs mit dem Ende der Geschichte. Ich glaube nach wir vor daran, dass AK in dem Pannenzug saß, den Zug verließ und zu Fuß ging - dabei verunfallte er in irgendeiner Form, was sich sicher in den nächsten Tagen klären wird.

Auf viele der Aussagen würde ich ehrlich gesagt nicht viel geben, exemplarisch mal herausgegriffen: "AK klang am Telefon, als würde er kurz vor einem medizinischen Notfall stehen." Diese Aussage würde getätigt, nachdem die Abgängigkeit bekannt war. Wenn ich versuche, mich in den Gesprächspartner hineinzuversetzen, wie soll das abgelaufen sein? Würde mich ein Freund von einem Bahnhof aus anrufen und bspw über körperliche Beschwerden klagen, die auf einen nahenden Notfall hinweisen - würde ich das erkennen? Ich bin kein Mediziner, daher: Nein, ich denke nicht, es sei denn, es ist wirklich gravierend - dann würde ich die Person doch am Telefon nötigen, sich in Behandlung zu begeben oder, wenn ich um den Aufenthaltsort weiß, dort die Polizei/Notrettung einschalten, engste Angehörige kontaktieren usw. Im Nachhinein einen medizinischen Notfall zu vermuten, halte ich nicht für möglich. Man kann diese Situation hinterher nicht mehr logisch aufschlüsseln, daher finde ich das keine guten oder hilfreichen Ansatzpunkte.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:08
@Sören1989
In jedem Ort ist es möglich nachts ein Taxi zu bekommen.
Außerdem bezweifele ich das Anton als Österreicher über Insider Taxiunternehmen in D Bescheid wusste , in Orten, wo der Zug in der Nähe außerplanmäßig hält.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:08
Hier mal ein Video vom Bahnhof Unterlüß. Gibt auch noch mehr davon vom gleichen Ersteller. Auf diesem hier sieht man gut , dass die Bahnsteige einfach am Ende in das Gelände zwischen den Gleisen übergehen und nicht irgendwie gesichert sind. Dort könnte man leicht herunterspringen (z.B. in einer Fluchtsituation). Und im Dunkeln würde davon ggf. nicht einmal jemand etwas bemerken.
Herausgefunden habe ich inzwischen auch, dass man den Bahnsteig (Zug kam auf Gleis 6 an) durch die Unterführung sowohl in Richtung Stadt als auch in Richtung Wald (Weyhäuser Straße) verlassen kann.



melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:09
Nach heutigem Fahrplan (das dürfte noch derselbe sein, wie im Sommer):

Könnte AK schon gegen 19.00 Uhr (Metronom) in den Zug gestiegen sein oder auch etwas später (IC).
Um 1 Stunde später auszusteigen, dort spazieren zu gehen (wunderschöne Gegend, Schmetterlingsthematik, Moor) und 2 Stunden später in den letztmöglichen Zug Richtung Hannover wieder einzusteigen. Sofern er mit einem Nachtzug von Hannover bzw. Hildesheim noch weiter wollte.

Das wäre für mich auch vorstellbar. Wenn ich eine Gegend besonders mag und diese auf dem Rückweg liegt, dass ich da von 20 bis 22 Uhr noch einen Spaziergang mache.

Naja, die Spekuliererei bringt nichts, die Bahn soll die Zugverbindung recherchieren.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:10
.....NICHT Bescheid wusste ......


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:13
Tonis Auto wurde am Flughafen beschädigt(Platter Reifen und Spiegel abgebrochen).Vielleicht hat auch dies mit der Tat zu tun.Oder purer Zufall? Ich finde es komisch


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:14
fakt ist ja, der rucksack und die restlichen fundstücke wurden an einer bestimmten stelle, scheinbar auch noch ziemlich nah beieinander, aufgefunden. bis auf ein paar dinge - zufällig jene, die man eher am/auf dem körper trägt (kleidung, brille, geldtasche, ticket und speicherkarte in der geldtasche?, schlüssel) - ist eigentlich alles vorhanden.
Das ist durchaus eine Überlegung wert. Man kann sagen dass alles gefunden wurde was nicht direkt am Körper anlag.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:15
@Sören1989
Hatten wir hier auch schon mal. Er hätte mit dem Taxi nach Celle fahren müssen, dann hätte er eventuell seinen Zug noch bekommen können.
Da aber ja wahrscheinlich nicht sofort feststand, wie lange die Verspätung dauerte und Toni sicher auch eine Weile gebraucht hätte um sich das Taxi zu organisieren und sich über die Möglichkeit des Zuges von Celle aus zu informieren etc., hätte dann wahrscheinlich auch ein Taxi nach Celle keinen Sinn mehr gemacht.

Celle Mo, 28.10.13 ab 23:08
Lehrte Mo, 28.10.13 an 23:31 11

Umsteigezeit 20 Min.

Lehrte Mo, 28.10.13 ab 23:51
Hildesheim Hbf Di, 29.10.13 an 00:13

Um 0.19 fuhr der CNL Richtung München aus Hildesheim ab.

@Sillyrama
Bevor du dich da weiter versteigst: Die Fahrkarte wurde 20.18 in Hamburg gekauft.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:16
Meine persönliche Nachricht an Toni: Du kannst unbesorgt nach Hause kommen. Du musst Dich vor niemandem rechtfertigen. Du bist niemandem eine Erklärung schuldig. Wenn Du es gerne möchtest, dann kannst Du Deinen Beruf sofort wieder ausüben. Bisher haben alle Deine Projektpartner volle Unterstützung signalisert. Dein Freundeskreis kann es kaum erwarten Dich wiederzusehen. Wir alle und Deine Familie wären über jedes Lebenszeichen unendlich froh, wir können es kaum erwarten Dich wieder in die Arme zu schließen. Wenn Du für die Zukunft andere Pläne hast: Gib uns bescheid, wir unterstützen Dich dabei.


Oder er schämt/ärgert sich für die ungewollte Medienpräsenz, und hat deswegen Angst sich zu melden. Oder er kann sich nicht melden, weil er in einer Notlage ist.

Das haben mehrere Personen direkt mitgehört. Bereits am frühen Nachmittag war davon die Rede. Und alle haben auf ihn eingeredet, er solle doch das Flugzeug nehmen. Zu diesem Zeitpunkt war Toni bereits "psychisch angeschlagen", wie Augenzeugen und Gesprächspartner später schildern. Vielleicht erste Anzeichen von einem Burnout. Oder ein sich abzeichnender medizinischer Notfall. Oder er wurde zuvor telefonisch bedroht.

Toni war vor Hamburg physisch und psychisch gesund. Meiner Einschätzung nach gab es in den Wochen vor Hamburg keine Anzeichen für irgendeine Erkrankung.

http://www.koschuh.com/privat/privat.htm

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Sein Bruder spricht ihn im Tagebuch mehrmals persönlich an!


Das sind für mich alles widersprüchliche Aussagen, daher fällt es mir auch sehr schwer, nur eine einzige plausible Möglichkeit in Betracht zu ziehen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:18
@CauseAndEffect: Danke! Nee, dann kann man das wohl verwerfen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:22
@Interested: Max versuchte eine Erklärung zu finden, hatte von Anfang an das Gefühl, dass etwas nicht stimmen kann, wollte Anton aber nicht durch die riesige Welle/Suchaktion/Medienaufruf total verärgern. Ich finde es völlig nachvollziehbar, dass Max alles zu thematisieren versucht.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:22
suderburg/unterlüß sagt ja jetzt eigentlich genau gar nix über den bereich aus, oder? ich würde darunter verstehen, dass es sich um irgendeinen bereich? zw. suderburg und unterlüß handelt. und räber befindet sich ja auch da drinnen.
War fehlerhafte Presseberichterstattung, der genaue Ort ist jetzt bekannt, er liegt etwa 500 Meter westlich von Räber.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:26
@Minderella

danke für deinen sinnvollen Beitrag...


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:26
@Sillyrama

Das ist mir schon alles klar. Dennoch ist und bleibt es ein Widerspruch! Einmal weiß die Familie nix von einer Erkrankung, andererseits drängt sie nach Erklärungen um den Gesundheitszustand und macht diese für die Abgängigkeit verantwortlich.

Daher kann sein Tod was mit dem Gesundheitszustand zu tun haben. Ohne Mörder in der Nacht!


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:28
@Interested
Naja, er spricht ihn persönlich an, eben weil sie nicht direkt von dem schlimmsten ausgehen.
Da klammert man sich gerne erstmal an den Gedanken er wäre tatsächlich freiwillig weg. Und sucht natürlich dafür auch Erklärungen , warum und weshalb.....
Da wird ihm natürlich jede denkbare Tür geöffnet damit er wieder nach Hause kommt .


Wir werden hier niemals die Lösung des Falls finden, das weiss glaub ich jeder hier.
Und für die Angehörigen hoffe ich einfach eine schnellstmögliche Antwort seitens der Polizei.....wenn dies überhaupt möglich ist.

Max hat selber den extrem öffentlichen Weg gewählt....anscheinend ist das seine Art der Verarbeitung.
Deshalb finde ich die Spekulationen hier im Forum auch nicht wirklich schlimm. Er KANN, muss aber nicht hier lesen. Verdächtigungen einzelner Personen ( wie im Fall Maddie) finde ich da schon grenzwertiger.

Immer wenn ein Tod ungeklärt ist, ist es der natürliche Trieb eines Angehörigen die Ursache doch noch rauszukriegen.......

Wir werden dies hier nicht tun, aber eventuell gibt es Denkansätze, die die lesende Familie hier auch rausziehen kann. Vielleicht.....


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:30
@clubmaster
Woher weisst du das? Quelle?


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:34
@ an all

Ich habe jetzt Max Tagebuch nachgeprüft und musste feststellen, dass die Info über die telefonische Kontaktnahme des Bruders zur Polizei in Hamburg oder Graz (das wollte ich ja recherchieren) nicht mehr zu finden ist.
Für den Fall, dass ich nichts übersehen habe: Das finde ich schon sehr bedenkenswert.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 12:38
@Marita
Ich meine das dort nie gelesen zu haben. (Allerdings hab ich das Tagebuch auch erst viel später, erst vor Kurzem gelesen und vorher nur hier. Vielleicht wäre es klug, mal hier die Anfänge zu lesen, wer dazu die Muße hat...).


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden