weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:19
Ich bleibe dabei das ich es sehr unrealistisch finde das Toni sich spontan entscheidet (spät abends) den Zug zu verlassen und zu Fuß weiterzugehen. Oder sich spontan überlegt Nachts irgendwelche Falter zu erforschen.
---auch wenn das Gebiet dort dieses anbietet---

Tatsache ist, dass er sich sehr spontan entschlossen hat den bezahlten Flug zu kenzeln.
Das macht man nicht einfach so.....

Wenn man seinen von mehreren Personen beschriebenen Gemütszustand berücksichtig, macht es erst recht keinen Sinn.

Auch eine plötzliche Erkrankung schließe ich aus......, den er hatte VOR der Hamburg fahrt schon geäußert das er mit einem unguten Gefühl fährt.

Ich denke der Schlüssel liegt in Hamburg.
Wer war zu dieser Zeit noch in Hamburg ? Ich denke da an Personen die Toni nicht wirklich positiv gesonnen waren/sind. Das könnten Geschäftspartner sein, die mit Toni aneinander geraten sind (Neid,Konkurrenz o.ä)
Oder im privaten Umfeld ( Eifersucht, Rache oder was auch immer)

Während des HH Aufenthaltes wurde die Situation für Toni bedrohlicher......er suchte zweimal die Polizei auf.
Frage hierzu: mit welcher Begründung genau und WARUM nahmen die Beamten dies anscheinend nicht wirklich ernst ? Oder stimmt diese Behauptung womöglich garnicht ?!?

Falls doch, entschloss er sich vielleicht die Dinge zu regeln, oder zu klären.....deshalb die Entscheidung doch nicht zu fliegen. Seinem GP sagte er nix, weil die Angelegenheit vllt nicht jeden was angehen sollte, oder sie war ihm so unangenehm, dass er das alleine und geheim klären will ( da würden mir auch mögliche Gründe einfallen).
Wenn ihn diese Gesamtsituation so belastet hat, erklärt das auch seinen leicht verwirrten Zustand .

Vllt. fand dieses Treffen schon am Bahnhof statt ( in den Stunden wo man auch nicht weiß was er gemacht hat)!
Oder er ist auf der Zugstrecke ausgestiegen um sich dort ( Uelzen) mit besagter Person zu treffen ?

Den weiteren Verlauf kann man in tausend Möglichkeiten weiter spinnen.....


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:21
@Tyson1511

Zum 1000. Mal - er ging in Graz zur Polizei und nicht in Hamburg!!!


melden
Dino100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:21
Richtig schwarzbunt


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:23
@Interested
Ja, ich wundere mich auch, dass man noch nichts von einer Befragung des Schaffners gehört hat. Mir erscheint es sehr wahrscheinlich, dass man, wenn man eine weite Reise mit mehrmaligem Umsteigen macht, dass man bei einer Verspätung zuerst den Schaffner befragt, wie lange diese Verspätung wohl dauern wird, und ob man die Anschlusszüge noch bekommt bzw. wie man sonst noch weiterreisen könnte, falls man den Anschluss verpassen sollte. Der Schaffner müsste sich doch an eine solche Begebenheit erinnern, die so ja auch bei der Bahn nicht täglich vorkommt. (nachts, auf einem Bahnhof in der Pampa, mit einem Fahrgast, der nach Wien möchte.. irgendwas muss da doch hängenbleiben..)


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:25
Tyson1511 schrieb:Vllt. fand dieses Treffen schon am Bahnhof statt ( in den Stunden wo man auch nicht weiß was er gemacht hat)!
Oder er ist auf der Zugstrecke ausgestiegen um sich dort ( Uelzen) mit besagter Person zu treffen ?
Das währe für mich die einzigste logische Erklärung die mir einfällt dazu.
Es ist ja auch nicht gesichert das er in Unterlüß ausgestiegen ist, ebenso kann er ja auch schon in Suderburg ausgestiegen sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:27
@CauseAndEffect

Ja - gibt ja vielleicht auch noch Aufschluss diese Geschichte, weil man u.U. den Schaffner ausfindig machen kann, der sich aber nicht an Toni...als dieser noch vermisst wurde erinnert hat. Jetzt wird die Polizei vielleicht genau das Personal aus dem Pannenzug befragen und der Sache auf den Grund gehen.

Wahnsinniger Zufall wäre das aber, dass Toni, der zufällig 3 Tage in Hamburg war, ein Treffen in der Auffindegegend hatte und durch den Umstand einer Zugpanne auch tatsächlich dort ausstieg. Das ist doch alles ziemlich weit hergeholt.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:29
@Interested
Und ? Was ändert das jetzt ?
Auch wenn er zuhause zur Polizei ging , stellt sich Frage WARUM!
Und es unterstreicht die These, das er NICHT plötzlich eine schwere Psychose erlitten hat.
Ich denke da können seine engsten Angehörigen das am besten einschätzen....und sein Bruder schreibt, das er VOR der Fahrt gesund war !!!


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:31
@schwarzbunt
Ganz genau. Er kann auf dieser gesamten Strecke irgendwo ausgestiegen sein. Oder er ist in Hamburg garnicht eingestiegen , sondern jemand hat ihn mit dem PKW mitgenommen, und er wollte dort irgendwo zusteigen......nachdem vllt. dieses klärende Gespräch geführt wurde ( theoretisch)


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:34
@Tyson1511

Es ändert Deinen gesamten Denkansatz - den Du jetzt (einfach egal) mal wieder auslagerst nach Graz und trotzdem an der Theorie festhälst.

Ganz ehrlich, Max weiß gar nichts diesbezüglich. Er zerbricht an der Ungewissheit, was mit seinem Bruder geschah.

Dazu musst Du nur das Tagebuch lesen - da wird auf die BurnOut Theorie eingegangen, dann wird der psych. Umstand verstärkt dargestellt durch den Geschäftspartner und einen Freund, mit dem es ein Telefonat gegeben hat, dann wird die Frau ins Spiel gebracht, dann das offizielle Dokument, welches auf eine Bedrohung hinwies, dann der Göhrde-Mörder usw.

Das zeigt glaub ich ganz gut, dass der arme Max auch nur Antworten sucht -und eben nichts weiß!

Er beantwortet den Fragenkatalog: Keine käufliche Liebe, keine Verbindung zu Homosexuellenkreisen...es wurde also in alle Richtungen spekuliert - aber der Wahrheit ist man noch nicht näher gekommen!

Ich mache seinem Bruder aber keinen Vorwurf -natürlich möchte er wissen, was mit seinem Bruder geschah, um zu verstehen, um zu trauern und um damit abschließen zu können!


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:36
@Interested
Von wo hast Du das her, dass Toni schon in Graz zur Polizei ging? Also, ich habe es jetzt nicht mehr gefunden, aber ich glaube mich erinnern zu können, dass er erstens nicht zur Polizei ging, sondern mit dieser telefoniert hatte und zweitens dachte ich auch immer gelesen zu haben, dass die Anrufe bei der Polizei während seines Aufenthaltes in Hamburg gewesen seien.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:36
@Tyson1511
In diese Richtung denke ich auch!
Jemand aus dem nahen Umfeld


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:38
@Marita

Aus dem Tagebuch und dann musst Du den Thread von Anfang an lesen! Da stehen chronologisch alle Denkansätze und Umstände, die auch der Bruder aufgegriffen hat.

Wir verrennen uns hier alle in eine Sache, die es so nie gegeben haben muss.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:39
naja, Anton war um 18:38 Uhr am Hamburger Bahnhof und führte das Telefonat. Auch wenn die nächste Zugverbindung Richtung Wien/Graz erst später ging, könnte es evtl. auch mgl. sein, dass Anton erstmal vorfuhr, weil er von Hamburg genug hatte und die Gegend um Uelzen recht schön ist, um dort auf einen Anschlusszug zu warten??? (noch eine Runde dort spazieren zu gehen)

Von Hamburg nach Uelzen fährt man eine Stunde, in die anderen Ortschaften dort, sicher nicht viel länger/kürzer. Dh so spät nachts muss es auch wieder nicht gewesen sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:42
@Interested
Das die Familie sich an jeden Strohhalm klammert ist wohl nur verständlich.
Und glaube mir, ich habe das Tagebuch gelesen, mehrmals.

Meine Theorie ist nur eine von tausend Möglichkeiten !!!
So wie Deine Überlegungen auch.

Aber den Menschen Anton, können nunmal nur seine Angehörigen am besten einschätzen.
Und im Tagebuch lese ich NIX davon das Toni unzuverlässig (spontane Verlängerung seines Fernbleibens, spontane Falterausstellung Besichtigung oder ähnliches) ist.
Auch den spontanen Suizid schließt die Familie aus. Auch Erkrankungen .....

Burn Out aber kann durch meinen o.g Stress entstehen......


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:43
@Tyson1511 Ich glaube, Interested ist Dich deshalb so angegangen, weil sich solche Aussagen verselbständigen. Erst heißt es, AK hatte im Vorfeld mit der Polizei Kontakt aufgenommen, nun plötzlich suchte er sogar in Hamburg die Polizei auf... etc.
Die Verben machen manchmal was Neues drauss. Soviel ich weiß, ist die Sache sowieso sehr ungesichert.
Ich hab gestern auch gestaunt, als hier Jemand von einem Telefonnat berichtete, wo AK über die Bedrohung gesprochen hat...


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:47
@Sillyrama
Das ist schon klar, aber dann ist es genauso unsinnig seitenlang darüber zu spekulieren das er während der Zugpanne dort ausgestiegen ist um zu Fuß weiter zu gehen und dann von einem Zug erfasst wurde.

Denn was Toni tatsächlich gemacht hat, weiß von uns hier niemand !!!

Denkbar ist vieles, und die Angehörigen können(müssen aber nicht) hier oder woanders mitlesen und sich eventuell was passendes raus holen um in die eine oder andere Richtung zu überlegen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:47
@Tyson1511

Weißt Du, was mich am meisten wundert? Dafür, dass der Toni so ein Familienmensch war, es ihm ja scheinbar nicht gut ging...(BurnOut-Theorie des Bruders, Aussagen des Geschäftspartners) hat er ja scheinbar seine Familie NICHT informiert! Weder über seinen Gesundheitszustand, noch die Art der Bedrohung, noch welcher Natur die Bekanntschaft zu der Frau war, noch die Änderung der Rückfahrt - also Zug statt Flieger, noch überhaupt irgendetwas.

Das stimmt mich persönlich nachdenklich und daher KANN die Familie nicht alles wissen, was und wie es um Toni stand.

Es war kein Angriff auf Dich, es ging nur darum, dass jemand etwas falsch verstanden hat, wie z.B. Du mit der Polizei in Hamburg und schon wird in eine falsche Richtung spekuliert. Der Geschäftspartner ging zur Polizei in Hamburg! - und da müsste konkret geklärt werden, warum er die Veranlassung sah - die Polizei zu informieren!


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:53
@Interested
Laut Tagebuch kontaktierte Toni aber auch die Polizei ( von mir auch eben noch zuhause)!

Mich erstaunt nur, dass er dort ja irgendwas gesagt haben muss......, aber Max geht in dem Tagebuch nie mehr darauf ein.
Womöglich weil es eben ermittlungs relevant ist oder weil die Beamten Toni nicht ernst genommen haben, oder weil es nicht stimmt (im Nachhinein)!

Sollte er persönliche Probleme , egal welcher Natur , gehabt haben.....oder geschäftliche, kann es sein das er seinem Umfeld bewusst darüber im unklaren gelassen hat. Weil er vielleicht niemanden da mit reinziehen möchte, weil er jemanden schützen wollte oder weil ihm die Sache SO unangenehm war, dass es ihm peinlich wäre darüber zu sprechen.
Vielleicht wollte er es alleine klären und aus der Welt schaffen, ohne da jemanden Nahes mit zu belasten


melden
Marita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:54
@Interested
Ich hab es auch aus dem Tagebuch des Bruders. Ich habe schon mehrmals hier im Thread gelesen, dass Toni schon in Graz bei der Polizei angerufen hätte. Und jedesmal hab ich mich darüber geärgert, weil ich mir doch ganz sicher war gelesen zu haben, dass er während seines Aufenthaltes in Hamburg zweimal die Polizei kontaktiert hatte.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.10.2013 um 11:57
Tyson1511 schrieb:Sollte er persönliche Probleme , egal welcher Natur , gehabt haben.....oder geschäftliche, kann es sein das er seinem Umfeld bewusst darüber im unklaren gelassen hat. Weil er vielleicht niemanden da mit reinziehen möchte, weil er jemanden schützen wollte oder weil ihm die Sache SO unangenehm war, dass es ihm peinlich wäre darüber zu sprechen.
Vielleicht wollte er es alleine klären und aus der Welt schaffen, ohne da jemanden Nahes mit zu belasten
Selbstverständlich und völlig legitim. Zeigt aber eben genau das, dass die Familie eben nicht so sicher alle Fragen beantworten und somit Dinge ausschließen kann.

Es wurde im Tagebuch etliches angedeutet und etliches nicht weiter vertieft, mit dem Ansinnen Anton damit nicht schaden zu wollen, alles publik zu machen, wenn er wieder nach Hause kommt -um einen einfachen Neuanfang zu haben! Das ist doch ein klares Indiz, dass die Familie den Gesundheitszustand sehr wohl etwas kannte, der scheinbar nicht nur stressbedingt war - aber eben nicht öffentlich diskutiert haben wollte, um Toni nach seiner Rückkehr nicht negativ zu belasten. Somit kann meiner Meinung nach, nix ausgeschlossen werden und keine Aussage ist überhaupt verlässlich zu werten.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden