weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 11:50
irgendwo werden noch teile zu finden sein davon bin ich fest überzeugt... es stand ja in der zeitung dass demnächst nochmal ne grosse suche angesetzt ist ich bin sicher es wird noch einiges auftauchen evt. bisschen weiter weg daher noch nicht gefunden... evtl wurde ja auch ein grosser teil des körpers mitgeschliffen das an der gesuchten stelle kaum blutspuren waren...

will hier aus pietätsgründen auch nicht ins detail gehen.. ich bin fest von meiner theorie überzeugt....

ps: da ich viel zug fahre wollt ich nur mitteilen dass oftmals alte ir wagen eingesetzt werden wo man in der tat das fenster weit öffenen kann und auch rausspringen könnte... allerdings glaub ich nicht dass das der fall war um die uhrzeit fährt auf der strecke der besagte wagen nicht.. nur zur info... man kann halt net alles glauben was die bahn so sagt.. genau wie mit dem argument dass ein zusammenstoss immer bemerkt wird.. siehe oben eingestellte zeitungslink der süddeutschen

ich kann mich auch an einem fall anfang dieses jahres erinnern wo ein ice im winter einen menschen überfahren hat höhe hannover und erst inhamburg im bahnhof der lokfürher auf die vereiste leiche unter seinem zug aufmerksam gemacht wurde.. war hier dick in der presse


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 11:50
@missmiezie
Hast du die Artikel aus dem Link gelesen ? Besonders den ersten.
Es gab Überlegungen bei der Bundeswehr die Soldaten bei Nachtwanderungen daher in Zukunft mit scharfer Munition auszustatten.
Und weiter : Ich möchte keinesfalls Wölfe verteufeln, aber einige scheinen zu unterschätzen um welche Tiere es sich hier handelt.

Ich sage auch nicht, dass es so wahr, nur dass man es nicht ausschließen sollte.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 11:51
ps kein tier sei es wolf und wildschwein greift einen menschen an und frisst ihn dann komplett auf.. ich guckt sicher zu viel horrorfilme -.-


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 11:52
@maif

Ja dort stand, dass ihn die jungen Wölfe neugierig verfolgten. In keinster Weise griffen sie ihn an. Tritte haben die Tiere verscheucht und sie haben das Interesse verloren - von alleine.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 11:54
Tiere sind aus Angst scheu.
Sie reagieren bei einer geschwächten Person z.B. ganz anders.
Glaubt ihr vielleicht, die haben dann Mitleid ????


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 11:58
@maif
Hunde sind an Menschen gewöhnt.

@SiStar26

Für mich spricht einiges gegen einen Suizid. Zwar hat Toni sich eventuell in HH merkwürdig verhalten und möglicherweise ging es ihm psychisch auch nicht wirklich gut, aber das führt ja nun nicht gleich zum Suizid.
Dagegen spricht für mich, dass Toni noch am Tag des Verschwindens Termine verschoben (und nicht etwa abgesagt) hat, sich auf ein Bier verabredet hat, und das Ticket für 272,60 gekauft hat. Das alles spricht dafür, dass er nach Hause wollte und dort auch wirklich ankommen wollte.
Ausserdem spricht für mich Tonis Persönlichkeit dagegen (soweit man diese aus dem, was wir über ihn wissen und was er selbst z.B. im Heuschreckenforum schrieb, erkennen kann).
Es gehört ja doch einiges dazu, sich das Leben zu nehmen. Zumindest eine gewisse Perspektivlosigkeit. Toni hatte aber einiges, das man als Halt im Leben bezeichnen konnte. Er hatte eine große und anscheinend intakte und nette Familie, er hatte Freunde, Kollegen, Internetkontakte, kurz: viele Menschen, die ihn mochten. Und er hatte etwas, wovon er wirklich begeistert war, seine "Viecher". Jemand, der das alles hat, bringt sich nicht so leicht um.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:00
* Wölfe greifen den Mensch nicht an
*Wölfe sind in unserer Gegend nicht hungerleidend
*die neu angesiedelten Wölfe rund um Munster sind von niemandem als aggressiv beschrieben worden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:00
seh ich anders... er war sicher wohl noch nicht sicher ob ers durchzieht daher die verschobenen termine die verabredung etc... der ticketkauf ist ja egal.. entweder fährt er heim und wenn nicht ist doch in dem fall egal wie teuer es war...

evtl wars ja auch ne enttäuschte liebe.. sowas ist nicht zu unterschätzen.. ich weiss wovon ich rede..

jeder hat seine meinung und ich bin von meiner überzeugt.. habe beruflich mit eineigen kriminalfällen zu tun


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:01
Es bringen sich leider oft die Menschen um von denen man es am wenigsten erwartet. Die nach außern glücklich sind und fest im Leben stehen.

Muss also kein Ausschlussgrund sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:03
Anton braucht von anfang an nicht an Suizid gedacht haben, er wollte einfach nur mit der Zugfahrt etwas oder jemanden aus den Weg gehen. Erst nach Uelzen muss, vielleicht in einer Kurzschlusshandlung der Entschluss dagewesen sein


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:07
Tiere, Wölfe, Füchse, Wildschweine, auffressen (ganz/halb/teilweise), Zug, Kollision, mitschleifen, etc. haben wir schon x Mal durchgekaut.

Daher jetzt mal zu etwas anderem:
Laut FB ("wirsuchentoni") und dem TB war AK offensichtlich öfters unterwegs (Uni, beruflich, privat(?)). Weite Wege mit dem Flugzeug, zB nach Argentinien und Costa Rica werden da erwähnt, aber auch nach Rumänien, usw.

Egal: Als jemand, der öfters od. zumindest gelegentlich sehr weite Strecken mit dem Flugzeug zurücklegt, glaube ich irgendwie nicht, dass man bei dem Gedanken an einen Miniflug von HH nach VIE plötzlich eine derartige Flugangst entwickelt, dass man den Flug kurzfristig absagt und stattdessen mit der Bahn fährt.

Ergo: Wenn AK diese Flugangst gegenüber dem GP tatsächlich geäußert hat, dann könnte dies eine mega Ausrede gewesen sein.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:09
Irgendwas muss mit Anton gewesen sein, irgend was hat ihn schwer belastet, so das es anderen aufgefallen ist. Was es war, können vielleicht die Angehörigen herausfinden.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:11
@schwarzbunt
schwarzbunt schrieb:Irgendwas muss mit Anton gewesen sein, irgend was hat ihn schwer belastet, so das es anderen aufgefallen ist.
Sehr richtig.
Max deutet in seinem TB an etwas zu wissen, aber er wollte es aus Gründen der Privatsphäre nicht näher erläutern.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:13
Suizid macht man nur wenn etwas so aussichtslos erscheint das man damit nicht leben möchte. Alles verloren.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:18
CauseAndEffect schrieb:Toni hatte aber einiges, das man als Halt im Leben bezeichnen konnte. Er hatte eine große und anscheinend intakte und nette Familie, er hatte Freunde, Kollegen, Internetkontakte, kurz: viele Menschen, die ihn mochten. Und er hatte etwas, wovon er wirklich begeistert war, seine "Viecher". Jemand, der das alles hat, bringt sich nicht so leicht um.
schwarzbunt schrieb:Suizid macht man nur wenn etwas so aussichtslos erscheint das man damit nicht leben möchte. Alles verloren.
Sehe ich auch so wie @schwarzbunt. Wenn du wirklich total verzweifelt bist und keine Perspektive mehr siehst (zB wegen einer Liebe), dann ist dir im Moment alles egal, sei es die intakte Familie, die Freunde oder der Beruf.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:23
schwarzbunt schrieb:Irgendwas muss mit Anton gewesen sein, irgend was hat ihn schwer belastet, so das es anderen aufgefallen ist. Was es war, können vielleicht die Angehörigen herausfinden.
Oder auch nicht - die schließen ja einen Suizid kathegorisch aus, vermutlich weil der Gedanke daran noch unerträglicher ist als der an einen Mord oder an einen Unfall. Was dem einen unterträglich erscheint, kann für den anderen trivial erscheinen - wenn sich also jemand nicht explizit über seine Suizidgründe äußert, dann kann man allenfalls raten. Und selbst wenn sich einer explizit äußert, muss das noch nicht nachvollziehbar sein.

Es gibt Leute, die klammern sich mit allem was sie haben am Leben fest und ziehen jegliche noch so erbärmliche Variante des Lebens dem Tode vor. Andere wiederum denken schon morgens nach dem ersten Blick in den Spiegel an Suizid...

Ich hoffe sehr dass es hier zumindest geklärt werden kann ob es Suizid, Unfall oder Mord war.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:27
Zu viele Zufälle für einen Suizid und zu viele Zufälle für einen "normalen" Unfall.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:28
MissMietzie schrieb: In Unterlüss wird er nie gewesen sein.
Was mir bekannt ist spricht mehr für Unterlüß als für Suderburg, die Zugpanne und dass sein Fundort eher etwas näher an Unterlüß liegt als an Suderburg.


melden

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:29
Der Fundort liegt nicht näher an Unterlüß, etwa in der Mitte zwischen Unterlüß und Suderburg.


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

31.10.2013 um 12:30
maif schrieb:Zu viele Zufälle für einen Suizid und zu viele Zufälle für einen "normalen" Unfall.
Für einen Mord benötigst du aber eher mehr Zufälle als weniger - einer davon ist, dass ihm sein Mörder irgendwo begegnet sein muss und zwar zufällig.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden