Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Lars Mittank

Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:05
n einem weiteren Telefonat berichtet der junge Mann, dass er mit Fußball-Fans gestritten hatte "Bayern" und dass seine Kreditkarte gesperrt ist. spät in
Hier heißt es wieder, dass er seiner Mutter am Telefon gesagt habe, dass seine Kreditkarte gesperrt sei und dass sie diese entsperren solle.

Man kann jetzt glauben, was man will. Übersetzungsfehler?


melden
Anzeige
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:13
on diesem Moment an Mutter Lars Mitanka verloren jede Verbindung mit meinem Sohn. Nach einer Wartezeit zu lang für die Nachricht von ihm, dass sie mehrere Versuche, kontaktieren Sie die Arztpraxis bis zum Flughafen, aber sie sagt, "niemand verstand." in 9.30. 8. Juli Sandra Mitang genannt Ehrenkonsulat von Deutschland in Varna, zu verkünden, dass sie Verbindung mit seinem Sohn verloren. In diesem Interview erklärt sie, dass ihr Sohn klang seltsam, dass seine Stimme hat die Panik gemacht. Rund 12.ch. 8. Juli erhält die Mutter Informationen aus dem Honorarkonsulat, wonach bei seinem Besuch zum Arzt, schien ihr Sohn normal, wenn auch ziemlich besorgt. Nachdem trotz seiner Gesundheit dieser Reise wurde er aufgefordert, eine Erklärung, dass sie auf eigene Verantwortung und trotz der Warnungen, die es tödlich sein könnte fliegen unterzeichnen. An diesem Punkt der Arztpraxis verließ er, als er ging dort Gepäck Ausweisdokumente, sowie ihr Handy. O
Jetzt verstehe ich seinen Ausruf: Ich will nicht sterben. Er sollte voraussichtlich eine Erklärung unterschreiben, dass er mehr oder weniger auf eigene Gefahr fliegen werde, dass er aber sterben könne. Okay. Alles klar. Er hatte vom Fliegen mal genug. Lt. o.a. Übersetzung hat sich frau Mittank auch mit dem Flughafen in Verbindung gesetzt. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Mitarbeiter am Telefon trotz Sprachprobleme doch soviel mitbekommen hatte, dass ihr Sohn beim Arzt sein müsse und er vielleicht nachschaute. Das Eintreten des Mitarbeiters muss also gar nicht im Zusammenhang mit Lars Flucht stehen. Er hatte voraussichtlich durch Verständigungsprobleme die eventuellen Gefahren durch einen Flug und das Unterschreiben der Erklärung in den falschen Hals bekommen.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:15
frauzimt schrieb:Wenn sich Lars im Flughafen rumgetrieben hätte, hätte er gefasst werden können. Allein schon, weil er für Passagiere und Ladenbesitzer ein Ärgernis gewesen wäre.
War er das denn in den Stunden, die er sich vor dem Arztbesuch im Flughaufengebäude aufhielt, ein Ärgernis? Hätte er laut der Theorie einiger Schreiber, die vom Einnehmen einer Substanz bereits vor dem Erreichen des Flughafens ausgehen, sein müssen, ein auffälliges Ärgernis.

Es ist aber nichts darüber bekanntgeworden, dass Lars bereits vor dem Arztbesuch im Flughafengebäude ein auffälliges Verhalten an den Tag legte. Im Gegenteil, er scheint sich ruhig und besonnen bewegt zu haben, dachte noch daran sich vor dem Besuch beim Arzt zu waschen und die Waschräume aufzusuchen. Die Videoaufzeichnungen zeigen zeitlich ein völlig normales Verhalten .

Könnte das "Rennen" nicht auch einfach ein Indiz für grosse Eile gewesen sein? Hatte Lars vielleicht etwas vergessen, dass er meinte noch vor dem Flug erledigen zu müssen?


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:17
Kann es vielleicht auch sein, dass er Flugangst hatte? Gelesen habe ich nur, dass es sein erster Urlaub mit Kumpels war.... Möglicherweise war es sein erste Flugreise. Ist auf dem Hinflug etwas passiert, vllt. auch nur kleinere Turbulenzen? Ich bin auch mal nach Bulgarien geflogen mit einer alten russischen Maschine, da hing tlw. die Verkleidung von der Decke runter und die Gepäckfächer ließen sich teilweise nicht schließen. Da hat alles geklappert....

Solange der Flug weit weg war, konnte er Party machen, je näher der Flug rückte, desto panischer wurde er. Vllt. konnte er bzgl. dieser Angst mit niemandem sprechen.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:19
HorstHamster schrieb:Kann es vielleicht auch sein, dass er Flugangst hatte?
Es gibt Fotos, die ihn in einem Ägyptenurlaub zeigen. Nach Ägypten reist man als Tourist gewöhnlich mit dem Flugzeug.
Ist bekannt mit welcher Airline der Rückflug erfolgen sollte?


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:21
@meermin
Ok, danke für die Information. Dann lag es wohl eher daran, dass er den Zettel unterschreiben musste auf eigene Gefahr zu reisen.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:27
AntonioCassano schrieb:oder er schlicht und einfach verunglückt ist. Gegen Letzteres spricht allerdings dass keine sterblichen Überreste gefunden wurden.
Danke für Deinen nüchternen Beitrag.


Ich weiß, hier wird seit Jahren viel über Psychosen, Drogen o.ä. spekuliert, und es gibt auch einige Gründe dafür, weil Lars scheinbar irrational agiert zu haben SCHEINT. Vielleicht gibt es für all das eine plausible Erklärung. Allein in dem fremden Land, dessen Sprache er nicht spricht, in einem "Hotel", das wohl weniger ein Hotel als eine zwielichtige Absteige ist... da ist er wohl entsprechendem Publikum begegnet und hat sich in etwas reingesteigert.

Bulgarien ist kein Failed-State am Anus mundi sondern ein EU-Staat. Sicher ist es daher augenscheinlich unbefriedigend, wenn ich von recht banalen Zusammenhängen ausgehe. Für mich ist der Schlüssel die Kopfverletzung und das Flugverbot. Lars fühlte sich unwohl/unsicher und wollte unbedingt heim.
Robin76 schrieb:Ich verstehe aber dann nicht, dass er lt. Freunden und lt. der Mutter einen Klinikaufenthalt eingeplant hatte, wenn er schon eine Behandlung ablehnte.
Ja nu. Vielleicht hat ihm das Krankenhaus nicht zugesagt. Oder man wollte im Krankenhaus (medizinisch gebotene) Folgediagnostiken durchführen, die ihm zu umfangreich vorkamen und die ihn zu lange dort angebunden hätten. Die Ursache ist wahrscheinlich banal.
Falstaff schrieb:Es trennte ihn eine einzige Flugstunde von der zuverlässigen medizinischen Versorgung in Deutschland. Und wir sprechen hier von jemandem der fitt genug war seinen Urlaub fortzusetzen
Nein, er war eben nicht fit. Er hatte einen Trommelfellriss und mutmaßlich ein leichtes SHT, vielleicht sogar mit Contre-coup-Verletzung. Die Behandlung am Flughafen hat angeblich 40 Minuten gedauert. Es dauert nicht so lange, einen bereits diagnostizierten Trommelfellriss zu bestätigen. Der Arzt wird gründlich gecheckt haben, ob mit dem jungen Mann neurologisch alles ok ist. Er scheint zu dem Ergebnis gekommen zu sein, dass er besser nicht fliegen sollte (was medizinisch nachvollziehbar ist).

Nachdem die Untersuchung sich schon lange hinzog und das Gesicht des Arztes vermutlich immer sorgenvoller wurde, wurde Lars immer nervöser, weil ihm die Zeit davonrannte.

1. Entweder weil er im Hotel oder sonstwo etwas vergessen hatte.
2. Oder weil er eine Idee zu einem alternativen Transportmittel hatte.

Jedenfalls ruft er dem Personal im Untersuchungsraum irgendetwas zu, was diese vielleicht völlig falsch verstanden haben und was nur zufällig mit dem eintretenden Angestellten koinzidierte, und rennt in einem kraftvollen Sprint auf den Vorplatz des Flughafens. So ungewöhnlich dieser Sprint ist, er wirkt auf mich konzentriert und zielstrebig (also auf ein Ziel zu, nicht aber von einem Fluchtauslöser weg). Draußen vergewissert er sich kurz, ob er das wichtigste dabei hat (Griff zur Hosentasche), schaut sich suchend um (Taxi? Kein Taxi da) und kommt auf die Idee, die Direttissima zur Autobahn zu wählen. Sei es

1. um per Anhalter oder Taxi zum Hotel (oder sonstwohin) zurückzukehren, das Vergessene zu holen und schnell wieder zurück zum Flughafen, seinem Gepäck und seinem gebuchten Flug zu kommen, alle medizinischen Ratschläge ignorierend, oder
2. in der Hoffnung, dort ein alternatives Transportmittel abzupassen (vielleicht einen Bekannten, von dem er wusste, dass er im Laufe des Tages mit dem Auto zurückfahren würde).

Beides hat aber nicht geklappt. Ein User hier war vor Ort und schilderte das Feld zwischen dem besagten Zaun und der Autobahn als riesengroß, unübersichtlich und überdies schwierig begehbar. Lars könnte durch den Sprint, die Anstrengung oder schlicht durch einen Knöchelbruch (oder alles gemeinsam, inkl. mutmaßlichem SHT) zusammengebrochen sein, irgendwo in der Pampa. Aufgrund eines unglücklichen Zufalls wurde sein Leichnam nie gefunden oder, falls doch, nicht identifiziert.

Oder es hat tatsächlich geklappt und endete zu einem späteren Zeitpunkt fatal.


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:36
EclipseFirst schrieb:Oder es hat tatsächlich geklappt und endete zu einem späteren Zeitpunkt fatal.
Es hat geklappt. Der Zaun soll ziemlich eingewachsen gewesen sein, weswegen er sich schon mal nicht am Stacheldraht verletzen konnte. Hinter dem Zaun wurde mit Suchtrupps und Hunden gesucht und seine Spur verlor sich an der AB/E70.

Zudem ist es für mich geklärt, weswegen er so panisch reagierte. Er sollte anscheinend eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass er auf eigene Gefahr fliegen wolle und zu den möglichen Gefahren zählte anscheinend auch, dass er auf dem Flug sterben könne. Da er noch Geld und die EC-Karte bei sich hatte, wäre aber immerhin noch der Bus eine Alternative gewesen. Also wäre es eine Option gewesen, diesen aufzusuchen. Der Busbahnhof befindet sich ca. 7 km vom Flughafen entfernt in südöstlicher Richtung


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:54
Robin76 schrieb:Zudem ist es für mich geklärt, weswegen er so panisch reagierte. Er sollte anscheinend eine Einverständniserklärung unterschreiben, dass er auf eigene Gefahr fliegen wolle und zu den möglichen Gefahren zählte anscheinend auch, dass er auf dem Flug sterben könne. Da er noch Geld und die EC-Karte bei sich hatte, wäre aber immerhin noch der Bus eine Alternative gewesen. Also wäre es eine Option gewesen, diesen aufzusuchen. Der Busbahnhof befindet sich ca. 7 km vom Flughafen entfernt in südöstlicher Richtung
Danke, sehr plausibel!


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 11:58
meermin schrieb:Könnte das "Rennen" nicht auch einfach ein Indiz für grosse Eile gewesen sein? Hatte Lars vielleicht etwas vergessen, dass er meinte noch vor dem Flug erledigen zu müssen?
Aber warum springt er dann über den Zaun?

Seine Wegrennen, durch den Flughafen wurde ja gefilmt.
Für mich sieht es aus, als wäre er auf der Flucht gewesen.


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 12:41
frauzimt schrieb:mich sieht es aus, als wäre er auf der Flucht gewesen.
Als Lars nicht wie vereinbart zurückrief, hat die Mutter anscheinend auch am Flughafen angerufen, hatte aber Verständnigungsprobleme. Ich denke aber trotzdem, dass der Mitarbeiter so viel mitbekommen hat, dass ihr Sohn sich beim Flughafenarzt befinden solle und gesundheitlich nicht auf der Höhe sei. Ich persönlich (wohlgemerkt: Spekulation) halte es für möglich, dass der Mitarbeiter nicht so zufällig auf der Suche nach einem Kollegen ins Behandlungszimmer geplatzt ist. Ich denke eher, dass er auf der Suche nach Lars war und Lars dies in den falschen Hals bekommen haben könnte. Dazu kam natürlich noch die zu unterschreibende Einverständniserklärung mit Gefahrenmöglichkeiten.

Ob nun die Karte gesperrt war und entsperrt werden sollte oder ob die Karte von der Mutter gesperrt werden sollte, wissen wir nicht. Ersteres macht auf jeden Fall mehr Sinn, da Lars ja anscheinend noch zusätzlich Geld benötigte. An das von der Mutter über Westernunion überwiesene Geld kam er nur mit Code, den er bei der Mutter erfragen hätte müssen.

Lars hatte zudem kein internettaugliches Handy bei sich. Ich frage mich deshalb, wieso überhaupt mal die Rede davon war, dass er online einen Flug bzw. eine Busfahrt buchen hätte wollen. Letztendlich hat das ja dann auch die Mutter über ihre Kreditkarte gemacht.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 13:10
Robin76 schrieb:Ich persönlich kann einfach noch nicht nachvollziehen, dass bei Lars nach Abflug der Freunde eine Krankheit ausgebrochen sein soll. Ich kann mich damit nicht anfreunden.
Ist ja auch nicht so.
Wenn man davon ausgeht, dass sich bei L.M. eine, wie auch immer geartete, psychische Störung manifestiert hat, dann bereits vor der angeblichen Schlägerei.
Das merkwürdige Verhalten von L.M. beginnt bereits an dem Punkt, an dem er sich absetzte als die anderen bei Mäckes waren.
Wozu das Absetzen? Bei Mäckes wird man innerhalb von Minuten bedient, und essen an sich dauert auch nicht ewig. Selbst wenn man selber keinen Hunger hat könnte man problemlos kurz warten. Warum tat er das nicht?
Dafür gibt es keinen rationalen Grund.
Trotzdem setzte L.M. sich ab und tauchte mit der vollkommen unglaubwürdigen Geschichte mit den bezahlten Schlägern wieder auf.

Keine Ahnung, ich glaube inzwischen, dass es keine Schlägerei gab und L.M. den Trommelfell-Riss schon länger vom Tauchen hatte.
Dann geriet er an geschäftstüchtige Ärzte.
Im Krankengaus gab es vermutlich die erste Dosis Cefcil und die gab ihm, im Zusammenhang mit einer Vorerkrankung, die für das seltsame Verhalten vorher schon verantwortlich war, plus Alkohol, den Rest.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 13:57
kodama schrieb:Das merkwürdige Verhalten von L.M. beginnt bereits an dem Punkt, an dem er sich absetzte als die anderen bei Mäckes waren.
ja, das ist der von mir favorisierte verdacht.
kodama schrieb:Im Krankengaus gab es vermutlich die erste Dosis Cefcil und die gab ihm, im Zusammenhang mit einer Vorerkrankung, die für das seltsame Verhalten vorher schon verantwortlich war, plus Alkohol, den Rest.
ja, ich denke auch, dass hier alles ungünstige zusammengekommen ist.


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 19:59
frauzimt schrieb:ja, ich denke auch, dass hier alles ungünstige zusammengekommen ist.
Hierzu gibt es aber keine Bestätigung. Es wird nirgends geschrieben, dass er dort schon Antibiotikum bekommen hat.

Wenn Ihr @frauzimt und@kodama dann sein Abseilen am MC Donalds schon als merkwürdig empfinden, dann muss bei mir irgendetwas total schief laufen. Wenn jeder Jugendliche, der nicht mit den Kumpels zu Mc Donalds geht und lieber wartet oder weitergeht, verhaltensauffällig oder gar unter Psychose stehen würde, dann wären unsere Psychotherapeuten überlastet.

Der wollte nicht am MC Donalds warten. Basta. Die Geschichte mit dem Schlag aufs Ohr klingt für mich jedoch auch sehr seltsam. Wenn er sich mit Bayernfans (angeblich auf Abifahrt - also junge Bürschchen) angelegt hätte, dann hätte in dessen Verlauf ein Bayernfan einfach ausgetickt und ihm eine runtergehauen. Von wegen die werden Bulgaren/Russen beauftragen? Woher wollte das Lars überhaupt wissen.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

09.06.2019 um 21:31
Dieser Fall macht mich wirklich krank....ja, ich hab selbst einen Sohn...

Was sein Verhalten angeht, haben seine Kumpels erzählt dass Lars kein Appetit hatte und auffallend wenig gegessen hat. Und das von Anfang an.

Seine Mutter müsste wissen ob das auffällig ist. Ich würde wissen, dass das für mein Sohn sehr ungewöhnlich wäre.

EDIT: Und ja, sein Wegrennen sieht für mich nicht panisch aus, vor allem als er die Gebäude verlassen hat.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

10.06.2019 um 01:00
Robin76 schrieb:Der wollte nicht am MC Donalds warten. Basta.
Vielleicht wollte er schlichtweg alleine -ohne seine Kumpels- sein bei dem was er tat. Am Ende wird es für die meisten Vorkommnisse relativ belanglose Erklärungen geben.

Genauso kann die Appetitlosigkeit eine Überinterpretation sein. Vielleicht wollte Lars schlichtweg seine sportliche Figur im Auge behalten. Immerhin war es ein Badeurlaub. Von morgens bis Abends fettiges Essen und Junk Food in sich hineinzustopfen könnte ihm nicht zuletzt vor diesem Hintergrund zu wider gewesen sein.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

10.06.2019 um 07:30
Robin76 schrieb:Wenn Ihr @frauzimt und@kodama dann sein Abseilen am MC Donalds schon als merkwürdig empfinden, dann muss bei mir irgendetwas total schief laufen. Wenn jeder Jugendliche, der nicht mit den Kumpels zu Mc Donalds geht und lieber wartet oder weitergeht, verhaltensauffällig oder gar unter Psychose stehen würde, dann wären unsere Psychotherapeuten überlastet.
@Robin76
Man guckt sich diesen Fall von seinem schrecklichen Ende her an und versucht zu rekonstruieren, was der Auslöser gewesen sein könnte.
Ich glaube, dass ich den Fall anders sehe, als du.
Ergründen wird man leider nie was geschehen ist und warum.
Dass LM heute noch lebt, schließe ich aus. Ich glaube noch nicht mal, dass er noch lange nach dem Sprung über den Zaun gelebt hat. Aber auch da kann man natürlich anderer Ansicht sein.

Ich glaube, dass er schon psychisch von der Rolle war, als er sich am Strand den Schlag auf das Ohr eingefangen hat. Mich erinnert das an einige Szenen, die ich in Berlin miterlebt habe, wenn vollkommen distanzlose, psychisch kranke Menschen andere angegriffen haben. Die erleben eine vollkommen andere Realität und ich kann mir gut vorstellen, dass junge Männer, besonders in einer Gruppe, da den Macker raushängen lassen und "dem Idioten" eine überbraten. Aus einem blöden, verqueren Stolz. Weil aus einer Gruppe heraus provoziert wird (Das lässt du dir gefallen?)
Seine Kumpel haben auch angegeben, dass Lars wenig- oder nichts mehr gegessen hat.
Darüber müsste man sich normalerweise auch keine Sorgen machen, aber hier passt das auch ins Bild.

Und schließlich kennen wir seine Begleiter nicht.
Ich finde menschlich vollkommen nachvollziehbar, wenn sie eine geglättete Version der Ereignisse abgegeben hätten.
Dazu braucht es keine verschwörerischen Absprachen.
Zeig mir den, der das nicht machen würde, wenn eine dramatische Geschichte passiert ist und man sich Vorwürfen stellen muss. Dann waren die Dinge in den Nacherzählungen meistens ein klein wenig anders, als sie tatsächlich gewesen sind.

Man hat einfach nur diese wenigen Berichte, diesen Film vom Flughafen und mehr ist für eine Rekonstruktion nicht da.

Ich gehe davon aus, dass in LM eine psychische Erkrankung schlummerte, von der er selbst nichts wusste. Alkohol und Sonne können als Auslöser gereicht haben. Vielleicht noch das Licht in den Diskotheken. Drogen, Medikamente können, müssen nicht mit im Spiel gewesen sein.
Auch ganz ohne diese Reize könnte Lars erkrankt sein, also auch in seinem normalen Leben zu Hause. Nur dort wäre ihm sicher geholfen worden, (wenn er nicht im Wahn auf eine Autobahn gerannt wäre. Aber dann würde seine Mutter wenigstens wissen, was mit ihm passiert ist)

Das ist das, was ich glaube. Alle Spekulationen, Geheimdienste, Mafia betreffend, sind albern.

Die Theorie, dass LM in einer Psychiatrie umgekommen ist und, dass darüber geschwiegen wird, würde ich noch eine 5% Chance einräumen.

Die Gefahren für einen Menschen, der einen vollkommnen Realitätsverlust erleidet, sind in der Öffentlichkeit sehr groß. Vielleicht ist LM ganz einfach vor ein Auto gerannt?
An seiner Kleidung als Tourist erkennbar, könnte der Autofahrer sofort gecheckt haben: Das gibt Ärger
und die Leiche kurzerhand mitgenommen haben um sie ganz woanders abzulegen.


melden

Vermisstenfall Lars Mittank

10.06.2019 um 07:42
frauzimt schrieb:Ich gehe davon aus, dass in LM eine psychische Erkrankung schlummerte, von der er selbst nichts wusste. Alkohol und Sonne können als Auslöser gereicht haben. Vielleicht noch das Licht in den Diskotheken. Drogen, Medikamente können, müssen nicht mit im Spiel gewesen sein.
Alleine ein Ortswechsel kann sowas begünstigen. Er kann ja ohne weiteres zuhause gut funktioniert haben, mit einem festen, überschaubaren Freundeskreis, mit der Unterstützung der Eltern, einer geregelten Arbeit, sicheren Rückzugsmöglichkeiten, etc.

Er muss nicht mal einen großen Knacks gehabt haben - aber Angststörungen sind weiter verbreitet als man denkt, auch und gerade weil Männer und vor allem junge Männer da nicht offen darüber sprechen. Und eine Angstörung würde nach wie vor am besten erklären, warum Lars episodenhaft, an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Situationen vor unterschiedlichen Dingen und Personen Angst hatte. Mal fühlte er sich von Russen bedroht, mal von Bulgaren, dann wieder von einem Uniformierten. Hinzu kamen womöglich Todesängste, weil er die juristischen Formulierungen in den Dokumenten die er unterschreiben sollte überinterpretierte. Zwischenzeitlich konnte er sich auch immer wieder stabilisieren, bis dann der nächste Trigger aufgetreten ist. Appetitlosigkeit ist ein sehr unspezifisches Symptom, könnte aber ebenfalls zu einer Angststörung passen. Insbesondere zur Verweigerung einer Mahlzeit in einem vollbesetzten Fast Food Restaurant.


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Lars Mittank

10.06.2019 um 09:56
@frauzimt
@Falstaff
Ich habe natürlich schon auch meine Zweifel, ob er nicht doch psychische Probleme gehabt haben könnte. Aber ich tendiere immer noch mehr zu etwas Realistischem, in das er sich vielleicht hineingesteigert haben könnte. Er hatte Probleme mit Bayernfans, die jemanden beauftragt haben sollen, Lars eine zu langen. Schwer nachvollziehbar, warum sie das nicht selbst gemacht haben sollen. Lars hatte aber danach definitiv keine Angst mehr vor einem Angriff aus dieser Richtung, ansonsten wäre er nie alleine zum Postkartenkaufen gegangen bzw. wäre nie alleine zurückgeblieben.
Er soll gegen 20.00 Uhr im Color eingecheckt haben. Wenn nicht eine Zeitverschiebung im Spiel ist, schwer möglich, denn seine Freunde haben sich um 19.15 Uhr von ihm verabschiedet, wobei sie ihm noch angeboten hatten, mit dem Flughafentransfer mitzufahren und vom Flughafen zur Klinik ein Taxi zu nehmen. ER könnte aber auch ohne Gepäck eingecheckt haben, dann und erst danach sein Gepäck im Hotel Viva geholt haben. Es muss nämlich eine Fahrt gegeben haben, die direkt vom Hotel Viva zum Hotel Color geführt hat. Taxifahrer wurde lt. Guetig ermittelt. Alles recht seltsam. Aber meiner Meinung nach spricht noch nichts auf einen Angstzustand. Irgendwo stand ja bei Detektiv Guetig, dass ein eingeschleuster Mitarbeiter in dem Hotel auf jemanden getroffen sei, der Drogen und Prostituierte angeboten/vermittelt habe. Womöglich war dies der Grund, weswegen Lars frühzeitig das Hotel verlassen hat. Von den Verfolgern erzählt er dann erst am Telefon seiner Mutter. Dabei glaube ich dieses Mal nicht an Bayernfans, wie er angeblich gesagt hat. Ich könnte mir vorstellen, dass er irgendeinen Dienst abgelehnt hat (Drogen, Prostituierte) und deshalb hier von irgendwelchen Typen verfolgt wurde. Da kann sich schon Panik ausbreiten. Das gibt es sogar bei uns auf dem Land. Es gibt Jugendliche, die nur auf Krawall aus sind, sich ein Opfer aussuchen und dieses dann grundlos verprügeln. Dabei finden sie schon einen Grund. Möglicherweise hatte er das Hotel aber doch noch einmal verlassen und hatte das Gefühl, dass sein Zimmer /Gepäck durchsucht worden war. So ist es uns mal in Spanien passiert.
Im Flughafen ist das für mich zwischenzeitlich klar. Er drehte ab, weil er diese Erklärung unterschreiben sollte und u.a. auch angegeben war, dass ein Flug anscheinend tödlich sein könne. Ja, bei den Erklärungen schließt man halt jedes Risiko aus. Dann kam noch dieser Mitarbeiter zur Tür herein, der eventuell fragte, ob er Lars sei. Woher sollte Lars auch wissen, dass seine Mutter am Flughafen angerufen hatte und dieser Mitarbeiter eventuell deswegen nach ihm schaute. Die Geschichte, dass er Mitarbeiter nur jemand anderen suchte, nehme ich so eigentlich nicht ab, weil man in kein Behandlungszimmer platzt.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Lars Mittank

10.06.2019 um 10:07
Robin76 schrieb:Aber ich tendiere immer noch mehr zu etwas Realistischem, in das er sich vielleicht hineingesteigert haben könnte
Das widerspricht ja einer Angststörung nicht: Da gibt es reale Trigger, die zu übertriebenen Ängsten führen.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge