Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 10:50
@KonradTönz

Das Problem eines Spürhundes liegt darin.....dass er zum Erfolg verdammt ist. Das gründet in der Psychologie seiner Ausbildung. Ist er über längere zeit erfolglos, verliert er das Interesse an seiner Spürhundtätigkeit und wird dienstunfähig.

Bei Rauschgifthunden kann der Hundeführer das Abfangen. Wenn 2 oder 3 Kontrollen negativ ohne Fund verlaufen sind, führt der Hundeführer ein präpariertes kleines Paket mit Rauschgift aus der Asservatenkammer mit sich, nimmt den Hund kurz zur Seite, platziert das Paket im durchsuchten Objekt und liefert dem Hund ein "künstliches" Erfolgserlebnis.

Bei einem Leichenspürhund ist das nicht möglich. Der Hundeführer kann da auch nicht auf einen kleinen Tierkadaver zurückgreifen, weil der Leichenspürhund Tierkadaver nicht beachtet.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 10:54
@KonradTönz
Es gibt Hunde, die sind "cross trained," aber in der Regel sind Leichenspürhunde ausschliesslich auf Verwesungsgeruch von Menschen trainiert. Lebendgerüche werden sie also in der Regel ignorieren.

Im Training macht man das übrigens durchaus mit Geruchsproben in kleinen Behältern, und trainieren müssen diese Hunde konstant. Ihre Leistung beruht, wie es die Fachleute sagen, auch nur auf dem ganz normalen Belohnungssystem: sie werden für einen "Fund" belohnt und daher animiert zu suchen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 10:55
@Rick_Blaine
Rick_Blaine schrieb:Die hochprofessionellen Detektive in diesem thread haben doch einwandfrei festgestellt, dass keinerlei Fremd-DNA im Auto gefunden wurde.
völlig falsch!
es wurde von mir mehrfach darauf hingewisen, dass entscheidend sein wird, ob und das die Kriminaltechniker eindeutige Spuren fanden die Rückschlüsse darauf zuliesen, dass FF den wagen selber gefahren hat. Wie da wären eindeutige frische Fingerspuren an Lenkrad und Schalthebel!!
wenn da ein Fremder gefahren wäre, wären an diesen relevanten Stellen fremde Fingerabdrücke. Wäre der Fremde mit Handschuhen gefahren (oder FF mit Handschuhen) sind verwischte Spuren zu erwarten.

ohne eindeutige Spuren darauf, dass FF den Wagen zuletzt gefahren hat, hätte die Kripo den Wagen nicht an die Eltern zurückgegeben.

Dabei spielt es keine Rolle, ob von Mechanikern, Mitfahrern oder Vorbesitzern DNA im Wagen inneren vorhanden wäre

Alles klar?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 11:06
ein zeitliches Zusammentreffen von ankommender Jägerschaft und FF am PP halte ich für ausgeschlossen

Interessant ist die Hubertusjagd für mich, weil sich Teilnehmer erinnern könnten, dass der Wagen am 3. 11, auf dem PP stand (fremdes Kennzeichen/anderes Bundesland könnte man bemerken).


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 11:19
Ich denke gerade wenn so viele Autos da standen, wird FFs Wagen weniger aufgefallen sein. Wer schaut schon aktiv auf Nummernschilder, wenn er sein Auto dort abstellt und im Kopf die Jagd hat.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 11:33
obskur schrieb:Ich denke gerade wenn so viele Autos da standen, wird FFs Wagen weniger aufgefallen sein. Wer schaut schon aktiv auf Nummernschilder, wenn er sein Auto dort abstellt und im Kopf die Jagd hat.
Schwierig zu beurteilen - ein Objekt fällt unter vielen ähnlichen Objekten natürlich erstmal weniger auf. Aber: Durch die Anwesenheit vieler Personen (während der Hubertusjagd) steigt zugleich die Wahrscheinlichkeit, dass einer dieser Personen das Detailmerkmal auffällt, das dieses Objekt von den vielen ähnlichen Objekten unterscheidet - und das wäre in dem Fall das Nummernschild.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 11:47
Man darf aber nicht vergessen, dass das Nummernschild aus dem Nachbarlandkreis ist, also nicht so selten, wie z.B. ein Hamburger oder Kölner Nummernschild dort wäre. Ich denke kaum, dass es auffällt


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 12:09
Das habe ich mir auch schon gedacht, wer weiss von wo die Jäger alle kommen, soweit weg wohnte FF ja nich .


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 12:16
Wissen wir eigentlich , ob im Zusammenhang mit der Hubertusjagd der Parkplatz überhaupt frequentiert wurde? Womöglich diskutieren wir ja mal wieder ins Blaue hinein...


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 12:18
Ja ein User hatte gemeint der Parkplatz war voll, weil er es gesehen hat. Weiss nur nicht mehr wer es war.


melden
chained_life
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 12:26
@JuliaDurant hat diese Aussage mehrmals getroffen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 12:43
Seefahrer schrieb:Dann hat er aber m.M.n. diesen P nicht spontan, sondern von vorneherein geplant angefahren. Das aber führt zu der Frage, warum er nicht einfach zwei Stunden später von zu Hause los gefahren ist.
Weil eine Abfahrt um 5 Uhr nicht zu einem Arbeitsantritt um 8 Uhr in Essen gepasst hätte. Fabian startete offenbar von den Eltern aus, daher wird er die Abfahrtszeit derart gewählt haben, dass diese mit einer Fahrt zur Arbeit zumindest nicht kollidiert.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 12:54
@X-Aequitas
X-Aequitas schrieb:Fabian startete offenbar von den Eltern aus, daher wird er die Abfahrtszeit derart gewählt haben, dass diese mit einer Fahrt zur Arbeit zumindest nicht kollidiert.
Das wäre eine plausible Erklärung. Allerdings wäre es gleichermaßen plausibel, wenn er in diesem Fall seinen Eltern einfach erzählt hätte, dass in Absprache mit seinem Arbeitgeber sein Arbeitsantritt auf z.B. 13.00 Uhr verschoben wurde. Wenn er seinen Eltern schon erzählte, dass er nach Essen fährt ohne es tatsächlich zu wollen, kommt es auf eine zweite 'Fehlinformation' doch wirklich nicht an.
Lange Rede , kurzer Sinn: ich tue mich mit der Vorstellung eines längerfristig geplanten Anfahrens des P schwer.
Und vor allen Dingen, was soll dann passiert sein? Warum ist er dann verschwunden?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:06
@Seefahrer

Wie man es dreht und wendet, man kommt noch immer zu keinem logischen Szenario wo man sagen kann: "so muss es gewesen sein." Jedes erdenkliche Szenario hat irgendwo einen Haken, wo man sagt: ein vernünftiger Mensch würde das nicht tun.

Das ist ja das Dilemma bisher.


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:11
@Rick_Blaine
da geb ich dir uneingeschränkt Recht, ich sitzt hier jetzt auch schon wieder seit gut 15 Minunten und grübel mir den Kopf zu. Es ist alles so unlogisch das man nicht mal ansatzweise eine Erklärung finden könnte.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:14
Der Schlüssel zu dem Fall liegt bei der unerklärlichen Entscheidung, den Arbeitsplatz am Montag nicht aufzusuchen, und dennoch so zu tun, als ob man dorthin wollte.


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:20
@Rick_Blaine

könnte trotzdem sein, dass er zur Arbeit wollte und vorher was zu klären hatte, absichtlich die andere Strecke fuhr, nur müsste er dann in diesem Fall die voraussichtliche Fahrzeit falsch eingeschätzt haben.

Aber ich geb dir Recht, vom logischen her gesehen passt deine Erklärung viel besser, meine wäre wirklich schon der absolute Zufall.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:23
Vielleicht ist das hier schon mal diskutiert worden, aber kann es sein, dass zu dem Zeitpunkt irgendein Hindernis auf der Autobahn war und das Navi oder er sich selbst falsch gelenkt hat? (und dann etwas passiert ist?)


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:26
@daniel83
so weit ich weiß, waren und sind immer nocht viele Baustellen auf der Strecke nach Essen. Aber er hätte 2 Ausweichautobahnen gehabt, die A45 und A3, zeitlich wäre nur geringer unterschied gewesen.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

23.12.2014 um 13:26
@daniel83
Ja, ungefähr vor 100 Seiten. Da war nichts bekannt, und die Strecke, die er gefahren ist, ist auch keine Ausweichroute, da gibt es andere.


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge