Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 14:30
@salome26
Ja, das sehe ich auch so. Bleibt nur die Frage, wo er in den Tagen dazwischen gewesen ist. Sein Handy war ja scheinbar seit Montag morgen ausgeschaltet. Wenn er um 7 Uhr zur Arbeit erscheinen musste, wie hier jemand vermutete, und die Angabe stimmt, dass er das letzte Mal um 8.27 Uhr eingeloggt war mit dem Handy, wäre das ungefähr der Zeitpunkt, wo ich mir denken würde, dass ein Anruf des Arbeitgebers nach dem Verbleib zu erwarten war. Evtl. hat er das Handy deshalb dann auch abgeschaltet, um von diesen Anrufen nicht genervt zu werden.

Ich stell mir das ganz schlimm für die Familie vor, egal welches Szenario man durchspielt. Sei es Suizid, wo man dann annehmen muss, dass er evtl. noch tagelang innerlich zerrissen und immer mehr verzweifelt herumgeirrt ist und sich niemandem von den Seinen in seiner Not anvertrauen wollte oder konnte. Sei es ein Verbrechen, wo man fürchten muss, dass er brutal zu Tod gekommen ist irgendwann, irgendwo. Oder sei es ein Unfall, wo er evtl. in eine hilflose Lage geriet und nicht gefunden wurde in seiner Not.

An ein freiwilliges Aussteigen kann ich dagegen nicht recht glauben, denn was wäre dann einfacher gewesen, als mit der eh schon gepackten Tasche und dem nagelneuen Auto das Weite zu suchen? Warum sollte jemand, der freiwillig aussteigen will, diese Dinge zurücklassen und sich zu Fuß auf den Weg nach "irgendwo" machen? Das macht für mich keinen Sinn!

Leider kennt man noch immer so gut wie keine Lebens-Umstände von ihm und kann so als Außenstehender natürlich null einschätzen, ob Suizid oder ein freiwilliges Aussteigen ihm zuzutrauen wären.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 14:34
Ich glaube immer noch an ein Verbrechen. Dass die Leiche noch nicht gefunden wurde, steigert doch die Wahrscheinlichkeit, dass diese von einer 2. Person wegverbracht wurde.

An ein freiwilliges Aussteigen glaube ich nicht - dafür gibt es keinerlei Indizien, genauso wie für einen Suizid.

Ab und an habe ich das Gefühl, dass jetzt, wo der Mittank-Thread geschlossen wurde, hier auf die selbe Art & Weise weiterdiskutiert wird bzw. man von diesem Fall vieles überträgt...


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 14:47
@Kältezeit
nur das FF noch in keinem Billa Markt gesehen wurde, und wohl auch kein Verhältnis mit einer Kellnerin hat, und anscheinend gibt es in Deutschland auch keinen Organhandel.

Ich denke auch an ein Verbrechen, oder einen vertuschten Unfall mit einer zweiten Person. Suizid finde ich relativ unwahrscheinlich.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 15:12
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:An ein freiwilliges Aussteigen glaube ich nicht - dafür gibt es keinerlei Indizien, genauso wie für einen Suizid.
Das kann man so eigentlich nicht sagen, weil wir eigentlich zu wenig wissen. Wann gibt es denn Indizien für einen Suizid, wann für freiwilliges Aussteigen. Wieviele Angehörige ahnen ein solches Vorhaben ihrer Lieben?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 16:05
@bärlapp
Also ich denke für Beide Szenarien gibt es schon deutliche Merkmale die im Umfeld erkennbar
Sind. Für einen Suizid sprechen meistens psychische vorgeschichten, Geldnöte, Beendigung intensiver Beziehungen, berufliche Probleme USW.
Für ein aussteigen könnte ich mir z.b. Vorstellen (was jetzt nicht heißt das es hier so ist) das ein homosexuelle
Beziehung innerhalb der Familie nicht toleriert wird. Oder Vlt. Nur eine normale Beziehung nicht gewünscht ist da der Partner innerhalb der Familie nicht gelitten ist aus verschiedenen gründen.
Alles schon mal dagewesen.
All diese Gründe sollten aber von der Polizei ermittelbar sein um dann eine evtl. Richtung festzulegen.
Da man in erster Linie seitens der Polizei von einem Unglücksfall ausgeht, könnte ich mir vorstellen das
Diese Ermittlungen zu keinem eindeutigen Ergebnisse geführt haben.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 17:22
Ich möchte mich auch moch einmal zu Wort melden.
Für mich deutet vieles auf eine Straftat hin und zwar direkt Montag früh auf dem Weg nach Essen.Viele Möglichkeiten gibt es da ja wirklich nicht.Aber es gab schon Überfälle auf der Landstrasse, wo ein Unfall simuliert wurde, der Fahrer hält an,wird aus dem Auto gezerrt und ausgeraubt,manchmal auch schon wegen einer Geldkarte oder wenig Bargeld.Das gleiche Szenario könnte sich auf einem Parkplatz an der Autobahn abgespielt haben oder er hat dort etwas beobachtet, was er nicht sehen sollte-und ein Täter reicht da nicht,denn der könnte schwerlich einen erwachsenen Mann beseitigen,verstecken,den Tatort von Spuren bereinigen und das Auto wegfahren.
Die Polizei gibt niemals wichtige Infos per Presse raus,denn wir sollten bedenken,Straftäter sollen sich in Sicherheit wägen und so evtl. Fehler machen.
Und es muss Hinweise gegeben haben, denn nicht bei jedem stehengelassenem Auto wird die Umgebung intensiv untersucht.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 17:34
@Elfe32
Aber glaubst du wirklich, dass jemand der ein Zufallsopfer wegen ein wenig Geld ausraubt und verschwinden lässt im Anschluss ein nagelneues Auto voll mit Gepäck an einem Parkplatz abstellt?!
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Sowas schafft man außer Landes und macht es zu Geld.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 17:44
ja,ein auto außer landes zu schaffen hinterläßt Spuren auf Kameras oder Blitzern und es wird leichter identifiziert oder von Dritten gesehen.Liegt ein wirkliches Verbrechen vor,unternehmen Täter viel um die Spuren in eine andere Richtung zu lenken.Nicht jeder Täter hat Kontakte zum Ausland und das Auto ist nur Ballast.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 18:57
@Elfe32
Dafür gibts ja gefälschte Kennzeichen. Wer sowas macht, ist auch vorbereitet. Ist aber hier eh nicht der Fall, denn solche Autodiebe klauen das Auto nachts, wenn der Besitzer ahnungslos in seinem Bettchen schläft, die bringen dafür niemanden um, der gerade mit dem Auto unterwegs ist. Bis der Besitzer den Diebstahl bemerkt und melden kann, ist das Auto dann schon in Polen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 20:02
Ich spreche auch nicht von autodieben.Es gab 2012 einen Fall auf einem Rastplatz der A9,da wurde auch ein Mann Zufallsopfer,die Täter wolten seine PIN und haben ihn umgebracht.das auto wurde da auch nicht gestohlen


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 22:44
@Elfe32
Aber auch nicht extra noch woanders hin gefahren, oder?


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 22:47
Ich würde es mir zwar für FF wünschen, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht mehr daran, dass wir hier noch sehr viel von hören werden. Letzte PM ist ewig her, keine private Suchaktionen etc... Wie man es dreht, mit allen 4 Szenarien komme ich auf keinen Nenner, hierzu wissen wir einfach viel zu wenig über FF, sein Umfeld, Probleme etc. Da sind wir bei LM schon mehr mit Infos gefüttert worden und selbst da ist gibt es jetzt seit Wochen keine neuen Infos mehr.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 23:35
@salome26
Und solche Verbrecher machen sich auch nicht die Mühe, einen Toten noch spurlos zu beseitigen, was bei einem kräftigen 1,90m-Mann auch zu zweit noch ein echter Kraftakt wäre.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 23:38
@keintäter
Ein Unglücksfall kann auch ein Suizid sein, sonst würden sie Unfall sagen, wenn sie Suizid aus schlössen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

05.12.2014 um 23:51
ich habe nicht alles gelesen, muß ich zugeben. Wurde eigentlich ausgeschlossen, daß er evtl. einen Anhalter mitgenommen hat? Ich kann mir auch vorstellen, daß er Jemanden ein Stück mitnehmen wollte, doch der entpuppte sich als Mörder.

Oder ist das ausgeschlossen?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

06.12.2014 um 00:08
Zebrastreifen schrieb:ich habe nicht alles gelesen, muß ich zugeben. Wurde eigentlich ausgeschlossen, daß er evtl. einen Anhalter mitgenommen hat? Ich kann mir auch vorstellen, daß er Jemanden ein Stück mitnehmen wollte, doch der entpuppte sich als Mörder.

Oder ist das ausgeschlossen!
Das müsste aber dann ein besonders guter Mörder gewesen sein, wenn er keinerlei Spuren hinterlassen hat. Nicht im Auto, und nicht im Wald...


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.12.2014 um 01:39
@Zebrastreifen

Anhand der Informationen, die die öffentlichkeit hat, ist gar nichts ausgeschlossen. Ein Verbrechen ist mindestens genauso wahrscheinlich wie der hier merkwürdigerweise so favorisierte Suizid.

@Elfe32

Durchaus mögliches Szenario.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.12.2014 um 09:08
@diegraefin
Comtesse schrieb:Ein Unglücksfall kann auch ein Suizid sein, sonst würden sie Unfall sagen, wenn sie Suizid aus schlössen.
Das wäre aber eine sehr ungewöhnliche Formulierung. Ich habe noch nie gehört, dass bei einem Suizid von einem Unglücksfall gesprochen wurde.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

06.12.2014 um 09:15
@KonradTönz
KonradTönz1 schrieb:Das müsste aber dann ein besonders guter Mörder gewesen sein, wenn er keinerlei Spuren hinterlassen hat.
Wo steht denn, dass keinerlei Fremd-DNA gefunden wurde? Das wäre m.E. auch eher ungewöhnlich. Ich bin sicher, dass F.F. nicht immer nur alleine im Auto gesessen hat; von irgendwelchen Mitfahrern wie z.B. Kommilitonen oder anderen Bekannten müssten schon noch DNA-Spuren zu finden sein, die ersteinmal zugeordnet werden müssten.
Die Feststellung, dass keinerlei Spuren vorhanden sind, ist m.W. zum ggw. Zeitpunkt nicht haltbar.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

06.12.2014 um 09:52
Warum wurde denn eigentlich der Mittank thread gelöscht?


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge