Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:17
@Sector3
Das würde Sinn machen, ja.... dann wäre auch die Aussage des Försters, dass er das Auto schon einige Tage vorher dort gesehen hat mehr Sinn machen, als wenn es nur um einen Tag geht.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:17
@salome26
Man sensibilisiert mit solchen Aussagen einfach mehr potenzielle zeugen.
Wenn sie die Abfolge chronologisch darstellen würden, z.b. Das Auto stand ab 14:00 am Donnerstag
Dort würden Zeugen die das Auto Vlt. Schon mittwochs dort gesehen hatten unsicher und würden sich nicht melden.
So wird das mit allen Angaben sein. Zumal die genaue Zeitspanne wohl in allen Bereichen sehr schwammig ist.

Wo wird denn gesagt das das Auto am 7.11. gefunden wurde?
Es heißt am 5. Tag des Verschwindens.
Und sein verschwinden beginnt offiziell am 6.11.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:19
@keintäter
Nein, später wurde auch im Film gesagt, dass sein Verschwinden/Vermisstsein offiziell am Montag den 3. beginnt, da er dort ja nicht wie geplant beim Arbeitgeber war und seit da an nicht mehr erreichbar. Von daher finde ich die Aussage mit 5. Tag seines Verschwindes wirklich nicht richtig sinnvoll.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:25
@salome26
Ja das stimmt das wird am Schluss so gesagt.
Nimmt man aber alles zusammen, die Aussage des Försters, wie von dir schon
Angemerkt, das er das Auto mehrere Tage schon gesehen hat, dann aber erst den Donnerstag
Erwähnt, denke ich es wird der Montag bleiben. Ansonsten hätte er sicher gesagt das Auto stand schon evtl. Dienstag dort.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:26
@keintäter

Nein, sein Verschwinden beginnt am 3.11., und wenn der Jäger den Wagen am 6.11 da gesehen hat, stand der Wagen entweder seit dem 3. Tag des Verschwindens da, oder evtl. sogar schon seit dem 3.11.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:30
Ich halte mich da jetzt raus, jeder dreht es wieder für sich hin wie es gewesen sein könnte.
Geht doch mal davon aus das nicht der Förster das Auto gefunden hat, sondern nachdem die Polizei es
Entdeckt hat, diese darüber in Kenntnisse Gesetzt hat ab wann im das Auto dort aufgefallen ist.
Genauso versteh ich die Angaben im Film.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:30
Der Bericht ist interessant und verwirrend zugleich...ich frage mich zB warum man Decken und Kissen erwähnt, wenn sie unwichtig sind. Es lag bestimmt noch mehr "Müll" im Wald herum.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:31
Ich gehe inzwischen von folgenden Daten einfach mal aus:

Mo., 3.11. FF fährt los
Do., 6.11. "nach 3 Tagen warten" wird FF als vermisst gemeldet, gleichzeitig sieht hier erstmals der Förster das Auto, was zu dem Zeitpunkt aber noch nicht mit FF verknüpft wird und der Förster daher auch niemandem mitteilt
Mo., 10.11. Polizei findet das Auto, ab da Suchmaßnahmen
Di., 11.11. erste Pressemitteilung/Fahndung der Polizei, Förster gibt in Folge an, das Auto am 6.11. gesehen zu haben
die Tage darauf: Förster ist besonders wachsam und findet Decken, teilt dies Polizei mit


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:32
Ich frage mich ja aber immer noch, warum die Polizei das Auto dort fand. Ich mag da gefühlt einfach nicht an einen Zufall glauben, dass da eine Streife zufällig vorbei fuhr und das Kennzeichen abglich.....


Und: wenn die Polizei schon vor dem Förster angeblich so umfangreich suchte, warum fand sie die Decken nicht?!


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:35
@salome26
Deinem ersten Post stimme ich zu 100% zu.
Deinen zweiten kann ich nicht hinnehmen, da solch ein vorfinden durchaus denkbar ist.
Personen Fahndungen mit Kfz Suche bleiben nicht regional, somit sind Streifen angehalten ihre Augen aufzuhalten.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:39
Diese Kissen dürfte meiner Meinung erst kurz vor seinem auffinden dort hinterlassen worden sein.
Soviel ich weiß sind diese aus einem nicht diffusionsdichten Kunststoff und verlieren recht schnell
An Druck. Schaut man sich diese Bild an kann man meinen das es noch recht gut mit Luft befüllt
Ist und sogar noch druck aufweist.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:43
Dieses Kissen und auch die Decken lassen mir auch keine Ruhe. Sie passen so gut zum Schlafsack. ..


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 00:57
...und laut Wikipedia sind erwa 2/3 aller Vermissten männlich


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 03:54
Das abgeschlossene Auto mit Schlafsack bedeutet doch das FF in diesem geschlafen hat und dies weiter zu tun gedachte. Vielleicht hat er zusehen müssen wie die Polizei sein Auto mit seinen wichtigen Dingen entfernt hat. Wieso hat man das getan wo doch nicht klar ist wo FF sich aufhält? Es ist kalt draußen.
Ich finde das es sinnvoller gewesen wäre das Auto zu beobachten statt es zu entfernen. Dann wüßte man bereits ob FF nachts zum schlafen sein Auto nutzt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 05:23
Ihr macht es Euch selbst etwas zu kompliziert. Man beachte doch einfach mal die Dinge, die in den offiziellen Meldungen standen.

Immer wieder wird hier fälschlicherweise davon gesprochen, FF sei aus Frankenheim. Das ist Unsinn! FF ist aus Bischofsheim in der Rhön, das ist in Bayern, genauer gesagt in Unterfranken. Frankenheim dagegen ist in Thüringen. Von Bischofsheim, wo FF geboren wurde und aufgewachsen ist, geht der direkte Weg nach Essen über die recht nahe Autobahn A 7 (Würzburg-Kassel). Die Rhön ist ein relativ "bergiges" Mittelgebirge, im November fährt da kein normal denkender Mensch nachts freiwillig über die Landstrassen, Nebel, Glatteis usw. könnten möglich sein, wenn er auch die Autobahn benutzen kann.

Der direkte Weg von Bischofsheim auf die A7 geht über die Bundesstrasse 279 in Richtung Fulda in Hessen.

Nach Eisenach, jedoch, gibt es mehrere mögliche Wege, und das ist interessant: einmal über die B 278 über Hilders und Buttlar. Oder aber, wenn man erst der B 279 zur Autobahn folgt, hat man noch einmal die Möglichkeit abzubiegen in Richtung Eisenach: in Gersfeld, auf die B 284, die dann wieder auf die B 278 führt. Diese führt dann auf die B 84, an welcher der PKW bei Flörtha gefunden wurde.

Es gibt sogar noch zwei Möglichkeiten, auf dem Weg nach Essen in Richtung Flörtha abzubiegen: beide befinden sich in Fulda: auf die B 458 (Umweg) oder die B 27. Beide führen letztendlich wieder auf die B 84.

In anderen Worten: FF hatte bis zu vier Gelegenheiten, den Weg nach Essen in Richtung Eisenach zu verlassen:

1. Nur wenige Minuten nach verlassen des Hauses, der direkteste Weg auf die B 278
2. Nur wenige Kilometer später in Gersfeld auf die B 284
3.+4. Nach erreichen der Stadt Fulda, entweder über B 458 (ziemlicher Umweg) oder die B 27.

In jedem der vier Fälle aber muss man eine bewusste Entscheidung treffen, denn Eisenach (bzw. Flörtha) bedeutet auf jeden Fall einen Umweg, der mindestens eine bis zwei Stunden Fahrzeit nach Essen kosten würde.

Eine weitere Anmerkung: FF hat am Morgen des Montag noch bei der Bank seines Heimatortes Bargeld abgehoben. Das deutet darauf hin, dass er nicht unbedingt alles für die Fahrt schon am Vortag vorbereitet hat. Es wurde weiter oben einmal angesprochen, ob er nicht auch noch tanken musste. Um diese Tageszeit dürfte die beste Gelegenheit dazu entlang der Autobahn sein, z.B. beim Autohof Eichenzell an der Anschlussstelle, an welcher FF normalerweise auf die Autobahn gefahren wäre.

Hier wäre also interessant, ob er dort gesehen wurde und evtl. ein Mitfahrer.


So, und was die Zeiten des Autos betrifft, so hat @salome26 das hier richtig zusammengefasst. Abgängig von zu Hause war FF seit Montag, offiziell "vermisst" aber erst seit Donnerstag, an diesem Tag wurde das Auto von jenem "Jäger" bewusst bemerkt, das Auto wurde am darauf folgenden Montag aber erst der Polizei gemeldet und gefunden.

Was den Schlafsack angeht, so wurde hier schon erwähnt, dass FF diesen durchaus für seine Unterkunft in Essen mitgenommen hat, als Reserve-Decke z.B. Ich kenne einige Leute, die das tun. Dass er "offensichtlich" benutzt worden sei, wie der Ermittler sagt, dürfte wohl aus der Lage im Auto geschlossen worden sein: nicht säuberlich zusammengelegt, sondern auseinandergefaltet auf der Rückbank. Ob das natürlich wirklich genau auf eine Benutzung in den Tagen zuvor hinweist, ist sicher nicht 100% sicher.

Decke und Kissen: Offensichtlich durch die Witterung nicht sehr mitgenommen, also erst seit Kurzem am Auffindeort, von dem wir nicht wissen, wie weit er vom PKW entfernt ist. Es ist anzunehmen, dass die Gegenstände den Eltern nicht bekannt sind, was nicht unbedingt etwas bedeutet. Mehr kann man dazu zu diesem Zeitpunkt wohl nicht sagen.

So. Zu Suizidanten, die sich direkt vor dem Selbstmord noch Geld am Automaten zapfen sag ich jetzt nichts.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 06:36
Ich finde der Fahrersitz ist für die Größe von FF sehr weit nach vorne gestellt..


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 07:03
Fyra schrieb:Der Bericht ist interessant und verwirrend zugleich...ich frage mich zB warum man Decken und Kissen erwähnt, wenn sie unwichtig sind. Es lag bestimmt noch mehr "Müll" im Wald herum.
Das verstehe ich auch nicht. Wenn man genau weiß dass etwas nicht relevant ist, kann man es auch einfach unerwähnt lassen - sonst erreicht man genau das Gegenteil und die Leute machen sich erst recht Gedanken und überhäufen die Polizei mit (dann) unbrauchbaren Hinweisen.

Ich habe den jüngsten Beitrag leider noch nicht gesehen. Wird da irgendwann mal aktiv nach Zeugen gefandet ? Normalerweise hört man doch in ähnlichen Fällen die immergleichen Aufrufe "Die Polizei sucht dringend nach Menschen, die XY nach ... noch gesehen haben" oder "die Angaben darüber machen können, mit wem XY in der fraglichen Zeit unterwegs war" . Sowas fehlt mir in dem Fall hier, aber vielleicht habe ich es auch einfach übersehen...


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 07:06
Ich denke sie können Kissen und decken FF nicht zuordnen weil die Eltern diese nicht kennen. Vielleicht erhoffen sie sich von den Zuschauern Hinweise das FF sie irgendwo gekauft hat. @Rick_Blaine
Es gibt bei bischofsheim sehrwohl einen Ortsteil der frankenheim heißt. Und dort leben seine Eltern.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 07:16
Durch den Beitrag in Kripo-Live, wird der Fall noch komplizierter als er ohnehin schon war.

Es scheint nun immer sicherer, dass FF aus eigenem Willen heraus entschied, seine Arbeitsstelle in Essen, an jenem 3.November nicht anzusteuern.

, Wie soll man den Umstand deuten, dass er sich nicht krank meldete und auch nicht anrief um sein Nichterscheinen am Arbeitsplatz anderweitig zu rechtfertigen ?

Da muss man doch von irgendeinem Ausnahmezustand ausgehen, in dem er sich befand und der ihn so irrational handeln ließ.

Das Abheben von Geld spricht gegen eine Selbstmordabsicht.

Bleiben also noch die Auszeit, der Unglücksfall und ein Gewaltverbrechen.

Eine Auszeit, an der Schnittstelle zwischen fast erfolgreich absolviertem Studium und dem endgültigen Einstieg ins geregelte Berufsleben erscheint mir nicht sinnvoll. Es fällt mir auch mehr als schwer, anzunehmen das er seine Eltern in eine solche belastende Situation bringen würde.
Wenn dann könnte er einen sauberen Schnitt machen und ihnen eröffnen, dass er das nächste halbe Jahr "Urlaub" macht um zu sich selbst zu finden.

Ein Campieren im Auto, wohl kombiniert mit mehreren Waldwanderungen, bei gleichzeitiger Vernachlässigung seiner Pflichten in Essen, mit abschließendem Verunglücken im Wald, leuchtet mir auch nicht so recht ein.

Aber auch die letzte mögliche Variante erscheint nicht logisch......Wenn man aufgrund des benutzten Schlafsackes von Einem oder mehreren Tagen des Übernachtens ausgehen muss, bevor dann eine mögliche Gewalttat ihren Lauf nahm.

Der Knackpunkt jeder Lösung, wird die Antwort auf die Frage sein, warum FF an diesem Morgen nicht zu seiner Arbeitsstelle fahren wollte.

Aber es gibt keinen Ansatz diese Frage befriedigend zu beantworten, denn laut seiner Mutter freute sich FF auf den Antritt seiner Stelle. Aus einem verschlafenen Dorf in Franken....in das pralle Leben im Ruhrgebiet......Essen..Bochum...Dortmund. Das ist für einen Mann in seinem Alter doch genau das Richtige. An den Wochenenden Freizeitangebote bis zum Abwinken. Da würde ich mich nicht zweimal bitten lassen.

Seinen liebenswerten Eltern, sollte unser aller Mitgefühl gelten.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

08.12.2014 um 07:20
Wenn es jemand auf sein geld abgesehen haette, was ich glaubte, als von der abhebung gesprochen wurde, dann haette er doch bestimmt auch seinen laptop mit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dann andere wertsachen zurueckgelassen haette.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Fall Dirk Schiller1.425 Beiträge