Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.140 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen, Aktenzeichen Xy, 2015, Stendal, Fünfjährig, Feuerholz

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 17:42
Zitat von JamesRockford
JamesRockford
schrieb:
komme ich zu dem Schluss, dass die Eltern die Jeans und die Jacke nicht erwähnten, weil sie auf den Fotos zu sehen waren. Dass sie eine Unterhose getragen hat, ist eigentlich selbstverständlich. Bei Strumpfhose, Unterhose und Unterhemd wäre eine genauere Beschreibung hilfreich gewesen, falls der Täter die Sachen irgendwo entsorgt hat. Kleider- und Schuhgröße wären ebenfalls sinnvoll gewesen.
Ja, leider sind hier konkrete Angaben zur Kinderkleidung von Inga unterblieben. Marke oder Herstellerfirma der Jeans u Jacke, sowie der Unterwäsche etc. wären nebst der Kleider u Schuhgröße auch wichtig gewesen. Je genauer die Beschreibung desto eher wird jemand aufmerksam, der evtl. zufällig Kleidung von Inga in einer Mülltonne entdeckt.

Das wurde leider versäumt und wer weiß, wo Ingas Sachen nun schon längst entsorgt worden sind.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:10
Zitat von JamesRockford
JamesRockford
schrieb:
Auf dem Foto liegt unten rechts etwas auf dem Boden, was vielleicht die Jacke von jemanden sein könnte. Links unten ist die Spitze eines Turnschuhs zu erkennen. Aber was ist denn das riesige rote Teil, auf dem noch ein "'s" zu lesen ist?
@JamesRockford

Du meinst sicherlich dieses Foto:


30135DC5-F6E8-4D73-90F7-6C1F84D40B0F

Link

Anmerkung: Auf der Seite WoistInga.de befindet sich oben rechts das Logo der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord mit dem Landeswappen, auch das spricht dafür, dass die Seite offiziell von der Polizei betrieben wird.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:15
Genau, dieses Foto meine ich. Rechts unten liegt etwas, was ich nicht erkennen kann, links unten ist die Spitze eines Turnschuhs eines Erwachsenen zu sehen. Dieses rote "Ding" schaut fast aus wie ein Aufsteller, aber dann müsste der mit dem Turnschuh direkt auf dem Aufsteller gestanden hat. Außerdem stellt sich die Frage, was das für ein Aufsteller gewesen sein sollte.

Ähm, das fällt mir jetzt erst auf. Die Haargummis auf dem Foto sind nicht neon, sondern weiß.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:17
@JamesRockford
@Kreuzbergerin
Das links könnte ein Spielgerät oder ein Aufsteller sein, das Blaue sieht mehr aus wie ein Fuß von sowas als ein menschlicher Fuß/Turnschuh. Auf Spielgerät komme ich, weil Inga auf Socken ist und die Schuhe möglicherweise für ein Gruppenspiel ausgezogen hat.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:25
Ich halte das blaue nicht für einen Turnschuh. Dafür steht mir persönlich der grüne Rand zu weit nach vorne.
Es sieht für mich so aus, als ob das halt ein Ständer ist. Möglicherweise ist das ein Spielgerät oder ein zusammengeklappter Schirm oder doch ein Aufsteller. Ich weiß es leider nicht aber für nen Schuh halte ich das blaue Ding jedenfalls nicht.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:26
P.S.: Ich suche nach einem Bild von so einem Aufsteller, wie ich ihn meine, finde aber nix. Aufmalen könnte ich's. :D

Man kann sowas als Spielfeldbegrenzung nehmen, ist aus Schaumstoff und gibt nach, wenn man es touchiert, weil es über dem Fuß flexibel ist.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:29
Also sowas in der Art?


angriff1422small-300x290



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:34
Vielleicht stammt das Foto auch nicht vom Tag des Verschwindens, denn die Haargummis sind weiß und nicht neon. Oder Inga hat die Haargummis verloren und man hat ihr neue gegeben.

@MYTHOS27

Das fällt mir auch erst jetzt auf. Für einen Schuh ist das viel zu rund und zu breit.
Ich halte das blaue nicht für einen Turnschuh. Dafür steht mir persönlich der grüne Rand zu weit nach vorne.
Es sieht für mich so aus, als ob das halt ein Ständer ist. Möglicherweise ist das ein Spielgerät oder ein zusammengeklappter Schirm oder doch ein Aufsteller. Ich weiß es leider nicht aber für nen Schuh halte ich das blaue Ding jedenfalls nicht.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:35
Ich hab hier nochmal ein Bild von einem Schirmständer

https://images.app.goo.gl/FozfAZaxRyCuKMnR8

Bin mir aber absolut nicht sicher ob das einer ist bei Inga's Bild



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:35
@JamesRockford
Das linke scheint mir neongelb zu sein. Dass das rechte weiß aussieht, liegt mE an der schlechten Farbdarstellung.

Außerdem hat Inga die Haare genauso frisiert wie auf dem Foto von 17:50 Uhr (Art der Zöpfe, ungerader Scheitel).



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:43
@MYTHOS27
@JamesRockford
@sooma

Wenn dieses Foto zu der Fotoserie gehört, die um 17:50 Uhr aufgenommen wurde, dann stand dieses mobile Spielgerät da noch rum.
Wann wurde es weggeräumt? Es kam dann sicherlich in den Spieizeugverschlag.

Wenn Inga da um kurz vor sechs Uhr spielte und dabei offensichtlich sehr viel Spaß hatte, würde mich nicht wundern, wenn sie um 18:30 Uhr dort nochmal hingegangen ist, um dort weiterzuspielen.

Diese Spielwiese war sicherlich interessanter als das Blechpferd.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:44
Zitat von Kreuzbergerin
Kreuzbergerin
schrieb:
Das linke scheint mir neongelb zu sein. Dass das rechte weiß aussieht, liegt mE an der schlechten Farbdarstellung.
Vermutlich wurde das Foto dann von einem uralten Handy gemacht, denn die Farben sind auf diesem Foto vollkommen anders. Das Shirt ist türkis, die Gummis sind neon:


ingaOriginal anzeigen (0,2 MB)

Frisur und Haarspangen stimmen aber überein. Dann müssten zwei Personen fotografiert haben.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 18:53
Zitat von JamesRockford
JamesRockford
schrieb:
Also sowas in der Art?
Jaiin... aber das ist technisch in etwa das, was ich meine. Das, was ich kenne (und nicht als Bild finde), geht auch als Spielfeldbegrenzung, für die Slalomstrecke, als Torpfosten, als Zielpunkt... obendrauf ist aber so etwas wie eine "Keule" aus Schaumstoff.

Vielleicht hängt da eine rote Jacke oder ein Shirt drüber?



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 19:08
Nachtrag zu meinem Beitrag von 18:44. Ich meinte natürlich den Vergleich mit dem Foto auf der woistinga Seite und dem linken Foto. Das Aging Foto hat natürlich nichts damit zu tun.
Zitat von sooma
sooma
schrieb:
Jaiin... aber das ist technisch in etwa das, was ich meine. Das, was ich kenne (und nicht als Bild finde), geht auch als Spielfeldbegrenzung, für die Slalomstrecke, als Torpfosten, als Zielpunkt... obendrauf ist aber so etwas wie eine "Keule" aus Schaumstoff.
Ich schaue mal, ob ich auf dem Foto mit dem Spielzeug etwas finde.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 19:11
Zitat von Kreuzbergerin
Kreuzbergerin
schrieb:
Diese Spielwiese war sicherlich interessanter als das Blechpferd.
Das glaube ich auch. Dieses so-genannte Blechpferd ist für Kinder doch total langweilig.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 20:33
Das links sieht mir doch sehr nach einer Tüte aus und rechts die Hacke eines Fusses in Socken, darüber dann grüne Plastikklocks.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 21:36
Zitat von Andante
Andante
schrieb:
Warum die Seite dann nicht mehr aktualisiert bzw. gepflegt wurde, ist die Frage. Oder es ist der aktuelle Stand, weil es nach dem 19.6.2015 keine offizielle Pressemitteilung mehr gab.
Ich habe dich zitiert, weil du das Thema ansprichst, was mich gerade beschäftigt.

Erschreckender weise gibt es seit dem 19.6.2015 keine offizielle Pressemitteilungen mehr.
Ich habe mir die beiden jüngsten Pressemitteilungen noch einmal durch gelesen und würde die eher als belanglos betiteln.

Interessant ist für mich, dass in diesem Zeitraum der letzten Pressemitteilungen auch die Suche bis Halberstadt und Dresden erfolgte.

Nachdem das alles mit dem Tatverdächtigen Christian B. im Fall Maddie bekannt wurde und eine Staatsanwältin sich zu einer möglichen Parallele zum Fall Inga äußerte, fand ich diese ungewöhnlich entspannt.

Man wird schauen, ob es Verbindungen zum Tatverdächtigen gibt, mehr nicht.

Ich habe den Eindruck, dass die ab Juni 2015 nicht mehr in die Öffentlichkeit mit der Pressestelle gingen und der Fall eigentlich unspektakulär vor sich her lief, weil die wissen wer damit zu tun hat und das nicht beweisen können.

Ich meine in keinem Fall Christian B.

Da muss etwas passiert sein, was dazu beitrug, dass der Fall ermittlungstechnisch "ruhte".

Es wird auch überhaupt nichts aktualisiert und ich meine @MarliPub war es gewesen, die pro Nase zwei Schlaganfälle bekam, als sie bei Recherchen bemerkte, dass Ingas Verschwinden bei der Seite des BKA und der regionalen Ermittlungsbehörden, nicht mehr aufrufbar war.

Dann war auch die Seite "woistinga" zeitweise nicht mehr abrufbar, später aber wieder ohne Aktualisierung online gestellt.

Es muss einen Grund haben, warum die Ermittlungsbehörden nie auf die 2 Jahre späteren widersprüchliche Darstellung des Ablaufes der Eltern in dem Stern-Artikel eingegangen sind.

Ich sehe immer noch die Aussage des Kriminaldirektors Herr Herrmann vor mir, der 6 Monate später genau benennen konnte, wo Inga mit den anderen Kindern beim Holz sammeln sich befand.
Wie hat der Mann mit sehr großer Verantwortung und Leiter der damaligen EG "Wald" sich wohl gefühlt, als der Stern-Artikel 2017 erschien?

Ich sage auch ganz klar, was die Eltern gemacht haben, macht man nicht.
Da wurde die größte Suche des Bundeslandes ins Leben gerufen, eventuell sogar der Nachkriegszeit und wenn man dann etwas auszusetzen hat oder anderer Meinung ist, dann macht man das nicht öffentlich in den Medien.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

29.08.2020 um 22:20
Zitat von Sven1213
Sven1213
schrieb:
Ich sage auch ganz klar, was die Eltern gemacht haben, macht man nicht.
Ich glaube, Du kannst Dich nicht in die Not der Eltern hinein versetzen. Wer bestimmt was "man" nicht macht? Die Eltern von Inga haben alles Recht der Welt ihre Sicht der Dinge darzustellen und sie haben auch das Recht, die Ermittlungsbehörden zu kritisieren.
Wenn mein kleines Kind plötzlich wie aus dem Nichts verschwunden wäre, würde ich auch nicht die Füße still halten. In den Köpfen dieser gebeutelten Eltern geistert jeden Tag und jede Nacht die Frage, wo ihr Kind steckt und was ihm angetan wurde, wie sehr es gelitten hat oder evtl. noch leidet...Die Eltern haben 2 Jahre öffentlich geschwiegen, bis zum Stern Interview. Woher willst Du wissen, dass sie nicht schon vorher evtl. selbst oder über ihren Anwalt Kritik an den Ermittlungsbehörden geübt haben. Das weißt Du doch gar nicht.
Zitat von Sven1213
Sven1213
schrieb:
Da wurde die größte Suche des Bundeslandes ins Leben gerufen, eventuell sogar der Nachkriegszeit und wenn man dann etwas auszusetzen hat oder anderer Meinung ist, dann macht man das nicht öffentlich in den Medien.
Auch wenn es die größte Suche im Bundesland Sachsen- Anhalt war, oder sogar in Gesamt Deutschland, dürfen die Eltern Kritik üben und ihre Sicht der Dinge darlegen.
Es mag die größte Suche gewesen sein, es ändert aber nichts daran, dass man weder einen Täter, noch die kleine Inga tot oder lebendig gefunden hat.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.08.2020 um 01:14
Zitat von Rotmilan
Rotmilan
schrieb:
Es mag die größte Suche gewesen sein, es ändert aber nichts daran, dass man weder einen Täter, noch die kleine Inga tot oder lebendig gefunden hat.
Das Ergebnis ist ja richtig von dir beschrieben. Aber dann wäre es jedesmal Ermittlungsbehörden automatisch als Versagen anzukreiden, wenn sie einen Fall nicht aufklären. Sprich: Alle unaufgeklärten Kriminalfälle sind automatisch Ermittlungsfehler.
Das wäre aber ungerecht, und solche Kritik ist unangebracht. Es gibt leider einige wenige Fälle, die nicht aufgeklärt werden, und auch die Ermittler wurmt das natürlich, weshalb ja solche Fälle immer mal wieder angesehen werden.

Wenn Fehler innerhalb von Ermittlungen passieren, wenn auf der Hand liegenden Spuren nicht nachgegangen wird, wenn Kontamination im LKA-Labor stattfindet: alles ok, DAS sind Ermittlungsfehler.

Aber wer ständig nur bekrittelt, dass der Fall bisher nicht aufgeklärt werden konnte, ohne inhaltlich an den Ermittlungen fundiert was auszusetzen bzw. aussetzen zu können, der macht es sich zu einfach.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

30.08.2020 um 01:27
Um das noch zu ergänzen: "Kritik" von diesem Kaliber
Zitat von X-Aequitas
X-Aequitas
schrieb:
Seit mehr als 10 Jahren sitzen die Kolleginnen und Kollegen aus Stendal nunmehr im/am/auf "Albrecht der Bär". Das ein oder andere Kind könnte dieser hungrige Faulpelz auf dem Gewissen haben.
ist nun wirklich nicht mehr ernstzunehmen. Auf diesem Niveau läßt sich schlechterdings nicht diskutieren. Ein wenig Sachlichkeit haben die Ermittler, die sich im Fall Inga den A.... aufgerissen haben, allemal verdient.



melden