Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.459 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:03
@E_M
Es wäre nicht das erste Mal, dass Personen zur Leiche deklariert wurden, die nach jahrelanger Suche bis heute noch nicht als solche aufgetaucht sind. Außerdem: Warum sollte ich alles ungefiltert für wahr und rechtens halten, was mir von der hohen Obrigkeit vorgekaut wird? Da liegste bei mir schief, allerdings auch damit, grundsätzlich oppositionell zu sein.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:03
Zitat von whathappenswhathappens schrieb:laut Berichten ist aber MS am 23.07. gesehen worden, wir der mit dem grünen Herrenrad losfuhr...
Diese Pressemitteilung hätte ich gerne mal gesehen ....


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:04
@ramisha

Jo, dann mach mal. Ich denke, ich werde nicht weiter mit dir diskutieren.
Bleib du man schön bei "Wünsch Dir was" - ich bleib dann bei "So isses".


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:07
@infinitas

ne, wurde nur vermisst...... sorry.

Und später dann ja von Zeugen in Winsen entdeckt.

Trotzdem muß ja MS von zuhause irgendwie nach Lauenburg gekommen sein, beide Autos standen ja vor dem Haus


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:08
Wenn die Polizei mal auspacken würde, warum sie schon direkt 1 Tag nach Verschwinden der Familie davon ausging, dass hier etwas Schlimmes geschehen sein muss, obwohl sie pünktlich zu Ferienbeginn verschwunden sind, warum hier sofort gefahndet und das Haus aufgebrochen und durchsucht wurde, warum man also direkt 1 Tag nach der letzten Sichtung des MS von Gefahr im Verzug ausging, dann bräuchte man nicht mehr so ewig im Trüben zu fischen und hier rumraten, was gewesen sein könnte. Ich weiß auch nicht, wen man nach der langen Zeit jetzt noch schützen muss und will, das immer noch nicht öffentlich zu machen. IRGENDWAS muss gewesen sein vorher und die Polizei weiß auch was. Von "einer Tat aus dem Nichts" kann also keine Rede sein, nur WIR wissen nicht, was dieses Etwas ist, das dahintersteckt. Und solange wir das nicht wissen, ist jede Diskussion eigentlich müßig, denn wir kennen nicht alle Fakten, um realistisch diskutieren zu können.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:10
Ja, aber es ist doch nicht die Pflicht der Polizei unsere Neugier zu befriedigen. Was da los war ist privat und soweit es nicht den Ermittlungen dienlich ist, hat das in der Öffentlichkeit nix zu suchen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:12
Vermisstenmeldung soll ja ein Arbeitgeber erstattet haben.

man kann ja auch davon wohl davon ausgehen, daß die Handys schon am Donnerstag ausgeschaltet waren, da werden vielleicht Freunde der Tochter oder Verwandte der Familie versucht haben, Kontakt aufzunehmen. Gerade Kinder sind mit ihren Handys ja ganz schlimm - richtig verwachsen....


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:15
hat die Familie oder Freunde vielleicht schon vorher bei der Polizei angerufen, diese hat sie vertröstet und gesagt, daß es zu früh sei für eine Vermisstensuche und die Anzeige des Arbeitgebers hat dann den Ausschlag gegeben (?)


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:19
@Comtesse

Das sehe ich auch so-- selbst wenn ein Arbeitgeber meldet, dass eine Person nicht zur Arbeit erschienen ist, ist das noch lange kein Grund direkt nach einem erwachsenen Menschen zu fanden. Zumal sie in naher Zukunft urlauben wollten. Also irgend einen trifftigeren Verdachtsmoment muss es gegeben haben, sonst öffnet die Polizei nicht einfach das Haus....


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:19
Irgendeinen Anfangsverdacht muss es gegeben haben, Erwachsene haben ein Recht auf Selbstbestimmung - dürfen also auch freiwillig "verschwinden". Darum ist es hier merkwürdig, dass sofort das ganz große Rad gedreht wurde...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:20
Situation: grünes Herrenrad von Marco Schulze.
Aufgefunden vor einem Supermarkt in Winsen an der Luhe in einem Radständer abgestellt und eher dürftig verschlossen.

Annahme: Der Vater radelte von Drage zum Supermarkt, weil
- sein Auto fahruntüchtig war? (Defekt, kein TÜV, kein Sprit...)
- er sich mit seiner Frau dort traf und mit dem Dacia Sendero irgendwohin weiterfuhr?
- er sich mit einer bis dato unbekannten Person traf?
- er der sportliche Typ war, der gerne mit dem Rad fuhr?
- er dadurch Sprit und Geld sparen konnte?


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:22
@grabowsky
... er mit dem Rad dort hin fuhr, um den Dacia seiner Frau nach Hause zu holen, mit dem die mit Tochter von zuhause abgehauen ist.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:22
@whathappens
Zitat von whathappenswhathappens schrieb:hat die Familie oder Freunde vielleicht schon vorher bei der Polizei angerufen, diese hat sie vertröstet und gesagt, daß es zu früh sei für eine Vermisstensuche und die Anzeige des Arbeitgebers hat dann den Ausschlag gegeben (?)
Wann wurde denn die Familie zuletzt gesehen?
Wann war die Tochter nachweislich zuletzt in der Schule?
Wann waren Vater und Mutter nachweislich zuletzt am Arbeitsplatz?
Ich denke, dass dieser Zeitraum sehr kurz sein müsste?


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:24
Noch einmal zu den Teich.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, das MS beide am Teich betäubt oder umgebracht hat. Weil beide auf einmal geht so wie so nicht und dann wär die Spurenlage auch anders.
Dann wär entweder eine der beiden Mädels weggelaufen oder sie hätte versucht MS daran zu hindern. Das würde ganz andere Spuren ergeben.


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:28
@grabowsky
Eine Chronologie des Falles zeigt die genaue Abfolge der Ereignisse:

21. Juli (Dienstag): Die Familie besucht nach Angaben der Polizei gemeinsam einen Pferdehof in der Nähe von Drage.

22. Juli (Mittwoch): Letzter Schultag in Niedersachsen. Die Mutter wird das letzte Mal lebend gesehen, an ihrer Arbeitsstelle bei dem Discounter Lidl. Die Polizei geht davon aus, dass zu diesem Zeitpunkt auch die Tochter noch lebt.

23. Juli (Donnerstag): Zeugen wollen den Vater am Morgen im Auto der Frau an der Elbe auf dem Weg von Stove nach Drage gesehen haben.

24. Juli (Freitag): Der Arbeitgeber der Frau ruft bei der Polizei an und meldet sie als vermisst. Beamte aus Winsen (Luhe) kommen, das Haus wird wenig später geöffnet.

25. Juli (Samstag): Die Polizei sucht mit Unterstützung der Feuerwehr in Drage weiter nach den Vermissten. Ein Hubschrauber steigt auf.

27. Juli (Montag): Die Polizei geht an die Öffentlichkeit, auch mit Fotos der drei Vermissten. Parallel wird auch mit Hunden gesucht.

28. Juli (Dienstag): Taucher suchen bei Drage an einer beliebten Badestelle nach den Vermissten.

30. Juli (Donnerstag): Eine Sonderkommission wird eingerichtet. Die Zahl der Ermittler wird von 15 auf 25 erhöht. In Winsen wird am Bahnhof das Herrenfahrrad des 41-Jährigen gefunden. Die Polizei richtet eine eigene Hotline für Hinweise ein.

31. Juli (Freitag): In Lauenburg wird ein Ertrunkener geborgen, es ist der vermisste Vater. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus. Noch in der Nacht finden Taucher der Feuerwehr ein Damenfahrrad aus dem Besitz der Familie im Fluss unter der Brücke, von der der 41-Jährige in die Elbe gesprungen sein soll. Rund 50 Polizisten und Feuerwehrleute sind im Einsatz.

1. August (Samstag): Polizeitaucher und ein Sonarboot suchen bei Lauenburg weiter nach der vermissten Frau und ihrer Tochter.

4. August (Dienstag): Die Taucher suchen erneut in der Elbe bei Drage nach der Frau und dem Kind. Mittlerweile sei die Vermutung einer Familientragödie relativ groß geworden, heißt es von der Polizei.

5. August (Mittwoch): Mehr als 100 Polizisten und sechs Leichenspürhunde durchsuchen das Deichvorland bei Drage. Weitere Suchmaßnahmen seien zunächst nicht geplant, heißt es danach - es gebe keine konkreten Anhaltspunkte.

12. August (Mittwoch): Die Polizei sucht in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" nach möglichen Zeugen.
http://www.stern.de/panorama/stern-crime/familie-schulze-aus-drage--bei-aktenzeichen-xy-sucht-die-polizei-zeugen-in-dem-mysterioesen-fall-6380334.html



melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:28
Die Chronik

22. Juli: Letzter Schultag für die 12-jährige Miriam Schulze, sie freut sich auf die Sommerferien. Es ist der Tag, an dem Mutter und Tochter das letzte Mal gesehen werden.

23. Juli: Marco Schulze wird noch am Morgen im Auto der Familie in Drage gesehen, ein silberner Dacia Sandero. Dann verliert sich die Spur der Familie.

24. Juli: Die Polizei bekommt aus dem Umfeld der Schulzes, von Arbeitgebern, Nachbarn oder der Familie einen Hinweis, den sie so ernst nimmt, dass sie sofort nach der Familie sucht. Ein spontaner Kurzurlaub wird ausgeschlossen. Die Papiere der Familie liegen im Haus. Und auch die Katze wird zurückgelassen. Der Wagen der Schulzes wird sichergestellt und kriminaltechnisch untersucht. Es fehlt nur ein grünes Herrenrad aus dem Haushalt der Familie.

27. Juli: Die Polizei geht an die Öffentlichkeit, bittet mit Hilfe von Fotos und Fakten um Zeugenaussagen. In Drage und an der Elbe, wo die Familie gerne zum Baden ging, wird intensiv nach den Schulzes gesucht — ohne Ergebnis.
@grabowsky

dies hier habe ich zur Chronik gefunden, Quelle www.landeszeitung.de :

22. Juli: Letzter Schultag für die 12-jährige Miriam Schulze, sie freut sich auf die Sommerferien. Es ist der Tag, an dem Mutter und Tochter das letzte Mal gesehen werden.

23. Juli: Marco Schulze wird noch am Morgen im Auto der Familie in Drage gesehen, ein silberner Dacia Sandero. Dann verliert sich die Spur der Familie.

24. Juli: Die Polizei bekommt aus dem Umfeld der Schulzes, von Arbeitgebern, Nachbarn oder der Familie einen Hinweis, den sie so ernst nimmt, dass sie sofort nach der Familie sucht. Ein spontaner Kurzurlaub wird ausgeschlossen. Die Papiere der Familie liegen im Haus. Und auch die Katze wird zurückgelassen. Der Wagen der Schulzes wird sichergestellt und kriminaltechnisch untersucht. Es fehlt nur ein grünes Herrenrad aus dem Haushalt der Familie.

27. Juli: Die Polizei geht an die Öffentlichkeit, bittet mit Hilfe von Fotos und Fakten um Zeugenaussagen. In Drage und an der Elbe, wo die Familie gerne zum Baden ging, wird intensiv nach den Schulzes gesucht — ohne Ergebnis.

28. Juli: Es gehen bis zu 25 Hinweise ein, in sozialen Netzwerken werden die wildesten Spekulationen angestellt, aber nichts führt zur Familie. Die Polizei stockt das Schulze-Team zu einer Sonderkommission auf.

31. Juli: Morgens um 5.05 entdeckt ein Bewohner der Lauenburger Altstadt in der Elbe eine Wasserleiche. Die alarmierte Feuerwehr zieht den Toten an Land. An den Körper ist ein 25 Kilo schwerer Betonklotz gebunden. Schnell verdichten sich die Indizien, dass es sich um den vermissten Marco Schulze handeln könnte. Die Leiche wird obduziert. Am späten Abend die Gewisseheit: Es ist Marco Schulze. Der Betonklotz fehlt auf einer Baustellen-Absperrung an der Lauenburger Brücke. Boote, Taucher, Leichenspürhunde und ein Hubschrauber sind in Lauenburg im Einsatz. Noch in der Nacht bergenTaucher unterhalb der Lauenburger Brücke ein silberfarbendes Damenfahrrad aus der Elbe. Die Leichenspürhunde schlagen an. Die Polizei geht mittlerweile von einem sogenannten erweiterten Suizid aus. Das hieße: Marco Schulze hat erst seine Frau und seine Tochter umgebracht und sich dann in Lauenburg von der Brücke gestürzt.

1. August: Die Soko konzentriert die Suche auch mit Sonar-Technik auf die Elbe bei Lauenburg. Dass auch Mutter und Tochter in der Elbe zu finden sein könnten, schließt die Polizei nicht aus. Sie fahndet zugleich nach dem Besitzer des Freitagnacht geborgenen silbernen Rades. Denn die Ermittler gehen davon aus, dass Marco Schulze das Fahrrad irgendwo entwendet hat, damit nach Lauenburg fuhr und es dort an der Brücke im Wasser versenkte, bevor er sich dort das Leben nahm. Am Nachmittag wird das vermisste grüne Rad der Familie Schulze in Winsen gefunden. Die Polizei hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung, um den Tathergang rekonstruieren zu können. Dass Silvia und Miriam Schulze noch am Leben sind wird immer unwahrscheinlicher. Die Spekulationen sind allgegenwärtig. Ist Schulze mit dem Rad nach Winsen gefahren? Ist er in Winsen mit dem Zug nach Lauenburg gefahren. Dazu müsste er erst nach Lüneburg fahren, um dann umzusteigen und nach Lauenburg weiterfahren. Und warum sollte ein Mann aus Drage, der sich in der Elbmarsch auskennt, am Lauenburger Bahnhof noch ein Rad stehlen, obwohl die Elbbrücke, von der er springen will, in Sichtweite liegt?

2. August: Die Suche nach Miriam und Sylvia Schulze geht weiter. ....


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:30
Zitat von SurimiSurimi schrieb:Die Polizei bekommt aus dem Umfeld der Schulzes, von Arbeitgebern, Nachbarn oder der Familie einen Hinweis, den sie so ernst nimmt, dass sie sofort nach der Familie sucht.
...also muss es einen Vorfall gegeben haben, der die Polizei alarmiert hat --- also was ganz konkretes !!!


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:31
Das Eigenheim spielt für MS m.E. eine große Rolle.

Für den Erwerb und Erhalt des Hauses hat er sich aufgeopfert. Einen Hauptjob und einen Nebenjob um das Ganze zu finanzieren. Außerdem steckt eine Menge Eigenarbeit im Haus, so hat er z.B. die Terrasse selber gebaut.
Jetzt ist von finanziellen Schwierigkeiten zu hören. Möglicherweise kann er das Haus nicht mehr halten.
Sein Lebenswerk/Lebenstraum und vielleicht auch Lebensinhalt ist in Gefahr.

Ein Nachbar äußerte einmal, MS habe Frau und Kind vernachlässigt.

Wie sollte bei zwei Jobs und Arbeit am und im Haus noch Zeit für Freizeitbeschäftigung sein?

Zehn Jahre Hausbau, zehn Jahre Entbehrungen. Zwei Autos, die Unterhalt kosten, aber für die Jobs notwendig waren. Jobs plus Nebenjobs, die für die Kosten des Hauses notwendig waren.

Gut möglich, dass es ihr irgendwann gereicht hat.

Eine Krise, in der sie sich ihrer größeren Tochter anvertraut hat. Diese ihr vielleicht zur Trennung geraten hat, was die Mutter zunächst nicht machen wollte. Oder vielleicht auf die Sommerferien gewartet hat, um der jüngeren Tochter es nicht unnötig schwer zu machen.

Die Krise ist da, SS will mehr vom Leben. Konzerte besuchen, auf Reisen gehen. MS ist klar, dass alles zusammen nicht zu finanzieren ist. Entweder Haus oder Luxus, das Budget gibt beides zusammen nicht her. Trotzdem: Eine Mexiko Reise wird gebucht, vielleicht der letzte (verzweifelte) Versuch die Beziehung zu retten.

In dieser Zeit der Krise, könnte in MS der Plan gereift sein, SS nicht gehen zu lassen. Er wäre dann alleine und das Haus müsste er auch aufgeben, da er es alleine nicht halten kann. Zumal SS ja auch ihren Anteil fordern würde.

Wenn ihre größere Tochter SS bei den Trennungsabsichten unterstützt hätte, würde MS sicherlich Groll auf sie hegen.
Der Idee, SS und ihre Tochter für immer verschwinden zu lassen, könnte darauf zurückzuführen sein, die größere Tochter zu treffen.
Erstens ist es für Angehörige die Ungewissheit das Schlimmstmögliche.

Zweitens: ausgehend von meiner Eingangsthese, dass das Eigenheim für MS der Lebensinhalt war, würde er sicherlich nicht wollen, dass sein geliebtes Haus in die Hände der Tochter fällt. Insbesonders wenn diese ja in seinen Augen an der Trennung auch noch Schuld hätte.

Im Falle des Nichtauffindens von SS würde es sehr lange Zeit dauern bis die größere Tochter ihr Erbe bekommen würde.

Ich denke, dass sich MS sehr viel Gedanken gemacht hat, die beiden zu verstecken und ich denke auch, dass der Plan schon längere Zeit in ihm reifte, so dass er Zeit hatte einen "guten" Platz zur Ablage zu finden.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:32
...sorry, habe vergessen die Quelle anzugeben : www.landeszeitung.de


melden

Vermisste Familie aus Drage

25.08.2015 um 11:35
@Kreuzbergerin

"Ein Nachbar äußerte einmal, MS habe Frau und Kind vernachlässigt."

das würde ich gern einmal nachlesen, kannst Du mir bitte die Quelle geben?


1x zitiertmelden