Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:00
Dieses Waldgebiet meine ich.

Screenshot 2016-07-03-21-57-09Original anzeigen (2,1 MB)


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:04
Ich gehe davon aus, dass die Leichen ebenfalls in der Elbe schwimmen und einfach nicht gefunden wurden. Vielleicht wurden sie durch die Strömung zu weit weggespült oder was weiß ich. Das ist doch kein verzwickter Kriminalroman. Als wenn MS sich in der Situation noch ein Rätsel für die Nachwelt ausgedacht hätte.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:05
@BMVimes
Zum Jahrtausendwechsel kündigte Marco in der Wäscherei. Er wollte wieder als Landwirt arbeiten, in seinem Ausbildungsberuf. Er fand Arbeit bei einem Schweinebauern bei Lüneburg, lernte Sylvia kennen, sie bekamen ein Kind, heirateten. Die Freunde telefonierten noch alle paar Monate. "Ey, Schnullerbacke, wie geht’s?", fragte Marco dann. "Keule, allet chic", antwortete der Freund.
http://www.zeit.de/2015/34/drage-familie-vermisst-sylvia-miriam-schulze-spur-seppenser-muehlenteich


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:09
Und was vielleicht noch erwähnenswert ist.
Marco zahlte erst kurz zuvor eine höhere Summe für Zigaretten an seinen Freund.
Die letzte Nachricht seines Freundes Marco Schulze steht auf einem Kontoauszug, Montag, 13. Juli. "Danke. Viele Grüsse aus Drage", hat Marco als Verwendungszweck eingetragen und 125 Euro überwiesen, für Zigaretten, die der Freund den Schulzes aus Polen mitgebracht hatte.
http://www.zeit.de/2015/34/drage-familie-vermisst-sylvia-miriam-schulze-spur-seppenser-muehlenteich


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:18
@Robin76
Danke für den Link!
In dem Artikel heisst es, dass Miriam schon seit einer Woche Magenbeschwerden hatte und deswegen zuhause geblieben war. Das bestätigt dann doch die Information aus dem Hobby-Ermittler-Forum.

Die Passage mit dem "sie hat dann alles ganz detailliert erklärt" klingt allerdings für eine "einfache" Magen/Darm-Sache etwas seltsam. Als ob da mehr dahintersteckte.

Der Closer-Artikel enthält ausserdem einige Informationen, die nicht mit der bisherigen Darstellung zusammenpassen, obwohl der auf Seite 1 abgebildete Artikel ja schon vor einiger Zeit erschienen ist (definitiv vor der AZ XY-Episode) und diese Informationen gerade der Polizei auch bekannt sein müssen.

Da ist z.B. die Aussage, dass die ältere Tochter "gegen Abend" noch mit Miri oder zumindest mit Miris Handy gesimst hat - ein Kontakt, der aber nicht in der Timeline bei AZ XY auftaucht.

Dann die Behauptung in der SMS, dass Miri und Marco an diesem Tag beim Arzt gewesen sein wollen, obwohl der Termin am Vormittag ja offensichtlich nicht wahrgenommen wurde... (Natürlich könnte es theoretisch sein, dass die beiden einfach bei einem anderen Arzt gewesen sind, aber das wäre sicher längst bekannt und man hätte in dem Fall auch bei XY nicht großartig den abgesagten Termin erwähnt...).

Auch die Angaben wann MS jetzt auf dem Fahrrad unterwegs zum Zigarettenautomaten gesehen wurde - Abend oder Morgen - sind in verschiedenen Artikeln widersprüchlich. Ich würde es aber nicht einmal ganz ausschließen, dass ein starker Raucher (oder jemand der aufgewühlt ist und deswegen vielleicht stärker raucht als sonst) sich zweimal am Tag Zigaretten holt.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:28
Nachdem ich heute mittag in einem Artikel gelsesen hatte, dass die Handschuhe an MS' Leiche nicht richtig angezogen waren, kam mir folgender Gedanke:
Eventuell hatte SS tatsächlich eine Affäre, welche Mutter und Tochter zu sich nehmen wollte. Möglicherweise hat SS ihre Tochter in diese Pläne eingeweiht, was auch das Unwohlsein der Tochter erklären würde und die Ungewissheit, ob es mit den Reitferien klappen wird. Als nun MS den Vormittag des Verschwindens mit seiner Tochter verbracht hat, kam evtl. etwas dieses Planes ans Licht. Nun wusste MS bescheid und wollte natürlich alles versuchen, seine Familue zusammenzuhalten. Sie fuhren zu dem See, dort wollte MS über seine neuen Erkenntnisse sprechen. Dieses Vorhaben schlug fehl und sie haben den See getrennt voneinander verlassen. Möglicherwrise sind SS und ihre Tochter nicht mehr mit nach Hause gefahren sondern haben sich sofort zu der Affäre abgesetzt (daher auch keine Papiere usw dabei). MS war danach folglich alleine zuhause, wollte dies aus Scham gegenüber dem Schwiegervater nicht zugeben und behauptete, die beiden würden schon schlafen. Da MS wie bekannt ist sehr an seiner Tochter (und seiner Frau) hing und diese nicht kampflos gehen lassen wollte, könnte sein eigenes Ableben auch fremdverschuldet sein.. Damit davon nichts ans Licht kommt hält sich SS mitsamt Tochter gut versteckt.
Natürlich alles rein spekulativ, dieser Gedanke kam mir einfach dank dieser nicht richtig sitzenden Handschuhe..


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:32
@Supermario28

Es wurde schon mehrmals genannt, dass keine Trennung im Raum stand


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:34
@Supermario28
Die Handschuhe wird er sich auf die Schnelle und unter Stress egal wie einfach drüber gezogen haben nur damit er den Betonklotz hochheben und den Spanngurt gut und fest zu ziehen kann.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:39
@Cottingley

Die Gr. Tochter sagte in Closer, dass die Schreibweise von Miriam anders war als sonst.
Da kam ihr der Verdacht, dass Marco das geschrieben haben könnte mit dem Arztbesuch und den Beschwerden.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 22:54
Die Tochter sei der Augenstern ihres Vaters gewesen, sagen viele im Ort. Dass Marco Schulze sie getötet haben soll, will ihnen nicht in den Kopf. Düker hält dagegen: "Das schließt nicht aus, dass er seine Tochter aus bestimmten Gründen umgebracht hat."
Das geht mir nicht aus dem Kopf. Die Tochter und die innige Beziehung zwischen MS und ihr scheinen beim evtl. Motiv eine wichtige Rolle gespielt zu haben.
Wie sie starben ist mir ein Rätsel. Der Fluss als Grab für alle drei kommt mir am wahrscheinlichsten vor.


melden

Vermisste Familie aus Drage

03.07.2016 um 23:19
nochmals zu den trennungsgerüchten: laut polizei ist da nichts dran aber laut einem anderen forum(hobby-ermittler-forum) ist es wohl fakt , dass s.s. sich von m.s. trennen wollte.

der partner einer arbeitskollegin sylvias schreibt es so. bei den kolleginnen , mit denen sie sich wohl gut verstand, war das bekannt.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 02:12
An eine ernsthafte Affäre von S.Sch. mag ich nicht so recht glauben. Hätte sich in diesem Fall nicht auch die "Affäre" gegen vermutlich gute Bezahlung in den Printmedien zu Wort gemeldet, wie es die ältere Tochter tat? Eine (vermeintlich) unheilbare Krankheit von Miri oder M.S. oder eine schwere persönliche Verfehlung eines Familienmitglieds ist da näher liegend, zumal es etwas gewesen sein muss, was M.S. unerwartet aus der Bahn geworfen hat. Gewisse Eheprobleme gab es ja schon länger, wenn man der Aussage der Bekannten, die während "XY" zu Wort kam, Glauben schenkt.

Ich habe die Beiträge in diesem Forum jetzt weitgehend gelesen und hoffe, nichts wesentliches überlesen zu haben. Ich habe nicht den leisesten Schimmer, was in der Nacht zum 23.07. und danach geschehen sein mag, könnte mir den Ablauf bis zur eigentlichen Tat wie folgt vorstellen:
Nachdem sich in M.S. die Gedanken an einen erweiterten Suizid verfestigt hatten, nahm er Miri gegen 14.00 Uhr ihr Handy weg, damit diese keine Nachrichten mehr an Mutter, Freundin oder Schwester schreiben konnte, die seinem Vorhaben entgegenwirken konnten oder in Widerspruch zur Nachricht standen, die M.S. seiner Frau in den Supermarkt schrieb. Dabei mag er Miri vielleicht mit dem Argument besänftigt haben, dass sie sich wegen ihrer Krankheit jetzt ausruhen müsse, um halbwegs fit zu sein, wenn sie am Abend (so seine Behauptung) die ältere Schwester besuchten. Meiner Auffassung nach sind die drei dann auch gemeinsam unmittelbar nach dem Telefonat zwischen M.S und dem Besitzer des Reiterhofs, also gegen 17.30 Uhr, Richtung Mühlenteich aufgebrochen. Eine Fahrt zum Teich nach dem Telefonat mit dem Großvater erscheint mir weniger wahrscheinlich, zumal dann nicht ersichtlich wäre, weswegen man den vorherigen Anruf des Großvaters nicht entgegennahm. Auch wäre es Marco Sch. vermutlich schwer gefallen, seine Familie am Nachmittag in einer vermutlich angespannten Situation zuhause noch stundenlang ruhig zu halten, bevor man dann schließlich erst nach 19.30 Uhr Richtung Buchholz/Seppensen aufbrach. Was dann am Teich geschah, ist natürlich Mutmaßung, aber ich folge hier weitgehend der These von Nina75. M.S. könnte seine körperlich weit unterlegene Familie dort im Zeitraum zwischen 18.15 Uhr und 18.45 Uhr innerhalb weniger Augenblicke überrumpelt haben. Ein Würgen bis zur Bewußtlosigkeit nach einem Überraschungsangriff, der infolge angestauter Wut oder Verzweiflung erfolgte, sollte nur eine ganz kurze Zeitspanne in Anspruch nehmen, wobei M.S. möglicherweise auch der Umstand, dass nach Aussage der Zeugin bei XY die Familienmitglieder in gewissem Abstand hintereinander herliefen und M.S. sich daher nicht zeitgleich an beiden vergehen musste, zugute kam. Was danach passiert ist (Ablegen bis zum nächtlichen Abholen oder ein Tragen zum Auto) bleibt rätselhaft. Beides wäre natürlich nicht gänzlich ohne Risiko für M.S. gewesen, aber das ist er eben eingegangen. Möglicherweise war das Risiko auch irgendwo kalkulierbar, zumal hier ja bereits gesagt wurde, dass es am Seppenser Mühlenteich sogar in den Sommermonaten am frühen Abend nicht gerade zugeht wie in einem Strandbad. Dies weicht dann doch etwas von der Darstellung des Herrn Düker ab, der allerdings grundsätzlich auf mich einen sehr gewissenhaften und seriösen Eindruck machte und (leider) auch hinsichtlich des Motivs sehr viel mehr weiß als wir.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 04:13
Wäre es eigentlich möglich, dass der Vater Miri schon umgebracht hat, während seine Frau noch arbeiten war und er sie dann beim Nachhausekommen attackiert hat? Dann hätte er viel mehr Zeit gehabt, die beiden verschwinden zu lassen.

Die Beobachtung der Zeugin an dem Teich könnte ja ein Versehen gewesen sein. Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass jemand seine Familie umbringt, während Leute in der Nähe sind. Und die Zeugin wäre ja von M.S. sicher auch gesehen worden, so dass er sich leicht ausrechnen konnte, dass sie kurz darauf auch noch in der Nähe gewesen müsste.


Zu den Bauchschmerzen von Miri fällt mir das ein, was ja mehrere Leute hier auch schon gesagt haben: Gerade bei Kindern äußern sich Konflikte, Sorgen und Probleme oft in diffusen Bauchschmerzen, hinter denen dann alles mögliche stecken kann von Angst vor einer Klassenarbeit über Streit mit Freunden bis hin zu wirklich gravierenden Dingen wie Missbrauch. Ärztliche Abklärung ist daher ganz wichtig.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 05:56
@Nina75
Sorry, dann haben wir aneinander vorbeigeredet...ds wäre denkbar.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 06:00
@Noella
Also für mich kommt die Zeugin glaubhaft rüber,für die Polizei anscheinend auch. Aus irgendeinem Grund musste sie sich daran erinnern können, dass dies genau der besagte Tag war. In XY wurde es so dargestellt, dass die Zeugin kniete und irgendetwas in ihren Rücksack einräumte. Die Familie war auch mit sich selbst beschäftigt und nahm die Zeugin wohl nicht wahr. Zudem hatte die Zeugin den Spitznamen der gr. Tochter gehört, den nur die Familie benutzte.

@Cottingley
Ich glaube nicht, dass M.S. mit Miriam beim Arzt war. Die gr. Tochter sagt ja, dass ihr alles etwas merkwürdig vorkam und die SMSs ihr Stiefvater geschrieben haben könnte. Vielleicht wollte er der großen Tochter auch nur demonstrieren, dass alles in Ordnung war, damit diese nicht auf die Idee kam, sich mit ihrer Mutter wegen den Bauchschmerzen von Miriam kurzuzuschließen.



@Flamingo85
Zitat von Flamingo85Flamingo85 schrieb:der partner einer arbeitskollegin sylvias schreibt es so. bei den kolleginnen , mit denen sie sich wohl gut verstand, war das bekannt.
Weißt du, ob es der Partner einer Arbeitskollegin ist, der das geschrieben hat? Weshalb haben die Arbeitskollegen dies aber nicht der Polizei gesagt? Hier kann jeder so ein Gerücht in die Welt setzen, um M.S. nicht als angeblichen Mörder dastehen lassen zu müssen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 06:12
@Augustina
Zitat von AugustinaAugustina schrieb:Ich gehe davon aus, dass die Leichen ebenfalls in der Elbe schwimmen und einfach nicht gefunden wurden. Vielleicht wurden sie durch die Strömung zu weit weggespült oder was weiß ich. Das ist doch kein verzwickter Kriminalroman. Als wenn MS sich in der Situation noch ein Rätsel für die Nachwelt ausgedacht hätte.
Warum nicht? Gestern habe ich irgendwo gelesen, dass Männer bei einem Suizid (hier eventuell ein erweiterter) sehr theatralisch vorgehen würden.

@Flamingo85
Im übrigen gehe ich davon aus, dass Sylvia S. die gr. Tochter über mögliche Trennungsabsichten informiert hätte.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 06:20
@Cottingley
Ich frage mich allerdings, warum die Polizei diese SMS nicht erwähnt hat. Gab es hierzu keine Nachweise?


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 06:45
Meine Neugier ist ist so groß, dass ich es nicht lassen konnte um in einem anderen Forum zu schnüffeln. Dort ging es gerade darum, dass Sylvia eine Schwester in Amerika hat und sie sich eventuell dorthin abgesetzt haben könnten. Wäre doch auch eine Möglichkeit.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 06:46
@MATULINE
Zitat von MATULINEMATULINE schrieb:Meine Neugier ist ist so groß, dass ich es nicht lassen konnte um in einem anderen Forum zu schnüffeln. Dort ging es gerade darum, dass Sylvia eine Schwester in Amerika hat und sie sich eventuell dorthin abgesetzt haben könnten. Wäre doch auch eine Möglichkeit.
Und diese Schwester würde weder die Eltern noch ihre Nichte informieren, dass es den beiden gut geht?

Wie geht eine Reise nach Amerika vonstatten, wenn die Ausweise zu Hause sind. Wenn Sylvia wirklich eine Schwester in Amerika hat, dann hat die Polizei dort bereits nachgefragt bzw. dort die zuständige Polizei informiert, damit das überprüft werden hätte können. Ich habe ständig das Gefühl, dass hier Gerüchte gestreut werden, weil irgendwer nicht wahrhaben will, dass M.S. die Beiden ermordet haben könnte.


melden

Vermisste Familie aus Drage

04.07.2016 um 06:50
@Robin76
Wir wissen doch nicht ob alle die Wahrheit sagen.
Ausweise hätte sie doch schon Monate vorher neu beantragen können. Das ist sehr einfach. Man geht zum Meldeamt und sagt, dass die Ausweise verloren wurden und schon gibt es neue. oder sie hatten noch Reisepässe, was ich eher vermute.


1x zitiertmelden