Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

09.11.2016 um 21:29
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:in der Fachliteratur zum Thema "erweiterter Suizid" wird "das Kuckuckskind" und/oder "Fremdgehen" als Motiv nicht benannt.
Es werden existenziellere und meistens mehrere Gründe aufgeführt.

Bei Tötungsdelikten ohne Suizid findet man die vorgenannten Motive.
Tja, dann muss diese Fachliteratur evtl. noch mal überarbeitet werden.
Steht dort auch ... "diese Möglichkeit gibt es nicht"? Ich denke nicht.
Wenn doch, dann bitte ich um die entsprechende Link.


melden

Vermisste Familie aus Drage

09.11.2016 um 22:17
@Maine-Coon

Dieser sogenannte "erweiterte Suizid" war total untypisch. Das kann man durchaus in einem der vielen Berichte nachlesen. Bitte sieh mir nach: den suche ich nicht wieder heraus. Eine Psychologin äußerte sich darin. Ich meine mich zu erinnern, dass es einer dieser vielen Focus-Berichte war.

Daraufhin habe ich mich ein wenig mit dem Thema beschäftigt. Und was ich dazu sagen kann, ist: dieser Fall ist absolut anders als viele andere erweiterten Suizide. Was die meisten gemeinsam haben, ist die Nähe der aufgefundenen Familienmitglieder . Meistens werden dieser sehr nah beieinander aufgefunden. Dies ist hier nicht der Fall.

Was ich noch gelernt habe: das Feld ist wissenschaftlich noch nicht so erschlossen. Es gibt kaum Fachliteratur darüber. Und: was an sogenannter Fachliteratur typisch ist: sie wird aktualisiert, sobald neue Erkenntnisse hinzukommen oder überholte Thesen zurückgenommen werden. ;)

In folgendem Focus-Bericht aus dem Jahr 2012 (drei Jahre vor Drage!) wird ein wenig darauf eingegangen, wie es einem Suizidant vorher geht.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/krankheitenstoerungen/faelle-von-erweitertem-suizid-machen-fassungslos-warum-eltern-ihre-kinder-toeten_aid_803847.html
...Eine verheerende Mischung aus enormen Aggressionen gegen sich selbst und den Partner, kombiniert mit wahnhaften Phantasien, treibe Menschen zu solch einer Tat, sagt Lorenz Böllinger. Er ist Psychologe und Professor für Strafrecht und Kriminologe an der Universität Bremen. „Grundlage dieser Emotionen ist eine schwere psychische Störung, die oft auf frühen Erfahrungen beruht“. Denn häufig hätten die Täter in ihrer Kindheit Gewalt und Vernachlässigung erlebt und dementsprechend kein Urvertrauen entwickelt.

Fühlen sich diese Menschen als Erwachsene dann nicht anerkannt oder missachtet, könnten extreme Wutgefühle, Ängste und Aggressionen hervorbrechen, sagt Böllinger. „Die Aggressionen richten sich erstens gegen die eigene Person – in Form der Selbstvernichtung. Und zweitens gegen den Partner, dem man die Kinder nimmt.“...
M.S. hatte keine besonders hohe Meinung von sich, denke ich. Das zeigt doch die Art wie er sich umgebracht hat. Allein im Dunkeln, festgezurrt an einen Betonklotz. Ohne seine Frau, ohne seine Tochter.

Doch welche Meinung hatte er von seiner Frau?


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

09.11.2016 um 22:31
@HerculePoirot

Warum darf oder kann die Polizei diesen Teich eigentlich
nicht kontrolliert ablassen?

Gerade kürzlich wäre doch die richtige Zeit gewesen,
Stichwort Karpfenabfischen.

Wer stellt sich denn da gegen die Polizei, der BUND oder
der Angelverein Alster, das würde mich mal interessieren?


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 00:29
Hallo,

ich bin Neu hier, habe mich aber eingelesen, bzw beschäftige mich auch seit langem mit dem Fall.

Was mich wundert, wenn M.S. so Pflichtbewusst war, warum dachte er dann nicht an die gr. Tochter bzw seinen Enkel.
Ihnen stand er ja auch nah.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 06:14
@CappucinoTante
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Was mich wundert, wenn M.S. so Pflichtbewusst war, warum dachte er dann nicht an die gr. Tochter bzw seinen Enkel.
Ihnen stand er ja auch nah.
Ich denke mal, dass er sich in einer absoluten Ausnahmesituation befunden hat, aus der er keinen Ausweg mehr sah. Deshalb spielt es überhaupt keine Rolle,ob M.S. pflichtbewusst war oder nicht. Manche Dinge ziehen eben dem zuverlässigsten und stärksten Menschen den Boden unter den Füßen weg. Wenn es nach Pflichtbewusstsein gehen würde, dürfte sich niemand suizidieren, da es einfach seine Pflicht wäre, die Familie nicht in tiefste Trauer zu stürzen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 08:09
@Leela

Danke für die Mühe, die Du Dir mit Deiner letzten Antwort gemacht hast!
Ich respektiere dieses, und schreibe noch einmal zum Thema.
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Dieser sogenannte "erweiterte Suizid" war total untypisch.
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Dieser Fall ist absolut anders als viele andere erweiterten Suizide. Was die meisten gemeinsam haben, ist die Nähe der aufgefundenen Familienmitglieder . Meistens werden dieser sehr nah beieinander aufgefunden. Dies ist hier nicht der Fall.
Ja, das ist hier -vermutlich- nicht der Fall (so lange die Leichen nicht gefunden sind, bleibt die Elbe ja noch eine theoretische Möglichkeit).
Nach den Kriterien eines "erweiterten Suizides" ist der Fall mMn. nicht als "total untypisch" zu bewerten, da die Merkmale
-bezogen auf den zeitlichen Zusammenhang und die Örtlichkeiten- nicht eindeutig festgelegt sind:
3. Die Gleichzeitigkeit der Tat, nicht
zuerst die Tötung des anderen und
dann der Suizid der eigenen Person,
gilt zwar als wichtiges Kriterium für
die Diagnose „erweiterte suizidale
Handlung“, ist aber vor allem hinsichtlich
der Forderung des engen
zeitlichen Zusammenhanges und
der Gleichzeitigkeit des Ortes nicht
eindeutig festgelegt [14, 47].
Quelle: http://www.root.webdestination.de/kunden/01extern/bdn_redaktion_ssl_neu/upload/26_32_1003.pdf
Dort wiederum ist Quelle das Magazin "NeuroTransmitter": https://www.springermedizin.de/neurotransmitter/9316054
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Was ich noch gelernt habe: das Feld ist wissenschaftlich noch nicht so erschlossen. Es gibt kaum Fachliteratur darüber. Und: was an sogenannter Fachliteratur typisch ist: sie wird aktualisiert, sobald neue Erkenntnisse hinzukommen oder überholte Thesen zurückgenommen werden. ;)
U.A. darüber definiert sich Wissenschaft; sie ist soz. nie abgeschlossen. Was heute Stand des Wissens ist, kann in 10 Jahren korrigiert bzw. ergänzt worden sein. Bis es allerdings neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt, gilt der jeweilige "Stand der Wissenschaft".
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Doch welche Meinung hatte er von seiner Frau?
Wenn man Herrn S nicht näher kannte, kann man auf diese Frage nur rein spekulativ antworten.
Dazu stellt sich mir die Frage: wozu sollte man das tun?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 08:10
Zitat von spookytoothspookytooth schrieb:Warum darf oder kann die Polizei diesen Teich eigentlich
nicht kontrolliert ablassen?
Vielleicht ist der Polizei der Aufwand zu groß oder die Aktion zu teuer. Oder Beides.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 08:12
@Maine-Coon

Das sollte man mit Sicherheit tun, falls er tatsächlich seine Frau tötete. In erster Linie ist es ein Mord. Demnach sollte es eine Bedeutung haben, warum er dieses tat oder tun musste.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 08:17
Dass der Morgen der Familie wie gewohnt abgelaufen sein könnte, wie @Nina75 schon meinte, halte ich für sehr wahrscheinlich wenn man sich die Zeiten nochmals anschaut.

6:30 - holt Sylvia vermutlich Schrippen.
6:50 - sehen Nachbarn wie die Familie gemeinsam Frühstückt
7:20 - wird Marco in Stove Richtung Drage gesehen.
( ich weiß nicht wo Miri zur Schule ging. Hatte er evtl vor das Zeugnis abzuholen? In Stove befindet sich eine
Grundschule. Evtl war das Sekretariat noch geschlossen und Marco fuhr zurück)
10:00 - Sylvia fährt zur Arbeit

Sieht soweit alles ganz normal aus. Dass Marco den Termin um 10:15 Uhr nicht wahrnehmen kann kann daran liegen dass der Familie beim Frühstück noch einfiel dass Marco einen anderen Termin hat oder aber Miri ging es besser. Ist auch unerheblich.

Um 13:45 Uhr erzählt Sylvia einer Arbeitskollegin von dieser SMS. Ich gehe davon aus dass in der zeit zwischen 10:00 Uhr -> 13:45 Uhr ein Ereignis im Hause Schulze eingetreten ist.

Da aus dem Inneren des Hauses nichts geschehen sein kann da Marco sich mit Miri allein im Haus befand kann dieses Geschehen nur von Außen gekommen sein.
Was liegt da näher als dass es der Postbote war. Nicht der Postbote als Person sondern eine Briefzustellung. Doch was kann einen so aus die Socken hauen um jemanden aus einer scheinbar heilen Welt zu katapultieren.

Persönlich könnte ich mir einen Mietvertrag vorstellen, oder eine zusage zu einem Mietobjekt. Ich kann schon lesen dass einige schreiben werden dass Sylvia sich das nie nach Hause schicken lassen würden. Nun, viele Köche verderben den Brei und der Brief ist dennoch rausgegangen.
Die große Tochter meinte dass ihr irgendwann die Hälfte des Hauses gehören würde.
Ist es möglich dass es Sylvias Haus war? Hatten sie evtl. auf Wunsch von Sylvia (schlechte Erfahrung ) eine Gütertrennung vereinbart?
Marco hätte in diesem Fall alles verloren. Alles wofür er sich den Hintern aufgerissen hat wäre mit Füßen getreten worden. Ich kann mir vorstellen dass ein Mann sich dann Wertlos fühlen könnte.

Scheidungspapiere? War ein Anwalt schneller mit der Aufsetzung des Schreibens als Sylvia ausziehen konnte?!

Das wären Indizien die für die Polizei sofort ersichtlich gewesen sein könnten um die Aussage zu treffen dass an diesen Tag etwas anders war.
Es dürfen gerne weitere Vorschläge gemacht werden.

-------

Mühlenteich

Lt. diesem Bild will eine Zeugin auf Höhe 3 Uhr die Familie gesehen haben.
Auf Höhe 11 Uhr soll Marco allein gegangen sein. Welcher Zeuge hat diese Aussage getroffen?
Dass auf Höhe 8 Uhr Marco in ein Fahrzeug stieg geht wer aus welchem Grund aus?

Dass die Spur so verlaufen sein soll kann auch dem geschuldet sein dass Miri den Vorschlag machte "Wer zuerst da ist". Für mich also alles pappelerpapp außer die 3 Uhr Sichtung.

teichOriginal anzeigen (0,3 MB)


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 08:20
@Enterprise1701
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Das sollte man mit Sicherheit tun, falls er tatsächlich seine Frau tötete. In erster Linie ist es ein Mord. Demnach sollte es eine Bedeutung haben, warum er dieses tat oder tun musste.
Welche Bedeutung kann es für wen haben -wenn z.B. ich, die weder Herrn S noch Frau S kannte- auf die Frage
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Doch welche Meinung hatte er von seiner Frau?
bspw. spekuliere, dass Herr S eine sehr wertschätzende Meinung über seine Frau gehabt haben könnte. Und nun?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:07
Ich kann mir auch viel vorstellen, auch das per Brief was kam, was das ganze ausgelöst hat.

Wr es nicht so, das M.S. auch selber im KH war wegen einem eingriff?
Kann es sein, das er sich eine Vasektomie unterziehen lassen wollte und die Ärzte ihm sagten, das wäre nicht von Nöten, da er zeugungsunfähig ist? Und er dann heimlich einen Test hat machen lassen?

Weil ich nicht weiß was sonst per Post kommen könnte, außer einen selbst bezahlter Vaterschafstest.

Aber streitet man dann mit seiner Frau vor einem 12 Jährigen Kind über so was?

Wegen der Leichenspürhunde wollte ich noch schreiben, ich denke nicht das M.S. wusste wie lange eine Leichen liegen muss, damit ein Hund anschlägt.
Auch denke ich nicht das es geplant war, wenn er sie tatsächlich umgebracht hat.

Ich denke, das die zwei nach dem Besuch am Mühlteich nicht mehr im Haus waren, nur noch M.S.
Weil die Handys ja weg sind und sich in unmittelbarer Nähe ausgeloggt haben ( ausgeschaltet) außer das von M.S. das um 20.45 oder so vom Netz ging....sicher als er mit dem Rad los fuhr

Das heisst für mich, das es nicht unmöglich ist, das doch was am Teich passiert ist.
M.S. war ja groß und kräftig, vielleicht ist er handgreiflich geworden und dann ist was passiert...
Entweder beide Bewusstlos und er ist dann fassungslos los gelaufen, um den See, dann zum Auto und als er zurück kam und gehofft hat, die zwei sind wieder bei Sinnen, hat er gemerkt das sie an den Folgen gestorben sind?

Und angenommen sie leben noch, sie haben davor laut Polizei sehr zurückgezogen gelebt, fast "unsichtbar" das wäre also für S.S. keine umstellung, das weiter so zu machen.
Und wenn M.S. sich an dem Tag anders verhalten hat, vielleicht hatte Miri auch Angst vor ihm?
So konnte S.S. sie doch leicht davon überzeugen das sie gehen müssen, Freunde findet man in dem Alter immer wieder.

Wir wissen auch nicht wie sie heute aussieht, vielleicht ist sie dicker geworden, hat jetzt kurze hellere Haare?
Andere Gesichtszüge usw...
Und S.S. sieht ja auch auf jedem Bild anders aus.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:12
@Maine-Coon
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:Dazu stellt sich mir die Frage: wozu sollte man das tun?
Braucht man nicht, haste recht.
Zitat von Maine-CoonMaine-Coon schrieb:bspw. spekuliere, dass Herr S eine sehr wertschätzende Meinung über seine Frau gehabt haben könnte. Und nun?
Okay. Ich versuche es mal rein spekulativ.

Wenn er eine sehr wertschätzende Meinung seiner Frau gehabt hat, würde ich nun mit meinem laienhaften psychologischen Verständnis vermuten, dass S. bei ihrer Tochter ist und er sie nicht "separat" irgendwo auf einer Müllkippe entsorgt hat.

MMn ist die Frage danach, wo die beiden sein könnten, die elementare. Darum geht es.


1x zitiert1x verlinktmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:20
@spookytooth
Zitat von spookytoothspookytooth schrieb:Warum darf oder kann die Polizei diesen Teich eigentlich
nicht kontrolliert ablassen?

Gerade kürzlich wäre doch die richtige Zeit gewesen,
Stichwort Karpfenabfischen.

Wer stellt sich denn da gegen die Polizei, der BUND oder
der Angelverein Alster, das würde mich mal interessieren?
Ich glaube es war in eimem anderen Fall, wo ein abpumpen eines Teiches/Sees zur Diskussion stand. Das Risiko, dass ein Wohngebiet durch das abpumpen unter Wasser gesetzt wird und schäden nimmt war zu groß.
Ich kann mir vorstellen, dass eine Entscheidung gegen das Abpumpen oftmals "logistische" Gründe hat.
Wohin mit dem Wasser, ohne dass es irgendwo Schaden anrichtet!?


1x verlinktmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:21
Fließt durch diesen Mühlenteich nicht der Mühlenbach, oder irre ich mich?
Kann man das so einfach leer pumpen?


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:23
Habt ihr eigentlich mit bekommen, das im anderen Forum zerschnittene Kleidung gefunden worden ist, dort in der Nähe?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:23
@HansAlbers

Es sind technische Gründe. Der benachbarte Ort würde ein Hochwasserproblem bekommen, wenn man den Teich komplett abpumpt.

@Maine-Coon

Es hat eine Bedeutung für die Ermittler um das Motiv zu verstehen und Schlüsse daraus zu ziehen. Es hat mit Sicherheit auch eine Bedeutung für die Angehörigen insbesonders die große Tochter, warum jemand die Mutter tötete. In dem Gesamtkontext ging es nicht darum, ob es für uns eine Bedeutung hat. Gegenfrage: Welche Bedeutung hat es für uns den Ablageort zu finden ?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:37
@CappucinoTante
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Habt ihr eigentlich mit bekommen, das im anderen Forum zerschnittene Kleidung gefunden worden ist, dort in der Nähe?
Ja, darüber wurde hier schon diskutiert. Ich persönlich halte von diesem Fund absolut gar nichts. Im Gegenteil, ich finde, dass sich diese Hobbyermittler auf übertriebene Weise einmischen und der Polizei voraussichtlich mehr Arbeit machen als was sie gut machen.
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:Wr es nicht so, das M.S. auch selber im KH war wegen einem eingriff?
Kann es sein, das er sich eine Vasektomie unterziehen lassen wollte und die Ärzte ihm sagten, das wäre nicht von Nöten, da er zeugungsunfähig ist? Und er dann heimlich einen Test hat machen lassen?
Miriam war bereits 13 Jahre alt. Weshalb sollte er sich erst jetzt entschlossen haben, einen Eingriff machen zu lassen. Das hätte er ja dann viel eher durchziehen können. Diese Diskussion, dass er nicht der Vater war, hatten wir schon ausgiebig und für mich spielt es keine Rolle, was ihn zu diesem Handeln bewegt hat. Fakt ist, dass er sich suizidiert hat und seine Frau und sein Kind seither verschwunden sind und das alleine zählt. Wo ist Sylvia und Miriam?


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 09:38
Zitat von CappucinoTanteCappucinoTante schrieb:M.S. war ja groß und kräftig
Ganz und gar nicht. Marco war nur etwas größer als Sylvia. Und von kräftig kann auch keine Rede sein wenn man sich ein bestimmtes Bild anschaut.


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 11:58
@Leela

an wen richtete sich Deine gestern gestellte Frage
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:Doch welche Meinung hatte er von seiner Frau?
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:MMn ist die Frage danach, wo die beiden sein könnten, die elementare. Darum geht es.
In diesem Punkt sind wir uns ganz einig :)


melden

Vermisste Familie aus Drage

10.11.2016 um 12:00
@Maine-Coon

Such's dir aus.

Ich schrieb ja bereits: Beitrag von -Leela- (Seite 581)


melden