Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

23.472 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 17:31
Zitat von SistaBSistaB schrieb:1. Dürfte Hope die Familie mit am längsten und Besten kennen und ein großes Interesse an der Aufklärung haben
Das weiß man eben nicht, das vorauszusetzen, dass sie die Familie am besten kennt,
verstehe ich nicht.

Es geht hier um Geheimnisse / ein Geheimnis, welches auch vor ihr bewahrt wurde / worden ist.
Und das wird seine Gründe haben.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 17:32
@emz
Hmmmm, aber für sie haben diese Ermittlungen einen hohe Relevanz. Fällt das gänzlich unter den Tisch?


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 17:49
@SistaB
Sicher kann man davon ausgehen, dass die Ermittler nicht nur mit ihr zusammengearbeitet haben, sondern sie auch über mögliche Erkenntnisse informiert haben. Aber ein gesetzlicher Anspruch auf Akteneinsicht besteht nun mal nicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 18:23
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die Wahrheit macht uns nicht kaputt. Das nicht Wissen macht uns kaputt.
welches Interesse sollten die Ermittler haben, Hope kaputt zu machen?
Nicht kaputt machen sondern andersrum <schützen>.

Hr. Düker hat es mal genau so formuliert (auch wenn ich dafür jetzt keine Quelle habe). Mitnichten werden die Angehörigen übe jegliche Erkenntnis, Vermutung informiert. Schon gar nicht wenn die Vermutung nicht belastbar ist. Lt. Düker allein schon um Angeh. zu schützen.
Zitat von SistaBSistaB schrieb:. Dürfte Hope die Familie mit am längsten und Besten kennen und ein großes Interesse an der Aufklärung haben
Das sei mal dahin gestellt. Jedenfalls hatte sie zu ihrer Mom längere Zeit keinen Kontakt.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 18:58
Zitat von MR________XMR________X schrieb:Mitnichten werden die Angehörigen über jegliche Erkenntnis, Vermutung informiert.
@MR________X
Sprache

Du kannst die Quelle nicht beibringen. Du zitierst aus dem Gedächtnis.

Du setzt zwischen "Erkenntnis" und "Vermutung" ein Komma, als wären Erkenntnis und Vermutung gleichwertig.

Wie: Erkenntnis, Gewissheit
oder: Vermutung, Verdacht

Ich glaube kaum, dass Herr Düker sich so ausgedrückt hat, da zwischen einer Vermutung (die vage ist) und einer Erkenntnis (klare Sicht) ein himmelweiter Unterschied besteht.

Was wird Herr Düker gesagt haben?
Mitnichten werden die Angehörigen über jegliche xxxxx, xxxxx informiert.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 18:59
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die Wahrheit, hat Ingeborg Bachmann gesagt, ist dem Menschen zumutbar.
Und das stimmt auch.

Die Wahrheit macht uns nicht kaputt. Das nicht Wissen macht uns kaputt.
welches Interesse sollten die Ermittler haben, Hope kaputt zu machen?
Die Situation ist schlimm für hope, keine Frage. Aber die Ermittler können gute Gründe haben, warum sie "den möglichen Auslöser" für einen erweiterten Suizid ihr nicht nennen. Die Wahrheit kennen auch die Ermittler nicht, sonst wäre der Fall abgeschlossen. Was sie haben ist ein Hinweis. Sie sind in dem Sinne ehrlich, dass sie sagen: Okay, belastbare Beweise haben wir nicht, aber da gibt es ein Indiz, welches uns glauben lässt, dass es sich wohl um ein Familiendrama gehandelt hat. Warum muss hope mehr als das wissen? Warum würde die Kenntnis des möglichen Auslösers ihren Schmerz lindern? Angenommen sie erführe beispielsweise, dass es einen anderen Mann gab. Oder finanzielle Probleme (existenzieller Art). In diesem Zusammenhang gäbe es allein schon so viele Gründe, dass die Ermittler es nicht sagen wollen, auch nicht zu hope.

Was noch gar nicht gesagt wurde: Wir wissen nicht, ob hope den "geheimen Auslöser" nicht doch kennt, und ihn verschweigt. Um das ganz klar zu sagen, mir ist hope sehr sympathisch und ich fühle mit ihr. Gerade deshalb könnte ich mir vorstellen, dass sie nicht alles erzählt, was sie weiß. Wenn ich mir vorstelle, dass ich an ihrer Stelle wäre, und das gleiche hätte erleben müssen - ich würde mit Sicherheit nicht jede Information mit der Öffentlichkeit teilen, nicht jedes intime Detail offenlegen. Wenn die Ermittler mir einen möglichen Auslöser genannt hätten, und ich mit ihrer Einschätzung, dass dieser die Öffentlichkeit nichts angeht, übereinstimmen würde, so würde auch ich diesen möglicherweise verschweigen. Ich würde auch so weit gehen, zu behaupten, ich wisse nichts darüber, wenn man mich danach fragt. In so einer Situation wäre das legitim.

Ich glaube aber sowieso, dass hope es wirklich nicht von den Ermittlern gesagt bekommen hat.

An alle, die behaupten, die Ermittler wüssten nichts, und deshalb wisse auch hope nichts:

"Wir gehen von einem Familiendrama aus", sagt Düker. "Eine Zeugin hat ausgesagt, dass sich die Frau möglicherweise von ihrem Ehemann trennen wollte. Doch wir haben absolut keine Hinweise auf eine Trennung." Einen möglichen Auslöser gibt es, doch darüber darf Düker nicht reden. "Der Tag vor dem Verschwinden war anders als sonst. Irgendetwas hat die Familie bedrückt", sagte er im Herbst.
https://mobil.stern.de/panorama/stern-crime/drage--mutter-und-tochter-seit-einem-jahr-vermisst-6910894.html


Dies würde bedeuten, dass die Ermittler sich den möglichen Auslöser einfach ausgedacht haben? Warum sollten sie das tun? Das ergibt für mich keinen Sinn.


3x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 19:20
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Was noch gar nicht gesagt wurde: Wir wissen nicht, ob hope den "geheimen Auslöser" nicht doch kennt, und ihn verschweigt.
So ist es. Vielleicht weiß sie es, vielleicht aber auch nicht. Aber wenn sie den möglichen Auslöser den die Polizei vermutet kennt, ist es ihr gutes Recht ebenfalls darüber zu schweigen. Vor allem in einem öffentlichem Forum ! Vor allem auch wenn das Motiv im persönlichen Bereich liegt und dem Ansehen der Familie evtl. schaden könnte.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 19:20
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Was noch gar nicht gesagt wurde: Wir wissen nicht, ob hope den "geheimen Auslöser" nicht doch kennt, und ihn verschweigt. Um das ganz klar zu sagen, mir ist hope sehr sympathisch und ich fühle mit ihr. Gerade deshalb könnte ich mir vorstellen, dass sie nicht alles erzählt, was sie weiß. Wenn ich mir vorstelle, dass ich an ihrer Stelle wäre, und das gleiche hätte erleben müssen - ich würde mit Sicherheit nicht jede Information mit der Öffentlichkeit teilen, nicht jedes intime Detail offenlegen. Wenn die Ermittler mir einen möglichen Auslöser genannt hätten, und ich mit ihrer Einschätzung, dass dieser die Öffentlichkeit nichts angeht, übereinstimmen würde, so würde auch ich diesen möglicherweise verschweigen. Ich würde auch so weit gehen, zu behaupten, ich wisse nichts darüber, wenn man mich danach fragt. In so einer Situation wäre das legitim.
Absolut. Das deke ich auch. Es ist ihre Familie und ihre Geschichte.
Wenn sie darüber nicht sprechen will, ist das nachvollziehbar.

Ich denke, dass sie es weiss, weil Nichtwissen zermürbt.
Sie hat ja selbst einmal in einem Interview gesagt, dass ein film in ihrem Kopf abläuft, in dem sie alle Möglichkeiten von A bis Z durchspielt und wenn sie bei Z angekommen ist, fängt es von vorne an.
Wenn sie aber weiss, wovon die Ermittler überzeugt sind, hat sie die Chance irgendwann zur Ruhe zu kommen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

11.06.2018 um 19:59
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Du kannst die Quelle nicht beibringen. Du zitierst aus dem Gedächtnis.
Falsch. Ich habe keine Lust das rauszusuchen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Du setzt zwischen "Erkenntnis" und "Vermutung" ein Komma, als wären Erkenntnis und Vermutung gleichwertig.
Denk dir statt des Kommas ein "oder".


Worum es mir ging war dass er gesagt hat -SINNGEMÄß- dass Angeh. nicht über alles informiert werden um sie u a. zu schützen.

Für weitere Wortklaubereien bin ich nicht empfänglich.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.06.2018 um 05:19
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Die Wahrheit kennen auch die Ermittler nicht, sonst wäre der Fall abgeschlossen. Was sie haben ist ein Hinweis. Sie sind in dem Sinne ehrlich, dass sie sagen: Okay, belastbare Beweise haben wir nicht, aber da gibt es ein Indiz, welches uns glauben lässt, dass es sich wohl um ein Familiendrama gehandelt hat.
Genau. Dem möchte ich mic anschließen. Wären sie davon überzeugt, würden sie den Fall schließen. Soweit scheint der Hinweis aber nicht zu reisen. M. E. haben sie in dem Haus etwas gefunden, was ins Bild des erw. Suizids passen würde. Nicht mehr und nicht weniger.

Trotzdem können und wollen sie einen anderen Sachverhalt nicht ausschließen. Auch das spricht meiner Meinung nach Bände.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.06.2018 um 06:54
Zitat von swinedogswinedog schrieb:Es gibt keine Verpflichtung für die Ermittler, sämtliche Erkenntnisse mit Angehörigen zu teilen.
Nun Ja...

In folgenden Fällen werden Erkenntnisse auf keinen Fall mit den Angehörigen geteilt.

1

Es wird gegen den Angehörigen im Fall selbst ermittelt bzw. es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er selbst in die Tatbegehung involviert ist.

2

Es wird im nahen Umfeld des Angehörigen intensiv ermittelt. Durch Weitergabe der Informationen seitens des Angehörigen, gerät der Erfolg dieser Ermittlungen in Gefahr.

Sollten diese Punkte nicht zutreffen, sehe ich keine Veranlassung bei den Ermittlern, die entsprechenden Informationen nicht an den/ die Angehörigen weiter zu geben.

Insbesondere in diesem Fall, wo der gefundene Hinweis laut den Ermittlern eine Erklärung zu einem möglichen Tatmotiv liefern könnte.

Mithin die Information, einen wertvollen Beitrag zur Trauerverarbeitung der Hinterbliebenen leisten könnte.


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.06.2018 um 07:35
@EDGARallanPOE
Deine Argumentation kann ich gut nachvollziehen.
Zumal ein HINWEIS bei einem nahestehenden Angehörigen evtl. nochmal verstärkt oder entlastet werden könnte. Würde dieser Hinweis, den Tatverdächtigen treffen oder wäre dieser Hinweis dem Tatverdächtigen eher egal.

Ich habe viel gelesen, aber nicht alles und hoffe jetzt richtig informiert zu sein:

M.S. ist an diesem Tag nicht mit seiner Tochter zum Arzt gefahren?
Er hat seine Frau auf Arbeit angerufen, sie möge nach Hause kommen, da es der Tochter schlechter ginge. Als sie dann da war, fuhren sie zu einem Spaziergang an einen See, der sich in der Nähe der älteren Tochter befindet? Ist das soweit richtig?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.06.2018 um 08:05
Ich habe gerade einen Weltartikel gelesen. Ganz interessant, weil hier ja immer wieder spekuliert wird, dass sich die Ehefrau trennen wollte:

„Wir gehen von einem Familiendrama aus“, sagt Düker. „Eine Zeugin hat ausgesagt, dass sich die Frau möglicherweise von ihrem Ehemann trennen wollte. Doch wir haben absolut keine Hinweise auf eine Trennung.“ Einen möglichen Auslöser gibt es, doch darüber darf Düker nicht reden. „Der Tag vor dem Verschwinden war anders als sonst. Irgendetwas hat die Familie bedrückt“, sagte er im Herbst.

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article156413695/Raetsel-um-verschwundene-Familie-noch-immer-ungeloest.html


melden

Vermisste Familie aus Drage

12.06.2018 um 08:09
Zitat von MR________XMR________X schrieb:Mitnichten werden die Angehörigen übe jegliche Erkenntnis, Vermutung informiert.
Ich denke, ich kann mich sogar an das Interview mit ihm erinnern. Ich weiß, was du meinst, finde das Video aber nicht mehr...


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

12.06.2018 um 08:25
Zitat von SistaBSistaB schrieb:Ich habe viel gelesen, aber nicht alles und hoffe jetzt richtig informiert zu sein:M.S. ist an diesem Tag nicht mit seiner Tochter zum Arzt gefahren? Er hat seine Frau auf Arbeit angerufen, sie möge nach Hause kommen, da es der Tochter schlechter ginge. Als sie dann da war, fuhren sie zu einem Spaziergang an einen See, der sich in der Nähe der älteren Tochter befindet? Ist das soweit richtig?
Ja korrekt.

Der Termin beim Doc wurde telefonisch am Morgen abgesagt.

Ob die Fahrt zum See aber gemäß der Aussagen der Zeugin tatsächlich stattgefunden hat, wurde und wird im Thread kontrovers diskutiert. Ein Teil der User meint er habe stattgefunden, ein anderer Teil geht davon aus das er nicht stattfand.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

13.06.2018 um 12:27
Okay, die gesamte Familie beträgt sich doch merkwürdig an diesem Tag, oder?
1. Keiner holt das Zeugnis (und eine Woche vorher der Spind von der Mutter ausgeräumt _> Dauer ca. 5 Minuten)-> warum meiden sie die Schule bzw. holen/kontrollieren vor Ort die Schule? So wirkt es auf mich (ausräumen des Spinds eher als Vorwand oder man/frau versteckte dort erwas)
2. Mein Kind erkrankt und den Arzttermin sage ich ab? Nicht wirklich logisch, oder?
3.Nachmittags werden die Beschwerden heftiger, die Mutter soll eher von Arbeit kommen? Warum? Fährt man dann nicht erstmal zum Arzt? Was soll die Mutter ausrichten, zumal es schwierig ist, von Arbeit wegzukommen.
4. Dann erreicht sie MS nicht mehr. Weil er nicht will oder kann?
5. Werden sie angeblich ein paar Stunden später an einem See gesichtet. ERst ist die Tochter so krank, dass sie von Arbeit weg muss, dann fährt man spazieren?Und das nicht mal eben um die Ecke zu Hause, sondern man fährt erst noch ein Stück? Morgens konnte kein Umweg über die Schule gemacht werden, um das Zeugnis abzuholen?
Viele Partner wären auch sauer gewesen, auf Arbeit abbrechen zu müssen, um dann mit einem "Alles halb so wild. Lass uns spazieren fahren.", begrüßt zu werden.
Immerhin gibt es am See Geruchsspuren von ihnen als auch eine Zeugenaussage.
6. Ruft MS abends den Schwiegervater zurück und teilt mit das Frau und Kind bereits schlafen. Allerdings wird die Familie von SS Arbeitgeber vermisst gemeldet und vom Nachbarn in die Wohnung gelassen... Warum dieser Rückruf?
7.Sind die Handys wohl bis heute verschwunden.


LG


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

13.06.2018 um 12:47
@SistaB
Tja..genau das ist der Casus Knacktus in dem ganzen Fall.

Diese Fragen wurde schon x-mal durchgekaut und nach wie vor finden sich keine Antworten, weil die Beteiligten tot bzw. nicht auffindbar sind. Warum hast du es nochmal zusammengefasst, was schon soo oft durchgekaut wurde? Das kann dir nun mal niemand Lebendes beantworten.


melden

Vermisste Familie aus Drage

13.06.2018 um 13:56
@EDGARallanPOE
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Der Termin beim Doc wurde telefonisch am Morgen abgesagt.
Das ist nicht ganz richtig, das der Termin abgesagt wurde. Vor 8 Uhr wurde versucht in der Praxis anzurufen mehrmals. Das konnte die Polizei ermitteln anhand des Telefons. Da aber wohl die Praxis erst ab 8 Uhr besetzt war, konnte niemand erreicht werden. Es ist also nur eine Vermutung das die Anrufe getätigt wurden um abzusagen. Könnte also auch um eine Verschiebung gewesen sein (früher,später). Nur ab da wird ja alles wunderlich, in der Schule wird Miri krank gemeldet nach 8 Uhr. Es hätte dann ja noch jemand mal in der Praxis anrufen können.


melden

Vermisste Familie aus Drage

13.06.2018 um 14:12
@Lissy61
Danke, also keine Absage, aber zu besagtem Termin erschien die Familie dann nicht, deshalb die Annahme man wollte den Termin absagen.


melden

Vermisste Familie aus Drage

13.06.2018 um 14:17
@Lissy61
@SistaB

Danke für die Korrektur. Bei mir hatte sich das festgesetzt, dass es eine telefonische Absage (Anrufbeantworter) gab. Das ist nicht der Fall.


melden