Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:45
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Bei 2) wäre er, auch wenns "nur" ein
Unfall war, wegen fahrlässiger Tötung dran, schliesslich kann man Gefahrenteile nicht ungesichert stehen lassen. Damit wäre er auf alle Fälle in Haft, sein Ruf wäre ruiniert, seine Projekte gestorben.
Ich glaube, dass es tatsächlich einen Unfall gab (wie in 2. geschildert) und er wollte diesen Unfall unbedingt vertuschen.
So weit gehe ich auch mit.

Ich halte aber ein weiteres Szenario für möglich.

Ihr spekuliert hier immer, dass die Frau bei dem Unfall gestorben ist.
Warum?
Wie hätte er sich wohl verhalten, wenn sie nicht gestorben, sondern schwerst verletzt worden wäre?
Hätte er sie schnellstes in ein Krankenhaus gebracht?
Oder hätte er ein Ende gemacht, um seinen Ruf zu schützen?
Und dann wäre wir doch bei Mord,


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:46
Zitat von nodocnodoc schrieb:Ist das irgendwo schon geschrieben worden, wo dieser sich zu dem Zeitpunkt befunden hat? Hat er am Anleger/ Nähe Hafen auf sie gewartet oder waren sie verabredet zu einer bestimmten Zeit?
Angeblich hat er in der Baby Baby Bar auf Refshaleoen auf sie gewartet. Stand im letzten Spiegel-Artikel. Der Spiegel-Reporter war in der Bar und da ist ihm das wohl so erzählt worden.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:47
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:während die Polizei stattdessen immer noch an die hier nicht mehr ganz so populäre Sex-Monster-Theorie zu glauben scheint
wo tut sie das denn? Sie klagen Mord an. Nirgends ist da von Sex-Moster-Geschichte die Rede.
Die Tötung der Japanerin vor 30 Jahren, ist glaube ich auch mißverständlich. Nach meiner Erinnerung wurde das von der Presse angefragt, worauf die Ermittler antworteten, dass sie routinemäßig andere Fälle abgleichen, dass das jetzt aber aus verschiedenen (zeitlichen?) Gründen nicht im Vordergrund stehen würde


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:48
@Trusty
Ich bin leider zu blöd, hier Beiträge zu verlinken. Schau mal den Link in dem Beitrag von mir heute um 14:45 auf Seite 111.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:50
@nodoc

Er hatte Funkausruestung auf dem Boot. Ich denke mal, dass das System so aehnlich funktioniert wie bei Flugzeugen, dh es gibt einen Notrufkanal, und wenn jemand vermisst wird, geht die Meldung an alle in der Gegend, und man kann oder sollte das zumindest nicht ausschalten.

Unter Wasser wird das wohl kaum funktionieren.

So Pi mal Daumen wuerde ich sagen, dass er um halb drei noch auf dem Weg zur Ablagestelle war, oder allenfalls gerade dabei, sie herauszuwerfen. Danach wird er ein Stueck zurueckgefahren sein bis fast zur Bruecke, und getaucht haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:51
was mich verwundert ist, ist das PM zwar sagt es war ein Unfall, aber ein großes Geheimnis daraus macht was geschehen ist.. nach dem Motto nur Scheibchenweise was zuzugeben was eh nicht mehr zu leugnen ist.

und wäre es wirklich unmöglich gewesen aus Kleidung ein Strick zu knoten und einen unversehrten Körper durch die Lucke raus zu ziehen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:51
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:wo tut sie das denn? Sie klagen Mord an. Nirgends ist da von Sex-Moster-Geschichte die Rede.
Wie gesagt sucht sie nach den Angaben in dem BT-Zeitungsartikel heute morgen gerade nach anderen Frauen, die vielleicht Erfahrungen mit ihm bei U-Boot-Fahrten gemacht haben. Würde sie ja nicht machen, wenn sie nicht die Hoffnung hätte, ihm in der Richtung etwas nachweisen zu können.

Ob die Hoffnung gerechtfertigt ist, kann ich nicht beurteilen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:55
@petrocek

Steht da nicht, dass sie nach Passagieren suchen, Maennern wie auch Frauen? Kann @milly vielleicht uebersetzen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:56
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Die Zerstückelung war in Anbetracht fehlender Hilfe durch Crewmitglieder zum Heben des Körpers aus dem U-Boot unausweichlich.
Diese These müsste erst noch belegt werden. Ein soo findiger Kopf hätte da Möglichkeiten gefunden, WENN ER GEWOLLT HÄTTE.

Leichenstarre kann man brechen. Die Arme so verschnüren,:dass sie nicht im Weg sind. Auf der Brücke hatte er sicheren, sichtgeschützten Stand. 52 cm Durchmesser sind ja nun nicht gerade ein Mauseloch und das Opfer war eine körperlich zarte Person. Und selbst WENN er kein Seil gehabt haben SOLLTE, was ich nicht glaube, hätte er das Bettzeug oder Kleidung zerschneiden können, um daraus ein Seil zu knoten...

Ich verstehe den Wunsch, das Grauen zu rationalisieren. Aber für den Transport aus dem Boot war die Zerstückelung nicht notwendig.

Es bleibt die Frage: Geschah das Zerteilen NUR zur Verdeckung oder AUCH aus anderen Gründen?


2x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:57
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Wie gesagt sucht sie nach den Angaben in dem BT-Zeitungartikheute morgen gerade nach anderen Frauen, die vielleicht Erfahrungen mit ihm bei U-Boot-Fahrten gemacht habe
das sie nach Leuten suchen, die mit ihm getaucht sind, ist ja schon länger bekannt, dass sie explizit nach Frauen suchen, habe ich noch nicht gehört


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:58
En anden vigtig kilde til information er de mennesker, maend som kvinder, der har vaeret ude at sejle med Nautilus, og som kan gøre politiet klogere på Peter Madsens adfaerd.»Vi vil stadig gerne høre fra personer, der kender til deres adfaerd, eller som for eksempel har sejlet med ubåde.

Google sagt:
Eine weitere wichtige Informationsquelle sind die Menschen, die Frauen sind, die mit Nautilus segeln und die Polizei von Peter Madsens Verhalten mehr bewusst machen können. "Wir wollen immer noch von Leuten hören, die ihr Verhalten kennen, oder Zum Beispiel Segeln mit U-Booten.

Mit anderen Worten:
Männliche Zeugen suchen sie sicher auch, aber hauptsächlich scheinen sie an Frauen interessiert zu sein ("maend som kvinder")


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:59
Allen Anhänger der "Unfall" Theorie möchte ich mal die Frage stellen, wie die absichtliche Versenkung des U Boots da hinein passt?

Die Faktenlage ist hier doch ziemlich klar, ich hoffe inständig, dass man auch die entsprechenden beweisfähigen Indizien findet, um diesen Totschlag/Mord gerichtsfest beweisen zu können.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 18:59
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Und selbst WENN er kein Seil gehabt haben SOLLTE, was ich nicht glaube, hätte er das Bettzeug oder Kleidung zerschneiden können, um daraus ein Seil zu knoten...
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Es bleibt die Frage: Geschah das Zerteilen NUR zur Verdeckung oder AUCH aus anderen Gründen?
genau das ist das was ich mich auch frage, irgendwie total unlogisch das ganze. Er hätte sie über Boot werfen können und sagen können sie wäre reingefallen und er konnte sie nicht retten, eventuell Hilfe an einer ganz anderen Position rufen können um Zeit zu schinden.

Also für mich macht die Zerteilung gar keinen Sinn


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:01
Hab was entdeckt. Madsen hat Beiträge in diesem Blog geschrieben:
https://ing.dk/blogs/raket-madsens-rumlaboratorium
Letzter Beitrag vom 9.8.2017


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:02
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Angeblich hat er in der Baby Baby Bar auf Refshaleoen auf sie gewartet.
Angeblich? Also nicht sicher. Zumindest dürfte er dann gewusst haben das seine Freundin mit PM im Boot unterwegs war. PM müsste dann sicher auch mit bekommen haben das da jemand wartet. Mich wundert einfach der lange Zeitraum von 19:00 bis 2:30. Kann mir nicht wirklich vorstellen das jemand 7 1/2 Stunden wartet. Also, ich wäre spätestens nach einer Stunde über die Zeit, sauer. Dann, besorgt....war der Freund auch der ominöse Kameramann?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:02
@ayahuaska
@Trimalchio
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:Also für mich macht die Zerteilung gar keinen Sinn
Sehe ich anders. Je nach Betrachtungsweise kann dahinter jede Menge Sinn zu erkennen sein. Ich zitiere mal, was ich irgendwann schon mal postete:
(A)
Er hatte nicht das erforderliche Material an Bord, was ihm ermöglicht hätte, den Leichnam im Ganzen (mit seinem Gewicht) so zu beschweren und zu versenken, dass dieser nicht hochtreibt. Das kann auch erklären, weswegen er den Torso nicht nur mit einer Kette versah, sondern zudem noch mehrmals durchstochen haben könnte. Ist die Kette schwer genug (z.B. mit eisernem Anker daran), würde sie allein ausreichen. Den Körper zusätzlich zu durchstechen wäre nicht erforderlich.

(B)
Ist kein geeignetes Material an Bord und wird die Leiche in Gänze versenkt, ist die Entdeckungswahrscheinlichkeit einer Leiche mitten auf der Ostsee - entgegen der Vermutung vieler hier - wahrscheinlicher, als das zeitnahe Auffinden einzelner, leichterer Körperteile, da die Strömung sie in verschiedene Richtungen tragen kann und andererseits der Verwesungsprozess durch ein Zerstückeln beschleunigt wird. Der Kopf ist das Identitätsmerkmal schlechthin - sehr logisch also, dass dieser bei einer Zerstückelung entfernt wird. Zudem kann man durch ein Zerteilen gewährleisten, dass er in unterschiedlichen Regionen verteilt wird.

(C)
Wenn sich Verletzungsspuren, wie z.B. scharfe oder stumpfe Gewalteinwirkung, Traumata, am Kopf befinden und man nicht möchte, dass diese Verletzungen auf den Verursacher zurückgeführt werden können oder (fälschlicherweise) mit ihm in Zusammenhang gebracht werden, ist auch hier eine potenzielle logische Entscheidung, den Kopf zu entfernen und zu entsorgen.



melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:08
Zitat von nodocnodoc schrieb:Angeblich? Also nicht sicher.
Kannst du selbst versuchen zu beurteilen. Das Zitat aus der entsprechenden Passage im Spiegel lautet:

"Es ist eine lebensfrohe Atmosphäre. Kim Wall hätte sicher gut hierhergepasst - und möglicherweise wurde sie am Abend des 10. August auch hier erwartet. Eine Bedienung sagt jedenfalls, Kim Walls Freund sei an jenem Abend hier gewesen und immer beunruhigter geworden. Später habe er dann die Polizei verständigt."


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:08
@traces
schon klar, verstehe das auch in diesem Kontext. Aber jeder weis, das Leichenteile angeschwemmt werden können. Er hätte jedes Leichenteil beschweren müssen um sicher zu gehen.

Ich behaupte trotzdem das es schwerer gewesen wäre einen möglichen Mord nachzuweisen, wenn der Körper als ganzes gefunden worden wäre und er behauptet hätte, sie sei über Bord gefallen. Keine Zeugen... würde meiner Meinung nach schwer nachzuweisen sein, wenn angenommen eine Kopfverletzung gewesen wäre woher diese im Prinzip herstammt wenn man das Tatwerkzeug über Bord geworfen hätte.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:10
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich verstehe den Wunsch, das Grauen zu rationalisieren. Aber für den Transport aus dem Boot war die Zerstückelung nicht notwendig.
es geht hier nicht darum, das Grauen zu rationalisieren. Aber wie viel leblose Personen hast du schon eine enge, steile Treppe rauf befördert und dann durch eine 50 cm kleine Luke geworfen? Wir sollten hier vorsichtig sein, mit der Beurteilung, was machbar ist und was nicht. Leichenstarre brechen wabert hier auch immer etwas unspezifisch rum. Darunter versteht man, wenn Bestatter Gelenke dehnen um die Toten ankleiden zu können, wurde hier im Thread aber auch schon gesagt, soweit ich mich erinnere


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:10
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:En anden vigtig kilde til information er de mennesker, maend som kvinder,
... Männer sowie Frauen ...


1x zitiertmelden