Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 11:05
Beitrag von milly (Seite 124)

Video 1:46 min. - KW hält vermutlich ihr Handy - weiß? - in der linken Hand.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 11:55
Es wurde einmal erwähnt, Kim Wall hätte bereits früher Madsen interviewt. Ist das wahr? Und wenn ja, kann jemand das besagte Interview hier bitte verlinken? Spekulierend darauf, vielleicht hat er sich in diesem schlecht dargestellt gesehen und dementsprechend war da noch eine "Rechnung" offen? Glaube ich selbst zwar nicht, dann wäre der Ablauf doch durchdachter gewesen, aber dennoch: möglicherweise wollte er mit ihr etwas klären und es ist dann eskaliert, womit selbst er nicht gerechnet hat.


melden
melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 12:36
Ich glaube, das hier wurde noch nicht verlinkt. Ua wird hier auch erwähnt, KW wäre an einer Story dran gewesen betr. Cartell involvement, Drug smuggling and submarines.......
Sowie
An accident?
As the police continue to search for the missing body parts, Madsen continues to maintain that it was an accident. Jens Falkenberg, who helped Madsen build the submarine, contends that an accident is not improbable.

“When I herd she was dead, my first thought was that she could have slipped on the ladder leading up to the first hatch,” Falkenberg told Metroxpress newspaper.

“Behind that there is a door that is always open and which has a really nasty handle on it, which you can bang the back of your he9ad into. That’s what I thought happened. The submarine is built with steel on steel. If she’s slipped and injured herself, she wouldn’t be the first.”


http://cphpost.dk/news/kim-walls-blood-found-in-peter-madsens-submarine.html (Archiv-Version vom 28.08.2017)


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 12:42
Es scheint also häufiger Unfälle gegeben zu haben auf der Leiter.
Wundert mich nicht so wirklich, feuchte Schuhsolen, abrutschen... da kann einiges passieren.
Ich persönlich würde da ja echt klaustrophobisch reagieren. Kleiner Zylinder, enge Durchgänge, unter Wasser... danke auch.

Ehrlich gesagt hoffe ich nach wie vor, dass es ein Unfall war und die Nachtat einfach einer emotionalen Ausnahmesituation geschuldet war.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:12
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:@Coco007
Kann es nicht evtl so sein das er diese Kollision mit einem anderen Schiff provozieren wollte um so den Tod der Frau zu erklären?
Ich persönlich glaube, dass er da abgelenkt war durch die Leichenzerteilung, die sicher Zeit in Anspruch genommen hat. Er hatte ja kein Sonar an Bord,
Das ist ein guter Gedanke.
So könnte es gewesen sein.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:16
Zitat von dieschwarze74dieschwarze74 schrieb:Ehrlich gesagt hoffe ich nach wie vor, dass es ein Unfall war und die Nachtat einfach einer emotionalen Ausnahmesituation geschuldet war.
Warum hoffst du auf einen Unfall?

Für mich wäre die Antwort, von K.W. her gesehen, dass sie dann nicht mit einem Gegner kämpfen musste- oder vielleicht Fürchterliches ausstehen musste.

Allerdings kann ich das Ganze von einem Unfall her überhaupt nicht begreifen.

Ist es nicht wahrscheinlicher, dass er Spuren am Körper beseitigen wollte, die die Todesart verraten hätten?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:23
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:MaryPoppins schrieb:@Coco007Kann es nicht evtl so sein das er diese Kollision mit einem anderen Schiff provozieren wollte um so den Tod der Frau zu erklären?Ich persönlich glaube, dass er da abgelenkt war durch die Leichenzerteilung, die sicher Zeit in Anspruch genommen hat. Er hatte ja kein Sonar an Bord, Das ist ein guter Gedanke.So könnte es gewesen sein.
das Szenario einer absichtlichen Kollision mit nem Frachtschiff ist genauso realistisch als wenn sich jemand fuer ein Alibi vom Laster ueberrollen lassen wuerde....


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:28
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ist es nicht wahrscheinlicher, dass er Spuren am Körper beseitigen wollte, die die Todesart verraten hätten?
spricht dann aber auch nicht zwingend gegen einen Unfall, wenn er ua verwischen wollte, was SEIN Boot für Verletzungen hervorgerufen hat


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:35
Weil ein Unfall zwar tragisch, aber eben ein Unfall ist. Mord ist eben... Mord.
So rein emotional betrachtet hoffe ich einfach, dass KW bei einem Unfall starb und nicht, dass bei PM alle Leitungen durchgebrannt sind und er sie erst tötete und dann noch zerteilte.
Ist schon gruselig genug.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:47
Zitat von passatopassato schrieb:das Szenario einer absichtlichen Kollision mit nem Frachtschiff ist genauso realistisch als wenn sich jemand fuer ein Alibi vom Laster ueberrollen lassen wuerde....
Da gehe ich mit konform. Wir reden hier nicht von Superman, der genau hätte absehen können, wie die Kollision mit dem Frachter verläuft. Immerhin war er selbst auch an Bord und hätte bei einer Kollision schwer verletzt werden können oder auch einfach draufgehen.

Wir wissen nichts zum vermeintlichen "Unfallhergang", dazu hat er sich evtl. geäußert, nur ist nichts öffentlich bekannt. Wir wissen nicht, warum er die Leiche zerstückelt hat und er kann und will scheinbar auch nicht sagen, wo die restlichen Teile sind - er meinte ja nicht mal genau zu wissen, wo er sie ins Wasser gelassen hat. Fraglich, dass so einer überhaupt mit dem U-Boot rausfahren durfte, wenn er nicht mal weiß, wo er langfährt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:50
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Da muss man sich dann wohl auch entscheiden, ob man in pm einen genialen Tüftler sehen wil oder nicht
Naja, vielleicht wäre es sogar möglich, sich ein differenziertes Bild von PM zu bilden, ohne sich für das eine oder andere Extrem zu entscheiden? Ich persönlich finde, dass diese Schubladen-Klischees (Genie oder Wahnsinn etc) einem das Diskutieren unnötig erschweren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:54
Zitat von mümü schrieb:Naja, vielleicht wäre es sogar möglich, sich ein differenziertes Bild von PM zu bilden, ohne sich für das eine oder andere Extrem zu entscheiden?
Natürlich hast Du prinzipiell recht. Es ging mir nur darum, zu zeigen, wie absurd es ist, pm einerseits als den genialen Erfinder und Macher darzustellen und ihm dann andererseirs zwei linke Hände und Einfallslosigkeit zu unterstellen, wenn es darum geht 50 kg aus dem Boot zu heben. DA gilt: Entweder-oder.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 13:56
Zitat von Coco007Coco007 schrieb:Kann es nicht evtl so sein das er diese Kollision mit einem anderen Schiff provozieren wollte um so den Tod der Frau zu erklären?
Nur was hätte das für ihn geändert? Wenn er ohne Positionslichter mit einem Frachter kollidiert und dabei (in seiner Version der Geschichte) jemand zu Tode kommt wird er sich doch auch dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung aussetzen. Abgesehen davon das die Folgen einer solchen Kollision unabsehbar sind und noch viel mehr Schaden angerichtet werden kann.

In jedem Fall, beginnt im Moment der Kollision noch eine ganz andere Art von Uhr zu ticken. Funknachrichten an die Seenotrettung, Polizei, andere Schiffe die zur Hilfe eilen etc. Innerhalb kurzer Zeit bekommen er und sein Boot eine Menge Aufmerksamkeit.

Zu dem anderen Szenario das KW schon längst über Bord war zum Zeitpunkt einer vorgetäuschten Kollision. Er hätte dann ab angenommen frühesten Zeitpunkt des Todes (22:00) bis Kollision (00:00) nur zwei Stunden, abzgl. Zeit um sich überhaupt klar zu werden was passiert ist und was er jetzt tun zu gedenkt, also vielleicht maximal 1:30h um alles über die Bühne zu bringen. Das erscheint mir extrem unrealistisch.

Ein Detail das allerdings bei der Zeugenaussage des Matrosen des Frachters fehlt, ob er nur das Boot oder auch jemanden an Deck gesehen hat der es steuert. Ich denke es ist wesentlich wahrscheinlicher, das Madsen zu diesem Zeitpunkt schon extrem mit dem Geschehen im Boot beschäftigt war, und evtl. zwischen Ruder und Messe hin und her eilte. Wobei er für wirkliche Sicht, sogar auf den Turm musste, weil die Periskop Kameras bei Nacht wahrscheinlich unbrauchbar sind.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 14:06
Ich hatte in den ersten ein, zwei Tagen nach dem mysteriösen Verschwinden von Kim Wall in einer englischen Zeitung gelesen, dass sie und Madsen schon vorher miteinander bekannt gewesen seien und angeblich früher einmal sogar eine Affäre gehabt hätten.

Madsen hat sich ja immer als libertinärer Freigeist produziert und über seine sexuellen Ausschweifungen berichtet. Ich glaube an keinen Unfall und an keine Planung. Ich denke, dass da spontan was aus dem Ruder gelaufen ist, wobei die klaustrophobe Atmosphäre in dem U-Boot eine Rolle mitgespielt haben dürfte.

Ob man allerdings eine vorsätzliche Tötung wird nachweisen können, hängt von den forensischen Spuren ab. Spuren eines "unglücklichen Treppensturzes" sollten am gefundenen Schädel z.B. sicher nachzuweisen oder auszuschließen sein.


6x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 14:07
Madsen selber hat dazu folgendes gesagt:

"Bist du verrückt oder genial?" Diese Frage hat sich Madsen in der Vergangenheit oft stellen lassen müssen. Dem Dänischen Rundfunk antwortet er im Mai: "Eine schöne Mischung von beidem. Das ist das einzige, was ich dazu sagen kann."

http://www.stern.de/panorama/stern-crime/mutmasslicher-moerder-von-kim-wall--wer-ist-peter-madsen--7592188.html


1x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 14:07
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Ich hatte in den ersten ein, zwei Tagen nach dem mysteriösen Verschwinden von Kim Wall in einer englischen Zeitung gelesen, dass sie und Madsen schon vorher miteinander bekannt gewesen seien und angeblich früher einmal sogar eine Affäre gehabt hätten.
Wenn da was dran wäre, hätte man es inzwischen sicher erfahren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 14:09
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Ich hatte in den ersten ein, zwei Tagen nach dem mysteriösen Verschwinden von Kim Wall in einer englischen Zeitung gelesen, dass sie und Madsen schon vorher miteinander bekannt gewesen seien und angeblich früher einmal sogar eine Affäre gehabt hätten
Das waere tatsaechlich eine Hammer news und wuerde das Ganze in voellig neues Licht tauchen, ist aber wohl eher als Ente einzustufen


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 14:10
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Dem Dänischen Rundfunk antwortet er im Mai: "Eine schöne Mischung von beidem. Das ist das einzige, was ich dazu sagen kann."


Was ich auch für die einzig richtige Antwort in dieser Frage halte. Keiner ist nur schwarz oder weiß. Zumal "Genie", "Wahnsinn", "Böse" oder "Gut" auch nur Etiketten sind, die wir je nach unserer subjektiven Meinung den Menschen aufkleben.
Bringt uns also in der Diskussion, was mit KW wohl geschehen ist, auch nicht wirklich weiter sondern höchstens in unserer eigenen Selbstfindung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 14:11
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Ich hatte in den ersten ein, zwei Tagen nach dem mysteriösen Verschwinden von Kim Wall in einer englischen Zeitung gelesen, dass sie und Madsen schon vorher miteinander bekannt gewesen seien und angeblich früher einmal sogar eine Affäre gehabt hätten.
Dann reich doch mal ne Quelle dafür nach.^^ Genauso wie den Mist, sie hätte ihn schon mal interviewt. Das ist müßig, dass hier immer wieder solche Fehlinfos diese Diskussion unnötig verzerren.


melden