Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:10
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:Er hätte jedes Leichenteil beschweren müssen um sicher zu gehen.
Vielleicht hat er das ja?


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:12
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:was mich verwundert ist, ist das PM zwar sagt es war ein Unfall, aber ein großes Geheimnis daraus macht was geschehen ist.. nach dem Motto nur Scheibchenweise was zuzugeben was eh nicht mehr zu leugnen ist.
Er wartet die Obduktionsergebnisse ab und passt seine Aussage an.
Vielleicht befürchtet er momentan, dass weitere Leichenteile gefunden werden und wartet.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:13
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Wir sollten hier vorsichtig sein, mit der Beurteilung, was machbar ist und was nicht.
Da muss man sich dann wohl auch entscheiden, ob man in pm einen genialen Tüftler sehen wil oder nicht. Nicht mal so - mal so.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:15
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Er wartet die Obduktionsergebnisse ab und passt seine Aussage an.
Vielleicht befürchtet er momentan, dass weitere Leichenteile gefunden werden und wartet.
bekommt er die Ergebnisse eigentlich überhaupt mitgeteilt. Im Prinzip kann er sich die Geschichte ja dann zusammenstellen wie es ihm grad passt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:15
@Trimalchio

Ich denke, was @Nev82 meint, ist, dass dein Hinweis, PMs Vorgehen nicht zu rationalisieren auch nicht gleichzeitig bedeutet, dass man es emotionalisieren muss.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:16
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:... Männer sowie Frauen ...
Danke sehr. Ist aber auch eine verdammt verwirrende Sprache.

Dich suchen sie dann ja übrigens auch.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:17
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:bekommt er die Ergebnisse eigentlich überhaupt mitgeteilt. Im Prinzip kann er sich die Geschichte ja dann zusammenstellen wie es ihm grad passt.
Die Anwältin bekommt Akteneinsicht, denke ich.
Der Verdächtige muss sich doch verteidigen können.

Vielleicht kann Andy S. dazu etwas sagen.

Ansonsten schweigt er eben und sagt "ein Unfall ist geschehen".

Mal schauen, wie weit er damit kommt.

Scheint für ihn die bessere Variante zu sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:18
Irgendwie macht mich dieser Fall langsam ganz kirre. Ich kenne die dän. Geschätsgebahren der Polizei/m
Mordkommision leider nicht. Aber ist es üblich, dass man sich sooo bedeckt hält? Der Vorfall war vor 2 Wochen! Bekannt geworden ist so gut wie nichts. Was ist davon zu halten? Er verordnet sich selbst Einzelhaft??? Ich hab manchmal das Gefühl, da steckt noch ne Geschichte hinter der Geschichte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:18
Lt. Anwältin bestreitet er das Zerstückeln von Kim Wall. Wenn der Torso sowie andere Körperteile mit Dingen aus der Nautilus beschwert wurden, dann ist das aber doch der Nachweis, dass er sie zerstückelt hat. Was ich mich noch frage, warum überhaupt hat er sie entkleidet, wenn sie doch einen Rock trug und er den Oberkörper dahingehend bearbeitet hat, in der Hoffnung, er steigt nicht nach oben?! Anhand der DNA kann man doch die Identität so oder so nachweisen - also das kann ja nicht der Grund sein, warum sie entkleidet wurde. Oben verstehe ich, sie trug diese Bluse.
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:Ich behaupte trotzdem das es schwerer gewesen wäre einen möglichen Mord nachzuweisen, wenn der Körper als ganzes gefunden worden wäre und er behauptet hätte, sie sei über Bord gefallen.
Da hätte man aber erkennen können, an welcher Verletzung sie starb und oder ob Wasser in den Lungen ist.

Als Ermittler hätte ich mich bei seiner Aussage, sie um 22:30 abgesetzt zu haben schon gefragt, warum er dann nochmal rausfuhr, insbesondere, wenn die Nautilus Probleme zu haben schien. Da wäre es doch angebrachter, diese bei Tageslicht und mit dem Wissen von anderen "draußen" zu sein - zwecks erforderlicher Rettung - als das in der Nacht alleine zu testen.

@VanillaSkye
Danke für die Antwort. Das hatte ich wohl nicht gelesen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:18
Zitat von tracestraces schrieb:Ich denke, was @Nev82 meint, ist, dass dein Hinweis, PMs Vorgehen nicht zu rationalisieren auch nicht gleichzeitig bedeutet, dass man es emotionalisieren muss.
Hatte es anders verstanden. Wenn er es SO meint, gebe ich ihm recht. Das ist nicht einfach, bei dem Thema!


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:19
Aber: er sitzt da jetzt mit der bereits durch den Unfall beschädigten Leiche und überlegt, dass es besser wäre, den Körper verschwinden zu lassen. Dann muss ihm aber auch klar gewesen sein, dass er eine möglichst glaubhafte Geschichte braucht, was denn passiert sein soll und warum die Journalistin deshalb nicht mehr an Bord ist. Er hatte immerhin bis zum nächsten Morgen Zeit, sich da in aller Ruhe etwas auszudenken.

Stattdessen kommt er mit der durchsichtigen Ballasttanknummer und erzählt zunächst etwas davon, er hätte sie um 22:30 zurückgebracht. Das ist schon ein wenig lächerlich für jemanden mit seiner Intelligenz.
Naja, ehrlichgesagt, wäre mir da auch keine bessere "Story" eingefallen! Hätte er gesagt, sie wäre versehentlich über Bord gegangen, hätte man sie im Meer gesucht. Es blieb ihm doch nur eine "Hab-sie-zurückgebracht"-Story!
Ihr spekuliert hier immer, dass die Frau bei dem Unfall gestorben ist.
Warum?
Wie hätte er sich wohl verhalten, wenn sie nicht gestorben, sondern schwerst verletzt worden wäre?
Hätte er sie schnellstes in ein Krankenhaus gebracht?
Oder hätte er ein Ende gemacht, um seinen Ruf zu schützen?
Und dann wäre wir doch bei Mord,
So ein ähnliches Szenario hab ich gestern auch schon gedanklich durchgespielt.
Kriminalfall Kim Wall (Seite 105)


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:21
Ich glaube nicht das es ein Unfall war. Jedes Jahr passieren allein in Deutschland tausende tödliche Unfälle und kein Opfer wird da zerstückelt und versenkt. Wenn sich jemand so eine Mühe macht, und haufenweise Hemmungen überwindet sowie die Moral über Bord wirft, dann denkt er sicher er wäre Schuld und müsste um jeden Preis die Leiche loswerden.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:24
Zitat von nodocnodoc schrieb:Hatte er denn bis zum nächsten Morgen Zeit?Ist mir nämlich noch nicht so ganz klar, da der Freund von KW sie ja Nachts um 2:30 Uhr als vermisst gemeldet hat.
Interessanter Gedanke.

Tatsächlich hatte er bis zum nächsten morgen Zeit. Man hat ihn ja bis zu seiner Bergung um 11:00 in Ruhe gelassen. Aber konnte er das auch wissen?

KW wird sehr wahrscheinlich ihr Handy dabei gehabt haben und ihr Freund, der angefangen hat sie zu vermissen, wird versucht haben, sie zu erreichen. Wenn das Handy nicht ausgeschaltet war, muss Madsen das mitbekommen haben (jedenfalls an der Oberfläche) und damit rechnen, dass nach ihr gesucht wurde. Und dann hat ja auch noch Lyngby Radio versucht, ihn zu erreichen.

Das heißt, er musste bei allem, was er in der Nacht gemacht hat, ständig einkalkulieren, dass plötzlich ein Hubschrauber über ihm kreist.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:24
Das zerstückeln und entkleiden spricht ja dafür, dass er vielleicht gehofft hat, dass man dann ein Leichenteil nicht mehr identifizieren kann. Sonst wäre ein Stück nasser Stoff doch eine gute zusätzliche Beschwerung, oder nicht?

Es wäre ja auch interessant zu wissen, wer der Freund von KW ist. Vielleicht steht er in einer Verbindung zu Copenhagen Suborbitals. Wenn man nach dem Rocket Madsen Forum geht und seinen (PMs) letzten Eintrag durchliest, scheint da ja ein ziemlicher Kleinkrieg geherrscht zu haben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:25
was ich mich auch schon gefragt hab ist, warum er nicht an die Kamera gedacht hat, die belegt, dass er sie nicht dort abgeliefert hat.

Es wird doch nicht das erste mal gewesen sein, das er dort stoppte und er wusste bestimmt von einer Kamera. Jeder weiß doch, dass zuerst das Filmmaterial ausgewertet werden würde um der Behauptung er hätte sie dort abgesetzt wahr oder unwahr ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:27
Zitat von TrustyTrusty schrieb:Aber ist es üblich, dass man sich sooo bedeckt hält? Der Vorfall war vor 2 Wochen! Bekannt geworden ist so gut wie nichts.
Das halte ich persönlich für gute Polizeiarbeit, statt ein Ding nach dem anderen zu veröffentlichen. Was nicht nur im Rahmen der laufenden Ermittlungen ziemlich dumm wäre, sondern auch viele und unnötige Fehlschlüsse verursacht und innerhalb der Presse gibt es ja jetzt schon div. Aussagen, die auch hier lange diskutiert wurden. Ich erinnere an abuse of corpse.^^

Und alte Fälle abzugleichen, spricht auch für die gute Ermittlerarbeit. Torsos werden nicht so oft an der Küste zu finden sein und dann auch noch die räumliche Nähe, ganz logisch zu gucken, ob es hier Übereinstimmungen gibt. Mord verjährt nicht.

Die Polizei agiert ziemlich überlegt und besonnen. Das würde ich mir auch andernorts so wünschen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:31
@Zz-Jones
Interessant. Kannst du das auch übersetzen? Ich habe das nur mal durch einen Übersetzer gepresst. Das kommt bei raus:

Spoiler
Während der Woche gab es eine sehr emotionale Debatte über den Kopenhagener Suborbitals-Blog und teilweise während des ing.dk-Redaktionsartikels über Starts im Jahr 2017.

Das Wesen der Angelegenheit ist, dass sowohl Kopenhagener Suborbitale als auch das Raketmadsens Space Laboratory die staatliche Genehmigung von Raketenstarts genau zur gleichen Zeit und in demselben Gebiet erhalten haben.

Lass uns einfach rekapitulieren ...

Es ist bekannt, dass, als meine damalige Mannschaft und ich im Jahr 2008 mit dem U-Boot-Boot Nautilus fertig waren, ich das nächste Projekt gewählt habe, um mit bemannten Raketen umzugehen. Der Traum war, ein bemanntes Raumschiff und einen Launcher dafür zu bauen. Diese Geschichte kam in die Zeitung, und dann erhielt ich eine E-Mail von einem Architekten namens Von Bengtson, wo er "Attends ..." - wie es stand.

Heute gibt es zwei Projekte auf der Refshale-Insel, die arbeiten, um meinen wilden Traum von damals zu verwirklichen ... und die Zeit wird zeigen, wie es gehen wird. Aber jetzt ist das Problem, dass mit so vielen Menschen, die an dieser verrückten Madsenian Idee arbeiten, gab es Staus im Schießbereich. Also, obwohl ich natürlich geschmeichelt bin, gibt es auch einige praktische Probleme.

Die Behörden - in diesem Fall die dänische Seeschifffahrtsbehörde - haben sich entschieden, sich nicht auf den Zufall zu beziehen, sondern haben uns gefragt, einen Weg zu finden, um zu koordinieren.

Wir haben keine tägliche oder laufende Kommunikation, und deshalb haben die Parteien auch keine Gelegenheit, sich gegenseitig die Pläne zu kennen, über das hinaus, was wir jeweils gewählt haben, um über ihre jeweiligen Blogs zu berichten.


Eine kleine Farbe auf die Geschichte ... Flug Alphas schönen orange / weißen Fallschirm. Es ist jetzt in seinem Einsatzbeutel verpackt und ist im Flug Alpha.

Bereits im Jahr 2015 schlug ich Kristian Elof und Morten Bulskov vor - bei einem zufälligen Treffen in Sanistål - wenn wir nicht eine monatliche Koordinationssitzung abhalten würden, aber das wolltest du nicht. So koordinieren wir pt. Nicht nur einander lesen die Blogs.

Ich entschied mich, über unsere geplanten Starttermine in einem Blog am 28. Juli zu erzählen, und CS entschied sich, ihre geplanten Starttermine in einer Pressemitteilung zu veröffentlichen, die vor ein paar Wochen herausgegeben wurde.

Ich habe keine offiziellen Kontakte mit CS zu diesem Thema gehabt. Vor ein paar Wochen habe ich das Problem für Thomas Pedersen, CS erwähnt. Bei dieser (ganz informellen) Gelegenheit lasse ich Thomas Pedersen verstehen, wenn es passieren würde, war es mein Vorschlag, dass wir gearbeitet haben, damit jeder seine Raketen in die Luft bringen kann.

Als es klar war, dass die Situation entstanden war, schaffte ich es, ein Treffen mit Thomas zu treffen, wo Thomas begann zu informieren, dass es informell war, und er sprach nur für sich selbst. Aber wir waren einverstanden, eine Lösung zu suchen.

Dann gingen einige Tage, als ich versuchte, mich mit CS in Verbindung zu setzen, ohne Glück. Aber - indem ich von meiner Frau telefonierte, kam ich zu Mads Wilson, der kurz gesagt hatte, dass er "nichts wusste", aber während der ziemlich langen und privaten Konversation wusste er etwas mehr und sagte Ich musste nur warten. Es würde ein internes CS-Treffen geben, und danach würde CS anrufen und erklären, wie es sein würde ...

Keiner dieser Kontakte war in irgendeiner Weise offiziell, und keiner von ihnen landete einen guten Abschied und wir haben es gelöst ...

Im Blog "Trangsel og Alarm" von Kristian Elof, CS-Vorsitzender, kommt Elof zu dem Schluss, dass wir aus einer Reihe von Gründen nicht gleichzeitig arbeiten können. Ich bin nicht einverstanden, es wird kaum eine gute Lösung sein, um zwei Starts am selben Tag zu haben. Also was machen wir dann? CS wählt im Blog, um sich zurückzuziehen und zu erwarten, aber gleichzeitig konzentriere dich darauf, für den 26.-27. August bereit zu sein, also wird nichts von der Situation um den Starttag gestoppt oder reduziert.

Es ist "First to Mill" und du bist gleich hinter der Schlange.

Zunächst haben wir eine Lizenz zum Start, die wir auf die normale Weise erhalten haben, und ohne zu wissen, dass CS gleichzeitige Pläne Da ich nicht die Möglichkeit habe, CS-Pläne oder Bewerbungen zu kennen, habe ich nicht die Gelegenheit, etwas anderes zu tun als CS - suche die Erlaubnis. Wir bekommen es und im Blog "Ruhe und Alarm" CS zieht an und wird es erwarten.

Der Ingenieur sucht einen Kommentar, und ich antworte ihnen - "Nun, wenn sie nicht wollen, dass sie sich vom 26. bis 27. August oder 2-3 Uhr öffnen wollen, werden wir das machen."

Im Blog "Wie man eine Rakete sendet", erzählt Kristian Elof über den Genehmigungsprozess. Dies zeigt, wenn CS die dänische Maritime Behörde zum ersten Mal gefragt hat, und es ist früher als wir gefragt haben. Man kann also argumentieren, dass es derjenige sein sollte, der zuerst fragt, ob die Gelegenheit besteht, den Bereich zuerst zu benutzen. Wenn es irgendeine Regulierung von diesem, würde ich wahrscheinlich mögen, dass es das Modell ist, aber es ist nicht dort. Das Modell ist auch kein Problem ...

In einer Debatte argumentiert einer von CS-Mitgliedern Peter Mærsk Møller, dass RML mit der Warteschlange übereinstimmen sollte. Andere schreiben, dass es reine Belästigung von CS ist. Ing.dk löscht die meisten Debatten, aber es ändert nicht die Ansichten, dass sie gelöscht werden.

So haben wir die Argumente in "First to Mill" und "Style in the Back of the Line" und "It's Harassment of CS"

CS wollte zuerst zustimmen. Ich verstehe die Warteschlange nicht vollständig, weil du nicht weißt, ob es eine Schlange für ein bestimmtes Datum gibt, aber jetzt. Chikane, das muss etwas sein, das sich bewusst einander blockiert, wird mir nicht vorgeworfen. Wir konkurrieren um meine Idee von 2008 zu realisieren, ok. Wir können nicht zustimmen, okay, aber ich werde in keiner Weise den Nexø II-Flug blockieren. Nicht löschen Im Gegenteil, im Gegenteil. Wir haben $ 8.000,00 an CS übertragen, um die Nexø II Mission zu unterstützen und bekamen einige veraltete Fallschirme im Gegenzug ... mit dem Argument, dass: "Vielmehr Geld an CS und Raketenbau schicken" als an einen amerikanischen Überschuss Stockman. ..

Also wähle ich, wenn ich es gründlich betrachte, dass wir zuerst senden, wenn CS eröffnet hat. So respektieren wir sowohl das Argument über "First to Milk" als auch das Argument von "Style in the Back of the Line" und es muss ohne Zweifel sein, dass ich CS in dieser Hinsicht nicht belästige.

Wenn du genau so tust, wie man das Gegenstück fragt, kann das kaum etwas anderes als glücklich und zufrieden sein?

Wie immer vor einem Start, möchten wir gerne mehr Zeit und mehr Geld haben. Wir hätten gerne einen guten ersten Flug mit Alpha und dem Drahtsystem, von dem wir lernen können, anstatt ein wenig früher zu sein.

Was nächstes Jahr ...
Ja, wir werden diese Diskussion nicht mehr haben. Wenn die Behörden ein "First to Mill Principle" wählten, würden wir alle unsere Bewerbungen schon einige Jahre vorlegen, also ist das kaum das richtige Modell. Insgesamt ist die Situation, dass es eine endgültige Anzahl von Start-Fenster, und die Zahl der Freiwilligen in beiden Organisationen bedeutet, dass keiner von uns kann in Wochentagen zu betreiben. Die Koordination der Nutzung sollte nicht über ing.dk erfolgen - aber direkt zwischen uns, so dass wir einfach eine Einigung erzielen müssen.

Ich könnte vorschlagen, dass wir zum Beispiel. Blick auf gerade und CS an ungleichen Wochenenden. Es kann so einfach gemacht werden. Wir sind nur durch unsere Art von Nicht-Beziehung herausgefordert, wo keiner von uns es wagt, sich auf die Gegenpartei zu verlassen, was es unmöglich macht. Es ist in beiden Lagern mit bitteren Erfahrungen gerechtfertigt. Genug davon.

Aber in der Praxis brauchen wir keinen Vertrag. Hoffentlich wird CS einen schönen Flug mit Nexø II haben und, wie ich die Pläne verstehe, bedeutet dies, dass ein langer Umzug mit Sputniks Wiederaufbau und die Entwicklung eines brandneuen Raketentriebwerks beginnen wird. Es ist ein mehrjähriges Projekt, also werden wir in den nächsten Jahren nicht sofort die Situation bekommen. Wir in unserem Lager setzen die Arbeit auf Alpha fort und senden, wenn CS geflogen ist, die Rakete und alles ist fertig, und Wetter und andere Bedingungen erlauben es. Der nächste Meilenstein ist ein Fallschirm-Verschiebungstest, der eines der nächsten Tage kommen wird.

Peter Madsen


Quelle: https://ing.dk/blog/foerst-moelle-202853

War schon ein ziemlicher Konkurrenzkampf zwischen den beiden Unternehmen, denke ich mal. Da war scheinbar nicht mehr viel mit Zusammenarbeit, oder verstehe ich das falsch?


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:31
@john-erik öp
Im Cosmopolitan habe ich das hier gefunden
[/
As you can imagine, police instantly zoned in on Madsen as a suspect. He initially insisted that the journalist had safely disembarked the submarine prior to its sinking, claiming he'd dropped Kim off 'after dark' at the Halvandet restaurant, which was owned and run by her boyfriend Bo Peterson. Peterson, however, doubted that his girlfriend had ever reached the restaurant, and told Sweden’s Express newspaper that he had handed over all CCTV footage from the cameras that surrounded the restaurant to police.]



(Bitte schreibt mir Wer, wie ich zitiere? Hat noch nie geklappt)



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:34
@Interested
Lt. Anwältin bestreitet er das Zerstückeln von Kim Wall. Wenn der Torso sowie andere Körperteile mit Dingen aus der Nautilus beschwert wurden, dann ist das aber doch der Nachweis, dass er sie zerstückelt hat. Was ich mich noch frage, warum überhaupt hat er sie entkleidet, wenn sie doch einen Rock trug und er den Oberkörper dahingehend bearbeitet hat, in der Hoffnung, er steigt nicht nach oben?!
Laut dänischer Presse bestreitet er die Vorwürfe, die ihm zur Last gelegt werden, also Mord und Leichenschändung. Offensichtlich will er das als legitime Seebestattung durchgehen lassen.
Wieso sollte er die Leiche nicht entkleiden? Er wird ja seine Stiche/Löcher zum "Entlüften" nicht nur am Oberkörper sondern auch am Bauch gesetzt haben. Meines Erachtens hat er dadurch erst recht Luft von aussen in den Bauchraum gebracht, ausserdem durch Verletzung des Darms Darmgase in die Bauchhöhle. Die Luft aus dem Thorax kann er ebenfalls nicht entfernen. Wenn er von aussen komprimiert ist immer noch Restluft in den Lungen, wenn er loslässt wird Luft passiv angesaugt (diesmal zusätzlich auch über die Löcher). Zum Beschweren hätte bestenfalls ein Betonklotz getaugt, den hatte er wohl kaum...


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 19:35
@nodoc

Nee, ich hab auch nur Google Translate.
Vielleicht könnte sich das mal jemand anschauen der dänisch spricht.
Unten gibt es auch noch Kommentare.

https://ing.dk/blog/foerst-moelle-202853


melden