Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 01:24
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:nach der bergung der UC3 waren das tiefenruder oben:
Frage nun nicht nach dem Tiefenruder. Versucht die Polizei da festzustellen, ob man eine tote Person ganz aus dem U-Boot bekommt?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 02:20
Zitat von suki04suki04 schrieb:@Interested
Der Gedanke das es jede hätte treffen können, da kann man auch mal in die innere Klausur gehen zum Nachdenken. Es ist hier eine gute Gelegenheit dazu. Ich glaube keine Frau in seiner Umgebung war sicher im eigentlichen Sinn.
Solidarität mit dem Opfer ist gut, und zu wissen das er auch eine andere Wahl hätte treffen können.
Genau so ist es. Es hätte jede andere treffen können. Und sollte er nur wegen fahrlässiger Tötung/Leichenschändung/Eingriff in den Schiffsverkehr verurteilt werden, dann ist es leider sehr wahrscheinlich, dass es noch ein weiteres Opfer geben wird.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Wieso sollte sie sich diese sehr berechtigte Frage nicht gestellt haben? Er hätte doch mehr als genügend Gelegenheiten gehabt, Sie umzubringen, wenn er doch der sadistische Stückelmörder ist.
Und wäre das Interview mit Kim Wall nicht gewesen, dann liegt die Wahrscheinlichkeit nicht unerheblich hoch, dass er sie vielleicht auch getötet hätte. Oder eben eine andere Frau. Das war ihm schlichtweg völlig schnuppe, wenn man das psychiatrische Gutachten zu Rate zieht. Psychopathen ticken nun mal so.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Kim hat ihm nichts bedeutet.
Das ist korrekt. Das ergibt sich aus seiner psychopathischen Persönlichkeitsstörung. Peter Madsen ist nur einer wichtig: Peter Madsen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb: marisa2 schrieb:
Warum sollte ein Triebtäter und Sadist keine Freunde haben?

Zu unterscheiden wäre "echte" Zuneigung zu nahestehenden Menschen, die die "dunklen Seiten" nicht kennen,
von einer Fassade, die einfach nur die Verbrechen kaschieren soll.
Und was eignet sich dazu besser, als eine Ehefrau und Kinder?
Ich möchte nochmal einwerfen, dass es sich meiner Meinung nach bei PM in erster Linie um einen Psychopathen handelt - was das Gutachten teilweise auch so sieht. Psychopathen zeichnen sich eben dadurch aus, dass sie oftmals völlig unauffällig leben. Also auch Frau und ggf. Kinder. Vor allem aber können diese Menschen eben KEINE echte Zuneigung oder Liebe empfinden. Und Freunde zu finden fällt diesen Menschen leicht - nur das ihnen Freundschaft egal ist. Das merkt man ihnen aber eben nicht an.

Zum aktuellen Geschehen:

Ich hatte ja schon erwähnt, wieso die Anklage so viele Zeugen aufruft - das Gutachten der GM reicht keinesfalls für eine sichere Verurteilung (leider). Und ich lese hier immer: "Die Aussage von XY belastet den Angeklagten" .... das stimmt ja auch!

Aber es geht hier nicht um den Vorwurf eines Diebstahls im Supermarkt, sondern um den Vorwurf eines geplanten Mordes! Da werden an Indizien nunmal noch härtere Maßstäbe gesetzt - und das ist ja auch gut so.

Nur was haben wir denn heute erlebt? Ihr könnt euch nun an einzelnen Fragmenten festklammern, die für seine Schuld sprechen. Letztlich war das heute - seine sexuellen Vorlieben und seine unguten Äußerungen sind nun wahrlich bekannt - eher entlastend für ihn. Seine These für einen Kohlenmonoxidunfall wurde deutlich mit Fakten unterfüttert.

Nicht falsch verstehen - ich GLAUBE ES IHM ALLES NICHT! :D

Objektiv gesehen ist es aber nunmal so. Verabschiedet euch mal kurz davon, dass dies eine spontane Tat war - dann läuft es einem eiskalt den Rücken runter. Nicht nur, dass PM offenbar soviele Dinge bedacht hat, sondern dass es auch so schwer ist, ihm tatsächlich auch nur irgendwas zu 100% nachzuweisen. Ja, die zwei Stiche, wo KW wohl noch gelebt hat.... das ist viel zu schwach für irgendwas!

Es steht immer noch mehr als nur UNENTSCHIEDEN..... und das ist der helle Wahnsinn. Für mich zeigt es eindeutig, dass PM diese Tat bis in kleinste Detail mit ALLEN möglichen Ausgängen und Zwischenschritten geplant hat.

Für mich ist eine Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung/Leichenschändung/gefährlicher Eingriff in den Schiffsverkehr (Stand jetzt) genauso möglich wie die hoffentlich dauerhafte Verwahrung. Und das ist für mich etwas, was ich nie erwartet hätte...


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 02:31
Dass man nichts nachweisen kann, ist jetzt der Nachweis der Tat? Es ist wirklich spät, aber sorry: Gehts noch?


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 02:45
Irgendwie geht es mir nicht aus dem Kopf was PM durch seine Tat alles aufgegeben hat oder muss. (Wir reden nun nicht darüber, was Kim, ihr Freund, ihre Eltern, seine Ehefrau, seine Angestellten, etc. alles aufgeben mussten.) Bei den Zeugenaussagen seiner Angestellten/Praktikanten, taten die mir leid, dass die nun ihren Arbeitsplatz verloren haben, ich hatte das Gefühl, dass sie gern dort arbeiteten. Ich will damit sagen, dass er doch vor der Tat ein einigermassen o.k. Leben geführt hat unabhängig ob allen sein Liebesleben passt. Er war ja nicht ein Nichtsnutz, der nur Probleme hatte, den Job verloren hatte, keine Partnerin hatte, keine Freunde oder Menschen, die ihn bewunderten. Ich will damit auch nicht sagen, dass es einen Nichtsnutz rechtfertigt eine Tat zu begehen. Auch nicht, dass ich an PM´s Tat zweifle. Das sind Annahmen meinerseits, Reihenfolge frei gewählt:
- er machte sein Hobby zu seinem Beruf, er konnte seine Leidenschaft beruflich ausleben
- er wurde von vielen bewundert
- er war jemand, jedenfalls in Dänemark
- er bekam von sehr vielen gratis Unterstützung
- er wurde von Frauen umschwärmt
- er sah nicht schlecht aus
- er konnte seine Bedürfnisse sexueller Art (er steht ja auf Vanille-Sex) frei ausleben.
- er motivierte Menschen
- er hatte eine Ehefrau
- er hatte Geliebte
- er hatte sozialen Umgang
- er war Chef
- er arbeitete mit interessanten Menschen zusammen
- er arbeitete und wohnte in einer coolen Umgebung
- er konnte viele Türen öffnen (nur nicht die Lucke damals)
- er hatte seine Katzen
- er hatte immer neue Pläne
- er war frei in seinem Tun und Lassen (bis halt zur Festnahme)
-
-
Das Bedürfnis jemand zu töten muss so, so unendlich gross gewesen sein, dass jemand so, so viel gefährdet. Und ein so Grössenwahnsinniger denkt halt, dass ihm niemand auf die Schliche kommen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 03:22
Nach den vollmundig von Buch-Jepsen angekündigten "vielen Beweisen", auf die viele hier sicher ihr letztes Hemd verwettet hätten, muss man nüchtern feststellen, dass da gegenüber den bislang bekannten Fakten nur wenig Substanz hinzugekommen ist.

- Der Obduktionsbericht lieferte keine Beweise, schon garnicht für Folter, nur Möglichkeiten und Vermutungen, wie erwartet perimortal und die Todesursache bleibt weiter offen.

- Madsens Unterdruckversion ist technisch nicht gut zu widerlegen, die Hitzestory der StA erscheint hingegen extrem albern.

- Das Aktenliegenlassen samt Torsofoto und die
- Verschleppung der Lungen-Untersuchung auf CO um zwei Wochen sehen auch nicht gerade nach professioneller, ergebnisoffener Ermittlung aus.

- der lange Schraubenzieher, die Kamera und die Säge machen Eindruck. Aber wer kann ausschliessen, das die z.B. für einvernehmliche Rollenspiele vorgesehen waren? Deirdre hatte ihm bekanntlich für den Freitag konkret zugesagt...

- Man arbeitet sich also am Motiv ab, aber nun wurden auch noch die Kronzeugen für Madsens sexuelle Abartigkeit gleichsam zu Zeugen der Verteidigung...

Jeder der sein Vorurteil nicht längst gefällt hat, hätte sich wohl eine deutlich dichtere Indizienlage gewünscht. Hoffen wir mal, dass der Karrieretiger nicht als Bettvorleger endet. Aber vielleicht hat unser StA ja noch ein As im Ärmel, das er aus verfahrenstaktischen Gründen noch nicht gezeigt hat.

Nein, ich finde PM immer noch nicht sonderlich sympathisch und traue ihm sehr viel sehr schlechtes zu. Aber das ist zum Glück völlig irrelevant.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 04:02
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:ach den vollmundig von Buch-Jepsen angekündigten "vielen Beweisen", auf die viele hier sicher ihr letztes Hemd verwettet hätten, muss man nüchtern feststellen, dass da gegenüber den bislang bekannten Fakten nur wenig Substanz hinzugekommen ist.

- Der Obduktionsbericht lieferte keine Beweise, schon garnicht für Folter, nur Möglichkeiten und Vermutungen, wie erwartet perimortal und die Todesursache bleibt weiter offen.
Boah Leute! Wie naiv kann man sein? Als wäre das Gericht ein Kindergarten und dort würden Kleinkinder spielen!! Und hier sind lauter qualifizierte Experten unterwegs! Ich werde jetzt nicht noch einmal alles schreiben was ich dazu denke, ist aber hier meine Beiträge zum Nachlesen Beitrag von schneegestöber (Seite 1.217)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 06:57
@Trimalchio
Für eine Bilanz ist es noch zu früh, der Prozess ist noch nicht auf seinem Höhepunkt. Was die angebliche Verteidigung von Zeugen betrifft, die Aussagen werden noch auf Glaubwürdigkeit geprüft. Es gibt eindeutige Hinweise auf Folter, es kommt nicht immer auf die Menge an.
Es wird in den nächsten Tagen klarer werden, wie Peter Madsen beurteilt wird. Es liegt viel gegen ihn vor.Wie kommst du darauf das es im Prinzip schon gelaufen ist? Der Typ ist nicht unschuldig in eine Sache gesteuert und alle wissen es. Jemand schrieb hier: KWs Körper erzählt die Wahrheit, und das Urteil ist noch nicht gesprochen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 07:11
Zitat von schneegestöberschneegestöber schrieb:Boah Leute! Wie naiv kann man sein? Als wäre das Gericht ein Kindergarten und dort würden Kleinkinder spielen!! Und hier sind lauter qualifizierte Experten unterwegs! Ich werde jetzt nicht noch einmal alles schreiben was ich dazu denke, ist aber hier meine Beiträge zum Nachlesen Beitrag von schneegestöber, Seite 1.217
Da würde ich mich mal am frühen Morgen anschließen. Es ist hier teilweise echt ermüdend, allen erdenklichen Experten beim Kochen ihrer Süppchen lauschen zu dürfen, ganz gleich, ob sie dabei sind, einen Zaubertrank für Madsen daherzuköcheln, oder in einem Süppchen rühren, das uns endgültige Offenbarung zu schenken vermag.

Das Problem der Expertenschaft ist aber weniger, dass sie den Misthaufen einmal umgraben und sogleich ihr Werk bestaunend verkünden (darüber könnte man ja schmunzeln), das Problem ist vielmehr, dass sich ein jeder Experte berufen fühlt, dem vorangegangenen ein Allerlei an Binsenweisheiten zur Belehrung anzubieten, die dieser dann in gleicher Weise zu beantworten versucht. Resultat ist teilweise ein Gequake, das man nur dadurch aushält, dass man Seite um Seite überspringt.

Daher würde ich speziell einen Satz aus deinem damaligen Post zitieren wollen, der, als ich ihn gelesen hatte, irgendwie wie Musik in meinen Ohren klang, obwohl er eigentlich nicht schön war:
Zitat von schneegestöberschneegestöber schrieb:Reißt euch mal zusammen.
Vielleicht kann man den Prozess dann mal auf vernünftigem Niveau verfolgen, ohne die (selbstverständlich mutmaßliche) Tat in den Hintergrund treten lassen zu müssen und stattdessen irgendwelchen privaten Überzeugungslehren Raum zu geben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 07:25
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:sondern dass es auch so schwer ist, ihm tatsächlich auch nur irgendwas zu 100% nachzuweisen. Ja, die zwei Stiche, wo KW wohl noch gelebt hat.... das ist viel zu schwach für irgendwas!
Zwei Stiche waehrend die Person noch lebt sind zu schwach??? Gehts noch? Man fragt sich wirklich wer bei euch die Masstaebe im Kopf dermassen verschoben hat.

Bei so manchem Mord waere man froh wenn man ueberhaupt 2 Stiche an der lebenden Person nachweisen koennte. Da braucht es die ganzen anderen dutzende von Indizien gar nicht. Und hier wird einem alles auf dem Praesentierteller serviert und das soll nicht ausreichend sein? Ich glaube so mancher leidet hier an Indizienoverkill.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 07:42
https://www.bild.de/news/ausland/peter-madsen/madsen-prozess-55212996.bild.html

Die Ex-Geliebte sagte aus, dass Peter Madsen selbst in zwei Pornos mitgespielt habe. „Es gibt zwei Filme, einer wurde in Dänemark gedreht, einer in Deutschland. Es sind Softpornos.“

Dann kam es im Gericht fast zum Eklat. Der Ankläger Jakob Buch-Jepse wollte einige SMS vorlesen, die Peter Madsen an Sexgespielinnen gesimst hatte. Dessen Verteidigerin wollte dies unbedingt verhindern, schrie sogar die Richterin an. Ohne Erfolg.

So hörte das Gericht Auszüge aus äußerst brutalen SMS. In einer heißt es: „Ich fessle dich und spieße dich auf.“ In einer anderen: „Ansonsten hab ich noch einen Mordplan.“

Dann fragte der Staatsanwalt die Zeugin: „Hat Peter Madsen mit Ihnen und einer gemeinsamen Freundin davon gesprochen, dass er im U-Boot einen Snuff-Film drehen will?“

► Antwort: „Ja, das hat er. Ihn hat der Tod sehr fasziniert.“ Der Staatsanwalt verlas dazu die passende SMS, die von der Zeugin an ihre Freundin geschickt wurde: „Peter und ich haben gerade über ein Snuff-Video mit dir im U-Boot gesprochen.“


2x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 07:56
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:Dessen Verteidigerin wollte dies unbedingt verhindern, schrie sogar die Richterin an. Ohne Erfolg.
Verliert sie die Nerven?
Es hört sich so an, als hätte sie die Verteidigung nicht mehr im Griff.

Ein Glücksfall, dass diese SMS-Nachrichten aufgehoben wurden.
Man löscht die doch irgendwann.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 08:03
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Verliert sie die Nerven?
Es hört sich so an, als hätte sie die Verteidigung nicht mehr im Griff.
Sieht fast so aus... aber nachdem GM ja bereits Revision angekündigt prognostiziert hat, können wir uns vielleicht darauf freuen, dass beim Rematch ein kühlerer Kopf & patenter U-Seemannskollege das Mandat übernimmt. 😉


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 08:10
Zitat von nwrnwr schrieb:Sieht fast so aus... aber nachdem GM ja bereits Revision angekündigt prognostiziert hat,
Ich rechne auch damit, dass der Prozess mit dieser Instanz nicht beendet sein wird.

Entweder geht PM in Revision - oder (und damit rechne ich nicht, weil die Tat ja sehr klar zu sehen ist), würde- bei einem zu milden Urteil - die Staatsanwaltschaft eine Überprüfung anstreben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 08:16
Zitat von Mr.MoeMr.Moe schrieb:Da würde ich mich mal am frühen Morgen anschließen. Es ist hier teilweise echt ermüdend, allen erdenklichen Experten beim Kochen ihrer Süppchen lauschen zu dürfen, ganz gleich, ob sie dabei sind, einen Zaubertrank für Madsen daherzuköcheln, oder in einem Süppchen rühren, das uns endgültige Offenbarung zu schenken vermag.
Und ich ebenfalls, Danke @Mr.Moe und @schneegestöber .

Und wenn ich noch etwas hinzufügen darf: hanebüchene Wort für Wort Google-Übersetzungen helfen wirklich niemandem weiter. Da kommt dann so etwas heraus:
Zitat von GrabowskiGrabowski schrieb:Sie hat einen Brief des ermordeten 47-Jährigen erhalten, während er inhaftiert war.
Das muss doch nicht sein. Selbst wenn man kein Dänisch kann, müsste einem doch auffallen, dass so ein Satz nicht nur schlecht übersetzt, sondern komplett sinnentstellt ist.

Jemand schrieb hier im Thread schon mal sinngemäß, man möge doch bitte versuchen, den Inhalt und Sinn eines Textes zu erfassen, anstatt nur per copy & paste hier einzufügen. Auch dieser Bitte kann ich mich nur anschließen. Lieber weniger übersetzen und dafür gründlicher, was für mich nicht (!) heißt, dass jedes Wort für sich übersetzt werden muss, im Gegenteil.

Bei @MaryPoppins klappt das doch auch. :)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 08:26
@frauzimt
Immerhin hat er die Tat ja schon eine Weile vorher angekündigt mit ...ich hab einen Mordplan usw. und das in diesem Zeitraum ja auch realisiert. Das + die genaue Beschreibung eines Ablaufs. Und die dazu gehörenden Gegenstände. Gut gearbeitet und schnell die Sta. Ich finde die Reaktion von Bettina hald Engmark auch überraschend. Umgekehrt wäre so eine Reaktion schwer vorstellbar von der Gegenseite. Sehr toll von der Zeugin mit dem grossen schwarzen Hut die Textnachrichten zur Verfügung zu haben.
Einvernehmlichkeit- für einen Wahnsinnigen ein offenbar sehr dehnbarer Begriff.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 09:16
Hier ist der Liveticker für den heutigen Gerichtstag:

https://ekstrabladet.dk/112/live-i-dag-skal-ubaadsekspert-tale/7094459

Die U-Bootsexpertin (war doch eine Frau, richtig?) soll heute aussagen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 09:39
@DEFacTo
vielleicht könntest du zu deinem Beitrag hier

Beitrag von DEFacTo (Seite 1.242)

mal die entsprechende Live-Berichterstattung verlinken und zitieren? - nur damit wir sehen können wie nah die BILD Reporterin an der Wahrheit schreibt - Danke


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 09:47
Peter Madsens Frau soll heute oder in den kommenden Tagen aussagen, sie steht auf der Liste der Verteidigung...

I dag, Kl. 08:58
Godmorgen
I dag er der indkaldt en lang række vidner - og for første gang er de vidner, som forsvaret har indkaldt, på listen.
Betina Hald Engmark, der er forsvarsadvokat for Peter Madsen, bekræfter, at Peter Madsens hustru er indkaldt som vidne i retssagen. I dag eller en af de kommende dage.
Jeg svarer på spørgsmål her i bloggen, men når desværre ikke alle. Jeg vil dog nå, hvad jeg kan - og siger tak for alle henvendelser.

Google-Translate:
guten Morgen
Heute ist eine große Anzahl von Zeugen geladen worden - und zum ersten Mal stehen die von der Verteidigung gerufenen Zeugen auf der Liste.
Betina Hald Engmark, Verteidigerin von Peter Madsen, bestätigt, dass Peter Madsens Frau als Zeugin in dem Prozess vorgeladen wurde. Heute oder einer der kommenden Tage.

http://nyheder.tv2.dk/2018-03-27-foelg-retssagen-mod-peter-madsen-sjette-dag


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 09:47
@FadingScreams

In dem Zusammenhang fiel auch, dass PM bi sei und darauf achtete, dass die Männer gut bestückt seien. Immerhin haben sie das nicht weiter ausgeschmückt, weil es nichts zur Sache tut und auch nicht verwerflich ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.03.2018 um 09:53
@Interested
ich würde gern sicher sein um welchen Zeugenauftritt es sich im BILD Artikel von @DEFacTo handelt - immerhin gab es Zeugen, die dem Staatsanwalt immer wieder entgegentraten, wenn dieser aus Rollenspiel Fantasien, reale Fakten schaffen wollte..


1x zitiert1x verlinktmelden