Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 19:53
Zitat von zweiterzweiter schrieb:ihr habt noch nicht über seinen größeren plan diskutiert
denn wenn man seine ideen weiterdenkt, dann wird das wohl die kombination von uboot und rakete gewesen sein.
abschussbasis im meer wie bei james bond :)
Hättest Du Dich ein wenig mit der Materie beschäftigt, hättest Du herausgefunden, das sie genau das schon seit Jahren machen und diverse Raketen vor Bornholm auf See getestet haben.

Das war auch der weitere Plan für die nächsten zwei Jahre:

http://rml.space/news/plan-z (Archiv-Version vom 14.08.2017)

Man kann auf YouTube sehr viele Videos von den Starts finden, und wie sie die Launch Platform mit der Kraka in der Vergangenheit verschifft und planten das mit der Nautilus fortzusetzen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 20:06
@VanillaSkye
aber noch nicht auf dem uboot,oder ? das wäre ja der nächste schritt.
größeres uboot mit rakete


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 21:34
Zitat von zweiterzweiter schrieb:@VanillaSkye aber noch nicht auf dem uboot,oder ? das wäre ja der nächste schritt.größeres uboot mit rakete
Wie er auf einem seiner vielen Vortrag sagte: die einzige private uboot gestuetzte Interkontinentalrakete der Welt... ;-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 21:37
Anbei ein Link zu einer Dissertation, bei dem ich lange überlegt habe, ob ich ihn poste. Er ist im Netz frei zugänglich, aber ich bitte zu beachten, dass es sich um eine Doktorarbeit handelt, die dem Copyright unterliegt. Ich stehe in keiner Beziehung zum Autor.

Ich bin der Ansicht, dass man sich auch als Laie mit Fachwissenschaft beschäftigen und auseinandersetzen sollte, wenn sie Themen berührt, über die man spekuliert, diskutiert und argumentiert, bei denen man vielleicht der Meinung ist, dass bereits der eigene Eindruck genügt, um ein Urteil zu fällen. Wissenschaft mag vielen als zu kompliziert und zu dröge vorkommen, scheint sie doch so manches an der Realität und auch der Realität des Menschseins entmystifizieren. Sie nimmt der Realität nicht unbedingt den Schrecken, sondern setzt die subjektive, emotionale Brille ab, mit der wir auf Kriminalfälle schauen.

Ich wünsche mir sehr, dass diese Dissertation mit der Bereitschaft gelesen würde, über den eigenen Tellerrand des Verständnisses hinauszukommen, mit dem man diesen Fall vielleicht sehen will, nicht sehen will oder viel lieber sehen würde, hin zu einem Verständnis, das da lautet:

(vor-) urteilsfrei anzuschauen, WAS IST. Bereits die Einleitung dieser Arbeit kann dabei behilflich sein - insbesondere die Unterscheidung zwischen defensiver und offensiver Zerstückelung.

Ich wünsche mir NICHT, dass diese Dissertation benutzt wird, indem Fakten aus dem Zusammenhang gerissen werden, um die eigenen Aversionen und Voreinstellungen zu rechtfertigen. Wissenschaft sagt, was ist und nicht unbedingt immer das, was man hören möchte. Das sollte man respektieren.

Mit diesem Wunsch verabschiede ich mich dann auch vorerst aus dem Thread.

http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2011/4957/pdf/Dissertation.pdf


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 21:37
Zitat von NoregNoreg schrieb:Und übrigens, ja ich finde es pervers das er sie zerstückelt hat und ja er soll eine fette Strafe bekommen wenn er sie wirklich getötet hat.
Aber man muss nicht verachtent werden..warum auch
Niemand hier weiß was passiert ist .
Na ja, bisher waren es aber Mörder oder Totschläger die ihre Opfer zerstückelt, verstümmelt und versenkt haben. Daher kann man PM schon mit einiger Berechtigung des Mordes an KW verdächtigen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 21:48
@ Ahmose
Ich bin ganz deiner Meinung das es nicht gut für ihn aussieht aber es ist hier kein wie mache ich PM richtig zur Wurst Thread


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:17
Dateianhang: Kurs der UC3_f.tif (1865 KB)



Ich hab hier mal versucht, den Kurs des Uboots, soweit bekannt, aufzumalen. (Hoffe das Bildhochladen hat funktioniert)
Rot - durchgezogen bekannte Route, gestrichelt rekonstruierte Route der UC3,
Blaue Pfeile - Strömung,
Lila Strichlinie- ungefährer Verlauf Grenze Dänemark-Schweden,
Hellblau schraffiert - häufig befahrene Schiffsrouten.

Dabei bedeuten die Buchstaben folgende Stationen:

Donnerstag 10. August
A  • 19:00 Uhr - Ausfahrt Refshaleøen
B  • 20:30 Uhr - Film/Fotos von der Bella Aida, 20.31-20:40 Uhr - Schlauchboot-Gespräch (Vater & Sohn), nordwestlich von Middelgrundfortet, Nautilus fährt ca. 1 Knoten voraus (20.55 Uhr - Sonnenuntergang)
C  • 23.30 Uhr - Sichtung des U-Bootes durch 'Frachtverkehr' im Øresund westlich von Saltholm

Freitag 11. August
D  • 00:00 Uhr - Beinahe Kollison (unter 30m) zwischen Frachter und Nautilus ohne Positionslichter — nordwestlich der Øresund-Brücke zw. Saltholm und Kopenhagen.
E  • Der von den Behörden nachvollzogene Kurs bleibt in dänischen Gewässern und führt bis in die westliche Köge-Bucht. (03:50 Uhr - Nautische Morgendämmerung) (E gibt nur ganz grob die Position "westliche Kögebucht" wieder).
F  • 10:14 Uhr - Schiffe melden das U-Boot südlich des Drogden Leuchturms in der Køge Bucht.
G  • 11:00 Uhr - PM versenkt das U-Boot und wird
H  zum Hafen von Dragör gebracht

Montag 21. August
I  • 15:14 Uhr Fundort des Torsos von KW

Ich finde B C D extrem auffällig. Sie könnten der Beschreibung nach fast an ein und derselben Stelle liegen. Madsen hat sich also zwischen 20:30 und 0:00 Uhr kaum vom Fleck bewegt, wurde aber in dieser Zeit nur einmal (um 23:30) gesehen, kurz vor dem Beinahezusammenstoß.

Korrekturen und Ergänzungen bitte per PN an @Trimalchio


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:28
Was genau sind denn Werwolf-Fetisch-Partys? Ein Gerücht oder ein Märchen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:28
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich finde B C D extrem auffällig. Sie könnten der Beschreibung nach fast an ein und derselben Stelle liegen. Madsen hat sich also zwischen 20:30 und 0:00 Uhr kaum vom Fleck bewegt, wurde aber in dieser Zeit nur einmal (um 23:30) gesehen, kurz vor dem Beinahezusammenstoß.
Ja, schon merkwürdig. Vielleicht hat er da schon die Leiche zerteilt und ist später weiter rausgefahren um die Einzelteile möglichst weiträumig zu verteilen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:36
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich hab hier mal versucht, den Kurs des Uboots, soweit bekannt, aufzumalen
Super Karte! Damit ist ja vollkommen klar dass er den Leichnam in der Nacht zwischen D und E entsorgt hat und dann wieder zur Verschleierung nach F gefahren ist


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:41
Zitat von sphereherespherehere schrieb:Was genau sind denn Werwolf-Fetisch-Partys? Ein Gerücht oder ein Märchen?
Das frage ich mich auch gerade. In meiner Vorstellung zerreißen Werwölfe ja ihre Opfer. Ich hoffe nicht, dass er derartige Vorstellungen umgesetzt hat. Eine Quelle wäre hilfreich..


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:42
@Trimalchio
Hab Dank für die Karte! geniale Übersicht!


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:46
Zitat von tracestraces schrieb:Anbei ein Link zu einer Dissertation, bei dem ich lange überlegt habe, ob ich ihn poste.
Vielen Dank, dass Du Deine Kenntnisse mit uns teilst!

Die Lektüre ist hart, aber sicher gut für diese Versachlichung des Threads. Ausser der Einleitung las ich die Zusammenfassung: Nur ein sehr kleiner Anteil dieser Taten ist im engeren Sinn pathologisch.

Ich möchte aber davor warnen, weiter als bis S. 91 zu blättern, wo dann der Abbildungsteil beginnt. Das kann man kaum ertragen, ich hab schnell wieder zurückgeblättert, um keine Alpträume zu bekommen.

Ich hoffe sehr, Dich, Dein Fachwissen und Dein ausgleichendes Wesen hier wiederzufinden, wenn neue Erkenntnisse vorliegen. Habe viel gelernt von Dir in der kurzen Zeit.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 22:54
@Trimalchio

Bist Du da mit der Geographie sicher? Ich glaube, die AidaBella und Schlauchbootsichtung war zwei Inseln weiter nordwestlich.

Es gibt auch keine Angaben darueber, wo genau in der Køge Bucht er war.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 23:01
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich möchte aber davor warnen, weiter als bis S. 91 zu blättern, wo dann der Abbildungsteil beginnt. Das kann man kaum ertragen, ich hab schnell wieder zurückgeblättert, um keine Alpträume zu bekommen.
Dem schließe ich mich an. Eine Vorwarnung wäre angebracht gewesen. Falls hier auch Kinder mitlesen 😱.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 23:07
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Bist Du da mit der Geographie sicher? Ich glaube, die AidaBella und Schlauchbootsichtung war zwei Inseln weiter nordwestlich.

Es gibt auch keine Angaben darueber, wo genau in der Køge Bucht er war.
Es ist nur ein erster Entwurf. Ich bin für konkrete Verbesserungen durch besser Ortskundige sehr dankbar! Und zu E hab ich ja ausdrücklich geschrieben, dass dies nur ganz grob die Position "westliche Kögebucht" wiedergibt. Es kann z.B. auch deutlich nördlicher gewesen sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 23:09
@Trimalchio

Ich glaube, sie fuhren generell zunaechst einmal in Richtung Middelsgrundfortet, und das ist die kleine Insel weiter links oben. Zwischenzeitlich machten sie kurz hinter dem Hafen halt um sich den Sonnenuntergang anzusehen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 23:11
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ausser der Einleitung las ich die Zusammenfassung: Nur ein sehr kleiner Anteil dieser Taten ist im engeren Sinn pathologisch.
über die Psyche der 11 untersuchten Täter steht da S.67:
Normal - 3
Psychose - 3
schwere andere seelische Abartigkeit - 4
gestörte Persönlichkeitsstruktur - 1


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 23:12
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ich hab hier mal versucht, den Kurs des Uboots, soweit bekannt, aufzumalen. (Hoffe das Bildhochladen hat funktioniert)
Erst einmal vielen Dank für die Mühe. Es gibt kaum wirklich detailierte Karten. Ein paar Anmerkungen:

Punkt B) ist definitiv falsch gesetzt (viel zu weit südlich-östlich). Es soll ja nordwestlich von Middelgrundsfortet gewesen sein, das wäre hier:

https://www.google.de/maps/place/Middelgrundsfortet/@55.6823712,12.6702086,12z/data=!4m13!1m7!3m6!1s0x4652533c5c803d23:0x4dd7edde69467b8!2sCopenhagen,+Denmark!3b1!8m2!3d55.6760968!4d12.5683372!3m4!1s0x0:0xb004242662936adf!8m2!3d55.7203669!4d12.6668608?hl=en

Was auch Sinn ergäbe wenn die Bella Aida z.B. auf dem Weg nach Oslo oder Göteborg gewesen wäre (müsste ich mal recherchieren).

Punkt E) inkl. der Route ist spekulativ (da gibt es keine genauen Angaben), er könnte auch genauso gut, nur am Südufer von Amager nach Westen gefahren sein, oder mittig in die Bucht (was ich naheliegend für seine Zwecke finde).

Hmm, beim Öffnen des Tiffs auf der iPhone App, hängt sich AllMystery auf jeden Fall auf. Man kann von der Karte nicht zurück navigieren. Musste die App sogar deinstallieren. Dafür kannst Du natürlich nichts.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.08.2017 um 23:16
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ich glaube, sie fuhren generell zunaechst einmal in Richtung Middelsgrundfortet, und das ist die kleine Insel weiter links oben. Zwischenzeitlich machten sie kurz hinter dem Hafen halt um sich den Sonnenuntergang anzusehen.
Du hast recht!!! Erstmal ein kleines Stück nach Norden, dort dann B. Dann erst der Schlenker nach Süden zu C, D!

Da hab ich mich von der offenbar falschen Karte im Tagesspiegel irreführen lassen:

https://www.google.de/amp/amp.tagesspiegel.de/weltspiegel/tod-von-kim-wall-peter-madsen-u-boot-kapitaen-und-moerder/20230784.html


melden