Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:47
Ich kann mir das mit der Luke noch nicht vorstellen.

Wenn die 70 kg wiegt - und keine Feder hat

Wie macht er die auf, wenn er von innen nach außen will?

Ist doch sehr schwer von einer Leiter aus hochzustämmen


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:51
Zitat von passatopassato schrieb:Die Luke ist doch nur eine erfundene Geschichte
WOHER WEISST DU DAS?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:51
@petrocek

Nein, keine Ahnung. Ich kenne ihn ja nur von diversen Fernsehprogrammen und Nachrichten, und das sind meistens kurze Ausschnitte zu ganz spezifischen Themen.

Ich fand ihn jedenfalls schon immer sehr speziell. Ich würde nie Diagnosen abgeben, aber auf mich wirkte er eher wie jemand mit Autismus als wie eine normale Person.

aber er ist hier in Skandinavien und besonders DK beliebt gewesen, die Leute hielten ihn für verrückt aber genial und liebenswert.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:52
Zitat von passatopassato schrieb:Sorry, aber genau darum geht es doch. Denn hier liegt zu 90% der Schluessel zu der ganzen Tat. Die Luke ist doch nur eine erfundene Geschichte aber wir wollen doch wissen was wirklich passiert ist und da kommen wir um solche Details leider nicht herum.
Natürlich geht es um etwas anderes. Allerdings kann man gewisse Dinge auch anders verbalisieren. Man muss sich nicht einer gewöhnlichen Sprache bedienen. Sollte das Motiv sexuell gelageert sein, was bislang nicht bewiesen ist, so kann man es ohne vulgäre Sprache zum Ausdruck bringen. Frau Wall mit "Höschen" zu bekleiden, empfinde ich mit Verlaub für unterste Schiene.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und wieso bestimmst Du hier überhaupt, was diskutiert werden darf? Es ist ein Kriminalfall mit all diesen Komponenten - diese besprichst Du auch im öffentlichen Raum. Blutgemetzel geht und Sex nicht? Was für ne Doppelmoral!
Ich wüsste nicht, dass ich hier im Thread von einem Blutgemetzel gepostet hätte. Schließe ggf. nicht von dir auf andere. - Das ist nicht Sinn dieses Threads, sowohl blutrünstige Szenarien zu spekulieren, noch sexuelle Gelüste bis ins Detail der eigenen Fantasie entsprechend, auszukotzen. Ich möchte bitten, das Niveau dieses Threads nicht auszureizen. Das ist meine Meinung u. es muss am Ende jeder selbst wissen, was er hier postet.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:52
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich kann mir das mit der Luke noch nicht vorstellen.Wenn die 70 kg wiegt - und keine Feder hatWie macht er die auf, wenn er von innen nach außen will?Ist doch sehr schwer von einer Leiter aus hochzustämmen
Der ganze Vorgang ist schwer nachvollziehbar. Wenn er als erster rausgestiegen ist muss er die Luke vollstaendig geoeffnet haben. Wenn er ausgerutscht ist gibt es kaum einen Grund sich and der Luke festzuhalten. Es ist auch fraglich ob die dann gleich wieder zurueckgekippt waere, Und selbst wenn alles so gekommen waere haette KW diesen Vorgang doch von der Leiter aus mitverfolgt und waere nie und nimmer wie ein Schaf weiter in die fallende Luke geklettert. Und selbst wenn es so waere haette sie sich garantiert weggeduckt.

Es ist genauso ein Luegenmaerchen wie das Absetzen der KW und das er mit dem Zerstueckeln nichts zu tun hat


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:54
@milly

Sag mal geht's noch :ask: Wir diskutieren hier eine zerstückelte Leiche, Torsofund, Höschen - weil in der Anhörung so genannt^^ und Du denkst, das geht alles ohne Blut und wir möchten doch bitte nicht die Zerstückelung weiter ausführen. Doch, das ist mitunter ja wichtig, wieso, weshalb, wie und warum!
Zitat von millymilly schrieb: u. es muss am Ende jeder selbst wissen, was er hier postet.
Na also!


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:57
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich kann mir das mit der Luke noch nicht vorstellen.

Wenn die 70 kg wiegt - und keine Feder hat

Wie macht er die auf, wenn er von innen nach außen will?

Ist doch sehr schwer von einer Leiter aus hochzustämmen
Das frage ich mich auch - ebenso beim Runtergehen, wenn man die Luke hinter sich schließen möchte, müsste dies mit enormen Kraftanstrengungen verbunden sein.
Ich musste in den letzten Tagen 40Kg Zementsäcke über eine schmale Leiter transportieren und das war wahrlich kein Honigschlecken. 


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:57
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:WOHER WEISST DU DAS?
Trust me, I'm a doctor... ;-)  Ich habe es schon im Detail weiter oben erklaert. Natuerlich gibt es eine Restwahrscheinlichkeit das es so war. Aber es gilt auch hier der alte Indianergrundsatz "Wo es Rauch gibt ist wahrscheinlich auch ein Feuer"


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:57
Zitat von MirelleMirelle schrieb:Ich fand ihn jedenfalls schon immer sehr speziell. Ich würde nie Diagnosen abgeben, aber auf mich wirkte er eher wie jemand mit Autismus als wie eine normale Person.
Das würde die Ich-Bezogenheit und gleichzeitig die mangelnde Empathie gegenüber einem toten Körper erklären. Autisten sind ja große Logiker, in der Regel nicht bösartig, und haben nur Probleme die Denkweise von Mitmenschen richtig einzuschätzen.

Ein toter Körper wäre für jemand mit mehr oder weniger stark ausgeprägtem Autismus wohl genau das, nämlich tot. Da macht es dann auch keinen Unterschied mehr, ob man ihn zerlegt. Der merkt es ja nicht mehr.

Nur mal so als Gedankenspiel.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:57
@Interested
Die Fakten kennen eine Sprache - von "Höschen" ist mE. in den Medien keine Rede. Das ist vulgär u. sexistisch, hat aber mit dem Fall nichts zu tun. Ein sexuelles Motiv eines Täters darf nicht dazu dienen, Fantasien anderer zu beflügeln.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 20:59
Zitat von millymilly schrieb:Ein sexuelles Motiv eines Tätesr darf nicht dazu dienen, Fantasien anderer zu beflügeln.
Was wen beflügelt, kannst Du gar nicht beeinflussen. Es wurde so genannt. Ist doch Jacke wie Hose, ob wir es Höschen, Slip oder Unterhose nennen. Bei Strumpfhose hat hier auch niemand Strapse im Sinn, bei diesem Fall.

Und nun beenden wir bitte das Geplänkel. Der Fall an sich ist interessant genug. ;)


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:01
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Das frage ich mich auch - ebenso beim Runtergehen, wenn man die Luke hinter sich schließen möchte, müsste dies mit enormen Kraftanstrengungen verbunden sein.
Dürfte keine Schwierigkeit sein, dass nachzuprüfen und in den Gesamtablauf seiner Aussage mit einzubeziehen.

Es muss P.M. nachgewiesen werden, dass es kein Unfall war, jedenfalls kein Unfall wie von ihm geschildert.

Sonst bleibt es bei dem Vorwurf der Leichenschändung und einem dementsprechend folgenden Urteil.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:01
@milly lies besser erstmal die letzten zehn Seiten, bevor du dich noch total in falschen Einschätzungen verstrickst..;}
Hier ist alles gut. Niemand diskutiert im falschen Ton und schon gar nicht vulgär.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:02
Zitat von passatopassato schrieb:FrauZimt schrieb:
Ich kann mir das mit der Luke noch nicht vorstellen.Wenn die 70 kg wiegt - und keine Feder hatWie macht er die auf, wenn er von innen nach außen will?Ist doch sehr schwer von einer Leiter aus hochzustämmen
Der ganze Vorgang ist schwer nachvollziehbar. Wenn er als erster rausgestiegen ist muss er die Luke vollstaendig geoeffnet haben.
Ich meine nicht, wie die fragliche Situation gewesen ist.

Ich möchte zuförderst wissen, wie ein Mensch einen 70kg Lukendeckel über Kopf öffnen kann.
Ich könnte das nicht.
Oder muss ich mir das anders vorstellen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:04
Zitat von millymilly schrieb:Die Fakten kennen eine Sprache - von "Höschen" ist mE. in den Medien keine Rede. Das ist vulgär u. sexistisch, hat aber mit dem Fall nichts zu tun. Ein sexuelles Motiv eines Tätesr darf nicht dazu dienen, Fantasien anderer zu beflügeln.
Aus vermeintlich ähnlichen Gründen nannte man das entsprechende Kleidungsstück noch bis in die 50er Jahre "das Unaussprechliche" und jeder wusste, was gemeint war.

Ich glaube, ich bleibe lieber bei Unterhose.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:05
@milly

Als Angehöriger in diesem Fall würde ich mich fragen, warum mein Liebstes nackt und zerstückelt in die See geworfen wurde? Und ja, mich würde es interessieren WARUM er das so getan hat und wie es dazu kam? Bei Dir hört es sich so an, als würde jemand dem Opfer eine Mitschuld geben, weil sie ein Höschen trug. Echt - what a bullshit!


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:05
@petrocek
@Mirelle
Und seine Frau und sein gesamtes Umfeld haben seinen graduellen Autismus nicht bemerkt? Dann hat anscheinend seine Mythisierung zu einem verschrobenen Tüftler hier fatale Folgen gezeitigt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.09.2017 um 21:05
Nev82 schrieb (Beitrag gelöscht):SEHR professionelle Einschätzung. Hoffentlich erbarmt sich bald ein Mod und macht das Ding hier zu :(
Was ist eigentlich genau dein Problem?

Man kann JEDES Szenarium bezweifeln. Es bleibt IMMER eine Restwahrscheinlichkeit uebrig das es anders war.

Heisst das dann das jedwede Spekulation zum tatsaechlichen Hergang verboten ist????

Dann koennen wir tatsaechlich diesen UND JEDEN ANDEREN thread ab jetzt schliessen und die Diskussion komplett einstellen. Ich sehe aber nicht was daran zielfuehrend sein soll.


1x zitiertmelden