Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:31
@GermanMerlin
Danke Dir! Dann kann man diesen post getrost vergessen.
Ich denke auch, dass mit der heutigen Technik u aufgrund der sehr spez Tatumstände /Uboot/Rückverfolgung der Fahrt etc pp der Fall aufgeklärt werden wird. Auch er wird am Ende " tot" sein gesellschaftlich u beruflich.
Alles sehr traurig
.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:34
Warum hatte PM eigentlich den geplanten Ausflug für den nächsten Tag abgesagt? Gibt es dazu eine Begründung?


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:36
@JosephConrad

Das ist ein Szenario, das auch ich denkbar finde.
Und die Treppe-Röhre.Luke kommt vielleicht ins Spiel weil sie noch oben flüchten und eine SMS absetzen wollte.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:37
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Und die Treppe-Röhre.Luke kommt vielleicht ins Spiel weil sie noch oben flüchten und eine SMS absetzen wollte.
Wenn überhaupt, war vielleicht nur inszenierter Teil seiner Ausrede ...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:43
Das konkurrierende Raketenprojekt hatte von den Behörden den Zuschlag bekommen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:47
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:FrauZimt schrieb:
Und die Treppe-Röhre.Luke kommt vielleicht ins Spiel weil sie noch oben flüchten und eine SMS absetzen wollte.
Wenn überhaupt, war vielleicht nur inszenierter Teil seiner Ausrede ...
Ja, aber man lügt ja immer am besten, wenn die Lüge einen Teil Wahrheit enthält.
Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass er in Rage geriet, als sie verlagte, sofort an Land gebracht zu werden- und ihr Handy rausholte
...oder sagte, sie ruft jetzt Hilfe


Ich kenne ihn nicht, darum ist es unmöglich, eine Szene auszumalen.

Er hat nur seltsam auf die Frage nach ihrem Handy geantwortet.

Mir ist auch aufgefallen, dass er angeblich ihren Namen nicht wusste: "Kim- eine Journalistin- den Nachnamen kenne ich nicht".

Das ist nicht normal (so sonderlich er gewesen sein mag).

Jeder googelt die Person, die ein Interview anfragt.
Man will wissen, mit wem man es zu tun hat. Will man mit der Person sprechen? - Niemand möchte, dass das was man sagt, später verdreht wird.
Und ganz bestimmt hat er auch Fotos von ihr gesehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 18:57
@frauzimt
Die nordischen dutzen viel öfters u schneller als wir. Und so lässig wie der unterwegs war... angebl war das Interview recht kurzfristig.... dass er da gar kein grossen Aufwand betrieb....
Das Interview ging über seine Raketen  btw. Nix mit Uboot.

@Trimalchio
Hatte er nicht betr dem Fuchsschwanz gesagt, das käme von der "Konkurrenz "? Wollte ihm da uU wer schaden?
 Nur mal so laut gedacht.
Gibt es darüber was zu lesen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:00
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Und die Treppe-Röhre.Luke kommt vielleicht ins Spiel weil sie noch oben flüchten und eine SMS absetzen wollte.
Die Leiter spielte vmtl vorher schon eine Rolle.
Ich denke Madsen wird gentlemanlike für den anstehenden Tauchgang zuerst nach unten gestiegen sein um ihr den Abstieg vorzumachen und/oder ihr von unten zu helfen bzw sie von dort aus zu sichern.
Hmm, nun steigt sie also rückwärts die Leiter hinab und sein Blick landet unweigerlich direkt unter ihren Rock.
Anschließend ist wohl seine Phantasie mit ihm durchgegangen..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:05
Wenn er schlau ist, sagt er erstmal nichts mehr, ansonsten gibt's doch mehr und mehr Ungereimtheiten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:19
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich überlege die ganze Zeit ob diese Anwältin da so viel Verwirrung stiftet. Und den Fall nachher wegen Formfehler auseinander flückt.
Einen Weg zu verstecken kann man am besten in dem man ganz viele Gabelungen und Kreuzungen anlegt.
Das halte ich sogar für sehr wahrscheinlich. Als der Torso gefunden wurde und die Polizei auf Twitter den Fund direkt mit KW in Verbindung brachte hat sie formal Beschwerde eingereicht, woraufhin sich die Polizei förmlich entschuldigte. Solche Form Fehler machen das Verfahren angreiffbar und sie lässt offensichtlich keine Gelegenheit verstreichen. Das wird ein Indizienprozess und wenn die Staatsantwaltschaft sich Schnitzer erlaubt hat sie sogar gute Karten. Aber wir wissen natürlich auch nicht wie die Beweislage ist, mit Verdacht auf Mord wird sich hier allerdings mächtig aus dem Fenster gelehnt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:21
@GermanMerlin

Hier ist die ausgezeichnete Zusammenfassung von @VanillaSkye

Beitrag von VanillaSkye (Seite 234)

Es gibt in der Tat eine groessere Luecke in der time line, und zwar so zwischen neun und halb zwoelf abends. Da hat er sich auch nicht viel bewegt, und er war in einem Gewaesser, in dem er ruhig tauchen konnte. Um halb elf war er zumindest kurz oben. Laut seiner Aussage ist sie um zehn gestorben.

Ich persoenlich bin mal auf die Ergebnisse der psychiatrischen Untersuchung und auch der Toxikologie gespannt. Hier sollte man aber auf jeden Fall auch anmerken, dass PM laut eigenen Aussagen weder Alkohol noch Drogen konsumiert hat, und dass es bei ihm zuvor keine Anzeichen einer Schuldunfaehigkeit gegeben hat. Im Gegenteil, er handelte planvoll, war mit vielen Leuten im Kontakt, hat seine Projekte gut auf die Reihe bekommen usw.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:31
@GermanMerlin
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Das Uboot als idealer Ort für ein Verbrechen? Wohl kaum. Das is ein geschlossener Druckkörper, alle Spuren bleiben drin, außerdem ist es eng und schlecht zu reinigen und mit Technik vollgebaut. Blut läuft in die Bilgen - um da ranzukommen mußt du die Flurplatten aufnehmen etc. Nein ich glaube das wäre an Land einfacher.
Danke, dass bestätigt genau das was ich auch geschrieben habe. Ein ganz schlechter Ort um Spuren zu beseitigen.

4caf3dc1-3d32-41b1-a254-ade08a13e212fitcOriginal anzeigen (0,2 MB)

Quelle: http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/vqM7m/vittne-vi-var-nara-att-krocka-med-ubaten-i-morkret


Auf diesem Bild ist zu sehen, dass die rechte ?Heckflosse? verbogen ist. Könnte das nach dem Versenken geschehen sein, weil die UC3 auf die Seite kippte am Meeresboden, oder eher bei der Bergung, durch seitliches hochziehen?
Bei einem seitlichen weg kippen, würde ich eher denken das sie nach oben abgeknickt wäre, oder?
Das die Beschädigung schon vor dem Versenken da war, kann ich mir eher nicht vorstellen. Keine Ahnung ob so ein Tauchboot dann noch schwimmfähig ist.
Kannst du da was zu sagen? Danke schon mal im voraus.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:34
@VanillaSkye

Ja, und die Staatsanwaltschaft hat auch einige Zeugenaussagen vorgebracht, die wohl kaum durchkommen wuerden... eine Friseuse sagt, eine Kundin habe ihr erzaehlt... das wirft ein schlechtes Licht auf ihn, und das wird dann auch natuerlich in der Presse weiter verbreitet, dabei ist es so nicht haltbar. Die Presse kann nur darueber berichten, weil es vor Gericht gesagt wurde. Haette die Friseuse direkt bei der Zeitung angerufen, haetten sie das niemals aufgegriffen.

Und dann war da auch noch eine wohl eher wenig aussagekraeftige Zeugenaussage zu angeblichen Gewaltporno Vorlieben, bei der einiges nicht so klar war.

Und das mit dem Gespraech ueber Versenken von Leichen, nun, zu einem Gespraech gehoeren schon mal mindestens zwei. Er hat sich also laut Aussage eines jetzigen Konkurrenten mit ihm ueber das Versenken von Leichen unterhalten. Das tue ich auch manchmal, ueberwiegend hier auf allmy. Aber es heisst noch lange nicht, dass ich auch plane, eine Leiche zu versenken.

Hiermit fallen also schon mal drei Punkte eigentlich flach, davon wird allenfalls der letztere schlussendlich vor Gericht vorgebracht werden.

Das ist ein Punkt, an dem die Rechtsanwaeltin die Staatsanwaltschaft angreifen koennte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:35
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Aber es muß in der Zeitleiste ein Zeitfeld geben wo sich das Uboot zwischen zwei Zeitpunkten nur sehr wenig oder gar nicht bewegt hat. In dieser Zeit dürfte es dann auch keine Sichtmeldungen geben. In dem Gebiete wo das Boot danach war müßte man suchen.
Auf der uns bekannten Zeitleiste gibt es zwei solche Fenster. 21:30-23:30 in der Gegend von Middelgrunden. Und dann danach in der Köge Bucht (wie lange dort Stillstand war ist uns nicht bekannt). In der Gegend wurde auch der Torso angespült und soweit bekannt intensiv von der Polizei gesucht.

Aktuelle Zeitleiste
Beitrag von VanillaSkye (Seite 234)

Rekonstruktion von @Trimalchio
Beitrag von Trimalchio (Seite 234)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 19:59
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Die Leiter spielte vmtl vorher schon eine Rolle.
Ich denke Madsen wird gentlemanlike für den anstehenden Tauchgang zuerst nach unten gestiegen sein um ihr den Abstieg vorzumachen und/oder ihr von unten zu helfen bzw sie von dort aus zu sichern.
Hmm, nun steigt sie also rückwärts die Leiter hinab und sein Blick landet unweigerlich direkt unter ihren Rock.
Anschließend ist wohl seine Phantasie mit ihm durchgegangen..
Und wer verschloss die Luke für den Tauchgang ordnungsgemäß? Ich denke nicht, dass er sich das aus der Hand nehmen ließ.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 20:10
Zitat von -Alexa--Alexa- schrieb:Und wer verschloss die Luke für den Tauchgang ordnungsgemäß? Ich denke nicht, dass er sich das aus der Hand nehmen ließ.
Das hat er dann wohl gemacht aber was er zuvor gesehen hatte ging ihm womöglich nicht mehr aus dem Kopf.


melden

Kriminalfall Kim Wall

08.09.2017 um 20:37
Der Kommandant geht immer als erster rauf wenn die Luke nach dem auftauchen noch zu ist, öffnet und sichert sie. Dann schaut er sich um ob die See frei ist. Erst dann läßt er zu das jemand folgen. Es könnte nämlich sein das irgendwas den Kurs kreuzt und er beschliesst ausweichen zu müssen, oder wenn tief genug - wegzutauchen. Tief ist es dort allerdings nirgends. Daher komm der folgende Gast auch erst nach Anweisung hoch. Im Kollisonsfall hat das Uboot mit geschlossener Luke deutlich höhere Überlebenschancen. Das kann soweit gehen das wenn die Zeit nicht mehr reicht die Fernsteuerung einzustecken und auszuweichen der Kommandant von außen die Luke zuwirft um der Besatzung im Boot eine bessere Chance zu geben. Der Druckkörper des Ubootes übersteht viele eher eine Kollision als die Tauchtanks. Wenn er also ohne Posilichter Nachts gefahren ist, den Frachter in 30 m Entfernung zu spät erkannt hat und die Luke mit der Absicht zugeworfen hat die Wasserdichtigkeit des Bootes herzustellen während sie ohne zu fragen (weil sie die Regeln auf einem Uboot nicht kennt und nicht richtig eingewiesen wurde) nach oben wollte..

Beim tauchen ist es genau umgekehrt. Die Gäste oder Crew steigen als erstes ein, als letztes der Kommandat der sich umschaut ob sich keine Fahrzeuge nähern, dann schliesst er die Luke und sichert sie. Allein schon deshalb weil ein Laie der die Luke falsch anfasst sich vermutlich die Finger quetschen würde.  Außerdem muss sich der Kommandant ohnehin davon überzeugen das die Luke Tauchklar verriegel ist.

Solange das Boot oben ist bleibt er üblicherweise im Turm, der Gast kann natürlich so oft rauf- und runtergehen wie er will. "Frage: Ein Mann/Frau auf die Brücke?"  Antwort" Ja /nein /Moment". Ohne dieses Frage und Antwortspiel könnte es ohne weiteres passieren das Dir jemand auf den Kopf springt. Deswegen sagt der Einsteigende auch "Warschau" bevor er runterkommt wenn unten sich jemand aufhält. Nicht alle im Uboot starren ständig an die Decke..

Peter war vernarrt in Militär U-Boote - darum sieht die Nautilus auch so aus. Aber auch das Besatzungsverhalten wurde ähnlich durchgeführt, Befehle klar gegeben und wiederholt. Auch das Sicherheitsverhalten, Einweisung von Gästen etc.  wurde übernommen.

Bei mir an Bord hat sich das ähnlich entwickelt. Klare Ansagen sind notwendig um Unfälle zu vermeiden.
Wenn ein Gast von sich aus die Luke öffnen  würde während das Boot gerade abtauchen will - bringt der Gast alle um. Wenn der Gast von sich aus die Luke öffnet, z.B. während im Boot gerade Überdruck herrscht zerreist es allen die Lungen und Trommelfelle. Deswegen läßt die Schiffsführung sowas erst gar nicht zu. Oder habt ihr in einem Passagierflugzueg jemals erlebt das ein Gast eine Tür geöffnet und geschlossen hat?

Wenn ich an Bord seines Ubootes ausgeführte Anweisungen nicht wiederholt habe wurde ich ermahnt - obwohl er wußte das ich die Befehle bereits umgesetzt hatte - er erwartete von Profis auch ein entsprechendes Verhalten.

Klamottenverhalten: Das die alle in Militärklamotten rumlaufen dient den Grupenbildungsverhalten. Außerdem sind diese Art von Kleidung robust und im Surpuls billig. Machen wir bei uns am Bord genauso - nur das wir schwarze Jacken und rote Overalls haben. Zeigt das das eine Crew ist. Nach innen - aber auch nach außen. Oder anders gesagt - zeigt nach außen wieder Professionalität.

Klingt alles nicht so als er ein blutrünstige Mörder wäre - oder ?


2x zitiertmelden