Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 21:51
ich versteh überhaupt nicht, wie man jetzt auf das Thema kommt von wegen Stripperinen.

Wie @GermanMerlin schrieb:
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Hör auf mit den Sche.. wenn Du nicht dabei warst. PM lebt auf einer Insel die Künstlerkolonie ist. Da waren dauern solche Parties. Ich war dabei als die Nautilus mit vier Ballettänzerinnen auf dem Deck langsam bei Nacht im Fackelschein bei lauter Musik, bei Atomball ähnlichen Gasexplosionen auf und untertauchte. Und hunderte andere auch. Natürlich werden die weißen Tanzkleidchen dabei ziemlich durchsichtig (und die Nippel hart). Aber das fanden alle Anwesenden ziemlich nett - einschlieslich der Tänzerin. So was nennt sich übrigens "Performance".
und so wird es auch gewesen sein. Einfach nur Werbung.
Auf vielen Einweihungsparty werden Stripperinnen bestellt. Bei Versicherungen, Automarken und und und...

Das nennt man Werbung, sex sells


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 21:52
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Danke für die Info. Der Ausdruck Stripperinnen kam nicht von mir.
Schon gut ich hab mich nur mächtig über Deine Beschreibung geärgert. Die Halbinsel ist ein Gegenentwurf zur Welt in der wir normalerweise leben. Da lebt einer auf seinem Uboot. Wacht morgens auf und schaut rüber zu seinem Nachbarn der auf einem alten Schlepper lebt. Währendessen schmeisst die Lady auf der anderen Seite auf ihrer schrottreifen Flußfähre aus deren Deck Bäume wachsen morgens um 10.00 schon mal den Grill an.  Einladen braucht sie niemanden - die Leute mit Hunger folgen dem Geruch und werden schon kommen.

Es gibt da sogar ein Sofa..  Schwer zu beschreiben diese Welt. (Bild ist von mir)

2472804745 0b79e6cef5 oOriginal anzeigen (0,2 MB)

Ich war in dieser Welt immer nur Gast - aber ich kann Dir versichern, gewalttätig ist es dort nicht.
Im Gegenteil das ist eine sehr friedfertige Welt. Und die Leute dort haben ein recht entspanntes Verhältnis zu fast allem, einschlieslich Sex.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 21:54
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:da wären wir dann wieder in der defensiv/offensiv-Debatte gelandet...
Hö? Keine Ahnung, wie du darauf kommst. Meine Frage richtet sich auf deinen Ansatz, dass man das Ganze ja mal poetisch betrachten kann und ich frage mich, wie so eine "poetische" Betrachtung, die ja aus deiner Sicht ganz viel mit dem eigentlichen Vorkommnis an diesem Abend zu tun haben könnte, anzuwenden ist, wenn man das Setting austauscht, da das, was an Nach"tat"handlungen vorliegt, sich so gut wie gar nicht von dem unterscheidet, was Menschen tun, in deren Wohnzimmer jemand zu Tode kommt und zerstückelt wird.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 21:58
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:sex sells
Das ist soooo Retro, sooooo 90ger. Sex sells- geht heutzutage gar nicht mehr. Das geht immer nach hinten los. Im Jahr 2017.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:02
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Und die Leute dort haben ein recht entspanntes Verhältnis zu fast allem, einschlieslich Sex.
Wie passt das entspannte sexleben dann damit zusammen, dass du geschrieben hast, das deine Frau dich zerstückeln würde wenn du mit einer hübschen Begleiterin in See stechen würdest?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:02
Zitat von tracestraces schrieb:pinkorchid schrieb:
da wären wir dann wieder in der defensiv/offensiv-Debatte gelandet...
Hö? Keine Ahnung, wie du darauf kommst. Meine Frage richtet sich auf deinen Ansatz, dass man das Ganze ja mal poetisch betrachten kann und ich frage mich, wie so eine "poetische" Betrachtung, die ja aus deiner Sicht ganz viel mit dem eigentlichen Vorkommnis an diesem Abend zu tun haben könnte, anzuwenden ist, wenn man das Setting austauscht, da das, was an Nach"tat"handlungen vorliegt, sich so gut wie gar nicht von dem unterscheidet, was Menschen tun, in deren Wohnzimmer jemand zu Tode kommt und zerstückelt wird.
Das, was ich ausdrücken möchte, ist: In einem Szenario, wo die Tat einschl. Zerstückelung zur Dramaturgie einer Fantasie gehört, die sich im Laufe der Zeit im Kopf des Täters entwickelt hat, könnte das Uboot die dazugehörige Kulisse sein. Ein Accessoire halt, wie ein Latexanzug, ein Kostüm, eine bestimmte Maske, etc. Ist das so schwer zu verstehen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:03
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:und so wird es auch gewesen sein. Einfach nur Werbung.
Auf vielen Einweihungsparty werden Stripperinnen bestellt. Bei Versicherungen, Automarken und und und...

Das nennt man Werbung, sex sells
Und was konnte man da kaufen ? UBoote ??


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:04
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Das, was ich ausdrücken möchte, ist: In einem Szenario, wo die Tat einschl. Zerstückelung zur Dramaturgie einer Fantasie gehört, die sich im Laufe der Zeit im Kopf des Täters entwickelt hat, könnte das Uboot die dazugehörige Kulisse sein. Ein Accessoire halt, wie ein Latexanzug, ein Kostüm, eine bestimmte Maske, etc. Ist das so schwer zu verstehen?
Aaaah, danke, jetzt verstehe ich.
Richtig, das führt uns wieder zu der Debatte offensiv/defensiv. Korrekt :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:08
Zitat von lightbridelightbride schrieb: GermanMerlin schrieb:
Und die Leute dort haben ein recht entspanntes Verhältnis zu fast allem, einschlieslich Sex.

Wie passt das entspannte sexleben dann damit zusammen, dass du geschrieben hast, das deine Frau dich zerstückeln würde wenn du mit einer hübschen Begleiterin in See stechen würdest?
Ich hab geschrieben das "die Leute dort.." das induziert doch wohl eher das ich nicht dazu gehöre?
Einfach mal etwas langsamer antworten - oder ?

Möchte wir unter der Gürtelinie weitermachen? Das war der Versuch die Lebensumwelt eines PM zu beschreiben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:34
@GermanMerlin

Coole Ballet Auffuehrung! Die Flammenwerfer hat PM glaube ich auch gebaut, solche und aehnliche Dinge konnte man auf seiner Homepage frueher sehen, wurde jetzt leider vom Netz genommen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 22:56
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Coole Ballet Auffuehrung! Die Flammenwerfer hat PM glaube ich auch gebaut, solche und aehnliche Dinge konnte man auf seiner Homepage frueher sehen, wurde jetzt leider vom Netz genommen.
Die Flammerwerfer hat glaube ich einer seiner Freunde gebaut.
Ja das Balett war schon cool. Und die Atomball like Gasflammen gaben jedesmal eine Hitzewelle.

Ich hab versucht diese Lebensumwelt etwas zu beschreiben - während wir hier gelangweilt darauf warten das neue Informationen durch die Unterhaltungsindustrie veröffentlicht werden.

Es ist dort relativ normal anders zu sein und z.B. mit einem Uboot zum einkaufen zu fahren.
Da das aber alles am Rande unserer Normen ist - sehen wir das "NORMallerweise" etwas suspekt. Wer das tut - tut auch noch ganz was anderes. Denken der "Normale".
Wer S/M paktiziert ist auch fähig Leute abzuschlachten - ja klar doch. Beides ist außerhalb unserer NORMEN. Deswegen muss es aber nicht zusammen gehören.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 23:05
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Also von mir würde kein einziger Journalist ein langes Interview samt Film- und Fotoaufnahmen bekommen und das Recht daraus eine bebilderte Story an ein Magazin zu verkaufen, ohne dass ich davon iwie finanziell profitiere.
Kein Filmteam eines Senders würde Dir für einen Beitrag Geld bezahlen, denn die betrachten das als Werbung für Dich
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Bei TV sieht das schon etwas anders aus. Die sind nämlich in einem anderen Kaliber unterwegs. Und bekommen etwa 3000,- Euro pro Minute Sendezeit.
Die kommen mit Redakteur, Kameramann, Tontechniker und Assistenten, verbringen zusammen 4 Stunden bei Dir, danach wird das ganze Material gesichtet, bearbeitet, geschnitten und auf 2 Minuten gekürzt. Das Geld ist für die ganze Crew und glaube mal nicht, dass die jeden Tag solche Beiträge drehen.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:ja, der trend ist sicher hin zur billigbestattung und da zählt die seebestattung dazu genau wie die bestattungswälder.
ich hatte da die binnenseen im blick, wie zb der bodensee, da ist es nur noch auf der schweizer seite erlaubt.
Und das tut jetzt was genau zur Sache? Weder das eine noch das andere U-Boot noch Kim Wall, das Opfer, hatten eine Seebestattung. Die U-Boote wurden nach Seemannsart entsorgt, was sicher auch einige Kosten spart, die Tote sollte irgendwie verschwinden. (Falls man nicht noch daran glaubt, dass Madsen sie nicht zerteilt hat.)

@lightbride
@AnnaKomnene
Jetzt dienen auch schon Jahre alte Parties mit Unterhaltungsprogramm dazu, irgendwas zu belegen, Madsen irgendwie besser zu verstehen oder so? Entschuldigt bitte, aber das ist Unfug. Das waren öffentliche Veranstaltungen, möglicherweise auch um Investoren zu beeindrucken. Da kenne ich auch welche, die sich (zeitweise recht erfolgreich) als kreative Tausendsassas verkauften, die ziemlich wüste Parties geschmissen haben... auch mit allerhand Drogen und allem Schnickschnack.
Das hat aber nichts damit zu tun, das da ein schrecklicher Unfall oder eine Gewalttat mit allen Mitteln vertuscht werden sollte, eine Frau starb und ihre Leiche nun nur in Teilen aufgefunden wird. Das ist ein vollkommen anderes Kaliber als Performances mit Feuer und big kaboom. Mit sowas leben sich Leute aus und haben darin ihr Ventil gefunden. Andere inszenieren das alles nur für das Publikum und bleiben dabei ganz ungerührt, denn sie suchen ganz andere Kicks.
Ob Madsen zu den einen oder anderen gehört, werden wir vielleicht noch erfahren. Wenn er aber so ein Monster gewesen wäre, als das einige ihn hier sehen wollen, hätte es wohl kaum eine ganze Gruppe von Leuten gegeben, die jahrelang teils ehrenamtlich (!) für ihn arbeiteten. Es hätte auch keine langjährigen Sponsoren gegeben. In dem einen Video, das ich gesehen habe, betont er mehrfach die Bedeutung des Teams und sieht seine Rolle durchaus kritisch, aber vor allem als den, der alle Energien bündelt.
Auch das mag eine falsche Einschätzung gewesen sein, Madsen ein Narzisst und Tyrann, egoistisch und cholerisch. Nur weist in den Videos nur wenig darauf hin. Die Crew hätte aber Zeit genug gehabt, das zu erkennen und auch so darzustellen, wenn man bedenkt, wie viel Zeit sie mit Madsen verbracht haben müssen, um einen längeren Beitrag zusammenschneiden zu können. Warum sollten sie ihn schonen? Ein Tüftler, der eindeutig ein Ar*****ch ist, verkauft sich im TV sicher nicht weniger schlecht als einer, der manchmal als Ar*****ch erscheint.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 23:35
@GermanMerlin

Keine Ahnung, ich hatte nur diesen Link hier im Kopf:

https://web.archive.org/web/20170814191055/http://rml.space/projects

Da sind solche Flammenwerfer dargestellt, die Projektseite selbst wurde aergerlicherweise nicht mit archiviert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 23:41
@FF

Ich versuche hier ueberhaupt nicht, irgendetws zu belegen, ich habe nur gesagt, dass ich das eine coole Auffuehrung finde, und dass ich glaube, dass er die Flammenwerfer auch gebaut hat.

Ich war allerdings nicht dabei und kenne auch keinen der Beteiligten. Sollte das mit den Flammenwerfern falsch sein, dann nehme ich das sofort zurueck. Auf dem Link, der jetzt nicht mehr funktioniert, stand, dass er solche Flammenwerfer fuer ein Festival gebaut hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.09.2017 um 23:43
Es reicht mal wieder mit dem Off Topic. Kommt zum Thema zurück und stellt die Nebenkriegsschauplätze ein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.09.2017 um 01:07
Gibt es eigentlich irgendwelche Informationen darüber um was für einen Unfall genau es sich 2014 handelte, bei dem Madsen eine, ich glaube Gehirnerschütterung, hatte? Habe darüber nichts finden können.

Habe es so verstanden, dass er sich laut damaligen Weggefährten im Wesen verändert hatte nach diesem Unfall, auch Bengtson sich darüber beklagte das es nicht mehr tolerierbar für ihn war, wie Madsen sich ihm gegenüber benahm. Was auch immer das genau bedeutet hat, er ist ja dann ausgestiegen. Alles etwa in diesem Zeitraum um 2014.

Ist zwar eher selten, aber ein schwerer Sturz auf den Kopf kann auch Subarachnoidalblutungen verursachen die in schweren Fällen mit Wesensveränderungen einher gehen können. Mir ist jedenfalls anhand von Fotos aufgefallen, dass er sich seit 2014 auch äußerlich sehr verändert, besonders im Gesicht stark gealtert ist. Solche "Macher" achten oft nicht auf die Nachsorge bei solchen Unfällen und neurologische Folgeschäden werden selber nicht erkannt oder beachtet.

Scheinbar ist PM vorher ja nie durch Gewaltakte gegen Personen oder sonst was aufgefallen, bis auf das er mal irgendwas in die Ecke pfefferte oder laut wurde wenn ihm was nicht passte.
Das er KW zerstückelt hat, dürfte so gut wie klar sein. Warum und wie er ihren Tod verschuldet hat wird sich hoffentlich bald heraus stellen. Das aber jemand der ansonsten nicht durch Gewalttätigkeit aufgefallen ist plötzlich tötet und zu solch drastischen Maßnahmen wie das zerstückeln einer Leiche greift, ist ja auch nicht gerade alltäglich, schon gar nicht fast unter den Augen der Öffentlichkeit.

Auf mich wirkt das alles irgendwie völlig konfus und ungeplant. Dazu passen auch seine widersprüchlichen Aussagen und das leugnen der Zerteilung.

Bin wirklich gespannt, ob er auch neurologisch untersucht wird.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.09.2017 um 02:52
Zitat von nodocnodoc schrieb:Auf mich wirkt das alles irgendwie völlig konfus und ungeplant. Dazu passen auch seine widersprüchlichen Aussagen und das leugnen der Zerteilung.
Die dilettantischen Vertuschungsversuche wirken tatsaechlich voellig ungeplant. Es gibt allerdings auch Elemente die den Eindruck einer geplanten Tat vermitteln, z.B. dass er sich im Vorfeld mit Leichenzerstueckelung befassste, mit einem Freund besprach wie man eine Leiche am besten auf See entsorgen koennte (@traces: steht hier im thread), wusste dass man gegen Gasbildung vorsorgen muss und die Rohrstuecke an Bord hatte usw. Das ist alles sehr widerspruechlich und raetselhaft.

Vielleicht hatte er ja einen Plan, der, als er ihn schmiedete, ihm perfekt erschien, aber die Umstaende ihm dann irgendwie einen Strich durch die Rechnung machten, so dass er nur noch reagieren konnte. Oder er hatte immer einen vagen Plan im Hinterkopf und hat dann kurzfristig entschieden jetzt ist der richtige Moment.

Ich nehme z.B. stark an dass er nicht wusste dass der Freund auf KW im Hafen wartete und daher seine Absetzstory fuer plausibel hielt weil mit einer Vermisstenmeldung fruehestens am naechsten Tag gerechnet werden konnte und jeder dann von einem Jack the Ripper an Land ausgegangen waere.  So mag er gedacht haben, aber dann kam alles ganz anders.

Das Leugnen der Zerteilung ist mir allerdings bis jetzt ein Raetsel denn wie kann man etwas so offensichtliches Leugnen, es gibt ja logisch gesehen fast gar keine andere Alternative als das er es war, was verspricht er (oder seine Anwaeltin) sich davon?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.09.2017 um 04:09
@passato
@Primavera
@DEFacTo
Im Themenwiki findet man dazu folgende Stelle während der Befragung am 05.09.: 
15:00 - PM wird zu seinen S/M Erfahrungen und Sex mit Frauen auf dem Boot befragt für die er mehrere Ereignisse benennt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.09.2017 um 04:31
@GermanMerlin

"Mein Boot würde ich ohne zu zögern opfern um einen Menschen zu retten. Und so hat PM auch gedacht. Da bin ich sogar sehr sicher. Er ist Techniker. Das war eine Maschine. Die kann man ersetzen. Vorzugsweise durch eine noch bessere."


Dass PM diese soziale und ethische Kompetenz eben nicht besessen hat, hat er ja mit seinem Verhalten deutlich gezeigt. Er hat eben keinen Notruf abgesetzt, um versierte Hilfe zu holen und ein Menschenleben zu retten, über dessen Zustand er sich kein Urteil hätte anmaßen dürfen. 

Deine Identifikation mit ihm führt hier nicht weiter.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.09.2017 um 04:42
Vielleicht sollte man nicht alles vermischen und ständig versuchen, sein Leben, seine Vorgeschichte mit dem Ereignis in Verbindung zu bringen.
Das Bild, ein U-Boot fährt öffentlich durchs Wasser, wird von allen gesehen, beide wirken zufrieden und friedlich, danach kommt der Schnitt,
der dazu nicht zu passen scheint.
Das ganze mit einem sexuellen Hintergrund zu sehen, fällt mir schwer und die Geschichten, die hier so hervorgekramt werden sprechen bei mir was ganz anderes an.
Wie mir scheint, bewegte er sich in einem lockeren, künstlerischen Umfeld, wo man Individualität hoch bewertet.
Darauf zu schliessen, was hier so einige tun, dass er perverse Neigungen hat, die er dann (im Lichte der Öffentlichkeit) bei Kim auslebte,
just in dem Moment, als ihr Freund auf sie wartete und halb Dänemark ihre Fahrt mitbekam, ist absurd.

Dass er lügt oder gelogen hat, glaube ich auch, kann aber auch wirklich sein, dass er wusste, ihm würde nicht geglaubt.
An einen Menschen, der impulsiv gehandelt hat oder es schon lange in ihm gegärt hat usw. usw. glaube ich nicht.

Man muss die Chance, dass es ein Unfall war schon weiterhin in Betracht ziehen.
Das Zerstückeln ist eine andere Geschichte, da kann ich mich in keinster Weise herantasten.


2x zitiertmelden