Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 09:17
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Das Glück ist, dass Persönlichkeiten wie Madsen es definitiv nicht ertragen, zu schweigen. Als einsame Bewohner ihres Mikrokosmos ertragen sie die Marginalisierung nicht, die Schweigen für sie bedeutet. Madsen hört sich gerne reden...er muss die Deutungsmacht, die Kontrolle haben. Und in meinen Augen plappert er sich langsam aber sicher um Hals und Kragen. Ich verfolge das mit einigem Vergnügen.
@trailhamster

Das stimmt.

Und da kommt dann auch noch dazu das er in einzelhaft verlegt werden mußte, weil frauenmörder es dort (gsd) "sehr schwer" haben.

Ich schätze ihn auch als mitteilungsbedürftig ein, obwohl er in seinem naturell in den vergangenen jahren mehr und mehr zu einem einzelgänger wurde.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 09:54
Zitat von aeroaero schrieb:Es ist dann leider nun mal so, das ein bösartiger täter, will nicht schreiben "intelligenter", das war Madsen bei der tat ja nicht, mit einem "eisernen schweigen" eine quasi größere macht besitzt, als der gesamte justizapperat zusammen.
Was für ein bodenloser Schwachsinn. Jeder Verdächtige hat nicht den Bruchteil von Macht und Möglichkeit, seine Unschuld zu beweisen, im Vergleich zu den Mitteln des Staates, ihm seine Schuld zu beweisen. Unschuldsvermutung und das Recht auf Aussageverweigerung sind das ALLERMINDESTE, was eine Gesellschaft tun kann, um Verdächtige vor dieser Übermacht zu schützen.

Das hatten wir aber schon. Du willst es einfach nicht kapieren, oder lässt deinem "Hass", wie du hier mal formuliertest, die Zügel schiessen, um dabei leichtfertig fundamentale Grundsätze des Rechtsstaats in Frage zu stellen. Beides höchst unerfreulich und in jedem Fall hier fehl am Platz.

Vielleicht solltest du nochmal ganz in Ruhe den roten Balken von gestern 16:46 lesen. Ist nicht lang.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 09:54
@Noreg

Vielen Dank für Deine Übersetzung.

Mich wundert, dass niemand darauf eingeht. Im Grunde war er ziemlich sicher, dass das U-Boot nicht geborgen werden würde. Die Kosten hätte er selber nicht aufbringen können und dass man KW darin vermutete, war ihm da noch nicht bewusst. Die Legende des Absetzens wurde immerhin schon am Vorabend in der SMS mitgeteilt und war vermutlich auch von ihm wohlweislich überlegt!

Zur Strumpfhose. Ich weiß ja nicht, wer hier warum diese Märchen streut, dass diese von alleine runterrutschen und den Slip mit ausziehen. Das ist Schwachsinn. Man bewegt sich, geht, sitzt und da rutscht nichts. Wenn sie zu klein ist, sitzt sie halb im Schritt - aber sie rutscht nicht einfach so vom Hintern und zieht definitiv nicht den Slip mit aus.

Bei Verschnüren an den Fesseln, kann sie aufgrund Nylon auf Nylon nur an den Knöcheln stauchen - aber nicht komplett ausgezogen werden. Zum Zustand Strumpfhose und Slip hieß es, sie wären zerrissen!


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:05
Zitat von InterestedInterested schrieb:Mich wundert, dass niemand darauf eingeht. Im Grunde war er ziemlich sicher, dass das U-Boot nicht geborgen werden würde. Die Kosten hätte er selber nicht aufbringen können und dass man KW darin vermutete, war ihm da noch nicht bewusst. Die Legende des Absetzens wurde immerhin schon am Vorabend in der SMS mitgeteilt und war vermutlich auch von ihm wohlweislich überlegt!
Im Grunde ist es wirklich müßig, auf die pseudorationalen Konfabulationen von Madsen einzugehen.

Ich denke auch, dass er vorhatte, mit der Geschichte des angeblichen Absetzens von Frau Wall durchzukommen. Dass der Torso angeschwemmt wurde, war für ihn dann der Anfang vom Ende.

Aber selbst wenn die Leiche verschwunden geblieben wäre, war seine Annahme, die Polizei würde das Boot, auf dem sie das letzte Mal lebend gesehen wurde, einfach unter Wasser liegen lassen (noch dazu er es selbst unter Zeugen vorsätzlich überhastet versenkt hatte), mehr der Hoffnung als der Vernunft geschuldet.

PS: Madsen hat bestimmt auch ein frivole Erklärung für den zerissenen Zustand von Slip und Strumpfhose. Ich bin mir sogar sicher.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:13
Zitat von InterestedInterested schrieb:Die Legende des Absetzens wurde immerhin schon am Vorabend in der SMS mitgeteilt und war vermutlich auch von ihm wohlweislich überlegt!
Moment. Das Thema hatten wir schon. Hast Du eine Quelle dafür das in der 22:30 SMS das Absetzen erwähnt wird? Aufgetaucht ist das nur in australischen Medien, die ja auch den Gastwirt des Halvandet zu KWs Freund gemacht haben. In den lokalen Medien ist davon nichts zu finden, soweit mir bekannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:13
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Das hatten wir aber schon. Du willst es einfach nicht kapieren, oder lässt deinem "Hass", wie du hier mal formuliertest, die Zügel schiessen, um dabei leichtfertig fundamentale Grundsätze des Rechtsstaats in Frage zu stellen. Beides höchst unerfreulich und in jedem Fall hier fehl am Platz.
Dankeschön. Für mich sind diese Hasstiraden auch schwer verdaulich.
Was immer da passiert sein mag ist furchtbar.  PM ist bis dahin für mich ein Mensch mit durchaus sympthischen Zügen. Warten wir ab ob sich im Laufe der Ermittlungen noch erhellendes herausfinden lässt


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:14
Zitat von InterestedInterested schrieb:Die Legende des Absetzens wurde immerhin schon am Vorabend in der SMS mitgeteilt und war vermutlich auch von ihm wohlweislich überlegt!
Den genauen Inhalt der SMS kennen wir nicht, ausser dass er darin den Bornholmtrip absagte. Dass darin auch das Absetzen beschrieben wurde ist nicht belegt. Es ist zwar stark zu vermuten, dass es sich um den Versuch handelte, sich eine Art Alibi zu verschaffen. Das muss aber nicht sein. Vielleicht war es so (Fakten fett):

20:40 PM erhält einen Anruf von Unbekannt und beendet das Schlauchbootgespräch.
Vielleicht wurde ihm dabei klar, dass xy noch nicht von der Absage gehört hatte und schreibt ihm eine sms.
Das Handy hat schlechten Empfang und sendet diese Nachricht nicht sofort.
20:45 PM verschwindet nach unten, um das Boot tauchklar zu machen. Dort ist definitiv kein Empfang.
20:55 Vorfall...
21:00-22:30 Das Boot taucht für unbestimmte Zeit
22:30 Wiederauftauchen. Das Handy von PM hat Empfang und sendet erfolgreich die SMS.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:16
@VanillaSkye

Das müsste ich jetzt suchen. Hier war die Rede davon, dass er in der SMS erwähnt, er habe sie abgesetzt, als er den Bornholm trip absagte.

@Trimalchio
Ebenfalls Danke. Sollte es sich nicht bewahrheiten, dann ignoriert es mit dem Absetzen in der SMS, werde aber suchen.

Nichtsdestotrotz, bin ich überzeugt davon, dass er damit rechnete, dass niemand das U-Boot bergen wird, weil er ja technische Probleme angab und angeblich nicht wisse, wie tief es an der Stelle ist. Alleine diese Aussage irritiert mich schon, dass er die Seetiefe dort nicht kennen will.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:37
Zitat von InterestedInterested schrieb:Nichtsdestotrotz, bin ich überzeugt davon, dass er damit rechnete, dass niemand das U-Boot bergen wird, weil er ja technische Probleme angab und angeblich nicht wisse, wie tief es an der Stelle ist. Alleine diese Aussage irritiert mich schon, dass er die Seetiefe dort nicht kennen will.
Er mag darauf gehofft haben. Absolut sicher sein konnte er nicht. In jedem Fall hatte er einen Haufen Spuren vernichtet und Zeit gewonnen. Vielleicht spekulierte er auch darauf, dass man einen Schiffbrüchigen nicht sofort festnehmen würde, aber das war sicher nicht das primäre Motiv. Vielleicht hoffte er, die Bergung wenn nicht verhindern, so doch zumnoch weiter verzögern zu können...

Ergänzend zu meinen Ausführungen
Beitrag von Trimalchio (Seite 256)
ist festzustellen, dass bereits mit seiner Aussage vom
tödlichen Unfall  (wohl noch am Freitag abend!) ein hinreichend begründeter Anfangsverdacht vorlag, um das Boot heben zu lassen. Auch das sollte ihm klargewesen sein. Auch hier wieder kein sehr "kluges" zumindest aber ein widersprüchliches Verhalten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:43
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Vielleicht war es so (Fakten fett):

20:40 PM erhält einen Anruf von Unbekannt und beendet das Schlauchbootgespräch.
Vielleicht wurde ihm dabei klar, dass xy noch nicht von der Absage gehört hatte und schreibt ihm eine sms.
Das Handy hat schlechten Empfang und sendet diese Nachricht nicht sofort.
20:45 PM verschwindet nach unten, um das Boot tauchklar zu machen. Dort ist definitiv kein Empfang.
20:55 Vorfall...
21:00-22:30 Das Boot taucht für unbestimmte Zeit
22:30 Wiederauftauchen. Das Handy von PM hat Empfang und sendet erfolgreich die SMS.
durch welche meldungen ist belegt, dass das abtauchen und wieder auftauchen (der tauchgang) stattgefunden hat?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:44
@Trimalchio

Verzögern mit Sicherheit. Wenn da unzählige Liter Salzwasser das Boot ordentlich durchspülen, hoffte er vermutlich, dass sich die Spuren der Zerteilung von selbst erledigen - oder er zu gegebener Zeit noch nachhelfen könnte.

Gerade, weil er nach Rettung hauptsächlich das Boot erwähnt und noch nicht absehen konnte, was die Vermisstenmeldung alles in Gang gesetzt hatte. Aufgrund der auch für ihn ziemlich ereignisreichen Geschehnisse am Abend, Nacht - nicht verwunderlich, dass er nicht alles bedenken konnte. Und hier beginnt er meiner Meinung nach, sich immer mehr in Widersprüche zu verwickeln.

Ich vermute die restlichen Leichenteile übrigens nicht in Torsonähe, sondern denke, er hat sie auf seiner Fahrt unterschiedlich verstreut. Auffällig auch, dass beide Handys unauffindbar sind.

Weiß jemand, ab wann der Freund von KW sie telefonisch nicht erreichen konnte? Wie gut ist der Empfang auf See?


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:49
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:durch welche meldungen ist belegt, dass das abtauchen und wieder auftauchen (der tauchgang) stattgefunden hat?
Guckstu timeline:
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Donnerstag 17. August
• 09:30 Uhr - Die Polizei teilt mit das sie eine 'verstorbene Person in der Gegend um die Køge Bucht, sowohl auf dänischer als auch auf schwedischer Seite suchen' Es besteht besonderes Interesse der Polizei an dem Zeitraum zwischen 21:00 und 22:30 am Donnerstag, und [man] hat Indizien für einen Tauchgang in diesem Zeitraum.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:51
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das müsste ich jetzt suchen. Hier war die Rede davon, dass er in der SMS erwähnt, er habe sie abgesetzt, als er den Bornholm trip absagte.
Schau mal hier, es wurde im Thread schon diskutiert:
Beitrag von petrocek (Seite 107)

Bisher ist uns keine seriöse Quelle bekannt, die die Absetzen Geschichte mit der SMS in Verbindung bringt. Das ist viel zu spektakulär als das es nirgendwo, z.B. auch der Verhandlung, aufgegriffen würde.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:durch welche meldungen ist belegt, dass das abtauchen und wieder auftauchen (der tauchgang) stattgefunden hat?
Hatte wir gerade erst. PK der Polizei am 17. August. @Trimalchio war schneller.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:52
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Donnerstag 17. August
• 09:30 Uhr - Die Polizei teilt mit das sie eine 'verstorbene Person in der Gegend um die Køge Bucht, sowohl auf dänischer als auch auf schwedischer Seite suchen' Es besteht besonderes Interesse der Polizei an dem Zeitraum zwischen 21:00 und 22:30 am Donnerstag, und [man] hat Indizien für einen Tauchgang in diesem Zeitraum.
verdammt , ja klar!
ich muss daran denken, dass die timeline den tatsächlichen ablauf der ereignisse auf der zeitschiene bedeutet
und nicht die zusammenfassung der inhalte ist.

danke


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:53
Wenn um 22:30 die SMS abgesetzt wurde, so ist doch eigentlich davon auszugehen, dass sie nach dem Vorfall verschickt wurde, oder?

Was hat ihn dazu veranlasst? Er selbst gibt ja an, direkt danach erstmal geschlafen zu haben. Mich befremden beide Situationen. Sowohl die SMS um diese Uhrzeit, falls wirklich nach Vorfall, wie auch das Schlafenlegen. Das könnte ich mir höchstens noch mit totaler Verdrängung erklären -glaube aber, dass das Nickerchen wirklich viel später erfolgte.

@VanillaSkye
Danke! Ich hatte es hier sogar mitverfolgt. Dass der Restaurantbetreiber nicht der Freund ist, war klar. Wusste nur nicht mehr genau, dass es derselbe Artikel war, der den Inhalt der SMS wiedergab.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:57
Zitat von InterestedInterested schrieb:Was hat ihn dazu veranlasst? Er selbst gibt ja an, direkt danach erstmal geschlafen zu haben.
Die Geschichte vom Erholungsschlaf dient vermutlich dazu, die Zeitspanne zu erklären, die er brauchte um die Leiche zu zerteilen.

Wie erklärt er denn, dass sein Handy verschwunden ist? Und vor allem: warum hat er es verschwinden lassen, irgend etwas Belastendes hätte sich offensichtlich auf dem Handy finden lassen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 10:58
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:• 09:30 Uhr - Die Polizei teilt mit das sie eine 'verstorbene Person in der Gegend um die Køge Bucht, sowohl auf dänischer als auch auf schwedischer Seite suchen'
Interessante Defintion der Köge Bucht durch die Polizei.. "auf der schwedischen Seite der Köge Bucht.."
Die fassen die Bucht viel weiter als das hier bisher getan wurde.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:00
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wenn um 22:30 die SMS abgesetzt wurde, so ist doch eigentlich davon auszugehen, dass sie nach dem Vorfall verschickt wurde, oder?
Nein. Das ist nicht zwingend so. Lies mal die Posts die ich verlinkt habe. Er könnte die SMS schon früher geschrieben haben, diese wird aber nicht zeitgleich ausgeliefert weil er sich z.B. zu weit vom Funkmast oder unter Deck / unter Wasser befindet.

Zuerst erschien diese SMS als ziemlich sensationell, und vielleicht wird sie auch noch wichtig, aber für den Moment wissen wir zu wenig über den konkreten Inhalt oder sie Zeit des Absendens.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Danke! Ich hatte es hier sogar mitverfolgt. Dass der Restaurantbetreiber nicht der Freund ist, war klar. Wusste nur nicht mehr genau, dass es derselbe Artikel war, der den Inhalt der SMS wiedergab.
Ich bin mir nicht sicher, das es der selbe Artikel war, aber das selbe Medium, die dann per Google Translate alle von der selben Quelle abgeschrieben haben (in diesem Fall vom schwedischen Expressen, der die SMS Story als erster brachte).


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:00
Das mit der SMS wurde hier bereits geklärt.
Das Missverständnis beruht auf der Zeitgleichheit -angebliches Absetzen/SMS-Eingang

SMS'en kom ifølge Expressen omtrent på det tidspunkt, hvor Peter Madsen har forklaret, at han satte den forsvundne svenske kvinde af på spidsen af Refshaleøen ved restaurant Halvandet.

Laut Expressen kam die SMS zu der Zeit, als Peter Madsen erklärte, dass er die fehlende schwedische Frau an der Spitze der Refshale Island im Halfway Restaurant absetzte.

https://www.b.dk/nationalt/drabssigtet-ubaadskaptajn-sendte-mystisk-sms-til-sin-besaetning


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.09.2017 um 11:03
@trailhamster

Angeblich wollte er sich das Leben nehmen, daher schmiss er es weg. Dennoch, ich vermute auch, dass auf dem Handy irgendwas ist, was ihn direkt mit der Zerteilung oder dem gesamten Verlauf erklärend schaden könnte.

@VanillaSkye
Ich lese alle eure Beiträge und timelines. Großes Lob, für die Mühe die ihr euch macht. :)

Es müsste dann ja mit den Providerdaten abgleichbar sein. Ebenfalls, was das Handy von KW anbelangt.


3x zitiertmelden