Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 12:28
Leute, ich habe eine Idee. PM müsste anhand eines Dummys beweisen, wie er Frau Wall aus dem U-Boot hätte schaffen können!

Wikipedia: Totenstarre
Beim Menschen beginnt die Totenstarre bei Zimmertemperatur nach etwa ein bis zwei Stunden an den Augenlidern, Kaumuskeln (zwei bis vier Stunden) und kleinen Gelenken, danach setzt sie ein an Hals, Nacken und weiter körperabwärts, und ist nach sechs bis zwölf Stunden voll ausgeprägt (bei Hitze schneller, bei Kälte langsamer). Diese Reihenfolge, beschrieben durch die Nysten-Regel, findet sich jedoch nur in etwa 50 Prozent der Fälle.
Durch diese Möglichkeit der zeitlichen Zuordnung ist die Totenstarre in der Rechtsmedizin für eine erste Eingrenzung des Todeszeitpunkts von Bedeutung. Hierbei macht man sich u. a. den oben beschriebenen Sachverhalt zunutze, dass es nur innerhalb einer bestimmten Zeitspanne post mortem möglich ist, nach dem künstlichen Brechen der Starre deren Wiedereinsetzen festzustellen.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 12:34
Zitat von millymilly schrieb:Leute, ich habe eine Idee. PM müsste anhand eines Dummys beweisen, wie er Frau Wall aus dem U-Boot hätte schaffen können!
"Fun Fact" Zumindest in unserem Rechtssystem muss der Beschuldigte gar nichts beweisen. Wird in Dänemark nicht viel anders sein denke ich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 12:37
Zitat von stewe12stewe12 schrieb:Noch sicherer war er sich beim Anblick des kurzes Rockes.
Der Rock soll geblümt gewesen sein. Von kurz habe ich nichts gelesen.

Wir können bisher nur vermuten, was geschehen ist. Da mehrere Szenarien möglich sind, ist eine Festlegung nicht möglich.
Sogar ein Unfall kommt in Frage.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 12:45
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:SIE

hat ihn schon einmal interviewt, kannte in also.
@frauzimt

Würdest Du das bitte mal mit Quelle belegen. Auf Nachfrage von @milly bist Du nicht drauf eingegangen und lässt es einfach so als Fakt darstehen, obwohl es nicht so ist. Mir ist zumindest keine solche Aussage in irgendeinem Artikel bekannt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 12:47
Hallo, auch ich lese hier seit Beginn mit.

Wie bekannt wurde, hat er dem Torso nach dem "Unfall" Verletzungen zugefügt, damit diesem die Luft rausgenommen werden kann und er folglich besser sinkt bzw. unten bleibt.

Vielleicht wollte er durch diese Verletzungen auch die eigentliche Todesursache (Stiche im Bauch - ergo kein Unfall) kaschieren?

Was natürlich jedem normalen Gerichtsmediziner keinesfalls entgeht...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:14
Nicht milly sondern @petrocek hatte nachgefragt. Sorry, für die Verwechslung.
Zitat von petrocekpetrocek schrieb:Das war mir neu und das ist interessant. Kennst du dazu irgendwelche Informationen, z.B. einen Artikel von ihr o.ä.?



melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:14
Zitat von Blacklady113Blacklady113 schrieb:Vielleicht wollte er durch diese Verletzungen auch die eigentliche Todesursache (Stiche im Bauch - ergo kein Unfall) kaschiere
Den Gedanken hatte ich auch schon.
Generell ist der Umgang mit KW eher... abnorm. Aber da man nicht weiß, was genau vorgefallen ist, und wie PM unter extremen Streß reagiert, alles nur Vermutungen.

Aber ich denke, die werden den Mordvorwurf nicht einfach so einwerfen, da wird es sicherlich triftige Gründe für geben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:32
Zitat von nodocnodoc schrieb:Wie auch immer. Jetzt wird gegen Peter M. von Seiten der StA wegen Mord ermittelt.
Der Verdachts des Mordes besteht seit Anfang an, und wurde auch schon in der ersten Verhandlung erhoben. Der Haftrichter hat aber, wahrscheinlich aus Mangel an Beweisen, nur die fahrlässige Tötung als Haftgrund angesetzt. PM hat sich in beiden Vorwürfen als nicht schuldig ausgesprochen.

Was neu ist, das die Staatsanwaltschaft die Verschärfung des Haftgrundes in der nächsten Verhandlung am 5. September anstrebt (oder ggfls. auch früher, das haben sie sich vorbehalten).

Es ist also nicht so, das sie jetzt erst 'anfangen' in Richtung Mord zu ermitteln. Das tun sie bereits von Anfang an (und haben dafür natürlich auch wesentlich mehr Indizien als uns bekannt sind).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:34
Zitat von stewe12stewe12 schrieb:Er hat womöglich fest damit gerechnet, dass mit ihr "was läuft". Noch sicherer war er sich beim Anblick des kurzes Rockes.
Ach ja? Schön das du scheinbar genau weißt wie PM getickt hat und wie lang der Rock von KM
gewesen ist. Nach Belegen für die Rocklänge mag ich nicht mal ansatzweise fragen, weil das nur deiner blühenden Fantasie geschuldet ist. Manchmal sagt das Geschriebene mehr über den Schreiber als über die/denjenigen, über den/die geschrieben wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:36
Nix anderes wird ja gesagt. ;)
Vorher hatten die scheinbar weniger in der Hand.
Klar, der Verdacht. Sie weg, er da, U-Boot versenkt. Wobei ich wirklich denke, dass er sich in einer emotionalen Ausnahmesituation befand. Das U-Boot war ja quasi sein Heiligtum. Das zu versenken, freiwillig. Da muss der, nach meinem Empfinden, doch ziemlich unter Strom gestanden haben.
Das wirkt alles so wirr, konfus. Planung sehe ich da keine.
Allein schon die Wassertiefe. 7m. Meine Güte, da kann man fast noch hin schnorcheln.
Alles in allem kurios.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:39
Ich möchte nochmal auf diesen roten Beitrag verweisen:

Beitrag von Carietta (Seite 75)

Die Kleidung der Toten ist hier kein Thema.
Schon gar nicht, wenn ihr so eine Mitschuld untergeschoben wird!


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:44
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Es ist also nicht so, das sie jetzt erst 'anfangen' in Richtung Mord zu ermitteln.
Bei der Sachlage ist es doch völlig normal das in alle Richtungen ermittelt wird, dazu braucht es erst mal keinen Mordvorwurf. Um ihn erst mal in U Haft zu behalten muss die StA also schon deutliche Hinweise haben, dass es sich nicht um einen Unfall handelt.
Eine Anklage wegen Mord steht noch auf einem anderen Blatt, dazu braucht es schon ein paar mehr Fakten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 13:49
Zitat von stewe12stewe12 schrieb:Er hat womöglich fest damit gerechnet, dass mit ihr "was läuft". Noch sicherer war er sich beim Anblick des kurzes Rockes.
Das mit der Rocklänge ist wie @nodoc schon geschrieben hat, natürlich großer Unsinn.

Dass Madsen damit gerechnet hat, oder zumindest gerne gehabt hätte, dass etwas läuft, würde ich aber trotzdem nicht unbedingt von der Hand weisen.

Sie wollte offensichtlich etwas von ihm, nämlich Antworten für einen Artikel o.ä.. Dafür ist es sinnvoll, eine freundliche Atmosphäre schaffen. Als Frau muss man ja oft nur dafür sorgen, dass ein Mann einen attraktiv findet und schon hört der Mann gar nicht mehr auf zu reden (ich weiß das, bin selbst ein Mann). Auf allen Fotos mit ihr und dem U-Boot lächelt sie und bedingt durch die räumlichen Gegebenheiten war man sich über einen Zeitraum von mindestens knapp zwei Stunden andauernd körperlich sehr nahe. Aus den Äußerungen ihrer Kollegen und Freunde nach ihrem Tod lässt sich auch erkennen, dass sie charmant und witzig war, vermutlich auch gut flirten konnte, wenn man einige der Fotos aus ihrem Leben sieht.

Vater&Sohn im Schlauchboot haben angegeben, sie hätten beim Gespräch mit Madsen und Wall gegen 20:30, also nach bereits 90 Minuten gemeinsamem U-Boot-Ausflug, den Eindruck gehabt, Madsen wolle ihr imponieren.

Ich denke daher schon, dass sie ihm gefallen hat und er zumindest mal wenig dagegen gehabt hätte, wenn es etwas "gegangen" wäre. Trotzdem ist aber auch das alleine nur ein Ansatz, der noch lange keine beabsichtigte Tötung erklärt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 14:20
Zitat von InterestedInterested schrieb:FrauZimt schrieb:
SIE

hat ihn schon einmal interviewt, kannte in also.
@frauzimt

Würdest Du das bitte mal mit Quelle belegen. Auf Nachfrage von @milly bist Du nicht drauf eingegangen und lässt es einfach so als Fakt darstehen, obwohl es nicht so ist. Mir ist zumindest keine solche Aussage in irgendeinem Artikel bekannt.
Oh, das habe ich überlesen.


Ich hab es mehrmals in Online Artikeln gelesen, die über den Fall berichteten.
Eine konkrete Quelle kann ich darum leider nicht angeben.
Ich hab ausschließlich die deutsche Presse gelesen: Zeit, Welt online und was es da gibt-
außer Bild.

Dänische Medien nicht.
Sollte mir diese Pressebehauptung noch mal unterkommen, poste ich es hier.
Wobei das ja auch nicht wirklich weiterhelfen würde, weil der Autor ein Gerücht wiedergegeben haben könnte.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 14:40
Nach diesem vorherigen Interview hatte ich auch schon mal gefragt, aber nur Berichte gefunden an welchen KW mitgewirkt hatte, allerdings kein einziges Interview das von ihr konkret mit PM gemacht wurde. Wäre schön wenn da mal jemand was zu verlinkt, wenn es denn so war. Ansonsten schwirrt das immer nur als Gerücht hier weiter herum. Ich finde schon das es einen Unterschied macht ob sie ihn schon vorher kannte oder nicht. Vor allem würde es mich interessieren was sie dort über ihn geschrieben hat.  


Das er jetzt bestreitet die Leiche zerstückelt zu haben überrascht mich eher wenig. Passt irgendwie zu den widersprüchlichen Aussagen die er bisher machte.
Für mich kommt das alles reichlich unüberlegt und mit der ganzen Situation völlig überfordert, rüber. Kein Wunder, wer wäre mit so einer Situation nicht völlig überfordert?
Egal wie KM jetzt auch zu Tode kam, selbst wenn es ein Unfall war, die ganzen Reaktionen/Aktionen waren offensichtlich völlig außer Kontrolle geraten und gipfelten darin das er sogar durch versenken der UC3, versuchte das Geschehen an Bord zu vertuschen.
Es gab Zeugen, dass KM an Bord war und es muss Unmengen DNA Spuren an Bord gegeben haben nach der Leichenbeseitigung. Für mich eher ein Vorgang den ich nicht mit jemanden zusammen bringen kann, der so was plant oder sogar schon mal ähnliches durchgeführt hat.
Er hätte Nachts auch irgendwo ungesehen anlegen und die Leiche von Bord schaffen können. Möglichkeiten gab es sicher genug, wenn ich mir die Gegend dort anschaue. Er stand unter hohem Zeitdruck, Stress ohne Ende, weil er höchstens 5-6 Stunden hatte um das alles einigermaßen sicher,  ohne Beobachter über die Bühne zu bringen.
Für mich hat das jedenfalls alle Anzeichen einer totalen „ Kurzschlssreaktion“, aus welchen Gründen auch immer. Da ist eine Situation völlig aus dem Ruder gelaufen und entsprechend fielen die Aktionen im Nachhinein aus. Unüberlegt, chaotisch. Eiskalte Planung kann ich da jedenfalls nicht erkennen.
Mal sehen, was noch so kommt.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 14:47
was ich mich frage ist aber folgendes:

Falls er es war.. womit hätte er sie den "zerteilen" sollen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 14:57
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:Falls er es war.. womit hätte er sie den "zerteilen" sollen?
Daran ob/wo man das werkzeug findet wird sich sicherlich für die Ermittler viel ableiten lassen.
Auf einem Boot ist immer ein Kappmesser am Mann.
Zum Kappen von Seilen im Notfall.
Möglich daß er seines inzwischen verloren hat.....


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 14:59
Zitat von nodocnodoc schrieb:Nach diesem vorherigen Interview hatte ich auch schon mal gefragt, aber nur Berichte gefunden an welchen KW mitgewirkt hatte, allerdings kein einziges Interview das von ihr konkret mit PM gemacht wurde. Wäre schön wenn da mal jemand was zu verlinkt, wenn es denn so war. Ansonsten schwirrt das immer nur als Gerücht hier weiter herum. Ich finde schon das es einen Unterschied macht ob sie ihn schon vorher kannte oder nicht. Vor allem würde es mich interessieren was sie dort über ihn geschrieben hat.
Tut mir leid.
War nicht beabsichtigt. Mit Gerüchten will ich nichts zu tun haben-und schon gar nicht will ich sie verbreiten.
Ich habe das in einem der ersten Artikel gelesen, kurz bevor ich es hier gepostet habe.

Vielleicht hat der Autor, den ich gelesen habe eine Mitwirkung gemeint.
Ich guck mal, dass ich es noch finde.

Bisher war ich immer davon ausgegangen, dass sie sich schon kannten.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 15:00
http://www.aftonbladet.se/nyheter/krim/a/pwBb6/uppgift-madsen-nara-plats-dar-kroppsdelar-hittades-1986

Also, es gibt Neuigkeiten. 1986, als die japanische Touristin ermordet wurde, war PM regelmaessig auf dieser Halbinsel im Hafen bei einem anderen Raketenprojekt. Er hat noch woanders gewohnt, bei seinem Vater, ist aber die doch laengere Strecke nach Kopenhagen gependelt. Ganz in der Naehe wurden dann die Leichenteile im Wasser gefunden.

Die Zeitung macht etwas obskure Anspielungen ueber eine Zeugenausage, geht aber nicht weiter darauf ein. Die Polizei sagt, dass sie noch nicht soweit sind, sie konzentrieren sich wohl auf den aktuellen Fall. Sie erwaegen eine moegliche Verbindung, sind aber nicht so uebezeugt, denn damals waere PM erst 16 gewesen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

25.08.2017 um 15:00
Auf so einem Boot gibt es verschiedene Werkzeuge, zum Reparieren.
Das dürfte nicht das Problem gewesen sein.


melden