Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 16:10
@meermin
Wer immer ihn  nun vor Gericht verteidigen wird, mit einer Strategie, die ihn zwingen würde weiter mit Lügen und Verdrängungen zu leben, würde man ihm als Menschen keinen Gefallen tun, auch wenn das Strafmass vielleicht durch das Verfolgen einer solchen Strategie geringer ausfallen würde.
Ein schöner Gedanke. Ist nur einer, der Verteidigern offenbar nicht zu kommen scheint.

Es ist außerdem doch die Frage, was PM nun genau getan hat.
Bei Mord würde ich auch lieber mit Lügen in Freiheit leben statt Jahr(zehnt)elang im Knast zu sitzen.
Ganz zu schweigen davon, dass eine Gefängnisstrafe nie lustig ist und einem auch danach das Leben vermiesen kann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 16:47
Kurze Zwischenfrage, haben wir für die Schlauchboot-Sichtung die exakten Koordinaten?


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 16:49
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:"Gewöhnlich" kann man eine Zerstückelung so oder so nicht nennen, denn das kommt doch sehr selten vor.
Genau das sagte ich.

Abwarten, was die Untersuchungen ergeben werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 16:55
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Der Fall schockiert. Aber auch in Hamburg wurde eine Frau brutal zerstückelt.
Genau so schrecklich aber doch was das Diskutieren betrifft nicht vergleichbar, dort handelt es sich um einen Fall den es in ähnlicher Form leider doch immer wieder mal gibt und man hat keinen Schimmer über den oder die Täter.
Zitat von FFFF schrieb:Es scheint schwer vorstellbar, dass eine Alltagssituation oder auch ein schrecklicher Unfall in einer so krassen Situation endet: Eine Tote, die zerstückelt wurde, und ein versenktes U-Boot.
Warum kein Unfall kann ja immer irgendwie passieren, aber eben dann ich kann mir das mit einem Affekt/Schock Blackout nicht erklären , schon die Verletzungen die Kim Wall beigebracht wurden um zu verhindern das Fäulnisgase den Torso aufsteigen lassen auf so eine Idee muss man erst mal kommen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 17:03
@Ebba11
Madsen scheint mit seinem Handeln und seinen Aussagen Wahrheit und Fiktion zu vermengen. Ich glaube er leidet nicht an einer Amnesie, eher sehe ich da schizophrene Tendenzen. Seine Bindungsstörung und gestörte Sexualität spielen sicherlich eine große Rolle in diesem Fall, aber es ist sicherlich zu komplex es von aussen zu analysieren.
Also mit Verlaub (und ohne PM in Schutz nehmen zu wollen), aber es ist schon sehr haarig, jemanden ohne Fachwissen und ohne ihn selbst zu kennen, psychiatrische Erkrankungen anzudichten!
Wo "vermengt" er denn Wahrheit und Fiktion? Ich schätze mal, 70-80% aller Straffälligen sagen nicht die Wahrheit oder nur teilweise die Wahrheit. Das nennt sich Vertuschung.
Die von ihm angegebene Amnesie könnte im übrigen tatsächlich bestehen. Ein Vorfall/psychisches Trauma mit potentieller Lebens-oder Existenzbedrohung (von ihm subjektiv so empfunden) kann tatsächlich zu einer Amnesie führen. Auch eine Leichenzerstückelung ist nicht nur physisch anstrengend, sondern auch psychisch massiv belastend.
Auch interessiert mich, wie du auf eine "Bindungsstörung" kommst? PM führt offensichtlich eine offene Ehe. Selbst wenn das nicht im Einvernehmen mit seiner Ehefrau wäre, ginge er lediglich "fremd", was leider verdammt viele tun!
Eine "Sexualstörung" ist ebenfalls nicht dadurch gekennzeichnet, dass man Pornos schaut oder auf (einvernehmlichen) BDSM steht. Besagte "Fetisch"parties können auch lediglich "Motto"abende in irgendeinem Swingerclub gewesen sein. Und dass das Süppchen der Friseuse vielleicht auch heisser gekocht wurde als gegessen wird, wurde hier ja schon mehrmals erwähnt.
Deswegen schrieb ich ja auch von schizophrenen Tendenzen. Man muss das Leben von PM vielleicht wirklich separieren. Nicht vor und nach dem 10., sondern in eben zwei Persönlichkeiten.
Eine Schizophrenie hat NICHTS mit gespaltener Persönlichkeit zu tun!

Also bitte lass die Kirche im Dorf und psychiatrische Diagnosen beim fachärztlichen Gutachter!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 17:29
Zitat von FFFF schrieb:    Trimalchio schrieb:
   Der Fall schockiert. Aber auch in Hamburg wurde eine Frau brutal zerstückelt. Aber das war "nur" irgendeine Prostituierte und keiner kennt den Täter... Der thread ist hat bislang 187 Beiträge, dieser hier mehr als dreissigmal soviele: 5727.

Das Interesse steigt immer, wenn das Opfer bekannter ist, eine Familie hat, ...... und mit dem Grad der "Unschuld", die man ihm zugesteht. Das erscheint öfter mal ziemlich zynisch im Vergleich, gerade wenn es um Prostituierte geht.
Ihr habt völlig recht, ich denke sogar, dass die Menschen am meisten darauf abfahren, wenn das Opfer entweder ein Kind oder weiblich, zwischen 20 und 30 und hübsch ist. So hat. z.B. der Thread, der sich mit Tanja Gräff beschäftigt (da habe auch ich mitgeschrieben) sage und schreibe über 83000 Beiträge obwohl es hier keinen Täter gibt.
Das Interesse der Öffentlichkeit an männlichen Opferm oder älteren Leuen ist da mMn. wesentlich geringer ud es wird sich weniger empört.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 18:09
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ist halt schwierig Informationen objektiv zu disskutieren, wenn die überwiegend aus Drittquellen der Unterhaltungsindustrie komnen.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Deswegen schrieb ich ja auch von schizophrenen Tendenzen. Man muss das Leben von PM vielleicht wirklich separieren. Nicht vor und nach dem 10., sondern in eben zwei Persönlichkeiten.
Eine Schizophrenie hat NICHTS mit gespaltener Persönlichkeit zu tun!
Wo habe ich was von gespaltener Persönlichkeit geschrieben? Schizophrene Störungen sind im allgemeinen durch grundlegende und charakteristische Störungen von Denken und Wahrnehmung gekennzeichnet. Das hat nichts mit Dr. Jekyll und Mr. Hyde zu tun.Und ich behaupte hier gar nichts, sondern vermute lediglich. Und Hobbypsychologen seid Ihr hier doch fast alle. Nur wenn's nicht passt wird man hier gleich angegriffen. Finde ich ein bisschen unfair. Schließlich reden wir hier nicht von Oma Inge die einem Einbrecher eins übergebraten hat. Sondern von einer Frau, die zu Tode kam und verstümmelt wurde. Für mich ist der Kasus Knackpunkt das Zerteilen und dessen Verleugnung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 18:43
@GermanMerlin schrieb:
Es wäre spannend rauszufinden warum er ein paar Tage vorher zu jemand euphorisch gesagt haben soll das er jetzt da wäre wo er immer sein wollte. Da war er nicht, was kann er damit bloss gemeint haben.
Das finde ich auch ein sehr interessantes Detail. Wie ging es ihm eigentlich wirklich vor dem 10. August?

Ich finde auch, das befeuert durch die Presse und die ziemlich fragwürdigen Zeugen die die Staatsanwaltschaft zuletzt vorgebracht haben um evtl. ein Motiv für die Mordanklage vorzubringen, wird Madsen gerade auch hier von einigen ziemlich viel angedichtet. Fakt ist aber auch, das es keine Vorstrafen oder Auffälligkeiten gab, zumindest von denen wir wissen. Er hat Szene Parties besucht, ok. Aber das tun täglich tausende auf der ganzen Welt. Veranstaltungen wie Kinky Salon sind gerade ziemlich angesagt, hier in Berlin gibt es Dutzende dieser Art, und es gehen die unterschiedlichste Leute hin, ganz bestimmt nicht nur Gesellschaftliche Aussenseiter. PM scheint ziemlich freiheitsliebend und konventionsresistent. Darum geht es auf solche Parties, nicht primär um den Sex. Deswegen ist es auch kein 'Swinger Club' wie ea hier vorher genannt wurde.

Ich habe ihn ja nur kurz kennengelernt, also habe ich nicht wirklich eine Meinung über seinen Charakter, aber ich hab immer mal wieder verfolgt was er so macht durch die Jahre. Vor 10 Jahren oder noch zu CS Zeiten schien das Raketenprojekt etwas besonderes zu sein. Private Raumfahrt. Auch wenn man es nicht wirklich vergleichen kann, in Zeiten von Elon Musk und SpaceX wirkt sein Projekt schon sehr wie ein Bastelnachmittag. Und na klar, da waren bestimmt eine Menge kompententer Leute dabei die in ihrer Freizeit etwas eigenes schaffen wollten. Aber wie man ja auch an dem CS-Fallout sieht, für Madsen war das kein Freizeit Spass, das war sein Leben und er hate nur geringe Toleranz für Mitstreiter die nicht wie er All-In gegangen sind.

Ich habe ihn nie als ein Genie gesehen. Albert Einstein war ein Genie. Aber als einen findigen und kompetenten Techniker allemal. Auch Erfinder trifft es eigentlich nicht. Wo sind die Innovationen, die Patente? Die eingesetzte Technik ist aus dem letzten Jahrhundert. Trotzdem fand ich seine Projekte interessant. Ihn, trotz seines ganzen Pathos, sympathisch. Aber in der letzten Zeit erschien er mir zunehmend als tragische Figur. Während private Raumfahrt plötzlich echtes Geld anziehen konnte und echte Innovationen entstanden, hat er immer noch seine Baumarkt Kreationen mit einem Uboot nach Bornholm geschippert. Irgendwie hatte die Welt ihn überholt. Und vielleicht wurde ihm auch klar, wie wenig er erreicht hatte, oder je erreichen würde.

Trotzdem sagte er angeblich, er sei jetzt da wo er immer sein wollte. Wie passt das zusammen? Gibt es eventuell schon einen Bruch vor den Ereignissen?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 18:59
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Trotzdem sagte er angeblich, er sei jetzt da wo er immer sein wollte. Wie passt das zusammen? Gibt es eventuell schon einen Bruch vor den Ereignissen?
Leuten wie PM geht es doch immer so. Sie sind immer genau da, wo sie sein wollen. Es gibt immer ein supertolles nächstes Projekt. Ich glaube nicht das er sich große Sorgen gemacht hat. Sicherlich wird er nicht jünger und eine gewisse Müdigkeit kann ja vorhanden gewesen sein. Aber ich glaube nicht das er die Hoffnung verloren hatte. Gerade KW bzw das Interview eröffnete ihm ja einen Weg wieder Boden unter die Füße zu bekommen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:01
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Ich finde auch, das befeuert durch die Presse und die ziemlich fragwürdigen Zeugen die die Staatsanwaltschaft zuletzt vorgebracht haben um evtl. ein Motiv für die Mordanklage vorzubringen, wird Madsen gerade auch hier von einigen ziemlich viel angedichtet. Fakt ist aber auch, das es keine Vorstrafen oder Auffälligkeiten gab, zumindest von denen wir wissen. Er hat Szene Parties besucht, ok. Aber das tun täglich tausende auf der ganzen Welt. Veranstaltungen wie Kinky Salon sind gerade ziemlich angesagt, hier in Berlin gibt es Dutzende dieser Art, und es gehen die unterschiedlichste Leute hin, ganz bestimmt nicht nur Gesellschaftliche Aussenseiter. PM scheint ziemlich freiheitsliebend und konventionsresistent. Darum geht es auf solche Parties, nicht primär um den Sex. Deswegen ist es auch kein 'Swinger Club' wie ea hier vorher genannt wurde.
Das Thema "mögliches sexuelles Motiv" wird  mir hier etwas zu sehr heruntergespielt. Wenn von (BD)SM-Vorliebe und (zusätzlich) Kinky Salon Sex-Partys und (zusätzlich) SM-Hardcore / Atemkontrolle (Asphyxiophilie) in einem (freiwilligen) Fall die Rede ist, dann stammen die Angaben alle von PM selbst.

Logischerweise würde PM ggfs. nur das zugeben, was eh leicht ermittelbar ist. Auch ein lupenreines Vorstrafenregister ist kein Argument, da es wohl auch in Dänemark ungeklärte Todesfälle und Vermisste gibt.

Ich will ja auch nicht bezweifeln, dass er sich auf Sex-Partys an alle Regeln gehalten hat und mir ist es auch wumpe. In seinem Boot und unter Wasser war er das Gesetz und bestimmte den Verhaltenskodex, von daher...

Für mich persönlich liegt ein u.a. sexuelles Motiv jedenfalls keineswegs im unwahrscheinlichen Bereich, auch kein sexuelles (Gelegenheits-)Motiv NACH einem möglichen Unfall und zB Schwerverletzung der KW.

Das heißt aber nicht, dass ich ein reines Unfallgeschehen ausschließe. Logisch wäre das selbst bei so extremen Verdeckungshandlungen denkbar, aber es widerspricht wohl eher den Erfahrungswerten und damit der Wahrscheinlichkeit. Ob das Versenken des Boots eine Verdeckungshandlung war oder eher Aufgabe / Selbstbestimmung, da bin ich noch gar nicht so sicher, speziell wenn man Strumpfhosen und Slip an Bord lässt, ne.

Das Gericht sieht es ja derzeit ebenso, sonst wäre PM nicht mehr in U-Haft und würde des Mordes verdächtigt.
Warum sollte man PM auch glauben, dass er bzgl. des Unfalls die Wahrheit sagt, wenn er bzgl. der Zerstückelung zu 99,999% lügt? Er wird nicht nur seine Unfallversion samt Ganzkörperbergung nachstellen müssen, sondern das Ganze auch noch zur Spurenlage passend.

Muss man abwarten, ebenso die Ergebnisse der psychologischen Untersuchung und die Auswertung seines Computers.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:06
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Gerade KW bzw das Interview eröffnete ihm ja einen Weg wieder Boden unter die Füße zu bekommen.
Das weiss ich gar nicht einmal ob gerade dieses Interview jetzt so bahnbrechend für ihn war. Immerhin lief gerade die Doku über ihn in den Kinos, und Emma Sullivan machte schon den nächsten Film. Er sagte im Vorfeld sei er sehr angespannt gewesen, war das jetzt positiver Stress, weil er nach einer längeren Durststrecke wieder Aufmerksamkeit bekam, oder negativer Stress, weil er den Medien nicht viel Neues ausser seiner schon altbekannten Nummer liefern konnte? Es wäre bestimmt interessant das Doku Material das die Australische Crew gesammelt hatte zu sichten. Die hatten ja die aktuellste Dokumentation seines Gemühtszustandes der letzten Monate.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:20
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Das Thema "mögliches sexuelles Motiv" wird  mir hier etwas zu sehr heruntergespielt.
Ich finde nicht das es heruntergespielt wird. Es wird eher versucht von Einigen es zu relativieren, es nüchtern zu betrachten. Ich finde das es hier ganz im Gegenteil schon fast hysterisch hochgehalten wird, wenn hier Vergleiche zu Kanibalen etc. ohne Anhaltspunkte gezogen werden. Ich halte ein solches Motiv auch für möglich, genauso wie einen eskalierten Unfall oder eine Affekttat. Mir misfällt nur die oberflächliche Art wie versucht wird PM als das personifizierte Böse zu stilisieren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:27
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Das Thema "mögliches sexuelles Motiv" wird  mir hier etwas zu sehr heruntergespielt. Wenn von (BD)SM-Vorliebe und (zusätzlich) Kinky Salon Sex-Partys und (zusätzlich) SM-Hardcore / Atemkontrolle (Asphyxiophilie) in einem (freiwilligen) Fall die Rede ist, dann stammen die Angaben alle von PM selbst.
Das wird nichts heruntergespielt. Wir haben allerdings nur sehr wenige Anhaltspunkte. BDSM kann alles mögliche sein, Kinky Salon ist harmlos. Ansonsten haben wir da nicht viel. Daraus ein Motiv zu stricken halte ich für zu weit hergeholt. Und wenn sich PM bei Sexparties nicht an die Regeln gehalten hätte, dann wäre er schon längst angezeigt worden. Die Frage ist natürlich auch wie oft er das alles überhaupt gemacht hat. Immerhin war er notorisch pleite und gehörte auch nicht zur gehobenen Gesellschaft.

Trotzdem steht Vergewaltigung + Mord + Vertuschung weit oben auf der Möglichkeitsliste. Immerhin wäre das der klassische Fall. Nur halte ich es für gewagt aus doch sehr spärlichen Infos zu seinen sexuellen Vorlieben etwas herauslesen zu wollen.
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Das weiss ich gar nicht einmal ob gerade dieses Interview jetzt so bahnbrechend für ihn war. Immerhin lief gerade die Doku über ihn in den Kinos, und Emma Sullivan machte schon den nächsten Film. Er sagte im Vorfeld sei er sehr angespannt gewesen, war das jetzt positiver Stress, weil er nach einer längeren Durststrecke wieder Aufmerksamkeit bekam, oder negativer Stress, weil er den Medien nicht viel Neues ausser seiner schon altbekannten Nummer liefern konnte? Es wäre bestimmt interessant das Doku Material das die Australische Crew gesammelt hatte zu sichten. Die hatten ja die aktuellste Dokumentation seines Gemühtszustandes der letzten Monate.
Bahnbrechend muss es ja nicht sein. Aber ich denke nicht das PM am Ende war. Es ging doch wieder aufwärts. Und größere Schwierigkeiten hatte er eigentlich immer mal wieder. Damit ist er früher ja auch zurechtgekommen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:40
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Ich finde nicht das es heruntergespielt wird.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Das wird nichts heruntergespielt.
als Beispiel, der Skipper wirds verkraften:
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:und dann steht hier plötzlich was von S/M usw. ohne auch nur den allergeringsten Beleg. Da gab es doch diesen Song "Ein Bekannter eines Freundes eines Verwandten hat Dich neulich hinterm Busbahnhof stehen gesehen.." - oder so ähnlch.
Das ist halt unwahr, es gibt sogar deutlich mehr als allergeringste Belege, nämlich Aussagen von PM selbst. S/M-Vorliebe heißt nicht gleich Mordmotiv, das ist ja klar,
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Es wird eher versucht von Einigen es zu relativieren, es nüchtern zu betrachten. Ich finde das es hier ganz im Gegenteil schon fast hysterisch hochgehalten wird, wenn hier Vergleiche zu Kanibalen etc. ohne Anhaltspunkte gezogen werden. Ich halte ein solches Motiv auch für möglich, genauso wie einen eskalierten Unfall oder eine Affekttat. Mir misfällt nur die oberflächliche Art wie versucht wird PM als das personifizierte Böse zu stilisieren.
Für eine Relativierung ist es nicht ratsam, dann ins andere oberflächliche Extrem zu verfallen. Das missfällt mir halt genauso, ne.

Man sollte schon die Fakten sehen, nicht die Aussagen vom Kumpel des Kunden beim Frisör, aber die von PM selbst schon. Und da ist eben mMn. durchaus die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass PM mit seinen SM-Vorlieben sozusagen nur die (eh bekannte) Spitze des Eisbergs verrät, ebenso wie dass seine sexuellen Vorlieben gar nix mit dem Fall zu tun haben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:45
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Für eine Relativierung ist es nicht ratsam, dann ins andere oberflächliche Extrem zu verfallen.
Ich fühle mich da nicht angesprochen, habe ja sogar nochmal bekräftigt das es eine Möglichkeit ist. Um dieses Motiv aber zu bekräftigen braucht es wesentlich mehr als die bisher bekannten Aussagen.

Ich denke das Gutachten und die Untersuchung des Computers könnten die Nadel schon eher in die eine oder andere Richtung schwingen lassen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 19:51
Stichwort Friseur: Ich glaube nicht, dass die Polizei etwas als öffentliche Frage an PM aufnimmt, was jemand wage mal von jemandem  gehört hat. Friseure haben von jedem Kunden Karteikarten, (er}kennen ihre Kunden und deren Privatleben besser als die meisten Dienstleister. Gut möglich, dass die identifizierte Quelle einfach nicht in die Öffentlichkeit will, was extrem verständlich wäre.Vielleicht sollte die Frage der StA PM aus der Fassung kitzeln.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 20:16
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Benutzt die Kuestenwacht nur einen Funk Kanal? Wie ist das geregelt? Oder gibt es mehrere Kanaele, und dann noch einen fuer Notfaelle, der bei allen freigeschaltet ist?

Und ich habe noch eine ganz grundsaetzliche Frage, die mich schon eine Weile beschaeftigt. In dem U Boot reichert sich CO2 an. Wenn man oben die Luke aufmacht, koennte zwar frische Luft hineinkommen, aber geht das so einfach? CO2 ist schwerer als normale Luft. Muss man Durchzug lueften, mit beiden Luken offen?
Der Notfall- und Anrufkanal ist der Kanal 16. Im Hafen hört man aber üblicherweise den jeweiligen Hafenkanal. Gibt aber auch Geräte mit automatischer Umschaltung. Im Notfall haben alle auf 16 den Mund zu halten um den Notfunk nicht zu stören. Die Anfänge das Funksprüche sind deshalb genormt. Will man sich mit jemanden länger unterhalten ruf man ihn auf 16 an und vereinbart dann einen anderen Kanal.

Durchzug brauchts du nicht. Wenn Du aufgetaucht bis machst Du ja kurze Zeit später den Diesel an- der saugt aus dem Inneren wie eine große Spülluftpumpe. Im Grunde ist das wie ein riesiger Kompressor der die Innenluft in Abgas verwandelt und nach gleichzeitig nach außen pumpt. Frische Luft strömmt durch den entstehendne Unterdruck von alleine durch die Luke in das Schiff. Bei uns an Bord ca. 6000 L/min  (6000 Liter die Minute). Bei der kleineren Nautilus würde ich eher auf die Hälfte tippen.

Das die Behörden so besorgt gesucht haben ist klar. Wenn das Boot Unterwasser havariert ist verbrauchen die Personen an Bord Sauerstoff und vergiften sich langsam mit CO2. Das dauert aber lange. Ich hab das mal ausprobiert - in einem Innenraum mit 400 Litern bekomme ich nach 40 Minuten unerträgliche Kopfschmerzen durch die CO2 Vergiftung. 10Liter Innenvolumen hakten also etwa 1 Minute per Person. Die Nautilus hat innen grob geschätzt 30.000  Liter.  Das sind also 3000 Minuten durch 2 Personen also ca. 25 Stunden. Wenn eine Person davon nicht lebt entsprechend 50 Stunden.
WEnn die Nautilus ein LSS (Life Support System = Lebenserhaltungssystem) hatte, können die Tage oder Woche unten bleiben. Ich glaube aber das war nicht eingebaut.

Wenn jemand in einen Uboot Erstickungsexperimente durchführen will muss er nur bei laufenden Dieselmotor die Luke zumachen. Der Diesel evakuiert dann den Innenraum in wenigen Minute auf Mount Everest Luftdruck.


melden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 20:18
Hier scheinen einige immer noch nicht die Krimiregeln zu kennen und rote Beiträge werden auch gerne überlesen.

Von den sexuellen Vorlieben auf ein Mordmotiv zu schließen ist Bullshit und hat hier nichts verloren.

Auch die Spekulationen über psychische Erkrankungen sind nichts anderes als unbelegte Ferndiagnosen und dementsprechend zu unterlassen.

Hier nochmal zur Erinnerung:

Beitrag von Photographer73 (Seite 291)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 20:42
Zitat von LepusLepus schrieb:Hier nochmal zur Erinnerung:

Beitrag von Photographer73, Seite 291
Ja, der Photographer73 macht echt 'n coolen Job. Die anderen Mods natürlich auch, aber den find ich iwie gut von der Art. So wie damals derWicht, als ich im Thread "Mord auf einsamer Landstrasse" unterwegs war. Man lernt was. Das gefällt mir. Und die "Rügen" sind immer konstruktiv. Das mein ich. Danke.

Dann:
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb: Emma Sullivan machte schon den nächsten Film. Er sagte im Vorfeld sei er sehr angespannt gewesen, war das jetzt positiver Stress, weil er nach einer längeren Durststrecke wieder Aufmerksamkeit bekam, oder negativer Stress, weil er den Medien nicht viel Neues ausser seiner schon altbekannten Nummer liefern konnte?
Ein extrem wichtiger Punkt. Distress und Eustress. Imho war es Eustress. Diese Raketen Sache stand ja bevor!!! Adrenalin pur. (das der Termin abgesagt wurde, muss ihn extrem hart getroffen haben, ach, was sag ich, extremst hart sogar.) Es wäre interessant, Sullivans Eindrücke zu hören. Absolut. Vlt. ist sie ja eine Schlüsselfigur.

Noch was: ich habe heute @VanillaSkye 's Wiki Chronologie ausgedruckt und mir dreimal im Laufe des Tages durchgelesen. Zwei Sachen sind da passiert: 1. ich finde, je öfter ich Madsens Aussage zum Tatverlauf (Unfall Luke, Verzweiflung, Angst, Bestattung/über Bord geworfen weill die Nautilus nicht ihr Grab sein sollte (bitte an die fb Nachricht von PM an CS denken: a la "auf der Nautilus liegt ein Fluch") lese, desto plausibler kommt mir diese Version vor. Hier auch Stichpunkt in unserer Diskussion "wir müssen uns in PM reinversetzen aber wollen es nicht". Wenn ich daran denke, dass PM sagte, RAKETEN Madsen sei gestorben, dass ein Film für Aarhus gedreht wurde über das Raketenprojekt, dass er sich durch diese Sache endlich AUFTRIEB (Rakete) versprach, und nicht mehr den ABTRIEB (UBoot) (hochsteigen vs. untertauchen) - desto mehr versteh ich ihn.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

16.09.2017 um 20:50
Zitat von lightbridelightbride schrieb:das der Termin abgesagt wurde, muss ihn extrem hart getroffen haben, ach, was sag ich, extremst hart sogar.)
Naja, er hat den Termin ja selber abgesagt, sich dazu durchzuringen war womöglich nicht einfach aber die Absage an sich kann ihn jetzt nicht so hart getroffen haben.


2x zitiertmelden