Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:08
Es macht kein Sinn den Kopf abzuschneiden um den Körper aus dem Boot zu bekommen.
Aus gewissen Gründen sogar kontraproduktiv.
Es macht auch keinen Sinn wenn man den Körper versenken will.
Ach hier eher kontraproduktiv da der offensichtlich Abtrieb hat.
Der Grund den Kopf abzuschneiden muss ein andere gewesen sein.
Vielleicht war der nicht mehr richtig dran? (Genick gebrochen?)


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:12
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Es macht kein Sinn den Kopf abzuschneiden um den Körper aus dem Boot zu bekommen.
Aus gewissen Gründen sogar kontraproduktiv.
da geb ich dir zu 100% Recht.

unlogisch eigentlich


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:13
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ein Kopf hat grob geschätzt etwa 5 Kg Gewicht und ca. 3-4 Liter Volumen.
Also etwa 1-2 Kg Abtrieb. Der geht also wohl von alleine unter.
Eben, mein Reden.
Um bei meinem Beispiel mit den 22mm Kupferrohren zu bleiben, hätte er den fehlenden Kopf bereits mit 2-3 Meter Rohr ausgleichen müssen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:13
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Es macht kein Sinn den Kopf abzuschneiden um den Körper aus dem Boot zu bekommen.
Aus gewissen Gründen sogar kontraproduktiv.
Es macht auch keinen Sinn wenn man den Körper versenken will.
Ach hier eher kontraproduktiv da der offensichtlich Abtrieb hat.
Der Grund den Kopf abzuschneiden muss ein andere gewesen sein.
Vielleicht war der nicht mehr richtig dran? (Genick gebrochen?)
Der Grund könnte gewesen sein, dass Würgemale oder Schnitte am Hals sichtbar waren.Vielleicht wollte er Einblutungen an Augen und Halsbereich verdecken. Ich denke, ihr Kopf hätte etwas über ihre Todesursache verraten und musste deswegen weg.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:14
wieso Kupferrohre?
gibt es dazu Quellenangaben?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:16
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:wieso Kupferrohre?
gibt es dazu Quellenangaben?
Ich konnte bisher nichts anderes ausmachen, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:18
@Zz-Jones
dann schreib bitte nicht das es Kupferrohre waren.
Keine Ahnung wie man auf Kupferrohre kommt, die sind viel leichter als andere Metalle.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:20
Zitat von DawnDawn schrieb: Ich denke, ihr Kopf hätte etwas über ihre Todesursache verraten und musste deswegen weg.
Ist aber auch nicht logisch . Der Kopf ist versenkt weg ob nun mit oder ohne Körper ist doch egal.
Es ist doch einfacher wenige Teile zu versenken als viele die Du ja alle beschweren must.

Es gibt keine Angabe aus welchen Metall die Rohre waren. Kann aber nur Kupfer oder Stahl sein.
Kupfer ist ein Metall mit einer Dichte von 8,9 - Stahl hat 7,86. Kupfer ist also schwerer. Aber normalerweise werden aus Kupfer nur kleine Leitungen gemacht und aus Stahl eben große.
Die Stahlrohre hatten also mehr Wirkung weil mehr Gesamtgewicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:20
Zitat von DawnDawn schrieb:Der Grund könnte gewesen sein, dass Würgemale oder Schnitte am Hals sichtbar waren.Vielleicht wollte er Einblutungen an Augen und Halsbereich verdecken. Ich denke, ihr Kopf hätte etwas über ihre Todesursache verraten und musste deswegen weg.
Der mit Stichen übersäte Torso musste ja auch weg, dann hätte er den Kopf auch gleich dran lassen können.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:22
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Der mit Stichen übersäte Torso musste ja auch weg, dann hätte er den Kopf auch gleich dran lassen können.
Es stört mich gewaltig das der Kopf ab ist. Passt in keinen Erklärungsansatz.
PM hat immer den einfachsten, schnellsten Weg gesucht.
Mit einen Minimum an Aufwand ein Maximum an Wirkung zu erzielen
(Das ist übrigens eine recht gute Definition von Technik.)


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:25
@Ebba11 @GermanMerlin

Also das glaube ich eher nicht, ein Torso wird aufgrund der Größe ja viel schneller gefunden, als ein Kopf von 3-4 KG. Möglicherweise steigt ein Kopf auch gar nicht mehr auf und verbleibt auf dem -Meeresboden und wird aufgrund der runden Form und des leichteren Gewichtes stärker von der Strömung bewegt. Er ist dann doch viel schwerer zu finden, was wohl Sinn der Sache war. Ohne den Kopf ist die Todesursache vielleicht nicht erkennbar. Fraglich, ob sie bei jetzigem Fund des Kopfes noch nachweisbar wäre.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:26
@ayahuaska

Die Leitungen die man auf Fotos oder in Videos sieht sind mMn allesamt aus Kupfer, ebenso das "Ersatzrohr" in einem der Videos.
Stahlrohre habe ich nicht erkennen können, will aber deren Existenz nicht ausschließen.
Kupfer wäre für mich daher naheliegend.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:30
@Zz-Jones
ich glaube das Ersatzrohr ist nur ein verostetes Metallrohr


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:31
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:02) Welches Senario ist denkbar wo Srumpfhose und Slip an Bord verbleiben die Schuhe aber nicht.
Um die Strumpfhose runterzubekomen oder auszuziehen müßen doch erst die Schuhe aus. Oder?
Vorgang vor dem versuchten Ausstieg mit Unfall:
Aufgrund extremem psychischem Streß wegen der Enge und Eingeschlossenheit im U-Boot eingenäßt. Die Chance fürs Anlassen oder Ausziehen der nassen Teile (Slip, Strumpfhose) würden nach den mir bekannten Fällen 1:1 stehen. Schuhe bleiben bzw. kommen wieder an die Füße.

Gemeinsamer Besuch mit Mutti und Schwesterchen im Schwimmbad, aufgrund geringer Besucherzahl im Schwimmbad keine Aufsicht für die Kleidung. Beim Heimfahren mit Eisenbahn meinte Schwesterchen, sie könne sich nicht hinsetzen, weil sie das nasse Unterteil vom Bikini anbehalten mußte. Ihre Unterwäsche wurde offenbar geklaut. Mutti meinte, an Schwesterchens Stelle hätte sie unterm Rock einfach nichts getragen. (Mir ist natürlich klar, daß das keine ernst zu nehmende Statistik sein kann. ;) )


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:33
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:ich glaube das Ersatzrohr ist nur ein verostetes Metallrohr
Nö, das ist ein altes (oft angegrabbbeltes) Kupferrohr.
Kupfer reagiert recht schnell auf Handschweiss und wird dann dunkel


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:33
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Es stört mich gewaltig das der Kopf ab ist. Passt in keinen Erklärungsansatz.
PM hat immer den einfachsten, schnellsten Weg gesucht.
Mit einen Minimum an Aufwand ein Maximum an Wirkung zu erzielen
(Das ist übrigens eine recht gute Definition von Technik.)
Ein Zerteilen aus logistischen Gründen, macht keinen Sinn. Er trennt ab Knie ab, beide Arme und den Kopf. Zurück bleibt ein relativ schwerer Teil.

Und das Abtrennen des Kopfes finde ich, genau wie Du, unlogisch. Der Aufwand entspricht nicht annähernd dem Nutzen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:40
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Es stört mich gewaltig das der Kopf ab ist. Passt in keinen Erklärungsansatz.
Komplettes Abtrennen bei einem Lukenunfall? Zu unwahrscheinlich oder völlig unrealistisch?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:41
Zitat von DawnDawn schrieb:Also das glaube ich eher nicht, ein Torso wird aufgrund der Größe ja viel schneller gefunden, als ein Kopf von 3-4 KG. Möglicherweise steigt ein Kopf auch gar nicht mehr auf und verbleibt auf dem -Meeresboden und wird aufgrund der runden Form und des leichteren Gewichtes stärker von der Strömung bewegt. Er ist dann doch viel schwerer zu finden, was wohl Sinn der Sache war. Ohne den Kopf ist die Todesursache vielleicht nicht erkennbar. Fraglich, ob sie bei jetzigem Fund des Kopfes noch nachweisbar wäre.
Da ist was dran. Dann passt die Unfalltheorie, Luke auf Kopf, aber ehr weniger, denn der Kopf würde seine Theorie ja stützen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:43
@Ebba11

Wir kennen die Gründe nicht, für ihn mag das logisch gewesen sein.
Was für den einen logisch ist, muss für den anderen nicht so sein.
Vielleicht erfahren wir noch seine Beweggründe.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.09.2017 um 00:46
Zitat von FagottFagott schrieb:Komplettes Abtrennen bei einem Lukenunfall? Zu unwahrscheinlich oder völlig unrealistisch?
Unwahrscheinlich.
Wenn der Kopf zwischen Luke und Süll kommt wird er zerschlagen. Das ist stumpfe Gewalt, nicht scharf.

Ich könnte mir vorstellen (brrr..) das der Schädel eingeschlagen war und das Genick gebrochen.
Oder Schädelbasisbruch. Dann schlackerte der nur noch lose rum (Sorry..) und musste evt deshalb ab weil er sonst sich an der versenkten Leiche leicht ablösen konnte oder beim hochbringen aus dem Boot im Weg war. .


melden