Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 18:52
Zitat von nodocnodoc schrieb:Er konnte jedenfalls nicht wissen ob sie wirklich tot ist, hat also mit dem einstechen auf ihren Körper in Kauf genommen das sie daran verstirb. Für mich zieht da nicht das Argument, das er angenommen hat das sie tot ist. Was ist das für eine schwachsinnige, völlig widersprüchliche Aussage von seiner Seite...
Ja, das stimmt.
Er hätte (ironisch gesprochen) warten müssen, bis die Leichenstarre einsetzt - und auf andere eindeutige Zeichen.
Und "warten" war eben gar nicht angesagt- sonder im Gegenteil "Tempo". Ein verletzter Mensch muss so schnell wie möglich ärztliche Hilfe erhalten.
Das ist doch wohl allgemeiner Konsens.

Das Gericht, hat eine schwere Nuss zu knacken.
Wenn PM mit dem Urteil nicht zufrieden ist, wird er das Urteil vermutlich überprüfen lassen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 18:54
Zitat von nodocnodoc schrieb:Da er sie angeblich nicht berührt hat ( seine Worte ), um überhaupt fest zu stellen ob sie wirklich tot war ( sie lag da wie ein toter Löwe ), dann auf ihren Körper einstach,
Ich habe jetzt nicht alles mitgelesen , das hat er gesagt , mir fällt nix mehr ein was ein schreckliches .... .


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:04
@Cosmo69

Ich kann dir den genauen Wortlaut nicht mehr wiedergeben, wurde hier aber schon zig mal aus den Medien zitiert das er sie angeblich nach dem " Lukensturz" nicht berührt hat. Und das sie eben da lag, alle viere von sich gestreckt, der "Löwe" kann auch von einem User hier so interpretiert worden sein, bitte nagel mich jetzt nicht auf diesen Wortlaut fest. ;)
Die Quintessenz des Ganzen und entscheidend ist für mich, dass er ihren Tod nicht eindeutig fest gestellt haben kann. Einmal weil er sie nicht berührt hat und weil er mit ziemlicher Sicherheit nicht die medizinische Ausbildung hatte,  um das beurteilen zu können. Da hat er sich gehörig überschätzt. Madsen scheint da eher pragmatisch unterwegs zu sein.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:06
"... sie lag da wie ein toter Löwe" (PM)
So könnte sich nur Agatha Christi in ihren Kriminalromanen ausdrücken. Doch kann ich mir leicht erklären, weshalb er das getan hat. KW muss wie ein Löwe um ihr Leben gekämpft haben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:10
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb am 06.09.2017:Auch so ein unwahrscheinliches Szenario: KW liegt da wie ein "erlegter Löwe" (man beachte seine Metapher!), d.h. alle Viere von sich gestreckt. PM berührt sie nicht, steigt in einen anderen Bereich und macht erstmal ein Nickerchen. Nach dem Aufwachen ist sie steif. Immer noch in derselben Position, denn er hat sie ja nicht berührt. In dieser ich sagmal maximal unhandlichen Stellung schafft er sie als Ganzes aus dem Boot... Der Versuch, schonmal im Vorfeld die Leichenstarre als Vorwand für das Zerteilen ins Gespräch zu bringen?
Ich hätte den Löwe wegen ihrer rotblonden Mähne assoziert.

Die Aussage Löwe stammt von PM selbst.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:14
Zitat von nodocnodoc schrieb: bitte nagel mich jetzt nicht auf diesen Wortlaut fest. ;)
Mach ich nicht .
Zitat von nodocnodoc schrieb:Die Quintessenz des Ganzen und entscheidend ist für mich, dass er ihren Tod nicht eindeutig fest gestellt haben kann.
Ganz genau alles andere braucht eigentlich nicht diskutiert zu werden, da sieht Jemand eine verunglückte Person und beginnt ... .


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:15
@Interested
Danke, ich hätte das jetzt nicht mehr wieder gefunden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:16
@oBARBIEoCUEo
Zitat von oBARBIEoCUEooBARBIEoCUEo schrieb:@Grasmücke
Die Diskussion , wann, wo, und wie die Stiche ausgeführt wurden ist Haarspalterei?
Wenn das uninteressant ist, dann kann man ihn gleich laufen lassen.
Von Laufenlassen redet hier wohl niemand mehr. Lies meine Beiträge bitte zu Ende.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Weil die Stiche erst nach ihrem Tod zugefügt wurden, oder kannst Du das Gegenteil beweisen?
Dann hat er sie eben nicht durch die Stiche getötet sondern auf andere Weise. Dass er es getan hat, daran besteht wohl kein Zweifel mehr.
Beispiel aus einem anderen Bereich: ich jedenfalls habe noch nie von einem Auotfahrer gehört, der, von anderen unbemerkt, unfallsweise einen Menschen totgefahren und ihn dann, um nicht entdeckt zu werden oder ihn zu "bestatten", zerstückelt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:17
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:So könnte sich nur Agatha Christi in ihren Kriminalromanen ausdrücken. Doch kann ich mir leicht erklären, weshalb er das getan hat. KW muss wie ein Löwe um ihr Leben gekämpft haben.
An dieser Metapher habe ich mich schon die ganze Zeit gestoert, so aehnlich wie an der Seebestattung.So spricht kein Mensch, der einen tödlichen Unfall miterleben musste.So spricht jemand, der andeuten moechte, eine Trophäe gemacht zu haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:25
Zitat von nodocnodoc schrieb:Ich kann dir den genauen Wortlaut nicht mehr wiedergeben, wurde hier aber schon zig mal aus den Medien zitiert das er sie angeblich nach dem " Lukensturz" nicht berührt hat. Und das sie eben da lag, alle viere von sich gestreckt, der "Löwe" kann auch von einem User hier so interpretiert worden sein, bitte nagel mich jetzt nicht auf diesen Wortlaut fest. ;)
Die Quintessenz des Ganzen und entscheidend ist für mich, dass er ihren Tod nicht eindeutig fest gestellt haben kann.
Ich bestätige das.
Habe hier (das war wohl am Anfang des threads) auch gelesen, er hätte sie nicht berührt.
An die Stelle mit dem Löwenvergleich erinnere ich mich auch.
Ich glaube, hier war "man" nicht sicher, ob das Wort durch die Übersetzung entstanden-oder von ihm ist.
Ich dachte an ihre roten Haare- Löwenmähne.

Er hat ja auch (das war wohl später) gesagt, sie hätte 20 Sekunden gekrampft-und sei dann gestorben.

Nur, woher wollte er ihren Zustand erkennen- und welche Dinge hat er unternommen, sie zu retten?

Er hatte nur im Sinn, sich zu retten. Und ich stelle mir vor, dass er eine Verletzte getötet hätte, um sich "Ärger" vom Leib zu halten.

Meine Fantasie ist grundsätzlich nicht grausam.- Es ist PM, der mich an so etwas denken lässt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:30
Zitat von nodocnodoc schrieb:"...weil er mit ziemlicher Sicherheit nicht die medizinische Ausbildung hatte,  um das beurteilen zu können. Da hat er sich gehörig überschätzt."
Es ist der Straftatbestand der unterlassenen Hilfeleistung, sonst gar nichts.
Das Geschehen ist dermaßen archaisch barbarisch, dass es kaum zu ertragen ist. Der Kopf als Trophäe...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:31
Wie gesagt, man muss Indizien dagegen haben, dass sie schon tot war. Sonst konmt er mit Fahrlässigkeit davon. 


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:31
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich meine nicht die Übersetzung an sich, sondern die Bedeutung. Es gab 3D Zeichnungen der Nautlius.
Der ganze neue Antriebstrang war in 3D gezeichnet. Die Tauch und Regeltankschotten sogar nach der Finiten Element Methode berechnet.
Mit welchen Programmen konstruiert ihr eigentl. solche U-boote ?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:34
15.39
- Du har set billeder af de rør, som torsoen blev sænket ned med. Er det de samme rør, som blev fundet på torsoen, som du har brugt?

- Det er ikke det bælte, som jeg satte på liget. Rørene kunne godt være nogle, som kunne findes i mit værksted, svarer Peter Madsen anklageren.

#Tri
- Sie haben Bilder von den Rohren gesehen, mit denen der Torso versenkt wurde. Sind es dieselben Rohre, die auf dem Torso gefunden wurden, welche Sie benutzt haben?

"Es ist nicht der Gürtel, welchen ich auf den Körper legte. Die Rohre könnten gut einige sein, die man in meiner Werkstatt finden kann,“ antwortet Peter Madsen dem Staatsanwalt.
Aus dem fabelhaften Wiki :)

Er gibt ja an, sie in Gänze aus dem Boot geschafft zu haben. Warum eigentlich hat er ihr bei seiner "Seebestattung" überhaupt einen Gürtel umgelegt? Für mich ist diese Aussage durchaus als Schuldeingeständnis zu werten. Zumindest eine Aussage, von ziemlicher Bedeutung. Warum legt man einer Person, die durch Unfall verstorben ist und man sie würdig auf See bestatten will, überhaupt einen Gürtel zum Beschweren an? Die Tatsache dass er wollte, dass auch der ganze Leichnam untergeht und nicht gefunden wird, sagt viel aus. Und eigentlich wollte er ja Suizid begehen, da hätte ihm doch eigentlich auch egal sein können, ob man sie schnell findet und was man sich dabei denkt?!

Auch die Passage, nicht sexuell mit Kim geworden zu sein. Ist zwar eine naheliegende Annahme - nun nach den Details und den Verstümmelungen am und im Geschlecht, bekommt sexuell wieder eine gewisse Bedeutung.

Er hat diese Aussagen alle bereits bei der ersten Anhörung getroffen und weist selber ziemlich gut auf all die Unstimmigkeiten hin.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:35
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Er hat ja auch (das war wohl später) gesagt, sie hätte 20 Sekunden gekrampft-und sei dann gestorben.
Er hat halt entschieden das sie tot ist. Punkt. Wozu dann noch Hilfe holen? Wie praktisch.
Dann kann man natürlich guten Gewissens eine "vermutliche Leiche" verstümmeln und anschließend entsorgen. VORSICHT IRONIE.

Das stinkt vorne und hinten, ich glaube da nix mehr.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:37
Zitat von HipMalicHipMalic schrieb:nodoc schrieb:
"...weil er mit ziemlicher Sicherheit nicht die medizinische Ausbildung hatte,  um das beurteilen zu können. Da hat er sich gehörig überschätzt."
Es ist der Straftatbestand der unterlassenen Hilfeleistung, sonst gar nichts.
Da widerspreche ich. Was es ist, hängt vom Motiv ab.

Wenn ich einen verletzten Menschen sterben lasse, weil ich das Zugucken interessant finde- ist es mehr als nur "unterlassene Hilfeleistung.

Wenn ich mit meinem Auto an einem Verletzten vorbeifahre und keine Hilfe hole, ist es u.HL.

Wenn ich jemanden sterben lasse, weil ich für mich Ärger befürchte (z.B. ich hab den Unfall fahrlässig verursacht), ist es auch schwerwiegender als uHL.

Nur was es letztlich ist, muss festgestellt werden.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:40
"An autopsy discovered knife wounds to Ms Wall's genitals and ribcage, which are believed to have been caused "around or shortly after her death" (zitiert nach BBC: http://www.bbc.com/news/world-europe-41493402# ).
Also ich würde das übersetzen mit "während ihres Todeskampfes oder kurz danach". Das entspricht einer bewussten Tötung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:41
@JosephConrad
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wie gesagt, man muss Indizien dagegen haben, dass sie schon tot war. Sonst konmt er mit Fahrlässigkeit davon.
Wie schon ein anderer User sagte: er hat dann also "fahrlässig" 15 Mal auf sie eingestochen?
Bist du Jurist?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:45
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Nur was es letztlich ist, muss festgestellt werden.
Ja, ich wolllte nur ausdrücken, dass es viel mehr ist als Selbstüberschätzung, nämlich kriminelle Intention.


melden

Kriminalfall Kim Wall

04.10.2017 um 19:46
@Interested
Ja ja! Die Rohre im Körper, die IS Videos, der Schritt. ..alles Interpretationen von @MaryPoppins. Aber nach Quellen fragen, während man selber eine Ente nach der anderen kolportiert.
Die RohrTHEORIE stammt von mir, und wurde immer als Theorie gekennzeichnet. Dass die Videos IS-Hinrichtungsvideos sein könnten, brachte zuerst GermanMerlin auf, nachdem von Videos von "Steinigungen und Verbrennen" die Rede war. Von "Zerstückeln" hab ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Es wurde genau als das benannt, was seit gestern diskutiert wird. Wie auch Spuren von Gewalt VOR Eintritt des Todes.
Und 4 Stiche in die Vagina, bedeuten nicht Gedärm!
Die Quellen konntest du bisher nicht liefern. Aktuelle Übersetzungen von @nodoc ignorierst du.
Aber egal, schaff dir deine eigene Welt.


3x zitiertmelden