Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 21:56
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Was ist andeuten wollte..
Die Blutreste, Knochensplitter müssten sich auch entweder im hinteren Raum, also der Maschine
oder aber im Salon finden lassen wenn er sie im Boot zersägt hat. Der Slip wurde in der Maschine gefunden.
Der Salon wäre aber die bessere Wahl - dort ist einfach mehr Platz.
du kommst doch auch desöfteren flappsig daher.
so dünne haut?

@JosephConrad
erklärt doch eine der vielen möglichkeiten um auch in kleinen räumen / auf kleinen flächen die nach zwei seiten mehrer meter geöffnet sind, körper die größer sind, als die grundfläche der durch spunden begrenzte teilfläche.

ich finde kein synonym zu deinem satz von aristodingsbums..mit dem hebelbums

vielleicht doch...

öffne eine tür und deine begrenzte wahrnehmung eröffnet dir eine neue räumliche wahrnehmung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 21:56
@GermanMerlin

5.9., 15:29

"Kim Wall ist hinuntergestürzt und liegt mit ihren Beinen genau in der Position, wo die Turmluke ist."

dh. der Rest lag woanders.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 21:56
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Salon
Man nennt das ernsthaft Salon?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 21:58
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:... deshalb haben sich einige user ja gewundert, dass die ermittler das blut, die haare, den slip, etc sogar detailiert verortet hat. das macht doch nur sinn, wenn man davon ausgeht, dass sie sich dort auch vor dem fluten befunden haben könnten. ...
Nein, wieso? Die Polizei hat nur beschrieben was sie wo gefunden haben. Da Blut, Haare, Kontaktlinse und Kleidungsstücke aber über das Boot verteilt waren, kann man schon davon ausgehen das KW viel Blut verloren hat. Und mehr als ein paar Haarbüschel.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 21:59
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:es sei denn es war ein Schlauchboot.
Ja, das wurde vorhin in Erwägung gezogen. Habe nur @DEFacTo nicht verstanden, warum ein Schlauchboot absaufen sollte? Ist mit einem Schlauchboot auch nur mit Paddel gemeint, weil man einen Motor orten kann? PM kam zwar nicht mit seinem U-Boot ans Land, aber die Korge-Bucht hätte für ein Schlauchboot dienlich sein können.

PM sagte zuerst aus, dass er KW an Land abgesetzt habe. Warum hatte er es gesagt? Er wusste, dass KW auf seinem Boot verstorben war. Warum hatte PM sich die Geschichte ausgedenkt?

PMs Alibis?
KW war an Land gegangen u. wurde Opfer eines Verbrechens. Man würde KW eines Tages auffinden, auch im Wasser. Jemand anderer hätte KW zerstückelt. PM musste wissen, dass die Polizei sein U-Boot untersuchen würde. Wie hätte PM KWs Verschwinden erklären können, hätten u. haben die Ermittler Blut gefunden. Also selbst wenn der Torso nicht aufgefunden worden wäre, musste PM davon ausgehen, dass sein U-Boot auf Blutspuren untersucht werden würde.

Aus diesem Grund musste er diese Spuren (Blut) vernichten, zumindest glaubte es PM. Er musste das U-Boot versenken. Aus meiner derzeitigen neuen Sichtweise hatte PM alles detailliert durchdacht. Es ging ihm nicht um seine verlorene Ehre, es ging ihm vornehmlich darum, den Tod der KW auf seinem Boot zu vertuschen. PM hatte 3 U-Boote gebaut. Er hätte sich ein 4. bauen können.

Gab es ein Helfershelfer nahe der Korgebucht u. können die restlichen Körperteile deshalb nicht gefunden werden? Oder schlugen die Suchhunde auf dem Wasser deshalb an, weil alle Körperteile nach der Zerstückelung an Land (hier die Annahme) zurück ins Wasser verbracht wurden, von PM über das Wasser verteilt u. versenkt worden sein könnten?

Dass PM nur noch einmal seine Katze u. seine Frau sehen wollte, angeblich Suizid gefährdet sei, das glaube ich derzeit nicht mehr. PM hatte aus meiner derzeitigen Sicht die Vertuschung des Todes der KW auf der Nautilus in Kauf genommen u. sein U-Boot versenkt, um alle Spuren zu verwischen.

Was hat PM zu vertuschen bzw. warum wollte er den Tod der KW vertuschen, wenn es ein Unfall war? (Darüber wurde bereits spekuliert.) ABER nochmals genau hingeschaut. WARUM handelte PM so u. meldete einen Unfall nicht? Die einfachste Antwort wäre, weil es kein Unfall war?

@GermanMerlin
Würdest du bitte eben mitteilen, wann der letzte Handykontakt seitens PM war? Ich finde es in der Timeline gerade nicht.


4x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:00
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:"Kim Wall ist hinuntergestürzt und liegt mit ihren Beinen genau in der Position, wo die Turmluke ist."

dh. der Rest lag woanders.
Richtig - überlesen - entweder im Salon, oder in den kleinen Kompartment dahinter.
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Man nennt das ernsthaft Salon?
Bei mir an Bord heißt der so, weil dort die Sitzbänke sind.
Zitat von millymilly schrieb:Würdest du bitte eben mitteilen, wann der letzte Handykontakt seitens PM war? Ich finde es in der Timeline gerade nicht.
Ich habe die Timeline gar nicht gemacht.. denke 22.30 ?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:01
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Man nennt das ernsthaft Salon?
Auf Yachten jedenfalls.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:03
Zitat von millymilly schrieb:Ja, das wurde vorhin in Erwägung gezogen. Habe nur @DEFacTo nicht verstanden, warum ein Schlauchboot absaufen sollte? Ist mit einem Schlauchboot auch nur mit Paddel gemeint, weil man einen Motor orten kann? PM kam zwar nicht mit seinem U-Boot ans Land, aber die Korge-Bucht hätte für ein Schlauchboot dienlich sein können.
Da habe ich auch schon daran gedacht, aber den Gedanken verworfen, da ich nicht glaube dass er es schon zuvor mit jemandem abgesprochen hatte und ein Echtzeit-Telefonat über Handy wäre den Ermittlen aufgefallen. Höchstens über sein Kurzwellenfunkgerät, wenn er denn eins hatte. Aber diese ganze Konspirationstheorie ist mir dann doch zu abwegig ...


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:03
Zitat von millymilly schrieb:Habe nur @DEFacTo nicht verstanden, warum ein Schlauchboot absaufen sollte?
nie benutzt das wort, da du nicht zitierst kann ich dir nur sagen, dass das nicht von mir ist!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:03
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Bei mir an Bord heißt der so, weil dort die Sitzbänke sind.
Zitat von DawnDawn schrieb:Auf Yachten jedenfalls.
Okay, das ist hiermit meine Erkenntnis des Tages. Lohnt sich eben doch, d'ran zu bleiben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:04
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ichghab die Timeline gar nicht gemacht.. denke 22.30 ?
ah okay danke, ich brauche es exakt.

@DEFacTo  - okay, ist wohl nicht mein Tag heute :Zzz


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:05
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:milly schrieb:
Habe nur @DEFacTo nicht verstanden, warum ein Schlauchboot absaufen sollte?
nie benutzt das wort, da du nicht zitierst kann ich dir nur sagen, dass das nicht von mir ist!
Ich glaub' das war von mir, würde ich aber nicht so ernst nehmen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:12
Zitat von millymilly schrieb:PM sagte zuerst aus, dass er KW an Land abgesetzt habe. Warum hatte er es gesagt? Er wusste, dass KW auf seinem Boot verstorben war. Warum hatte PM sich die Geschichte ausgedenkt?
Wurde hier im Thread doch auch schon früh gesagt. Die Absetzversion war erstmal die ÖFFENTLICHE Version für die Presse. Hinter verschlossener Tür, bei der Polizei, hat er gleich gesagt das KW durch einen Unfall ums Leben kam. Wir erinnern uns: die Polizei suchte von Anfang an nach einer Leiche


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:17
@Nev82
Ist klar, ich will auf etwas anderes hinaus. Das steht im weiteren Kontext. PM WUSSTE, was geschehen war. Er VERSUCHTE, den Tod zu vertuschen. Hatte PM es wirklich gleich nach seiner Festnahme zugegeben o. erst, nachdem der Torso gefunden wurde? Ich las heute eine Schlagzeile, dass die Polizei VERMUTETE, dass KW tot sei, aber nicht, dass PM es gleich beim 1. Verhöhr zugegeben hatte. Welche Version stimmt?


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:20
Sorry, falsches Bild. :D


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:24
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Wurde hier im Thread doch auch schon früh gesagt. Die Absetzversion war erstmal die ÖFFENTLICHE Version für die Presse. Hinter verschlossener Tür, bei der Polizei, hat er gleich gesagt das KW durch einen Unfall ums Leben kam. Wir erinnern uns: die Polizei suchte von Anfang an nach einer Leiche
So hab ich das noch gar nicht gesehen, demnach hat er gegenüber der Polizei gar nicht gelogen? Passt das den mit der Timeline überein?


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:29
@all

Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Donnerstag 10. August
• 22.30 - Textnachricht (SMS) an ungenanntes Crewmitglied der Nautilus, Absage des Bornholm Trips, keine Antwort von PM auf Nachfrage

Freitag 11. August
• 02:51 - Lyngby Radio (dän. Küstenfunkstelle) kontaktiert das U-Boot ohne Antwort zu bekommen

(Das U-Boot selbst verfügt über keine AIS Satellitenortung.)

• 10:30 - Erster Funkkontakt mit dem U-Boot. Peter Madsen meldet technische Probleme aber keine Verletzten an Bord

• 12:30 - PM sagt aus KW am Halvandet abgesetzt zu haben.

• unbekannt (am Freitag) - PM ändert seine Aussage gegenüber der Polizei und räumt einen tödlichen Unfall der KW und eine anschliessende 'Bestattung auf See ein'. Diese neue Version des Geschehens wird erst am 21. August öffentlich.


1x zitiert2x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:34
@GermanMerlin

Ob es in die Timeline passt, kann ich jetzt auch nicht sagen, und ja, gegenüber der Polizei soll er gleich die Wahrheit gesagt haben. Zumindest darüber, dass sie tot ist.
Nach meiner Erinnerung gab es auch eine Begründung dazu, nämlich die, dass er, nachdem er gefunden wurde, nicht gleich in die Kameras sagen wollte, dass KW tot ist BEVOR es die Angehörigen wussten. Quasi damit sie nicht so “nebenbei“ am Bildschirm davon erfahren müssen


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:35
Am 21. August wurde von der Polizei mitgeteilt, dass PM dem Haftrichter gegenüber gesagt hat, dass KW durch einen Unfall ums Leben kam. Die Vorführung des PMs beim Haftrichter war am 12.08. Das man nach einer toten KW sucht wurde am 17.08. kommuniziert. 


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

28.09.2017 um 22:38
Beitrag von milly (Seite 389)

Ich rudere zurück - alles Käse.
Zitat von Nev82Nev82 schrieb: gab es auch eine Begründung dazu, nämlich die, dass er, nachdem er gefunden wurde, nicht gleich in die Kameras sagen wollte, dass KW tot ist BEVOR es die Angehörigen wussten. Quasi damit sie nicht so “nebenbei“ am Bildschirm davon erfahren müssen
Das finde ich sehr anständig von PM.

Also Timeline ändern?

12.8. - PM ändert seine Aussage gegenüber der Polizei und räumt einen tödlichen Unfall der KW und eine anschliessende 'Bestattung auf See ein'. Diese neue Version des Geschehens wird erst am 21. August öffentlich.


melden