Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 20:48
@pinkorchid

Dankeschön, das habe ich dann wohl leider überlesen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 20:55
Vllt waren es ja gar keine geraden sondern abgewinkelte 6,5cm Stücke.
Auf einem der Videos, da wo auch das längere Rohr zu sehen war, sah man auf dem linken Bett ein Behältnis mit mehreren derartigen Winkelstücken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 20:55
Zitat von tracestraces schrieb:Dann würde sich mir erneut die Frage (an @VanillaSkye oder @GermanMerlin) stellen, wofür solche Teile potenziell gebraucht würden, wenn sie an Bord vorhanden sein.
Für ein zersägen gibt es keinen Grund und falls sie dickwandig gewesen wären... schonmal ohne schraubstock Rundmaterial zersägt?

Es könnten Reste sein die einfach in der bilge belassen wurden, immerhin sind die Leitern ja mal gebaut und evtl. eingepasst worden.
Einen Spanngurt so umzurüsten macht imho nur wirklich Sinn falls man ihn beschwert um ihn unter wasser zu halten, z.B. während man ihn unter die schwimmende UC3 durchzieht.
Also z.B. um beim Wasserballett mutmaßliche Showausrüstung festzuschnallen.
Das wäre ohne Gewichte sehr schwer und da machen die kleinen stücke sinn.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 20:56
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:solche Teile haben an Bord keinen Verwendungszweck
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat er nicht ausgeschlossen, dass PM irgendwelchen Metallschrott für das Austarieren verwendet hat. Bìllige, pragmatische Lösungen...


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:02
Bei 0:35 auf dem linken Bett
https://www.youtube.com/watch?v=fAyY-pISWKY (Video: Submarine UC3 Nautilus hull)

oder sind das Weintrauben?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:04
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Primavera schrieb:
kw (die sowieso selber schuld war)
Quelle?

Das Gegenteil ist richtig. Die Erklärung von PM erstaunt vielmehr durch den Mangel an Schuldzuschreibung.
BT-Liveticker:

5 sep 2017 15:24
Anklageren vil nu høre, om der er havblik, om vandet står stille.

- Ja, men der er også et stort skib, som sejler forbi. Og jeg kan mærke, at båden er i bevægelse som følge af stor bølgeaktivitet, siger Peter Madsen.

- Lugen er udstyret med en lukkemekanisme. Noget, jeg har tænkt i den lange tænketid, jeg har haft, er, at Kim har taget fat i lukkemekanismen. Hvis hun har trukket i den, så kan man altså trække lugen ned over sig selv, tilføjer Peter Madsen.

https://www.bt.dk/krimi/peter-madsen-skal-forblive-bag-tremmer-dommer-kraever-computer-undersoegt

Ich verstehe es so, dass die StA fragt, ob PM (nach dem Tauchgang und dem Turmaufstieg) Blick aufs Meer hatte und PM sagt, dass er da ein großes Schiff sah, welches starke Wellen machte und dass er ein Schwanken des U-Boots spürte.

Er rekapituliert: Der Deckel der Turmluke wäre mit einem Schließmechanismus ausgestattet, den Kim Wall gegriffen und sich den Lukendeckel dann selbst über den Kopf gezogen haben könnte.

Magst du das genauer übersetzen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:06
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Für ein zersägen gibt es keinen Grund und falls sie dickwandig gewesen wären... schonmal ohne schraubstock Rundmaterial zersägt?
Genau aus diesem Grund habe ich meine Zweifel angemeldet, dass er sich zumindest das Zuschneiden/-sägen von Rohren an Bord verkniffen haben dürfte, wenn er unter Zeitdruck stand...


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:08
Zitat von tracestraces schrieb:Genau aus diesem Grund habe ich meine Zweifel angemeldet, dass er sich zumindest das Zuschneiden/-sägen von Rohren an Bord verkniffen haben dürfte, wenn er unter Zeitdruck stand...
MMn. hatte PM allenfalls Entsorgunszeitdruck, aber keinen "Bearbeitungs"-Zeitdruck. Von 2 Uhr nachts bis 10 Uhr morgens hatte er ggfs. genügend Zeit, aber vermutl. unter Wasser.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:11
@Sector7

Richtig. Ein großes Zeitfenster, das er allerdings sehr schlecht genutzt zu haben scheint, wenn er den Torso erst gegen morgen entsorgt (er nicht weit entfernt von seinem Versenkungsort angeschwemmt wurde) und zudem noch Klamottenparts an Bord waren, die er nicht entsorgte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:12
Zitat von tracestraces schrieb:Richtig. Ein großes Zeitfenster, das er allerdings sehr schlecht genutzt zu haben scheint, wenn er den Torso erst gegen morgen entsorgt (er nicht weit entfernt von seinem Versenkungsort angeschwemmt wurde) und zudem noch Klamottenparts an Bord waren, die er nicht entsorgte.
hat er nicht zwischendrin noch ne Runde geschlafen, dachte mal sowas gelesen zu haben.

Also ich könnte kein Auge zu bekommen wenn mir so was kurz zuvor passiert wäre


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:13
Das Rohr rechts ist ca 1m lang, geteilt durch 15 minus Sägeschnitte hätte man dann etwa 6,5cm Stücke.
Normalerweise benutzt man aber einen Rohrschneider und keine Säge.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:14
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Olle_Schrulle schrieb:
Sorry, hab hier die letzten Tage nur sporadisch mitgelesen.
Auf TV2 haben die auch irgendwas von Dienstag gesagt.
Ist da wieder eine Anhörung, oder irgendeine Entscheidung?
Ja, es wird über eine erneute Haftverlängerung entschieden, die Staatsanwaltschaft will einen dementsprechenden Antrag stellen.
Vielen Dank!
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:oder sind das Weintrauben?
rote Weintrauben in Tupper, denke ich. Eigentlich hatte ich mir das Innere eines Uboots ganz anders vorgestellt.
Ist ja wie ein Campingwagen unter Wasser. Da kann man ja richtig wohnen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:14
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:hat er nicht zwischendrin noch ne Runde geschlafen, dachte mal sowas gelesen zu haben.Also ich könnte kein Auge zu bekommen wenn mir so was kurz zuvor passiert wäre
Korrekt, das gab er an. Zu Teil 2: Naja, wie man tatsächlich reagiert, erfährt man erst, wenn man sich in der entsprechenden Situation real befindet ;)


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:18
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:- Lugen er udstyret med en lukkemekanisme. Noget, jeg har tænkt i den lange tænketid, jeg har haft, er, at Kim har taget fat i lukkemekanismen. Hvis hun har trukket i den, så kan man altså trække lugen ned over sig selv, tilføjer Peter Madsen.
- Der Deckel ist mit einem Schließmechanismus ausgestattet. Etwas, worüber ich während der langen Haft nachgedacht habe, ist, dass Kim den Schließmechanismus erfasst hat. Wenn sie es gezogen hat, kannst du die Luke über dich ziehen, fügt Peter Madsen hinzu.

PM hatte bislang ausgesagt, dass er die Luke für KW gehalten haben will. Jetzt soll KW die Luke selbst ergriffen haben?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:21
Zitat von millymilly schrieb:PM hatte bislang ausgesagt, dass er die Luke für KW gehalten haben will. Jetzt soll KW die Luke selbst ergriffen haben?
Für mein Empfinden hat sich PM während der Haft quasi dieselbe Geschichte überlegt, wie @GermanMerlin sie hier als plausibles Szenario geschrieben hat, bis auf das mit dem Lukendeckel, also einer Mitschuld durch KW, was @GermanMerlin eher ausschließt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:23
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:das Rohr rechts ist ca 1m lang, geteilt durch 15 minus Sägeschnitte hätte man dann etwa 6,5cm Stücke
eigentlich spielt es doch keine Rolle ob ich 14 Teile hab oder angenommen 4 Teile. Das Gewicht der einzelnen Teile addiert würde das gleiche Ergebnis liefern.

Warum sollte man sich die Arbeit machen so viele wie mögliche Teile abzusägen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:23
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Für mein Empfinden hat sich PM während der Haft quasi dieselbe Geschichte überlegt, wie @GermanMerlin sie hier als plausibles Szenario geschrieben hat.
Ich vermute sogar, dass seine Anwältin hier mitlesen lässt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:24
@milly
@Sector7

Kann sein, kann aber auch sein, dass ihm selbst unklar war, wie "das" geschehen konnte und er nachfolgend versucht, Nachvollziehbarkeit (nicht nur für Andere sondern) auch für sich selbst herzustellen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:26
Zitat von tracestraces schrieb:Kann sein, kann aber auch sein, dass ihm selbst unklar war, wie "das" geschehen konnte und nachfolgend versucht, Nachvollziehbarkeit (nicht nur für Andere sondern) auch für sich selbst herzustellen.
Das ändert aber nix an der Tatsache, dass das sehr wohl in gewisser Weise eine Schuldzuweisung war, zumindest gedanklich vor Gericht geäußert. Darum ging es ja jetzt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.10.2017 um 21:27
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:Warum sollte man sich die Arbeit machen so viele wie mögliche Teile abzusägen?
Verstehe ich auch nicht, das Rohr hätte auch als Ganzes am Torso fixiert werden können, genügend Spanngurte hatte er ja anscheinend.
Ich habe das auch nur aufgegriffen, da es wohl so in den Medien stand.


melden