Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:33
Zitat von tracestraces schrieb: Dann lässt er sie liegen, legt sich hin und beginnt dann frühestens 2h später mit dem Zerteilen.
Ja wann und wo denn? In Middelgrunden reicht dafür das Zeitfenster 21:00-22:30 nicht.
Auf der Fahrt ist es nicht glaubhaft
direkt vor dem Wiederauftauchen auch nicht.
Also in der Kögebucht treibend, in Sichtweite des Torsofundorts. Aber warum tauchte er dort nicht?
Um sich sofort, Stück für Stück der Leiche zu entledigen?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:35
jetzt wenn wir wissen über die Messerstiche im Bereich Vagina, waren die Strumpfhose und Slip auch von Messer beschädigt?
Ich wollte die Diskusion hier damals über Slip nicht genau lesen, es war unpassend, und viel war auch gelöscht worden


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:38
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Ja wann und wo denn?
MINDESTENS 2 Stunden^^


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:46
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Also in der Kögebucht treibend, in Sichtweite des Torsofundorts. Aber warum tauchte er dort nicht?
Um sich sofort, Stück für Stück der Leiche zu entledigen?
so nehme ich das die ganze Zeit an.. Stück für Stück hat er sie scheinbar entsorgt..


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:54
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Um sich sofort, Stück für Stück der Leiche zu entledigen?
ja, er muesste wahrscheinlich mehrmals nach oben, auf einmal alles wäre es zu schwer, ausserdem noch Kleidung, Schuhe, Säge, Handys, Messer, seine Stiefel?, Putzmittel?, usw..alles in einem grossen Plastiksack koennte es gefunden werden, verteilt einzeln im Meer klappt wahrscheinlich besser? (keine Ahnung)


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:55
@MaryPoppins
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Ich bin kein Forensiker, aber den Übergang peri-zu postmortal würd ich bei 2h nach Todeseintritt sehen. Die Übergänge sind aber fliessend, wie man sich denken kann.
könnte man innerhalb dieses Zeitraumes des Überganges von peri zu postmortal Einstiche unmittelbar nach Todeseintritt auch von solchen 1 Stunde später unterscheiden.

Das Blut gerinnt nach und nach die Muskulatur stirbt nach und nach ab da müsste die Gewebereaktion doch auch nach und nach schwächer werden oder nicht ?

könnte man dementsprechend ein Zeitfenster zwischen Stichverletzungen und Zerstückelung wie @traces es gerade angeführt hat nachweisen ?


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 11:59
@Jane_Marple
ich gehe auch davon aus, dass er alles weit verstreut hat..

vielleicht findet man noch ein zwei Teile zufällig - oder er selbst macht Angaben wo man den Kopf finden könnte.. denn der könnte ihm ja noch wichtig werden.. wegen der Todesursache wäre er evtl noch entlastend..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:02
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Also in der Kögebucht treibend, in Sichtweite des Torsofundorts. Aber warum tauchte er dort nicht?
Um sich sofort, Stück für Stück der Leiche zu entledigen?
so nehme ich das die ganze Zeit an.. Stück für Stück hat er sie scheinbar entsorgt..
Hatte er denn einen Anker? Oder üverliess er sich in den 2 h der Strömung?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:07
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Hatte er denn einen Anker? Oder üverliess er sich in den 2 h der Strömung?
vielleicht erzählt PM irgendwann genaueres darüber.. - dass er angeblich zwischendurch richtig geschlafen hat glaube ich weniger, aber schließe es nicht unbedingt aus..


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:10
Zitat von tracestraces schrieb:traces schrieb: Dann lässt er sie liegen, legt sich hin und beginnt dann frühestens 2h später mit dem Zerteilen.
Dass die Aussage, jemand habe sich zwischen der Ermordung eines Menschen und der Zerstückelung der Leiche zu einem Nickerchen hingelegt, überhaupt ernsthaft in Erwägung gezogen wird - -
Das glaubhafteste Szenario lieferte heute morgen Käpt'n Blaubär, äh... Peter, alias @nodoc , Kompliment!
Zitat von WesirWesir schrieb:Wesir schrieb:Die Frage scheint allein zu sein, wie weit man ihm den Mord nachweisen kann.
..... "denn ein Haifisch ist kein Haifisch, wenn man's nicht beweisen kann." (B.Brecht)


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:16
@Grasmücke
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:Dass die Aussage, jemand habe sich zwischen der Ermordung eines Menschen und der Zerstückelung der Leiche zu einem Nickerchen hingelegt, überhaupt ernsthaft in Erwägung gezogen wird - -
Nun ja, sicherlich kann er auch andere Dinge getan haben. Wenn eine Zerteilung eindeutig einem Postmortem zugeordnet werden kann, jedoch die Verletzungen eher einem Perimortem und sich daraus ein mögliches (!) Zeitfenster ergibt, das ein oder zwei Stunden umfasst, dann kann man schon mal fragen, was er in dieser Zeit getan haben könnte. Aber stimmt schon, er kann eine Technikzeitschrift gelesen haben, könnte aufs Klo gegangen sein, könnte am Boot gebastelt haben, könnte den Mondschein bewundert haben....Schlafen wäre da nur eine Option unter vielen Anderen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:24
@traces
wenn sie laut PM durch die Luke verletzt wurde, dann dürften wir doch erstmal annehmen dass sie vollständig bekleidet war auf ihrem Weg nach oben..

wenn Slip und Strumpfhose keine Schnitte aufweisen, dann müsste er sie erst ausgezogen haben und dann auf sie eingestochen haben? - damit würde ich ausschließen dass er sie wieder anzog, versucht sie in Gänze an den Füße nach oben zieht, wobei sie wieder Slip und Strumpfhose verloren haben soll.. irgendwann müsste er sich ja eine für ihn vorläufig schlüssige Timeline überlegt haben..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:24
Zitat von tracestraces schrieb: dann kann man schon mal fragen, was er in dieser Zeit getan haben könnte.
Evtl. war die Zeit dazwischen und das Zerteilen selber ja auch Teil der Tat. Man stelle sich vor welchen Aufwand er betrieben hat um das Szenario seines Lebens herzustellen, wissend das er dafuer wahrscheinlich jahrelang weggesperrt werden kann, und dann soll er die Zeit einfach so ungenutzt mit Nickerchen oder sonst welchen Belanglosigkeiten verstreichen lassen? Kaeptn Blaubaer laesst gruessen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:26
Mit dem Adrenalin einschlafen? Niemals..


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:32
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wenn Slip und Strumpfhose keine Schnitte aufweisen
Waren diese Kleidungsstücke denn intakt?
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:wenn sie laut PM durch die Luke verletzt wurde, dann dürften wir doch erstmal annehmen dass sie vollständig bekleidet war auf ihrem Weg nach oben..
Richtig, das wäre die Annahme. Die Frage ist eben, ob diese Kleidungsstücke intakt waren, ob PM sie entkleidete, BEVOR er die Stiche setzte, oder ob er die Stiche im BE-kleideten Zustand setzte.

Fraglos ist, dass seine Angaben zur Verbringung selbst nicht schlüssig sind, da sie seine Zwischenhandlungen (Stiche, Zerteilen, Entkleiden etc.) nicht beinhalten. Die Frage ist eben, aus welchem Grund er vehement NICHTS zu diesen Zwischenschritten sagt, obwohl hier die Beweislast am Stärksten ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:41
@ Jane_Marple
Das er sie zerstückelt hat stelle ich nicht zur Diskussion, ich glaube an leben auf einem anderen Planeten, aber nicht daran das die ausgerechnet auf KW warteten um Experimente an ihr durchzuführen. Und ich glaube auch nicht an ein russisches u-boot das da wartete, wie es der Ankläger sagte als er PM mit dem Fund des Torso konfrontierte 😉 also natürlich hat er da gelogen aber trotzdem bedeutet das noch nicht das der lukenunfall auch komplett gelogen war.


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:41
Zitat von tracestraces schrieb:Die Frage ist eben, aus welchem Grund er vehement NICHTS zu diesen Zwischenschritten sagt, obwohl hier die Beweislast am Stärksten ist.
irgendwie sagte er ja gleich zu Anfang, dass er hoffe die Ermittler würden klären können was geschah.. - so oder so ähnlich..
deshalb gehe ich davon aus, dass er ganz bewusst darauf schaut, was können sie herausfinden UND belegen..
auch zu Slip und Strumpfhose äußerte er ja nur, 'da müsse man die Frauen fragen'


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:42
wenn es dieses Zeitfenster zwischen Stichverletzungen und Zerstückelung gibt

und man seine Erklärungen (Unfall) nimmt - so hätte er unmittelbar nach einem Unfall - erst mal die Stichverletzungen gesetzt - dann irgendetwas anderes getan ... und sich erst später mit der Zerteilung Beschwerung zur Entsorgung befasst zu der die Einstiche als Auftriebsverhinderung jetzt nicht mehr in den Handlungsablauf passen.

auch so liesse sich erklären das die anfängliche Vermutung von Auftriebsverhinderung zu seinen Gunsten sich nun erledigt hat.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:45
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:deshalb gehe ich davon aus, dass er ganz bewusst darauf schaut, was können sie herausfinden UND belegen..
...und spätestens dann, wenn Konfrontation mit eindeutigen Beweisen erfolgt, lassen sich Täter i.d.R. eine Erklärung für diese Handlungen einfallen. Er erklärt alles mögliche dieser Nacht, aber keine einzige Legende, Erklärung, Erläuterung für diese Handlungen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.10.2017 um 12:46
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:vielleicht findet man noch ein zwei Teile zufällig - oder er selbst macht Angaben wo man den Kopf finden könnte.. denn der könnte ihm ja noch wichtig werden.. wegen der Todesursache wäre er evtl noch entlastend..
Wenn der Kopf entlastend waere haette er ihn wohl nicht entsorgt. Ich nehme an genau das Gegenteil ist der Fall


melden