Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 14:45
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ich bin auch gar nicht so sicher, ob nur EIN Fund gemacht wurde, oder mehrere im selben Gebiet.
Laut diesem Bericht wurden zwei Tüten gefunden:
Kommissar Jens Møller bestätigte den Fund am Samstagmorgen in Kopenhagen: „Wir fanden eine Tüte, in der die Kleidung von Kim Wall war. In der gleichen Tüte war ein Messer. Außerdem fanden wir ihre beiden Beine und eine zweite Tüte mit ihrem Kopf und Metallteilen. Die Arme wurden noch nicht gefunden.“

http://www.bild.de/news/ausland/kim-wall/mordfall-kim-wall-kopf-gefunden-53456772.bild.html


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 14:46
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Laut diesem Bericht wurden zwei Tüten gefunden:
ja, oder Taschen oder Beutel... Blöd halt...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 14:49
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:ja, oder Taschen oder Beutel... Blöd halt...
Ja. Aber davon wurden zwei gefunden. Das kann man festhalten. Eine Tüte (Tasche Beutel, Sack etc.) mit Kleidung und Messer, eine weitere mit Kopf und Beinen. Ich denke, man sucht nun nach einem dritten Sack mit den Armen.

edit: nein, sehe gerade, so kann man das nicht sagen. Die Beine waren in der Tüte mit Kleidung und Messer. In der anderen der Kopf mit Metallteilen. Versteht ihr das auch so?


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 14:53
@lightbride

Ist unverständlich. Mir ging es nur darum, ob das ganze quasi ein Paket war, was darauf schließen ließe, dass die UC3 am 11.8. ziemlich genau dort war, oder halt mehrere kleine Pakete, die im selben Gebiet angespült wurden, wie der Torso, möglicherweise über 5 oder 10 Kilometer.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 14:56
Zitat von -Alexa--Alexa- schrieb:Dies soll ausdrücklich keine Entschuldigung und auch keine Erklärung liefern, was ich jetzt schreibe, aber unser aller Leben wurde und wird geprägt durch Menschen in unserem Umfeld. Schaut man sich bei jedem von uns die Erfahrungen aus der Kindheit an, so lassen sich bestimmte Rückschlüsse auf Verhaltens- und Denkweisen sowie Entscheidungen ableiten. Dies kann ein Gutachter sicherlich auch bei PM.
Von außen betrachtet kann der Verlust der Mutter (Trennung) sowie der Brüder ein starker Einschnitt für ihn bedeutet haben. Eventuell war es nicht förderlich nur über technische Themen und nicht über emotionale zu sprechen.
Zwei Dinge leite ich da als Laie ab. Erstens, verlasse dich nur auf dich selbst (Kompromisslosigkeit im Beruflichen) und zweitens, rede nie über deine emotionalen Bedürfnisse. Ich weiß, dass ich mich damit weit aus dem Fenster lehne, aber diese Gewaltfantasien entstehen weder aus dem Nichts, noch über Nacht. Das baut sich über Jahre auf.
Das artet jetzt in Hobbypsychologie aus und ist bei Allmy nicht erwünscht. Die Beurteilung des P.M. sollte einem psychologischen Gutachter überlassen werden.

Ich muss dir jedoch, aus meiner Sicht, in allem recht geben:
Zitat von -Alexa--Alexa- schrieb:Von außen betrachtet kann der Verlust der Mutter (Trennung) sowie der Brüder ein starker Einschnitt für ihn bedeutet haben. Eventuell war es nicht förderlich nur über technische Themen und nicht über emotionale zu sprechen
Als mir aus den Medien die Vergangenheit des P.M. Kindheit etc. pp. bekannt wurde, kamen mir in Bezug auf den Fall K.W. derartige Zusammenhänge ebenso in den Sinn.

Die Mutter hat die Familie mit zwei Kinder verlassen, ihren Sohn P.M.  jedoch seinem strengen Vater in Obhut gegeben. Er ist bei ihm aufgewachsen und hat es nicht immer leicht gehabt. Der Vater bot ihm den Zugang zu technischem Wissen.

Mit 17 Jahren hat er den Vater zu Hause tot aufgefunden und war von da an für sich selbst verantwortlich.

Er hat jedoch zu einem späteren Zeitpunkt eine Lebensgefährtin gefunden, mit der er bis dato verheiratet ist (keine Kinder) und die offensichtlich in der Lage war, ihm die Freiheit zu gewährleisten, welche er benötigte.
Zitat von -Alexa--Alexa- schrieb:Ich weiß, dass ich mich damit weit aus dem Fenster lehne, aber diese Gewaltfantasien entstehen weder aus dem Nichts, noch über Nacht. Das baut sich über Jahre auf.
Sicherlich bauen sich Gewaltfantasien einer Person über Jahre hinweg auf und entladen sich unter Umständen irgendwann.

Mehr nicht zu diesem Thema.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 14:59
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ist unverständlich. Mir ging es nur darum, ob das ganze quasi ein Paket war, was darauf schließen ließe, dass die UC3 am 11.8. ziemlich genau dort war, oder halt mehrere kleine Pakete, die im selben Gebiet angespült wurden, wie der Torso, möglicherweise über 5 oder 10 Kilometer.
Ja, die Frage ist wirklich interessant. Aber die "Pakete" 8Tüten, Beutel etc.) wurden doch nicht angespült? Das hast du sicher nur missverständlich formuliert.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 15:05
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Ja, die Frage ist wirklich interessant. Aber die "Pakete" 8Tüten, Beutel etc.) wurden doch nicht angespült? Das hast du sicher nur missverständlich formuliert.
Ja klar, ich meine natürlich Unterwasser per Strömung ins selbe Gebiet bewegt.

Südlich von Avedøre Holme ist die ersten 5 Kilometer recht flaches Wasser, kann mir kaum vorstellen, dass PM zur Entsorgung nah an Land gefahren ist, wäre doch blöde.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 15:39
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Südlich von Avedøre Holme ist die ersten 5 Kilometer recht flaches Wasser, kann mir kaum vorstellen, dass PM zur Entsorgung nah an Land gefahren ist, wäre doch blöde.
Es war dort 10-12 Meter tief. Also nicht direkt vor dem Hafen. Berlingske bringt interessante Details:

"Kim Walls hoved og ben blev fundet fredag af dykkere på 10-12 meters dybde. Først fandt politiet en pose med det tøj, Kim Wall havde på, da hun sejlede ud med Peter Madsen i ubåden fra Københavns Havn torsdag aften 10. august: En trøje, en nederdel, strømper og sko. Hendes undertøj er tidligere fundet i ubåden.

I posen lå desuden en kniv og blylodder til at tynge posen ned på havbunden, oplyste Jens Møller Jensen.

»Så fandt vi et ben. En times tid efter yderligere et ben. Og kort tid efter et hoved, der også lå i en pose, der var tynget ned af flere metalstykker«, sagde han til det velbesøgte pressemøde.

https://www.b.dk/nationalt/kim-walls-hoved-er-fundet-uden-kraniebrud-eller-andre-tegn-paa-stump-vold

Übers. #Tri:

"Kopf und Beine von Kim Wall wurden am Freitag von Tauchern in 10-12 Metern Tiefe gefunden. Zuerst fand die Polizei einen Beutel (Tasche/Tüte) mit den Kleidern, die Kim Wall anhatte, als sie am Donnerstag, dem 10. August, auf dem U-Boot aus dem Kopenhagener Hafen mit Peter Madsen ausfuhr: eine Jacke, einen Rock, Strümpfe und Schuhe. Ihr Unterzeug war zuvor im U-Boot gefunden worden.

Jens Møller Jensen erklärte, dass sich in dem Beutel ausserdem ein Messer befunden habe und Bleilote (Bleigewichte?), um den Beutel auf dem Meeresboden zu halten.

"Dann haben wir ein Bein gefunden. Eine Stunde danach das andere Bein. Und kurz nachher einen Kopf, der auch in einem Beutel lag, der von mehreren Metallstücken beschwert wurde ", sagte er in der gutbesuchten Pressekonferenz.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 15:50
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Eine Jacke, einen Rock, Strümpfe und Schuhe. Ihr Unterzeug war zuvor im U-Boot gefunden worden.
Strümpfe? damit sind jetzt bestimmt Söckchen zu den Turnschuhen gemeint.. Nylons waren ja an Bord gefunden worden..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 15:52
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Strümpfe? damit sind jetzt bestimmt Söckchen zu den Turnschuhen gemeint.. Nylons waren ja an Bord gefunden worden..
Ja. Man kanns auch mit "Socken" übersetzen. Über das Material der Strumpfhose bin ich mir aber unsicher.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 15:54
https://www.b.dk/nationalt/kim-walls-hoved-er-fundet-uden-kraniebrud-eller-andre-tegn-paa-stump-vold

manchmal kann gogols übersetzung interessant sein:
som danskeren Peter Madsen er sigtet for at have dræbt.
der dänische Diktator Peter Madsen zielt darauf ab, zu töten.
»Er det udelukket, at hun er blevet ramt af lugen?« spurgte en svensk journalist.
"Ist es ausgeschlossen, dass sie vom Bett getroffen worden ist?", Fragte ein schwedischer Journalist
Peter Madsen: Ubådens tunge luge dræbte Kim Wall
Peter Madsen: Der schwere Wind des U-Bootes tötete Kim Wall


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:19
Googles Übersetzung ist nichtmal unglaubwürdiger als Peters Erzählungen. Einem schweren Wind sind schon viele zum Opfer gefallen.
Ob seine Verteidigerin jetzt ihr Mandat niederlegt?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:23
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:manchmal kann gogols übersetzung interessant sein:
mmd!

Interessant ist aber auch, was bei einer (hoffentlich korrekten) Übersetzung zutage kommt:

"Den intense eftersøgning af Kim Wals jordiske rester og eventuelle beviser i sagen mod Peter Madsen har været koncentreret om det område, politiet mente var interessant ud fra hypotesen om, at Kim Wall er blevet dumpet i havet af Peter Madsen i de cirka 40 minutter, ubåden sejlede eller drev i overfladen lørdag morgen, efter at have været neddykket hele natten. Det er i timerne under neddykningen, politiet mener, at Peter Madsen parterede Kim Wall, og eftersøgningen har derfor været koncentreret om den rute på 1,9 kilometer, man har konstrueret, at ubåden drev eller sejlede."

Übers #Tri:
"Die intensive Suche nach den irdischen Überresten von Kim Wall und eventuellen Beweisen in dem Fall gegen Peter Madsen konzentrierte sich auf das Gebiet, von dem die Polizei dachte, dass es interessant sei, von der Hypothese ausgehend, dass Kim Wall von Peter Madsen in den ungefähr 40 Minuten vom U-Boot ins Meer geworfen wurde, als es fuhr oder an der Oberfläche trieb, am Samstagmorgen nachdem es die ganze Nacht abgetaucht war. Es war in den Stunden des Tauchgangs, glaubt die Polizei, dass Peter Madsen Kim Wall zerteilte, und die Suche wurde daher auf der 1,9 Kilometer langen Strecke konzentriert, für die man rekonstruiert hatte, dass dort das U-Boot trieb oder fuhr.

- 4:40 bis 8:45 Uhr Tauchgang mit Zerteilung,
- 8:45 bis 9:30 Uhr 1,9 km langsame Fahrt (ca. 1-2 kn).
Das kann aber irgendwie nicht alles gewesen sein. Ich nehme stark an, dass er danach
- 9:30 mit Vollgas Richtung Drogden fuhr, wo man ihn dann um 10:14 entdeckte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:27
Zitat von nwrnwr schrieb:Googles Übersetzung ist nichtmal unglaubwürdiger als Peters Erzählungen. Einem schweren Wind sind schon viele zum Opfer gefallen.Ob seine Verteidigerin jetzt ihr Mandat niederlegt?
Interessante Frage. Nachdem sie sich ja bis jetzt an seinen Luegengebaeuden selbst beteiligt hat wird es auch fuer sie jetzt wohl schwer werden.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:31
Hier noch ein paar Details zur Suche:

"Poserne og ligdelene blev fundet næsten en kilometer fra det sted, eftersøgningen hidtil har været koncenteret. De svenske »kadaverhunde« har flere gange sejlet ud på vandet for at prøve at fange færten af ligdelene. Hundene har hver gang markeret på et bestemt sted, men det endelige fundsted er udpeget på et radarbillede og ligger langt vægt fra overfladefærten. Tidligere har en analyse af strømforhold også vist, at ligdelene godt kunne være ført så langt væk."

https://www.b.dk/nationalt/kim-walls-hoved-er-fundet-uden-kraniebrud-eller-andre-tegn-paa-stump-vold

Übers. #Tri:

"Die Beutel und die Leichenteile wurden fast einen Kilometer von dem Ort entfernt gefunden, auf den sich die Suche konzentriert hatte. Die schwedischen "Leichenhunde" wurden mehrmals über das Wasser gefahren, um die Fährte der Leichenteile einzufangen. Die Hunde hatten immer einen bestimmten Ort markiert, aber der letztliche Fundort wurde auf einem Radarbild angezeigt und liegt weit entfernt von der Oberflächenfährte. Zuvor zeigte eine Analyse der aktuellen Strömungsverhältnisse, dass die Leichenteile gut so weit hatten weggetragen werden können."


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:32
Zitat von passatopassato schrieb:nwr schrieb:
Googles Übersetzung ist nichtmal unglaubwürdiger als Peters Erzählungen. Einem schweren Wind sind schon viele zum Opfer gefallen.Ob seine Verteidigerin jetzt ihr Mandat niederlegt?
Interessante Frage. Nachdem sie sich ja bis jetzt an seinen Luegengebaeuden selbst beteiligt hat wird es auch fuer sie jetzt wohl schwer werden.
ich glaube, dann verkennt ihr, was ihre aufgabe sein könnte.

was für eine aufgabe hatte sie denn bisher?
konnte sie helfen, hat sie ihm zum sprechen geraten?
ich hatte nicht den eindruck, dass sie seine verteidigung in die hand nahm, um noch zu retten was zu retten war.

sie soll eine bekannte juristin sein, für was ist sie bekannt?
kann man da was erfahren? was nachlesen?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:38
Zitat von passatopassato schrieb:Interessante Frage. Nachdem sie sich ja bis jetzt an seinen Luegengebaeuden selbst beteiligt hat wird es auch fuer sie jetzt wohl schwer werden.
Eine Verteidigerin interessiert kein Lügengebäude eines Mandanten, sie versucht die neuen Ereignisse abzuwarten und dahingehend, in Zusammenarbeit  mit ihrem Mandanten, zu analysieren und neu zu bewerten.

Ihr Mandant beharrt eventuell weiterhin auf unschuldig und ich denke, es wird ein langer Prozess.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:38
@DEFacTo
sie war Staatsanwältin


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:40
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:sie soll eine bekannte juristin sein, für was ist sie bekannt?
kann man da was erfahren? was nachlesen?
http://www.strafferetsadvokaterne.dk/

http://www.strafferetsadvokaterne.dk/vundne-sager/ (gewonnene Fälle)


melden

Kriminalfall Kim Wall

07.10.2017 um 16:42
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:sie soll eine bekannte juristin sein, für was ist sie bekannt?
kann man da was erfahren? was nachlesen?
Früher Staatsanwältin für Wirtschaftskriminalität.

---
Ich glaube nicht an ein Geständnis. Dazu hatte PM genug Zeit und bisher hat er alles verdecken wollen, keine seine Angaben entsprachen der Wahrheit. Es wird so weitergehen. Indizienprozess mit vielleicht langem Nachwehen.


1x zitiertmelden