Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 17:14
https://www.bt.dk/danmark/jens-var-med-at-bygge-ubaaden-derfor-kan-der-sagtens-ske-en-doedsulykke

Hier spricht ein Geschaeftspartner, der mit PM zusammen Reparaturen vorgenommen hat. Er sagt, man koennte versuchen, jemanden mit einem Seil herauszuziehen, aber er waere aber nicht einfach.

An der Bruecke muesste man jemanden etwa vier Meter hoch ziehen, an der Luke vorne nur zwei.

Er sagt auch, dass es auf der Nautilus viele potenzielle Unfallquellen gab, da viele Stahlkanten, glatte Oberflaechen und enger Raum.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 17:16
Zitat von HammurapiHammurapi schrieb:Wenn Tötung und Abtrennungen im Inneren des U-Bootes erfolgten, dann müsste es dort eigentlich noch Spuren geben, selbst nach einer Flutung (was ja kein Kärchern darstellt).
Blut ist ja nun ziemlich zäh oder wie man das nennen soll, SOLLTE KM wirklich im Innern des Bootes zerteilt worden sein kann ich mir nicht vorstellen das eine Top Spurensicherung da nichts finden würde !


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 17:32
@AnnaKomnene
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Hier spricht ein Geschaeftspartner, der mit PM zusammen Reparaturen vorgenommen hat. Er sagt, man koennte versuchen, jemanden mit einem Seil herauszuziehen, aber er waere aber nicht einfach.
Klar, könnte man. Stelle ich mir aber auch sehr schwierig vor. Ein menschlicher Körper ist ja nicht starr, auch Stunden nach dem eintreten des Todes noch nicht. Und nur frei Hand, auf einem wackeligen, rutschigem Untergrund stehend....?
FräuleinTong schrieb (Beitrag gelöscht): Ich habe noch eine Idee, die glaube ich noch nicht diskutiert wurde.
Was ich jetzt auch nicht weiter schlimm finde, dass das noch nicht dikutiert wurde. ^^


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 17:55
Ich denke, da hat nur eine Komponente eine Rolle gespielt und was gibt es für einen beengteren Raum als ein U-Boot. Allenfalls noch ein Raumschiff. Sie hatte keine Chance, diesem Typen zu entkommen. Er war allerdings zu blöd, sie da rauszubringen und hat sich jetzt schon ins Aus mit seinen dämlichen Aussagen manövriert.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 18:08
Wäre nett, wenn sich mal zwischendurch auf die Krimiregeln besonnen würde.

Allmystery-Wiki: Kriminalfälle - Die Regeln

Man muss auch nicht auf jeden Mist antworten, sondern kann ihn einfach melden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 18:10
Hier nochmal eine gute Zusammenfassung des Geschehenen. Vor morgen wird es seitens der Pol keine weiteren Informationen zum Fund geben:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/u-boot-tod-in-daenemark-zerstueckelte-frauenleiche-geborgen-15163032.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 18:12
Zitat von annizanniz schrieb:Ich denke, da hat nur eine Komponente eine Rolle gespielt und was gibt es für einen beengteren Raum als ein U-Boot. Allenfalls noch ein Raumschiff. Sie hatte keine Chance, diesem Typen zu entkommen. Er war allerdings zu blöd, sie da rauszubringen und hat sich jetzt schon ins Aus mit seinen dämlichen Aussagen manövriert.
Ich würde auch sagen der ist fertig, bin jetzt sehr gespannt was meine Dänischen Nachbarn für ein Urteil fällen !


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 18:26
@traces
Dein Link ist super !
Oh nein , oh mein Gott wie dumpf , die Angler fragen hast du Probleme , Madsen nein aber wartet mal und dann säuft er ab, oh nein !!
Der Fall ist für mich Glasklar dümmer gehts nimmer !


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 19:00
Sorry
@Cosmo69
Aber da hast du was ganz falsch verstanden. Viell nochmals nachlesen und abwarten, was die Ermittlungen zutage bringen.
Noch wissen wie so gut wie gar nichts....
Ausser dass die Arme in seinem Boot zu Tode kam


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 20:35
Hier wird hauptsächlich diskutiert, das dass zerstückeln der Leiche, wenn es so geschehen ist, eine Folge der Tat war. Aber vielleicht war genau das die Tat selbst. Also ggf. geplante Tötung mit anschließendem Abtrennen der Körperteile. Der Gedanke ist furchtbar, aber sicherlich gibt es Kriminalfälle in denen getötet wurde, um so perverse Gedanken auszuleben. Natürlich ziemlich blöd es bei der Person zu vollziehen, von der "jeder" wusste das sie mit ihm zuletzt und alleine zusammen war, aber vielleicht wurde der Drang zu groß bzw. war die Frau genau so ein Opfer wie er es immer wollte. Vielleicht hat er sogar sowas zuvor schon einmal getan, wo niemand auf ihn gekommen ist. Vielleicht war doch alles geplant und in einer gewissen Arroganz dachte er mit irgendwelchen fadenscheinigen Begründungen komme ich daraus. Faselte er nicht auch irgendwas von einem Fluch bzgl. seines Bootes gegenüber seinen Kontrahenten. Keine Ahnung ob das alles zu viel Phantasie ist, aber falls der Torso Kim Wall gehört
finde ich es nicht nachvollziehbar, daß ein "normaler" Mann zur Vertuschung eines Unfalls oder einer Straftat oder einfach aus logistischen Gründen einer Frau die Gliedmaßen und noch schlimmer, den Kopf abtrennt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 20:47
@Ebba11

Ja, ich habe mich auch gefragt, ob es da fruehere Vorfaelle gegeben haben koennte. Alleine schon die Tatsache, dass er einen Unfall vertuscht hat, indem er eine Seebestattung durchgefuehrt hat, so sein Gestaendnis, lassen doch darauf schliessen, dass irgendetwas nicht ganz im reinen ist. Er ist mit der Leiche ein ganzes Stueck in seinem Boot gefahren. Er hat sie nicht einfach vor Ort ueber Bord geworfen, ich wuerde mal schaetzen, dass er zwei Stunden unterwegs war, eigentlich genuegend Zeit, dass die erste Panik abklingt.

Ich glaube nicht, dass er ein Verbrechen geplant hat, dafuer waren die Gesamtumstaende einfach zu unguenstig. Irgendetwas muss passiert sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:03
@AnnaKomnene
Ja, die Gesamtumstände sprechen völlig dagegen, da man ja sofort auf ihn kommt. Er hatte aber vielleicht in seinen Nächten, die er mit seinem U-Boot auf dem Grund verbrachte solche Phantasien, eben das es unbedingt in diesem Boot erfolgen muss und eben mit dieser Frau. Ganz Blitzbirne, die er zu sein scheint oder meint zu sein, hat er sich dann auch gleich noch Erklärungen für die Polizei mit ausgedacht. Sein Boot würde ebenfalls dran glauben müssen, aber aufgrund des Streits und das er schon mal eins versenkt haben soll, wäre ihm das vielleicht als genialer Schachzug vorgekommen. Wahrscheinlich war's komplett anders, aber diese Theorie fiel mir ein, da mir diese Körperschnippelei, falls es denn Frau Walls Torso war, einfach zu extrem scheint.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:09
Er muss sich nach der Tat geduscht/geschwommen haben und hat neue Kleidung angelegt. Werkzeug wird solch ein Hardcore-Entwickler in großer Auswahl an Bord haben (auch eine Flex}, schließlich kann immer was kaputt gehen, was er direkt reparieren will.

Zum Motiv- ich vermute nach wie vor eine sexuell motivierte Tat. Insbesondere, weil das Zeitfenster für anders motivierte Eskalationen viel zu klein war. Es braucht Zeit, um die Existenz so extrem aufs Spiel zu setzen. Sein Familienleben, seine spekatulären Ziele, sein Wunsch nach Unsterblichkeit (größtes privates Uboot, erster privater Rakentenstart}, seine Freiheit - all das gefährdet man nicht wegen einem Zwist, einer anderen Meinung.Trieb und verletzter Stolz haben schon oft zu schrecklichen Taten geführt.

Ich glaube schon, dass PM Kim ohne sie so schrecklich zu verletzen den Turm hochbekommen hätte oder durch die vordere Luke. Er hätte sie mit Seilen hochziehen können die Griffe der Außenleiter eignen sich hervorragend als Hebel.

Aber er tat es nicht. Stattdessen veranstaltete er in seinem Heiligtum ein Blutbad, etwas, was erhebliche innere Grenzen überschreiten muss, schon die Praktik an sich ist wohl entsetzlich. Deswegen glaube ich, dass sie tödliche Verletztung am Kopf oder Hals hatte. Ein Kopf wird nicht oder nicht so schnell gefunden wie ein unversehrter Körper.Vielleicht hoffte er auch, dass ein Torso schlechter zu finden ist und er nahm an, dass er leichter von der Strömung mitgezogen wird, immerhin war in diesem Bereich vom Fach, das Meer sein Zuhause.
Und dann muss erstmal nachgewiesen werden, dass er das auch war. Der Tatort ist ja ziemlich zerstört und die Tatwaffe dürfte auch im Meer liegen.

Sicher hat er in dieser Nacht krampfhaft eine Lösung gesucht, nachdem sie tot war.Ein mehrstufiger Plan:
Entweder man findet keine Leiche - positiv für ihn

Man findet die Leiche, kann aber keine Todesursache feststellen, weil Kopf und Gliedmaßen fehlen. (Unter ihren Fingernägeln könnten Abwehrspuren und DNA zu finden sein.}


Dazu ein Link aus der Welt   "Die Vereidigung hatte zuvor argumentiert, es könne sich höchstens um eine Störung der Totenruhe handeln, eine Tötung sei nicht nachzuweisen"  

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article118161605/Zehn-Jahre-Haft-wegen-Totschlags.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:18
@Dawn

Da haben wir wieder das Problem, dass er ziemlich sauber aussah. Er hatte etwas Maschinenoel um die Fingernaegel herum, als er festgenommen wurde, aber das ist nichts ungewoehnliches.

Waschen sollte einfach sein, man braucht nur einen Eimer zum Wasser holen, und dann irgendeine Art von Seife. Bei der Kleidung saehe das anders aus, da haette er sich umziehen muessen, wenn er mit Blut in Beruehrung gekommen waere.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:18
In der Bild (ja ich weiß, nicht die tollste Quelle) wir aus einem Buch über PM zitiert
Thomas Djursing hat das Buch „Raket-Madsen“ über ihn geschrieben und ihn für dieses Buch mehrere Male ausführlich interviewt.
Dabei kam heraus, dass Peter Madsen nicht nur einsam in seiner Werkstatt bastelt. Er hat auch eine andere Seite. „Ich habe nie verstanden, warum sich Sexualität immer nur auf zwei Menschen begrenzen soll.“ Thomas Djursholm: „Er hat eine Ehefrau, die er liebt. Aber er sucht auch die Freiheit.“
Peter Madsen arbeitet auch mit einem Künstlerkollektiv zusammen und baut beispielsweise künstlerische Installationen. Manchmal gibt es dann in der Werkstatt wilde Partys.
So heißt es im Buch: „Er lebt in zwei Welten, und einmal kreuzten sich diese Welten, als er eine schwedische Stripperin dazu einlud, mit ihm in einem der Tanks zu baden, in denen er die U-Boote testet.“
Peter Madsen sagte dazu: „Das war wunderschön. Es war damals, als ich das U-Boot Freya baute. Es hat eine besondere Stelle, wo die Stripperin es berührt hat.
Und irgendwo habe ich heute gelesen, dass der Torso mit einer Kette umwickelt/beschwert war. Finde nur leider die entsprechende Meldung nicht mehr. Vielleicht hat der Täter wirklich gehofft, dass das Meer sein Geheimnis lange genug für sich behält.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:19
Warum war die Leiche zerstückelt?
Dazu sagte Polizeichef Jens Möller: „Das werden die Untersuchungen zeigen. Nachdem ich die Leiche gesehen habe, kann ich mir zwar denken, was passiert ist, aber wir können hier nicht spekulieren. Wir müssen die Ergebnisse der Rechtsmedizin abwarten.“
http://www.bild.de/news/ausland/leiche/kopenhagen-u-boot-tueftler-versenkt-leiche-im-meer-die-grossen-raetsel-im-ostsee-krimi-52948804.bild.html

Was könnte der Polizeichef denn an dem Torso gesehen haben, dass er sich denken kann, was passiert ist?
Mich erinnert der Typ ein bisschen an Kapitän Nemo. Der entschied auch über Leben und Tod auf seiner Nautilus.

An einen Unfall glaube ich nicht. Den "Unfall" hat er ja erst zugegeben, nachdem seine Story vom Absetzen der Journalistin am Hafen widerlegt wurde. Wären da keine Überwachungskameras gewesen - wäre er wahrscheinlich bei dieser Story geblieben (In der Hoffnung, der Torso würde nie gefunden und es gibt keine Tötungsspuren mehr an Bord des versenkten U-Boots.)

Motiv .. tja ... sexuell? Oder sie hat was entdeckt, was seinen Ruf geschädigt hätte. Wer weiß, ob er je damit rausrückt. Solange ihm die Tötung nicht bewiesen werden kann, wird er wohl auf den "Unfall" beharren in Anbetracht einer milderen Strafe.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:23
https://www.b.dk/nationalt/peter-madsens-forsvarer-der-er-slet-ikke-bevis-for-at-det-lig-har-noget-med-min?referrer=RSS

Die Anwaeltin hat mit PM ueber den Torso gesprochen, und sie streiten ab, dass er etwas mit seinem Fall zu tun hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:27
Ich sag ja, ich bin noch nicht davon überzeugt dass sie es ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:27
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Da haben wir wieder das Problem, dass er ziemlich sauber aussah. Er hatte etwas Maschinenoel um die Fingernaegel herum, als er festgenommen wurde, aber das ist nichts ungewoehnliches.

Waschen sollte einfach sein, man braucht nur einen Eimer zum Wasser holen, und dann irgendeine Art von Seife. Bei der Kleidung saehe das anders aus, da haette er sich umziehen muessen, wenn er mit Blut in Beruehrung gekommen waere.
Ich denke, nach der Tat hatte er auf jedem Quadratzentimeter seines Körpers Blut. Er wird einen Ersatzoverall an Bord gehabt haben. Was er während der Tat an hatte, ist mit Sicherheit im Meer versenkt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.08.2017 um 21:35
@Dawn
Für meine Ohren klingt Deine Theorie wesentlich besser als meine, wenn nicht diese Zerstückelung mit Kopf passiert wäre, die Du ja mit Verdunklung der Todesursache erklärst. Aber war die Tat, wenn nicht geplant, nicht schon genug Schock für ihn? Da geht er noch hin und legt (eventuell, man weiß es ja noch nicht) so grausam Hand an, wo man sie vielleicht auch hätte im Ganzen weit draußen versenken oder irgendwo an Land hätte vergraben können. Andersrum passt es allerdings auch. Er ist vielleicht wirklich nach der Tat so planlos und geschockt, dass er das vermeintlich dümmste macht, nämlich mehrere Körperteile zu versenken und damit das Auffliegen zu potenzieren. Aber diese Überwindung? Keine Ahnung wie man in so einer Situation tickt, wahrscheinlich jeder anders.


1x zitiertmelden