Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:02
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Und ich könnte mir vorstellen, dass er gewisse Gewaltphantasien bereits längere Zeit in Gedanken "auslebte" und als er sich mit KW alleine unter Wasser befand, da ....
Würde jemand für so einen Kick sein ganzes Leben quasi opfern? Es war klar, dass seine Projekte damit alle ruiniert sind, und dass er ins Gefängnis wandern würde, wenn er als Mörder identifiziert wird. Und dass das passieren würde (war doch klar, dass er höchst verdächtig ist, wenn KW ausgerechnet von seinem U-Boot verschwindet), muss er doch vorausgesehen haben, er ist ja nicht dumm.

Das wäre auch der Hauptgrund, wieso ich an eine Affekttat denke. Für einen geplanten Mord (oder besser: eine bewusste Entscheidung in dem Moment, KW zu töten) wären die ganzen Rahmenumstände einfach extrem schlecht. Und bei einer Affekttat fragt sich dann eben: Was hat sie ausgelöst?
Zitat von EgiEgi schrieb:Könnte PM eventuell eine gespaltene Persönlichkeit haben - so wie in der Literatur Dr. Jekyll und Mr. Hyde?
Das wäre seinem Umfeld aber nicht verborgen geblieben. Sowas kommt auch nicht grundlos, urplötzlich, aus dem Nichts.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:07
@Aloceria
Ja, das denke ich auch.
Entweder Affekttat, oder Unfall. Alles andere wäre in meinen Augen auch eher abwegig. Dafür gibt es für mich, nachdem, was ich alles so über ihn erfahren habe, keine wirklichen Anhaltspunkte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:11
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Maxi05 schrieb:
Und ich könnte mir vorstellen, dass er gewisse Gewaltphantasien bereits längere Zeit in Gedanken "auslebte" und als er sich mit KW alleine unter Wasser befand, da ....
Würde jemand für so einen Kick sein ganzes Leben quasi opfern? Es war klar, dass seine Projekte damit alle ruiniert sind, und dass er ins Gefängnis wandern würde, wenn er als Mörder identifiziert wird. Und dass das passieren würde (war doch klar, dass er höchst verdächtig ist, wenn KW ausgerechnet von seinem U-Boot verschwindet), muss er doch vorausgesehen haben, er ist ja nicht dumm.

Das wäre auch der Hauptgrund, wieso ich an eine Affekttat denke. Für einen geplanten Mord wären die ganzen Rahmenumstände einfach extrem schlecht. Und bei einer Affekttat fragt sich dann eben: Was hat sie ausgelöst?
Aber natürlich.

Ich begreife einfach nicht, warum du diese U-Boote und Raktenträume für so außerordentlich hältst.

Jeder Mensch hat seine Träue und viele verwirklichen sie auch.
Die Strafanstalten sind angefüllt mit Menschen, die mit geplatzen Träumen fertig werden müssen:

Da sitzen verschuldete frühere Selbständige, die ihre Firma verloren haben-und jedwede Kreditwürdigkeit.

Elternteile, die Ehepartner und Kinder verloren haben. Familie haben ist doch auch ein Traum.

Gefangene, von denen sich die Eltern losgesagt haben und und und

Natürlich denkt ein Täter nicht bis in die letzte Konsequenz.

Außerdem wurde hier zuletzt gepostet, dass die Tat wahrscheinlich nicht lange vorgeplant war, sondern aus der Gelegenheit entstand. - Aber bewusst

Es soll ja auch Leute geben, die sich ins Koma saufen, obwohl sie wissen, dass ihre Leber fast im Eimer ist.
Menschen handeln nicht immer rational.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:19
@frauzimt Eine eigene Firma haben viele, aber wer baut U-Boote und Raketen? Das war PMs großer Traum, den er zu großen Teilen verwirklicht hat. Er ist damit quasi berühmt geworden, wurde für verschiedene Magazine interviewt, er hat es mit seinem U-Boot "geschafft", worauf er sicher stolz war (die meisten Menschen freuen sich doch extrem, wenn sie für ihre großen Projekte bewundert werden). Die Raketensache war auch am Laufen. Und das soll er sich für einen kleinen, kurzen sexuellen Kick alles ruiniert haben? Ich weiß es nicht - für mich ist das schwer nachzuvollziehen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Menschen handeln nicht immer rational.
Daran wird es vielleicht liegen, dass ich es kaum glauben kann, dass man so handeln kann. Ich gehe mit zu viel Ratio dran, befürchte ich. Wenn ich versuche, mich in die Situation hineinzuversetzen (aber wer kann das schon... zumal jeder Mensch anders tickt), wenn ich mir vorstelle, ich hätte ein riesiges Projekt vor mir (die Raketensache), die mir ALLES bedeutet - ich würde im Leben nichts tun, was das gefährdet.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:22
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Ich glaube einfach nicht, dass PM im U-Boot plötzlich einen Auslöser für die Tat (vorbehaltlich der Möglichkeit das es ein Unfall war) erlebt hat, der irgendwie von KW verbal oder körpersprachlich ausging. Sie war nur da. Und ich könnte mir vorstellen, dass er gewisse Gewaltphantasien bereits längere Zeit in Gedanken "auslebte" und als er sich mit KW alleine unter Wasser befand, da ....

Und danach hat er vllt seine Gewaltphantasien "nur" zuende abgewickelt. Vllt hat er sich das schon 100fach überlegt "was mache ich, wenn..."?
Das klingt plausibel. Weiß jemand, ob und wenn ja wann das letzte Mal PM mit einer Frau allein im Boot war? Irgendwann war mal von einer Frau die Rede, aber ich weiß nicht mehr, wo das stand und wie gesichert das ist. Vielleicht war die Situation selbst der Auslöser: allein mit einer Frau und unbegrenzte Macht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:25
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Würde jemand für so einen Kick sein ganzes Leben quasi opfern? Es war klar, dass seine Projekte damit alle ruiniert sind, und dass er ins Gefängnis wandern würde, wenn er als Mörder identifiziert wird. Und dass das passieren würde (war doch klar, dass er höchst verdächtig ist, wenn KW ausgerechnet von seinem U-Boot verschwindet), muss er doch vorausgesehen haben, er ist ja nicht dumm.
Jeder Gewalttäter riskiert doch, sein ganzes Leben zu verwirken, für diesen "Kick".
Ich gebe dir aber recht, PM konnte davon ausgehen, dass er sofort ins Visier gerät. Vielleicht war er aber nicht vorbereitet, wie schnell und gründlich die dänische Polizei arbeitet und er hat sich vermutlich selber auch einfach überschätzt. Er dachte, er hat an alles gedacht.

Wie stark die Macht der Sucht (nach Gewalt) ist, kann man sich vorstellen:
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Es soll ja auch Leute geben, die sich ins Koma saufen, obwohl sie wissen, dass ihre Leber fast im Eimer ist.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:27
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:Das klingt plausibel. Weiß jemand, ob und wenn ja wann das letzte Mal PM mit einer Frau allein im Boot war? Irgendwann war mal von einer Frau die Rede, aber ich weiß nicht mehr, wo das stand und wie gesichert das ist. Vielleicht war die Situation selbst der Auslöser: allein mit einer Frau und unbegrenzte Macht.
Laut Aussagen seiner Kollegen war er des oefteren mit Frauen unterwegs und hat das Uboot auch ab und zu fuer normale Schaeferstuendchen genutzt. Das war also an sich nichts ungewoehnliches fuer ihn..... Aber wahrscheinlich kam diesmal die Sache mit den Gewaltvideos dazu....


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:29
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Jeder Gewalttäter riskiert doch, sein ganzes Leben zu verwirken, für diesen "Kick".
Sind es denn so oft Leute, bei denen alles rund läuft und die viel zu verlieren haben? Wenn ich so überlege, was hier in der Stadt kriminalitätsmäßig in den letzten Monaten los war: Das waren im Regelfall, sage ich mal, gescheiterte Existenzen oder sozial und finanziell verwahrloste Leute. Da war nicht viel zu verlieren.

Wahrscheinlich überschätze ich das rationale Moment wirklich. Meine Logik sagt halt einfach, dass man sich nicht für paar Minuten Kick etwas zerstört, woran man Jahre hart gearbeitet hat.
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:er hat sich vermutlich selber auch einfach überschätzt
Leichter "Größenwahn", weil sonst alles gut lief (oder doch ein Charakterzug)?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:33
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Meine Logik sagt halt einfach, dass man sich nicht für paar Minuten Kick etwas zerstört, woran man Jahre hart gearbeitet hat.
Liegt aber gerade in der Natur von triebgesteuerten Taten dass die Logik voellig aussen vor bleibt....


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:35
@passato Würden solche impulsiven Täter auch im Alltag bestimmte Merkmale zeigen, die auf so eine Tendenz hinweisen? Wenn ja, wie zeigt sich das? Gibt es etwas, was über PM bekannt ist, was darauf hinweisen würde?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:41
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:@frauzimt Eine eigene Firma haben viele, aber wer baut U-Boote und Raketen? Das war PMs großer Traum, den er zu großen Teilen verwirklicht hat.
Aber das ist es doch, was ich ausdrücken will.

Andere denken: Wow! Der PM. Was der alles baut und kann!
Aber diese Bewunderung rührt daher, dass sie gerne wie PM U-Boote bauen würden.
Stellvertrend für sie, baut er U-Boote- Raketen...

Aber wenn du dich in Andere hineinversetzt, wirst du feststellen, dass viele andere Menschen für ihre Sache so brennen, wie PM für seine Ideen. Nur ist das nicht so Aufsehenerregend.

Ich kenne einen Landwirt, der lieber sterben würde, als seinen Hof zu verkaufen. Sein Traum ist, den Hof so zu führen, wie es seine Großeltern taten.

KW hatte ihre Träume- und fand Anerkennung

Die Tochter einer Freundin ist ein Eishockeytalent. Sie trainiert mit Begeisterung und ist kürzlich einem Talentscout aufgefallen.

Und jemand, der davon träumt eine große Familie zu haben, steht für mich auch nicht unter einem PM.

Ich hoffe, du verstehst, was ich sagen will?
Das was du an PM toll findest, ist dein Ding.  Du findest das besonders.- Und das ist auch ganz o.k.

Aber aus der "Innenschau" brennen sehr viele Menschen für ihre Ziele und ob sie sich nun für den Umweltschutz engagieren- oder eine Weltreise planen- oder sich mit einer Firma selbständig machen, hängt von persönlichen Dingen ab.

Jemand hat mal gesagt: Wer einen Menschen tötet, tötet eine ganze Welt.
Und das stimmt auch.

Und mein letztes Argument:
Genau so könntest du sagen: Ich glaube nicht, das XY die Tat geplant hat. Er hätte wissen müssen, dass er dafür ins Gefängnis kommt - und wer setzt seine Freiheit aufs Spiel?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:47
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:@passato Würden solche impulsiven Täter auch im Alltag bestimmte Merkmale zeigen, die auf so eine Tendenz hinweisen? Wenn ja, wie zeigt sich das? Gibt es etwas, was über PM bekannt ist, was darauf hinweisen würde?
Naja, ich bin ja kein Fachmann auf dem Gebiet aber ich glaube nicht dass man das einem Menschen im Alltag ansehen kann. Je staerker der Sexualtrieb desto abstrusere Phantasien koennen wohl daraus entstehen. Das wird aber in den meisten Faellen nicht aeusserlich sichtbar sein. Im Fall PM wissen wir jedenfalls von den Gewaltvideos, das ist auf jeden Fall ein Indiz dafuer dass ihn sowas "angetoernt" hat. Vielleicht hat er gegenueber seinen Kumpels nur neutrales Interesse am Hergang dieser Videos gezeigt aber im Innersten war er doch total aufgewuehlt und das Verlangen hat sich dann immer weiter gesteigert bis er jegliches Vernunftdenken ueber Bord geschmissen hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 15:49
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich hoffe, du verstehst, was ich sagen will?
Ich vermute es zumindest. Ich will auch keineswegs werten, jeder Lebenswunsch ist - für den, der ihn träumt - das Allerwichtigste. Frage mich auch in solchen Fällen, allgemein: Wenn ich nah am Ziel bin, oder wenn ich gerade meinen großen Traum verfolge, mache ich dann für paar Minuten "Spaß" alles kaputt? Ich würde es nicht tun. Andere Menschen offenbar schon... auch, wenn es mir schwer fällt, das zu begreifen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das was du an PM toll findest, ist dein Ding.
Ich mag nicht PM (spätestens seit den Mordvorwürfen und den nachgewiesenen Lügereien von ihm sowieso nicht mehr), finde aber das, was er verfolgt hat, bewundernwert, erstaunlich und auch für mich persönlich interessant. Wollte das nur mal klarstellen, nicht, dass hier jemand denkt, ich wäre ein riesiger PM-Fan, auch nach dieser üblen Sache hier noch.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 16:16
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:FrauZimt schrieb:
Das was du an PM toll findest, ist dein Ding.
Ich mag nicht PM (spätestens seit den Mordvorwürfen und den nachgewiesenen Lügereien von ihm sowieso nicht mehr), finde aber das, was er verfolgt hat, bewundernwert, erstaunlich und auch für mich persönlich interessant. Wollte das nur mal klarstellen, nicht, dass hier jemand denkt, ich wäre ein riesiger PM-Fan, auch nach dieser üblen Sache hier noch.
Entschuldigung: Falsche Formulierung von mir.
In unserer Unterhaltung geht es nur um seine Arbeit als Ingenieur und Konstrukteur- und Visionär
Ich bezog mich ausschließlich auf seine Arbeit.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 16:49
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Entschuldigung: Falsche Formulierung von mir.
In unserer Unterhaltung geht es nur um seine Arbeit als Ingenieur und Konstrukteur- und Visionär
Ich bezog mich ausschließlich auf seine Arbeit.
Alles klar! :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 16:52
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Aber aus der "Innenschau" brennen sehr viele Menschen für ihre Ziele und ob sie sich nun für den Umweltschutz engagieren- oder eine Weltreise planen- oder sich mit einer Firma selbständig machen, hängt von persönlichen Dingen ab.
Und was willst du damit sagen? Und was haben die mit U-Boot zu tun?
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Andere denken: Wow! Der PM. Was der alles baut und kann!
Aber diese Bewunderung rührt daher, dass sie gerne wie PM U-Boote bauen würden.
Stellvertrend für sie, baut er U-Boote- Raketen..
Ah so, andere würden gerne ein U-Boot bauen und darum stellvertretend übernimmt er das? Interessante Aussage.

Und jetzt geht der Gedanke weiter:

Und wer setzt seine Freiheit aufs Spiel?

Gute Frage. Kannst du das beantworten?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 16:58

Zwei kleine Korrekturen und eine Ergänzung




1.) Tarnanzug
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:"Die dänische Marine erklärt auf SPIEGEL-Anfrage nur, man habe Madsen nach einer großen Suchaktion gefunden, mit zwei Hubschraubern und mehreren Schiffen. Erst nachdem er gerettet worden sei, sei sein U-Boot gesunken. Die Frage, wie es zu dem Unglück gekommen ist, müsse nun die Polizei klären. Man habe Madsen versorgt - daher auch die Uniform, die Wärmedecke und so weiter, die auch auf den Bildern des Fernsehsenders TV2 zu sehen sind. Nun sei die Sache für die Streitkräfte abgeschlossen."
Damit ist dann endlich erklärt, weshalb PM's Kleidung so trocken und sauber ist. Zumindest kann jetzt endlich die Suche nach Blutspuren auf dem Tarnanzug der Marine eingestellt werden.
Es  bleibt leider ungeklärt. Alle dürfen weiter nach Blutflecken Ausschau halten. Wir wollen ja hier nicht millylike ein neues Tarnanzuggate heraufbeschwören. Daher haben @stationery und ich mal die Ankunftsszene in Dragør genauer unter die Lupe genommen:

Bild von der „Rettung“:
https://www.allmystery.de/static/upics/400fcb0a67_pm.jpg
Leider unscharf.

Auf dem 1. Video
https://www.youtube.com/watch?v=U6eSQ0SVAb4 (Video: Den drapssiktede oppfinneren til dansk journalist: - Det var kanskje like greit)

ist er
a) 14 sek zu sehen wie er aus dem Rettungsboot steigt - OHNE Goldfolie.
- Schnitt
b) Dann 10 sek wie PM am Kai entlanggeht und auf den Rasen abbiegt, wieder OHNE Goldfolie.
- Schnitt
[hier müsste dann die Erstversorgung durch die Marine erfolgt sein]
d) Danach (ab min 0:24 bis 1:01) 37 sek PM MIT Goldfolie Flasche und Polizist, bis er das rote Haus erreicht.

2. Video
http://nyheder.tv2.dk/2017-08-17-det-sagde-peter-madsen-lige-efter-ubaaden-sank#
a) min. 0:00-0:32 Hier setzt der Filmausschnitt a) erst ca. 7 sek später ein als bei Film 1, dauert aber insgesamt 32 Sekunden. Insgesamt sind so die rund 38 bis 39 Sekunden zwischen Ausstieg aus dem „Rettungsboot und Landgang von PM dokumentiert.
Auffällig, dass er etwa 12 sek. nach dem Ausstieg  (min 0:05-0:20) für ca. 15 Sekunden hinter einem anderen Schiff verschwindet, offenbar stehenbleibt, und dann ab 0:19 (man sieht da links noch seinen Arm) erst seinen Weg fortsetzt. Es wirkt, als wolle er nicht von der Kamera erfasst werden, oder erst seine Kleider ordnen.
Die Szene b) (PM am Kai fehlt hier)
Dafür gibt es hier
c) min 0.32-1:14 die Szene am (Marine-?) Hubschrauber
d) 1:14-3:24 PM MIT Goldfolie Flasche und Polizist (bei min 2:08 erreicht er das rote Haus, der Filmausschnitt beginnt also ca. 15 sek früher als im 1. Video. insgesamt hier bis zum Polizeiauto begleitet, dort dann der verkleidete Skandalreporter bis nach 2:10 min die Autotür zuklappt. (Auch zu sehen hier: https://www.youtube.com/watch?v=bEdLTlrL-oI (Video: Hvem er peter Madsen ? Raket Madsen ? ? ?) min 1:23 bis min 3:30)


Die Tarnflecken sind direkt nach dem Ausstieg aus dem Rettungsboot, vor dem Hubschrauber und am Polizeiauto jedenfalls sehr ähnlich:


Dragoer a1 Ausstieg Rettungsboot Detail Original anzeigen (0,3 MB)

a) Ausstieg aus dem Rettungsboot


Dragoer c2 Hubschrauber Detail Tarnfleck

c) vor dem Hubschrauber


Dragoer d5 zum Polizeiauto Detail Tarnfl

d) am Polizeiauto.

Also darf man füglich hinterfragen, ob bzw. inwieweit die Aussage des SpIEGEL stimmt, die Marine habe PM mit einem Tarnanzug versorgt. (btw: Woher kannte man seine Kleidergröße?)

(Dank an @stationery!)


2. Route der UC3

Kurs der UC3 vOriginal anzeigen (0,5 MB)

Ich habe hier nochmal die exakten Daten überprüft. Durch die korrigierte, etwas kürzere Tauchzeit kann PM danach von (E4) aus noch weiter Richtung Drogdenfyr gefahren sein, bevor er bei (F4), vielleicht auch etwas weiter nördlich, entdeckt wurde, umkehrte und das Schiff bei (G) versenkte.

Es wird daraus, glaube ich, deutlich, dass er sich so schnel und so weit wie möglich vom Versenkungsort entfernte, und nach der Entdeckung fast wieder in die Gegenrichtung fuhr, so als wäre er nicht aus Westen, aus der Kögebucht sondern aus Osten, aus Schweden gekommen.


3. Letzte Whatsapp von KW

KW war nach Auskunft ihrer Freundin Victoria Greve zuletzt Donnerstag um 18:20 auf whatsapp online.
" 'Jeg går ind på whatsapp. Kim var senest online torsdag omkring 18.20"
https://www.bt.dk/krimi/veninde-knust-over-kims-forsvinden-hendes-upassende-joke-viste-sig-at-vaere-sand

Hab das mal in die timeline eingefügt.

Eine andere Freundin schrieb ihr, als sie vom Verschwinden eines Journalisten hörte: "Ich hoffe, du bist nicht gerade auf einem Uboot?". 


Korrekturen und Ergänzungen gern auch per PN an @trimalchio.


2x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 17:01
@Klee8 Es ging doch allgemein um die Frage, wieso man Dinge, die einem wichtig sind (oder das Leben, das man so liebt) für irgendeine blöde Straftat wegwerfen sollte. Egal, ob U-Boot-Bau, Musikerkarriere, eigene Firma oder was auch immer. Einige Leute tun das offenbar, auch, wenn ich persönlich das, wie gesagt, nicht nachvollziehen kann (bei denen, die "sowieso nichts mehr zu verlieren haben" noch eher).
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Ah so, andere würden gerne ein U-Boot bauen und darum stellvertretend übernimmt er das? Interessante Aussage.
Ich habe das so verstanden, dass das die Bewunderung, die PMs Arbeit erfährt, erklärt. PM tut/tat etwas, was manche Leute sehr faszinierend finden, vielleicht auch gern machen würden, aber eben nicht das technische Wissen dafür haben. Fußt der Gedanke "Mensch, ist das, was xy macht, toll!" nicht auf dem Gedanken, dass das, was die Person tut, für den Bewunderer eben spannend und machenswert erscheint? Finde aber, das driftet jetzt sowieso eher zu Nebensächlichkeiten ab.
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Und wer setzt seine Freiheit aufs Spiel?
Ja, wieso begehen Menschen Verbrechen, wo sie doch wissen, dass die meisten aufgeklärt werden? Da wird es individuelle Gründe geben. Manchmal ist es Unbedachtheit, manchmal Gier oder irgendein fehlgeleiteter Trieb, manche rasten aus Wut aus, sogar solche, die ins Gefängnis wollen und deswegen kriminell handeln, gibt es. Und diverse weitere Gründe. Die Frage ist aber doch, was war mit PM los?


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 17:03
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:FrauZimt schrieb:
Aber aus der "Innenschau" brennen sehr viele Menschen für ihre Ziele und ob sie sich nun für den Umweltschutz engagieren- oder eine Weltreise planen- oder sich mit einer Firma selbständig machen, hängt von persönlichen Dingen ab.
Und was willst du damit sagen? Und was haben die mit U-Boot zu tun?
FrauZimt schrieb:
Andere denken: Wow! Der PM. Was der alles baut und kann!
Aber diese Bewunderung rührt daher, dass sie gerne wie PM U-Boote bauen würden.
Stellvertrend für sie, baut er U-Boote- Raketen..
Ah so, andere würden gerne ein U-Boot bauen und darum stellvertretend übernimmt er das? Interessante Aussage.

Und jetzt geht der Gedanke weiter:

Und wer setzt seine Freiheit aufs Spiel?

Gute Frage. Kannst du das beantworten?
Ich will nicht missionieren.
Jeder nimmt die Gedanken auf, die in sein Denksystem passen.
Aber versuche kurz deine Fragen zu beantworten:

Hier ist mehrfach geschrieben worden (und das schon zu beginn des threads), dass man sich nicht vorstellen kann, dass PM gemordet hat.
Er hätte damit ja seinen großen Raketentraum gefährdet. Und diesen Traum hätte er niemals aufgegeben.

Kannst du folgen?

Ich halte dagegen, dass es in den Gefängnissen der Welt viele Mörder gibt und, viele von denen auch Träume hatten (die geplatzt sind).

Einen Traum haben, schützt also nicht davor ein Mörder zu werden.

Und aus der Sicht eines jeden Einzelnen, ist der eigene Traum das Größte- egal worum es sich handelt.

Dass PM von U-Booten und Raketen geträumt hat, ist seine Sache. Und seine Anhänger träumten mit ihm, fanden das eben toll und bewundernswert.

Andere Menschen träumen von einer Schauspiel- oder Sportkarriere.
Das würde hier kein so großes Echo erzeugen. Ist doch bemerkenswert?

Besser kann ich es nicht ausdrücken.
Gut möglich, dass wir auf verschiedenen Wellen funken.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.10.2017 um 17:14
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Also darf man füglich hinterfragen, ob bzw. inwieweit die Aussage des SpIEGEL stimmt, die Marine habe PM mit einem Tarnanzug versorgt. (btw: Woher kannte man seine Kleidergröße?)
Na, das ist aber das kleinste Problem. Die Marine wird doch wohl Anzüge in unterschiedlichen üblichen Kleidergrößen heranschaffen können (oder haben die Dinger vielleicht sogar Einheitsgröße?).
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Es wird daraus, glaube ich, deutlich, dass er sich so schnel und so weit wie möglich vom Versenkungsort entfernte, und nach der Entdeckung fast wieder in die Gegenrichtung fuhr, so als wäre er nicht aus Westen, aus der Kögebucht sondern aus Osten, aus Schweden gekommen.
Was ich relativ wahrscheinlich finde (bei den Interpretationsmöglichkeiten, die die Karte bietet - danke übrigens dafür, tolle Arbeit!), ist, dass er zum Versenken tiefer ins Meer hinaus gefahren ist. Oder... fährt das U-Boot da nur immer weiter geradeaus, weil PM mit dem Leichnam beschäftigt war und daher gerade nicht steuern konnte? Weiß nicht, wie ist das: Bewegt sich das U-Boot bei starker Strömung von alleine in eine Richtung? Oder lässt es sich unter allen Umständen auch an einer Stelle einfach stoppen? (Wobei dann auch wieder die Frage wäre: Wäre es nicht auffällig gewesen, es an einer Stelle länger untergetaucht zu lassen?)
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Andere Menschen träumen von einer Schauspiel- oder Sportkarriere.
Das würde hier kein so großes Echo erzeugen. Ist doch bemerkenswert?
Ich glaube, bei einem Schauspieler oder Sportler, der karrieremäßig schon was (viel) erreicht hat, wäre das gar nicht mal so unbeachtet geblieben. Ist wohl so, dass man bei spektakuläreren Dingen einfach eher denkt, dass man sowas Besonderes doch nicht wegwirft. Aber dass auch "kleine", nicht so ungewöhnliche Träume Menschen alles bedeuten können, hast Du ja schon sehr überzeugend dargelegt.


2x zitiertmelden