Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:15
Die Zickereien hier gehen mir langsam wirklich extrem auf den Geist. Muß eigentlich permanent erwähnt werden, daß diejenigen, die zum jetzigen Zeitpunkt nicht von einem Mord ausgehen oder Erklärungen suchen, falsch liegen ? Jeder hier spekuliert nur, egal in welche Richtung er denkt. Es ist jedem selbst überlassen, wie er die Indizien auslegt. Laßt also bitte endlich mal die völlig unnötigen Spitzen außen vor und diskutiert sachlich, ohne daß sich ständig abfällig über andere erhoben wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:18
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Seite, die in erster Linie an Mord glaubt, hat es bis jetzt jedenfalls nicht geschafft, in einfachen klaren Worten mal mitzuteilen, auf welche Weise und mit welchem Werkzeug PM KW ermordet hat, ja nur ermordet haben KÖNNTE.
Er steht unter Mordverdacht und weiteres - und das vermutlich nicht umsonst...
Der Prozess soll am 8. März beginnen und nach erster Planung bis zum 25. April dauern.
Der Fall sei nahezu fertig untersucht.
Den Prozess werden sie ihm sicherlich nicht machen, weil sie sonst nichts zu tun haben, oder weil sie irgendwie lustig drauf sind.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:25
Zitat von AndanteAndante schrieb:Für die Mordthese reicht es doch hinten und vorne nicht, ständig nur die Szenarien anderer in Frage zu stellen statt selber eine schlüssige Hypothese aufzustellen. ...
Das ist ja richtig. Nur haben wir die Stiche, davon 14 in den Unterleib, mindestens ein Hämatom an KW, kleinere Verletzungen am Kopf von KW, die ganzen Lügen von PM, die ganzen Verdeckungshandlungen, usw. Lediglich die genaue Todesursache kennen wir noch nicht, aber möglicherweise hängt sie mit dem Abtrennen des Kopfes zusammen.

Zudem sind manche Szenarien hier sehr weit hergeholt. Gerade GMs Szenario ist halt reine Fiktion. Da muss auch die Frage erlaubt sein, warum das so intensiv diskutiert wird. KW wurde wahrscheinlich von PM ermordet, entweder indem er sie erdrosselte/erstickte oder direkt enthauptete bzw. es versuchte und sie deswegen verstarb.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:27
Ob diese ankündigungen seitens der polizei mit "lebenslänglich" usw. vllt. auch zum nachdenken und gestehen bewegen sollen, wo die handys, aber auf jeden fall die arme von Kim Wall noch zu finden sind ?

Für alle denen der tod von Kim Wall nahe geht ist es bestimmt eine genugtuung, wenn man weiß das zumindest ihr körper zum schluß noch vollständig beerdigt werden konnte.

Aber wie ich selbst auch vermute, das an ihren armen evtl. spuren zu finden sind, die noch weitere aufschlüße über den hergang der tat geben könnten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:28
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Lediglich die genaue Todesursache kennen wir noch nicht, aber möglicherweise hängt sie mit dem Abtrennen des Kopfes zusammen.
Das ist natürlich möglich.
Daran hab ich überhaupt noch nicht gedacht.
Wahrscheinlich weil die Vorstellung schrecklich ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:33
Zitat von AndanteAndante schrieb:Das ist gerade der Punkt. GermanMerlin hat ein ausführliches Szenario entworfen, das alle Punkte unter einen Hut bringen könnte. Ob man dem folgt oder nicht: noch niemand hat für die Mordthese ein ähnlich ausführliches Szenario gebracht, welches zB die fehlenden Abwehrspuren sowohl an KW als auch PM erklärt.
ein ähnliches szenario allerdings im kontext eines mordes:
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:@GermanMerlin

deine story ist nicht schlecht, könnte sogar recht nahe an der wahrheit liegen.

PM könnte es so, oder so ähnlich mit vorsatz getan haben.

abgedichteter maschinenraum, dann muss er nicht mal raus auf die brücke geklettert sein.

dann hätte KW nicht verzweifelt versucht auf der leiter, verzweifelt an die luke klopfend, dieselbige zu öffnen, sondern wäre hinter der schotte erstickt.

passenderweise hat man dort auch die unterwäsche gefunden.

mal sehen, ob man die abdichtung der maschinenraumschotte nachweisen kann.

es geht aber auch mit luke, und vorsatz.

mord mit vorsatz...? gibt es das?

(da fällt dann die leichenschändung nur moralisch ins gewicht bei der strafbemessung)
@Andante
jetzt darfst du noch die lukenstory gegen eine plastiktüte tauschen und du hast eine weitere schon oft genannte möglichkeit.

übrigens schon weit vor der unterdruck-luken - story


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:33
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wahrscheinlich weil die Vorstellung schrecklich ist.
Und das ist ein Grund, warum manche Szenarien nicht so extrem und bis ins Millionstel detailiert dargestellt werden. Es ist ist Realität, dass es vier Stiche in die Vagina gegeben hat. Ich mein, da möchte sich manch einer gar nicht so genau vorstellen, wie weit die KWs Realität da wirklich noch gegangen ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:49
Zitat von AndanteAndante schrieb:Ob man dem folgt oder nicht: noch niemand hat für die Mordthese ein ähnlich ausführliches Szenario gebracht, welches zB die fehlenden Abwehrspuren sowohl an KW als auch PM erklärt.
Ich glaube weil es da einfach zu viele realistische Moeglichkeiten gibt, viele davon extrem grausam, so dass es ohne naehere Kenntnis der Ermittlungsergebnisse wenig Sinn macht eine spezielle davon herauszupicken.

Die Unschuldsvermutung hingegen, ist wesentlich schwerer plausibel zu erklaeren, da musste GM schon seine ganze Erfahrung als UBoot Kommandant zusammenkratzen um ein Szenarium zu entwickeln was nach aktuellem Wissensstand eventuell moeglich waere.

Im Uebrigen bin ich der Meinung dass Karthago.... nein, sorry, dass die Ermittler mittlerweile hoechstwahrscheinlich schon viel mehr ueber die Todesursache wissen als wir denken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 19:53
Zitat von AndanteAndante schrieb:Für die Mordthese reicht es doch hinten und vorne nicht, ständig nur die Szenarien anderer in Frage zu stellen statt selber eine schlüssige Hypothese aufzustellen.
Wir wissen doch überhaupt nicht, was die Rechtsmedizin etc., alles noch so herausgefunden hat.  
Die wären ja schön doof, wenn sie alles gleich auf dem goldenen Tablett servieren würden.
Dazu sind sie auch nicht verpflichtet, Hinz und Kunz über ihre Ermittlungsergebnisse zu informieren..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:02
Zitat von IndinaIndina schrieb:Wir wissen doch überhaupt nicht, was die Rechtsmedizin etc., alles noch so herausgefunden hat.
Die wären ja schön doof, wenn sie alles gleich auf dem goldenen Tablett servieren würden.
Dazu sind sie auch nicht verpflichtet, Hinz und Kunz über ihre Ermittlungsergebnisse zu informieren..
damit die StA eventuell noch ein geständnis bekommt, könnte ihre vorgehensweise genau die richtige sein.
PM reagiert sich an theorien ab, kommt dabei dem tatsächlichen tatablauf immer nähre, weil immer mal etwas falsch oder verkürzt dargestellt wird, und PM immer wieder darauf reagiert.
wenn dann alle möglichkeiten ausgeschöpft sind, und die StA immer mal wieder, zum richtigen zeitpunkt, darlegt was sie wieder an neuen ergebnissen haben, könnte PM seine situation erkennen und gestehen.

mal sehen welchen fehler die StA als nächstes macht.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:05
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:    pinkorchid schrieb:
   Offensichtlich beobachteten mehrere Leute, wie Madsen und Wall mit dem U-Boot davonfuhren.
   Einer von ihnen ist der Amateurrennfahrer Rasmus Ejlers. Er fuhr auf einem Boot  mit seinem Sohn, als sie an diesem ungewöhnlichen Anblick vorbeikamen: Ein Mann und eine Frau in einem roten Hemd im Turm eines U-Boots. Ejlers erzählte der norwegischen VG, dass er dann auf das U-Boot zugesegelt sei, um ein paar Worte mit den Leuten an Bord auszutauschen. Er war neugierig auf das U-Boot und wurde dann von Madsen darauf hingewiesen, dass er es selbst gebaut habe.
   "Er scherzte, dass mein Boot mehr PS hatte als er, und wir lachten darüber. Die Atmosphäre war sehr gut." Sagte Ejlers
   Laut Ejlers beteiligte sich Kim Wall nicht an der Unterhaltung.
   "Es war Madsen, der die Gesprächsführung übernommen hatte und er redete auf eine Weise, die mich denken ließ, dass er die schöne junge Dame beeindrucken wollte", sagte Ejlers über das Treffen.
   Ejlers griff sein Handy aus der Tasche, um ein Foto von Madsen und Wall zu machen. Das letzte Bild wurde um 20.31 Uhr aufgenommen und im Nachhinein stellte sich heraus, dass Ejlers die letzte Person war, die mit Madsen gesprochen hatte, bevor das U-Boot am folgenden Tag als vermisst gemeldet wurde.
   Dann verschwand das U-Boot, Madsen und Wall. Und für die folgenden Stunden gibt es keine Zeugen von allen Dingen, die danach geschahen.

Edit:Quelle: https://www.svt.se/special/vad-hande-egentligen-med-kim-wall/
Ich glaube dieser Beobachtung und Einschätzung. Warum soll P.M. nicht scharf auf eine attraktive junge Frau wie K.W. gewesen sein? Warum soll sie seine Fantasie nicht beflügelt haben? Warum sich nicht in Szene setzen, wenn man doch gleich mit ihr ganz allein unten im U-Boot im Meer und schon siegessicher ist? Ich glaube, dass er sich da schon so seinen Film erlaubt und daraufhin gearbeitet hat, nur dass M.H. ihm einen Strich durch die Rechnung machte und er mit der Abfuhr nicht umgehen konnte, evtl. drohte sie ihm sogar mit Anzeige. Und dann kam sein zweites Gesicht zum Vorschein und sie hatte keine Chance.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:05
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:PM reagiert sich an theorien ab, kommt dabei dem tatsächlichen tatablauf immer nähre, weil immer mal etwas falsch oder verkürzt dargestellt wird, und PM immer wieder darauf reagiert.
wenn dann alle möglichkeiten ausgeschöpft sind, und die StA immer mal wieder, zum richtigen zeitpunkt, darlegt was sie wieder an neuen ergebnissen haben, könnte PM seine situation erkennen und gestehen.
Die Anwältin hat Akteneinsicht.
Er wird schon immer auf dem Laufenden sein, um sich verteidigen zu können.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:12
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Die Anwältin hat Akteneinsicht.
Er wird schon immer auf dem Laufenden sein, um sich verteidigen zu können.
wo war bei der haftprüfung vor gericht am 3. oktober, die akteneinsicht, als die verteidigerin anmahnte, dass das autopsieergebnis ihr so nicht vorlag?!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:20
FrauZimt schrieb:
Die Anwältin hat Akteneinsicht.
Er wird schon immer auf dem Laufenden sein, um sich verteidigen zu können.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:wo war bei der haftprüfung vor gericht am 3. oktober, die akteneinsicht, als die verteidigerin anmahnte, dass das autopsieergebnis ihr so nicht vorlag?!
Die Anwältin hat Akteneinsicht.
Ob ihre Beschwerde Substanz hatte, oder nur Taktik war, weiss ich nicht.
Sie versucht natürlich alles.
Dass sich die Ermittler systematisch über das Recht hinwegsetzen, kann ich mir nicht vorstellen.
Das wäre am Ende kontraproduktiv.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:26
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Dass sich die Ermittler systematisch über das Recht hinwegsetzen, kann ich mir nicht vorstellen.
Das wäre am Ende kontraproduktiv.
davon geh ich auch nicht aus, aber wir wissen nicht wie es im staate dänemark ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:27
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:damit die StA eventuell noch ein geständnis bekommt, könnte ihre vorgehensweise genau die richtige sein.
PM reagiert sich an theorien ab, kommt dabei dem tatsächlichen tatablauf immer nähre, weil immer mal etwas falsch oder verkürzt dargestellt wird, und PM immer wieder darauf reagiert.
wenn dann alle möglichkeiten ausgeschöpft sind, und die StA immer mal wieder, zum richtigen zeitpunkt, darlegt was sie wieder an neuen ergebnissen haben, könnte PM seine situation erkennen und gestehen.
mal sehen welchen fehler die StA als nächstes macht.
Sehe ich genauso, bin auch schon gespannt..


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:28
Ich habe eine Frage zur Timeline:

11.08.17

11:36 - PM wird von der Polizei vorläufig festgenommen und zu einem Seeverhör in die Polizeistation City an Halmtorvet gefahren.
12:30 - PM sagt aus KW am Halvandet abgesetzt zu haben.
unbekannt - PM ändert seine Aussage gegenüber der Polizei und räumt einen tödlichen Unfall der KW und eine anschliessende 'Bestattung auf See ein'. Diese neue Version des Geschehens wird erst am 21. August öffentlich.

12.08.17

10:00 - Peter Madsen wird dem Haftrichter vorgeführt. Er erklärt sich für unschuldig. (Unterbrechung für andere Gerichtsfälle)
Vormittags - In der Verhandlungspause wird ihm untersagt ein öffentliches Statement abzugeben

Ist es nicht wahrscheinlicher, dass er die Aussage zum Unfall nicht mehr am 11.08.17, sondern erst am 12.08.17 gegenüber dem Haftrichter machte? (Und es war wahrscheinlich auch schon die Lukengeschichte und nicht noch eine unbekannte dritte Story.)

Der Zeitpunkt ist aber wohl nicht sicher, dass sollte auch so vermerkt werden, aber ich würde die Erstaussage zu einem Unfall eher auf den 12.08.17 datieren. Passt ja auch zu dem öffentlichen Statement, das er wohl abgeben wollte, aber nicht durfte. Was meint ihr?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:29
FrauZimt schrieb:
Dass sich die Ermittler systematisch über das Recht hinwegsetzen, kann ich mir nicht vorstellen.
Das wäre am Ende kontraproduktiv.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:davon geh ich auch nicht aus, aber wir wissen nicht wie es im staate dänemark ist.
Na ja, wenn sich die Anwältin beschwert hat, wollte sie pressewirksam mitteilen, dass sich die Ermittler über das Recht hinwegsetzen.
Ich denke mir, die Akteneinsicht ist dort so geregelt, wie bei uns .


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 20:31
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Na ja, wenn sich die Anwältin beschwert hat, wollte sie pressewirksam mitteilen, dass sich die Ermittler über das Recht hinwegsetzen.
Ich denke mir, die Akteneinsicht ist dort so geregelt, wie bei uns .
sie hat nicht gesagt, dass es nicht rechtens sei, es wurde ja auch nichts weiter dazu gesagt, zumindest für uns nicht lesbar.

klar versucht sie alles, manchmal ist es auch einfach nur jammern.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.11.2017 um 21:13
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Ist es nicht wahrscheinlicher, dass er die Aussage zum Unfall nicht mehr am 11.08.17, sondern erst am 12.08.17 gegenüber dem Haftrichter machte? (Und es war wahrscheinlich auch schon die Lukengeschichte und nicht noch eine unbekannte dritte Story.)

Der Zeitpunkt ist aber wohl nicht sicher, dass sollte auch so vermerkt werden, aber ich würde die Erstaussage zu einem Unfall eher auf den 12.08.17 datieren. Passt ja auch zu dem öffentlichen Statement, das er wohl abgeben wollte, aber nicht durfte. Was meint ihr?
Sehe ich genauso, zumal:Anhörung 5.9.:

15.53
Anklageren spørger ind til, at han først dagen efter ifm[?] grundlovsforhøret siger, at ham har noget nyt at fortælle - ud over at ham satte Kim Wall af. Han siger, at alvoren begynder at gå op for ham. Og det gør, at han beslutter sig for første nat i fængslet, at politiet skulle have hele forklaringen. Først tænkte han mest på, at han gerne ville se sin hustru og katte

#Tri
Der Staatsanwalt fragt dazu nach, dass er am ersten Tag nach dem Verhaftungs-Verhör(?) sagte, dass er etwas Neues zu erzählen hatte - über das hinaus, dass er Kim Wall abgesetzt habe. Er sagt, dass ihm der Ernst aufzugehen begann. Und das bewirkte, dass er während der ersten Nacht im Gefängnis beschloss, dass die Polizei die ganze Erklärung haben sollte. Zuerst dachte er meist daran, dass er gern seine Ehefrau und seine Katzen sehen würde.


melden