Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 00:23
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Das war mir nicht klar, dass es eine Halbinsel ist, und das U-boot von dort gestartet ist. Ok, dann war er doch nicht zu verwirrt und hat noch recht logisch sie angeblich zurück gebracht?
Es gibt ein Video, wo er kurz nach seiner "Rettung" in besagtem Strampler in ein Polizeiauto gebracht wird:
Beitrag von DearMRHazzard (Seite 103)

Also verwirrt war er nicht.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 00:47
Ich glaube auch nicht das er zu diesem zeitpunkt verwirrt war.

Mögen die handlungen von dem zeitpunkt an, wo er das u-boot versenkte auf seine beobachter auch verwirrend gewirkt haben, er wußte da schon was er tut.

Eher war es mMn so, das er diesen moment wo ihm aufmerksamkeit wieder mal zuteil wurde, auf mich wirkend beinahe schon genoß...

stream img

Auch das er so präszise auf die in dem moment auf ihn zukommenden situationen nach diesem geschehen eingehen kann, zeigt das er da bei weitem nicht verwirrt ist.

Das es ihm sogar noch wichtig in dem moment ist sich auf die folie zu setzen.

140578248Original anzeigen (0,2 MB)

(Wenn er da nicht von den polizisten drauf hingewiesen wurde.)


Er hat da alles in dem moment ausgeblendet, fühlt sich vermutl. sogar abgesichert.

Aber das zeigt mMn auch wiederum, welche emphatischen defezite es  ihn ihm gibt, das er alles so ausschaltet.

Sein ganzer lebensweg hat ihn bis zum 11.08. zu einem eiskalten menschen werden lassen.


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 00:51
Zitat von aeroaero schrieb:Sein ganzer lebensweg hat ihn bis zum 11.08. zu einem eiskalten menschen werden lassen.
Man weiss noch nicht, was mit ihm los ist.
An seiner Katze scheint er zu hängen.

Das meine ich nicht zynisch. "Eiskalt" würde bedeuten, dass er zu liebevollen Gefühlen nicht fähig ist.

Ich glaube das liegt alles viel komplizierter.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 01:03
@frauzimt

Von einer "liebe" zu seiner frau mit der er zusammenlebte, war ja auch die rede.

Von solchen "knopfdruck"-beziehungen und empfindungen halte nicht viel, tut mir leid.

Wenn da tatsächlich eine empfindung ist, ein echtes seelisches "hängen" an etwas liebem, eine bedeutung dafür da ist, dann muß man sich dessen auch immer bewußt sein.

Auch wenn man sich gerade mal nicht sieht.

Sry, aber das ist nur so, das egomane Madsen sich dort seine streicheleinheiten holte, die er brauchte um sich selber wohlzufühlen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 01:13
Zitat von aeroaero schrieb:Von einer "liebe" zu seiner frau mit der er zusammenlebte, war ja auch die rede.
Von solchen "knopfdruck"-beziehungen und empfindungen halte nicht viel, tut mir leid.
Das wissen wir nicht, können es nicht wissen.
Ich möchte sein Privat- Eheleben ausklammern.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 01:26
@frauzimt
   aero schrieb:
   Von einer "liebe" zu seiner frau mit der er zusammenlebte, war ja auch die rede.

   Von solchen "knopfdruck"-beziehungen und empfindungen halte nicht viel, tut mir leid.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das wissen wir nicht, können es nicht wissen.

Ich möchte sein Privat- Eheleben ausklammern.
Seine ehefrau, mit der er schon seit jahren zusammenlebt, hält sich zwar bedeckt, aber wird berichtet das sie sich liebten.
Wie Madsens Ehefrau die Ereignisse verkraftet, ist nicht bekannt.

Bislang hat sie sich nicht öffentlich geäußert. Das Verhältnis des Paares ist unkonventionell.

"Peter mag Frauen und umgibt sich mit vielen Frauen", sagte Biograf Djursing der Zeitung "Berlingske".

"Peter ist seit vielen Jahren verheiratet.

Ich weiß, dass die beiden sich lieben, auch wenn sie in einer offenen Beziehung leben."
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/kapitaen-peter-madsen-und-journalistin-kim-wall--fahrt-in-den-tod-7607944.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 01:38
@aero

Und was genau befähigt Dich jetzt dazu, Einschätzungen über seine Ehe abzugeben ? Weil sein Weg der Beziehungsführung nicht der deine ist ?
Zitat von aeroaero schrieb:Sein ganzer lebensweg hat ihn bis zum 11.08. zu einem eiskalten menschen werden lassen.
Auch das kannst Du nicht wissen, sicherlich nicht anhand einiger Stimmen aus der Vergangenheit oder auf Grund von ein paar Presseberichten. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich hier Dinge zusammengereimt werden, die so komplex sind, daß sie gar nicht auf einfache Erkenntnisse heruntergebrochen werden können.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 01:42
@Photographer73

Deutlich lesbar habe ich da mit einem artikel auf etwas geantwortet, was FrauZimt anzweifelte.

Das aber belegbar ist.

Ganz klar habe ich nur zitiert und nichts, wiederhole nichts, über die ehe hineininterpretiert.

Edit.

Und ich habe hier schon fürchterlichere psychische einschätzungen über ihn gelesen, ohne belege.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 02:11
@Photographer73

Um dir mein ansinnen in dieser diskussion bitte noch des weiteren darzustellen zu können, ich brauche keinen gutachter um eine bestätigung dafür zu haben, das eine bestimmte person aufgrund ihres handelns "eiskalt" für mich ist oder auf mich so wirkt.

Wenn ich mich in die richtung gehend ausdrücken und von einem "monster" oder einer "bestie" sprechen würde, täte ich dies selber als überzogen und falsch einstufen.

Aber wenn ein mensch mir ein maskenhaftes leben vorlebt, mental durch türen geht wo er sich liebe, wärme holt und gibt, und dann just in einem anderen moment unsagbares tut, spreche ich in einer allgemein gebräuchlichen und in dem sinne nicht entwertenden, sondern im bürgerlichen sinne eher gefühlmäßigen einschätzung von einer "eiskalt"-heit.

Das bürgerohr weiß dann wie ich das gemeint habe.

Ich betone extra das bürgerliche, "volks" wird leider auch so schnell uminterpretiert, weil es mir auch in gewißem sinne egal ist, wenn sich diese einschätzung nicht akademisch sondern vllt. eher gewöhnlich anhört.

Aber so wird im allgemeinen, auch in diskussionen über einen menschen gesprochen, der auf andere "einen kaltherzigen eindruck" macht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 02:36
Zitat von aeroaero schrieb:Um dir mein ansinnen in dieser diskussion bitte noch des weiteren darzustellen zu können, ich brauche keinen gutachter um eine bestätigung dafür zu haben, das eine bestimmte person aufgrund ihres handelns "eiskalt" für mich ist oder auf mich so wirkt.
Und genau das ist der Punkt. Du analysierst Momentaufnahmen, Presseartikel, Aussagen von Personen, die ihn kennen und sich über ihn äußern. Es sind Puzzlestücke, nicht mehr. Dennoch glaubst Du, daß du daraus seinen kompletten Lebensweg rekonstruieren kannst.
Sein ganzer lebensweg hat ihn bis zum 11.08. zu einem eiskalten menschen werden lassen.
(Hervorhebung von mir)

Ein bißchen Kindheit, ein bißchen BDSM, ein paar Äußerungen von früheren Bekannten und Mitarbeitern und fertig ist das PM Profil. Und das ist es, was mich hier immer so unglaublich nervt, nicht das Wort "eiskalt". PM ist, mMn, ein Mörder, noch dazu einer, der im Bezug auf KW lügt, daß sich die Balken biegen. Das ändert aber nichts daran, daß niemand von uns ihn einstufen kann oder befähigt ist, auf seinen Werdegang oder Lebensweg abzuleiten oder daraus Schlüsse zu ziehen.
Zitat von aeroaero schrieb:Deutlich lesbar habe ich da mit einem artikel auf etwas geantwortet, was FrauZimt anzweifelte.

Das aber belegbar ist.
Nö, den Artikel brachtest Du erst ins Spiel, nachdem Du dich dahingehend schon geäußert hattest und @frauzimt kommentierte.
Zitat von aeroaero schrieb:Ganz klar habe ich nur zitiert und nichts, wiederhole nichts, über die ehe hineininterpretiert.
Doch, Du hast interpretiert. Und das, ohne auch nur im geringsten etwas gravierendes über die Ehe und die Absprachen der beiden zu wissen. Dennoch steht für dich fest, daß es sich um
"knopfdruck"-beziehungen und empfindungen
handelt. Du machst es dir verdammt einfach.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 03:04
Zitat von aeroaero schrieb:Ich glaube auch nicht das er zu diesem zeitpunkt verwirrt war
Also verwirrt war er auf gar keinen Fall!

Wir haben das ja schon mal im Detail durchgekaut, es war schon frappierend wie abgebrueht er durch Koerpersprache und Aussagen zwischen den Zeilen versucht hat seine Absetzstory zu untermauern ohne auch nur ein Wort ueber KW zu verlieren, so als sei er ganz ueberrascht dass sie verschwunden war. Das einzige was ihm ueber die Lippen kam wie schade es doch war dass das Uboot gesunken war. Er muss die Absetzstrory zu dem Zeitpunkt fuer ziemlich plausibel gehalten haben und hat sein ganzes schauspielerisches Koennen bewusst dazu eingesetzt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 08:06
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Andante schrieb:Interessant. Zu den Anklagepunkten gehört also nicht (mehr) Paragraph 237 (absichtliche Tötung).

Da interpretierst du den Kommi und die Quelle von @Seps13 falsch, nur § 241 (fahrlässige Tötung) ist ein subsidärer Anklagepunkt...
Danke für die Klarstellung. Sorry, wenn das missverständlich war.
Hauptanklage ist Totschlag.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 08:46
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Am Beginn des Todes ist man tot. Und natürlich ist das Blut perimortal noch flüssig, hab nichts anderes behauptet.
Darüber wurde schon so viel diskutiert. Einfach Suchfunktion bemühen.
Peri- (Präfix): "zeitlich: um, gegen"

Wikipedia: Liste griechischer Präfixe

Man kann also nicht mit Sicherheit sagen, dass die 14 Stiche nach Beginn des Todes zugefügt worden sind.
"Peri" kommt aus dem Griechischen. Die Bedeutung des Präfixes ist mir als Griechin bekannt. Wären sie mit Sicherheit nach den Tod zugefügt, hätte man dieses Wort auch nicht benutzten brauchen.

Peri kann bedeuten: vor, während und nach


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 08:55
PS

Also vor dem Tod, während des Eintritts des Todes und nach dem Tod


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 08:59
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:Also vor dem Tod, während des Eintritts des Todes und nach dem Tod
"Um den Todeszeitpunkt" wurde offiziell gesagt.

Dass ihr die Stiche noch ihrem Tod zugefügt wurden, möchten seine Verteidiger glauben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 09:11
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:Peri" kommt aus dem Griechischen
Wieder was dazugelernt. Danke, ich hätte gedacht, es kommt aus dem Lateinischen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 10:37
@aero
Zitat von aeroaero schrieb:Ich glaube auch nicht das er zu diesem zeitpunkt verwirrt war.

Mögen die handlungen von dem zeitpunkt an, wo er das u-boot versenkte auf seine beobachter auch verwirrend gewirkt haben, er wußte da schon was er tut.

Eher war es mMn so, das er diesen moment wo ihm aufmerksamkeit wieder mal zuteil wurde, auf mich wirkend beinahe schon genoß...
Zitat von aeroaero schrieb:Auch das er so präszise auf die in dem moment auf ihn zukommenden situationen nach diesem geschehen eingehen kann, zeigt das er da bei weitem nicht verwirrt ist.
das glaube ich nicht.

Er hatte Routine darin in der Öffentlichkeit zu stehen - in diese Routine könnte er sich geflüchtet haben obwohl es in ihm drin rotierte und das halte ich für viel wahrscheinlicher.
Zitat von aeroaero schrieb:Er hat da alles in dem moment ausgeblendet, fühlt sich vermutl. sogar abgesichert.
Auf mich macht er bei seiner Landung keineswegs einen sicheren Eindruck.Ich denke das das auch die in Empfang nehmenden Beamten bemerkten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 10:48
wo in unserem fall ist denn die offizielle, oder wenigstens eine öffentliche quelle für dieses unsägliche wort perimortal?
wurde das wort, exakt das wort überhaupt jemals in berichten genannt?

wenn es nicht explizit genannt wurde, wer hat es hier im thread zum ersten mal aufgebracht?

wenn man recherchiert, so wird das wort im internet nur seiner herkunft und bedeutung nach erklärt
und
was mich überrascht, nur im zusammenhang mit archeologischer forensik, in der anthroposophischen forschung.
dort nämlich beschreibt perimortal den zeitpunkt um den tod der also mit dem tod in direkter verbindung steht, aber nur zeitlich, nicht unbedingt ursächlich.
da gehts im zusammenhang aber um die abgrenzug zu grabungsspuren an knochen.
Perimortale Verletzungen sind unmittelbar um den Todeszeitpunkt zugefügt worden, weisen keinerlei Heilungsspuren auf, hingegen aber charakteristische Zeichen für Veränderungen am sog. nassen, durchbluteten Knochen, wie z. B. radiäre Spannungsbrüche. Im Gegensatz dazu stehen postmortale Verletzungen, die nach dem Tod am nicht mehr durchbluteten, trockenen Knochen erfolgen und ebenfalls durch eine typische Bruchcharakteristik gekennzeichnet sind, wie dem Fehlen von Entspannungsbrüchen. Im Regelfall handelt es sich um ausgrabungsbedingte, durch hellere Färbung auffallende Verletzungen am Knochen (Abb. 6). Rein methodisch ist es nicht möglich, mit Sicherheit zwischen unmittelbar vor dem Tod oder kurz danach zugefügten Verletzungen zu unterscheiden. 19 K. Grossschmidt F. Kanz, Der älteste Gladiator aus Ephesos, in: B. Brandt V. Gassner S. Ladstätter (Hrsg.), Synergia. Festschrift F. Krinzinger I (2005) 93 ff.
für unseren fall bedeutet das mmn, dass man 15 stiche am torso gefunden hat, die nicht zugeordnet werden können hinsichtlich des todeszeitpunktes.
die stiche am torso, wiesen also keine typischen wundheilungen auf, wie es ein typisch vitaler körper aufweisen würde, wenn er noch etwas länger gelebt hätte, aber nicht stunden, eher weniger und im minutenbereich.
das ist vielleicht der liegezeit im wasser geschuldet.

beachtenswert dazu ist, dass die abtrennung der körperteile aber eindeutig postmortal benannt wurde.

die 15 stiche hatten also zeitlich mit dem tod zu tun, sind aber nicht eindeutig als todesursächlich einzuordnen, so ist meine einschätzung.




zu meiner einschätzung zu PMs verhalten das man im video zur festnahme sieht,
da stimm ich @242 zu.
vergleicht man seine auftritte vor publikum so stimmt vieles mit denen überein.
am auffälligsten für mich ist, dass PM immer bei sich ist, mit den gesten und der körperhaltung, aber trotzdem dem publikum zugewandt. (das winken und schreien auf dem steg zählt nicht, da wurde er von weit her angerufen und reagierte daruf).
er ist selten ausladend in seine bewegungen oder seiner mimik.
er hält sich auch meist fest mit seinen händen, führt sie zusammen oder ist locker, aber nie abwehrend, verschlossen.
es wirkt recht geübt und professionell, man fühlt sich wohl, er reisst einem nicht mit, er überrumpelt nicht und ist eher sachlich aber auch ein bisschen wie ein vorlesender märchenonkel.
recht vertrauenswürdig.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 11:13
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:wo in unserem fall ist denn die offizielle, oder wenigstens eine öffentliche quelle für dieses unsägliche wort perimortal?
wurde das wort, exakt das wort überhaupt jemals in berichten genannt?
nach meiner erinnerung war das traces.

In den offiziellen statements habe ich (in den Übersetzungen) gelesen: Um den Todeszeitpunkt/Todeseintritt.

Aber vielleicht erinnern sich hier Andere besser.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.11.2017 um 11:18
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:die 15 stiche hatten also zeitlich mit dem tod zu tun, sind aber nicht eindeutig als todesursächlich einzuordnen, so ist meine einschätzung.
Das sehe ich auch so.
@ThetiPan hat die exakte Definition von "periortal" gegeben:
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:Also vor dem Tod, während des Eintritts des Todes und nach dem Tod
Einige User bestanden drauf, mit perimortal sei der Zeitpunkt gemeint, an dem man "eigentlich" schon tot ist. Da frage ich mich, warum man dann nicht gleich "postmortal", also nach ein Eintritt des Todes sagt. Wenn man mit perimortal nicht dieses "um - herum" ausdrücken will, braucht man dieses Wort auch nicht benutzen, da stimme ich @ThetiPan zu.
Möglich ist also, dass KM noch lebte, aber im Sterben lag, als PM auf sie einstach. Einer Sterbenden solche Gewalt anzutun, zeugt von besonders großer Grausamkeit.


melden