Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

2.947 Beiträge, Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz, Obdachloser, Geköpft

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 19:46
@Misetra
Das habe ich bereits vorher auch schon so geschrieben. Ein paar Seiten vorher. Das es auch sein kann das der Fan das bloß erfunden hat. Da haben mir andere User geschrieben das es ziemlich glaubhaft ist deshalb die Aussage die du zitiert hast

Lese besser vorher bevor du mich zurecht weist


melden
Anzeige

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 19:49
@ Misetra

Da hast Du natürlich Recht! Ob das stimmt, weiß man nicht. Allerdings muss man das generell bei so ziemlich allen Beiträgen hier ja sagen, denn wer kann hier etwas, egal was, schon überprüfen?

Allerdings hatte ich das auch gar nicht so verstanden, dass wegen der (angeblichen!) Sichtung von zwei schlafenden Leuten ein Verdacht gegen Obdachlose hier im Raum stand...?


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 19:49
brigittsche schrieb:Normalerweise ist die obere Halle tagsüber offen, ich weiß aber nicht, ob sie nachts immer verschlossen wurde bzw. wird.
Ich frage mich gerade, wie es der Person geht, die die Halle und Friedhofstore abschließen muss.

Gerade unmittelbar nach der Tat stelle ich mir das beängstigend vor. Es wird ja nicht erst auf- und abgeschlossen, wenn es hell ist, sondern auch bei Dunkelheit. Ob diese Person sich zur Sicherheit eine zweite oder gar dritte Person mitgenommen hat?

Derjenige der regelmäßig auf- und abschließt (auch wenn es manchmal wohl nicht gemacht wurde), wird denke ich am besten einschätzen können, wie viele Personen dort nächtigten.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 19:53
@brigittsche

Eben da geb ich dir Recht. Ich habe das auch nicht so verstanden das es ein Verdacht gegen Obdachlose sein soll.

Das war nur eine Vermutung und Spekulation von mir falls der Fan recht hat.

Jeder hier spekuliert nur und vermutet. Das bedeutet noch lange nicht das es so war. Ich selber glaube das mit der Verwechslung auch nicht. Es war nur mal ein Gedanke der mir kam


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 19:58
Das Bild was ich eingestellt habe ist ein Screenshot den ich aus dem Bild 20 hier im tread gemacht habe
Screenshot 2019-03-13-18-57-46-1


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 19:59
@ skullnerd

Eine Frage ist ja auch, ob das immer ein und dieselbe Person ist, die da auf- und abschließt bzw. kontrolliert. Da würden bestimmte Dinge ja eher auffallen, als wenn es immer unterschiedliche Leute sind. Also z. B. ein Wach- und Schließdienst, bei den häufiger mal andere Mitarbeiter geschickt werden.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 20:04
Die Diskussion über den User alphagena88 wird jetzt eingestellt, er\sie ist nicht Topic hier. Editiert außerdem bitte eure Beiträge und schreibt nicht mehrere hintereinander, das zieht den Thread nur unnötig in die Länge.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 20:25
Warum so ein Gewaltexzess aus dem Nichts? Es gibt kein Motiv, und die Tage vor dem Mord waren unauffällig.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 20:53
Wir wissen nicht obei es ein Motiv gibt. Zumindest für den Täter gibt es eins.

Ja das stimmt schon das die Tage vorher keine Auffälligkeiten waren. Aber vielleicht Monate vorher?


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 21:17
Idrial schrieb:Das Bild was ich eingestellt habe ist ein Screenshot den ich aus dem Bild 20 hier im tread gemacht habe
Das sind nur Reinigunsutensilien, nichts weiter.
inspektor schrieb:Warum so ein Gewaltexzess aus dem Nichts? Es gibt kein Motiv, und die Tage vor dem Mord waren unauffällig.
Bei XY hat der Kommissar gesagt, dass sie mit dem Umfeld von Herrn Straten noch gar nicht ganz durch sind.

Aber ich vermute einen Täter, der zufällig mitbekommen hat, dass dort jemand schläft, und dann nach entsprechender Vorbereitung seine Gewaltfantasien ausgelebt hat.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 21:56
Bemerkenswert ist, dass Tötungsdelikte vergleichbarer Art gar nicht so extrem selten sind, wie man vllt. vermutet. Interessant ist auch die Herkunft der Täter. Ich habe mal nach Fällen außer Straten gesucht und die ersten Google-Treffer nachfolgend aufgelistet. Die Hintergründe sind dort sehr unterschiedlich, jedoch ist eine Enthauptung im eigentlichen Sinn – wie im Fall Straten suggeriert – nicht dabei (die meisten Opfer wurden vorher erstochen). Wenn man allerdings den Anfang der Pressekonferenz in Sachen Straten ansieht, sagt dort der Oberstaatsanwalt, der oder die Täter seien "brutal und menschenverachtend" vorgegangen, und weiter: "Es ging soweit, dass dem Opfer der Kopf abgetrennt worden ist." Das klingt eher danach, als sei die Abtrennung – wie auch in den anderen Fällen – nachträglich erfolgt. Vielleicht finden die diversen Medien den Begriff "Enthauptung" einfach effektvoller.

Hier die Google-Ergebnisse (in chronologischer Reihenfolge):

2006, Hamburg, Ehefrau erstochen und geköpft, Täter: türkische Abstammung
http://www.mordort.de/morddetail/erstochen-und-gekoepft-grausames-ehedrama-in-eissendorf-21032006-mid-150__blBKkC9MpGI3_...
https://www.welt.de/print-welt/article205188/Grausiger-Mord-in-Hamburg-40jaehriger-enthauptet-Ehefrau.html

2008, Haar bei München, Studentin tötet Freund mit Kreissäge; Täterin: vermutl. deutsch
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landgericht-muenchen-staatsanwaltschaft-fordert-im-prozess-um-kreissaegen-mord-lebe...

2016, Soltau, Baby erstickt und Kopf abgetrennt; Täterin: aus Eritrea oder Äthiopien
https://www.tag24.de/nachrichten/mutter-toetet-kind-soltau-urteil-aufgehoben-mord-gericht-prozess-lueneburg-bundesgerich...

2016, Heckinghausen, Kopf der Ehefrau fast abgetrennt; Täter: vermutl. deutsch
https://www.bild.de/regional/duesseldorf/mord/ehemann-toetet-kosmetikerin-49384492.bild.html

2017, Düsseldorf, Kopf von 62-jähriger abgetrennt; Täter: vermutl. Roma (wie auch das Opfer)
https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/getoeteter-frau-in-duesseldorf-wurde-der-kopf-abgetrennt-id210511861.html

2018, Höchst, Mitbewohner in Flüchtlings-WG erstochen, Kopf fast abgetrennt; Täter: aus Afghanistan
https://www.fnp.de/frankfurt/opfer-fast-kopf-abgetrennt-10357474.html

2018, Essen, Bekannten niedergeschlagen, erstochen und Kopf fast abgesägt; Täter: aus Polen stammend
http://www.maz-online.de/Nachrichten/Panorama/Opfer-fast-Kopf-abgetrennt-Taeter-muss-neun-Jahre-in-Haft

2018, Hamburg, Frau und Baby erstochen, Kopf des Babys nahezu abgetrennt; Täter: Nigerianer
http://juedischerundschau.de/das-enthauptete-baby-von-hamburg-135911982/


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 21:57
Duchovny schrieb:Kurz vor der Tat gab es sogar für 12,99 bei Norma Macheten im Angebot ( es waren Angebote für die Frühjahrs Gartenarbeiten).
Eine Machete gibt's im Discounter zu kaufen für 12,99€?
Hab ich jetzt nur reichlich Pech beim Denken, und eine Machete ist gar keine Waffe?
Hab's geklärt.

Wikipedia: Machete

Sollte die Tatwaffe tatsächlich eine Machete gewesen sein, wäre das Angebot bei Norma sehr interessant für die Polizei.

Ich wusste nicht das sowas ursprünglich ein Gartengerät ist.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 22:04
Also ja, war bei Norma tatsächlich im Angebot genau im März letzten Jahres. Ich kann mich so gut dran erinnern, weil hier in Thread diskutiert wurde und ich dann noch das Norma Prospekt hier rumliegen hatte. https://www.wogibtswas.at/camping-machete-angebot-476439

Glaubt ihr echt, dass mehr Leute dort übernachtet haben? Darüber hatte ich mir bisher gar keine Gedanken gemacht....


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 22:08
@Hannes_F
Interessante Zusammenstellung. Tötungsart lässt keinen Rückschluss auf kulturelle Zugehörigkeit zu. Leider lässt sich nicht erkennen, warum enthauptet wurde: besondere Verachtung für das Opfer oder Gewaltphantasien.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

13.03.2019 um 22:23
inspektor schrieb:Tötungsart lässt keinen Rückschluss auf kulturelle Zugehörigkeit zu. Leider lässt sich nicht erkennen, warum enthauptet wurde
Bezüglich Kulturkreis kann man jedenfalls feststellen, dass bei dieser Art des Tötungsverhaltens deutschstämmige Täter im Verhältnis zur GEsamtbevölkerung offenbar deutlich in der Minderheit sind. Hintergründe (stimmt, habe ich aus Gründen der Übersicht nicht mit hingeschrieben) waren bei den aufgeklärten Taten fast ausnahmslos persönliche Gründe (Täter-Opfer-Beziehung): Kränkung, Streit und sogar absolute Lappalien.

Bei Straten hätte ich mir in der Tat was ganz anderes vorgestellt; entweder einen ideologischen Hintergrund welcher Art auch immer oder sowas hier:
Yogi schrieb:Aber ich vermute einen Täter, der zufällig mitbekommen hat, dass dort jemand schläft, und dann nach entsprechender Vorbereitung seine Gewaltfantasien ausgelebt hat.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

14.03.2019 um 05:19
Ich denke man kann sich da drehen und wenden, alle Überlegungen führen praktisch ins nichts!
Irgendwie find ich's einfach scheisse, Michael Stratens Lebenswandel so akribisch zu durchleuchten, in dem man unwillkürlich auf irgend einen Fehler seinerseits versucht, zu treffen, was solch eine Wut auf ihn projiziert hat.
Ich möchte ausdrücklich betonen dass ich keinen hier tadeln möchte!!!!!
Natürlich durchleuchtet man sein Leben, da spreche ich mich nicht von frei!
Ich denke auch dass ich im Namen von allen spreche, das egal was Michael für ein Leben früher oder zuletzt geführt hat, in keinster Weise zu solchen Bestien führt, die sein Leben so grausam und bestialisch beendet haben!
Ich für meinen Teil, glaube das diese Bestien noch hier bei uns in Koblenz rumlaufen....ich weiss nicht warum, reine Intuition


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

14.03.2019 um 07:55
Widmo schrieb:Ich für meinen Teil, glaube das diese Bestien noch hier bei uns in Koblenz rumlaufen....ich weiss nicht warum, reine Intuition
Ich glaube das ehrlich gesagt auch. Und die werden sich insgeheim so freuen, dass man ihm/ihnen anscheinend noch nicht mal im geringsten auf der Spur ist.
Kann mich da nur nochmal wiederholen - da waren sicher keine "Laien" am Werk, sondern Täter, die ganz genau wussten was sie taten und wie sie es schaffen, dass man ihnen nicht auf die Schliche kommt (gehe zudem von mind. 2 Tätern aus).
Solch eine Tat ohne Spuren begeht man nicht mal eben so aufgrund einer Gewaltphantasie. Diese Tat wurde meines Erachtens penibel geplant und exakt ausgeführt!


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

14.03.2019 um 09:39
Widmo schrieb:Ich für meinen Teil, glaube das diese Bestien noch hier bei uns in Koblenz rumlaufen....ich weiss nicht warum, reine Intuition
Ich war Dezember 2017 in Koblenz. Da ist mir am Bahnhof eine sehr aggressive Gruppe Drogensüchtiger/-dealer aufgefallen, die sich am rechten Seitenausgang in der Nähe des Backwerks aufhielt. Da ich ihnen zufällig zwei- bis dreimal begegnet bin, -einmal im Bahnhof und dann noch außerhalb -, nahmen sie mich direkt wahr, so dass ich schon Angst bekam. In der Nähe von solchen Menschen möchte man nicht länger verbringen. Da kann ich mir vorstellen, dass für Herrn Straten das Leben auf der Straße sehr schwierig war, weil man permanent mit solchen Personen konfrontiert ist und die nicht zu vermeidende zufällige Begegnung mit ihnen schnell konfliktträchtig werden kann, da sie sich schnell beobachtet fühlen. Ich war jedenfalls froh, als mein Zug kam.


melden

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

14.03.2019 um 09:54
inspektor schrieb:In der Nähe von solchen Menschen möchte man nicht länger verbringen. Da kann ich mir vorstellen, dass für Herrn Straten das Leben auf der Straße sehr schwierig war, weil man permanent mit solchen Personen konfrontiert ist und die nicht zu vermeidende zufällige Begegnung mit ihnen schnell konfliktträchtig werden kann, da sie sich schnell beobachtet fühlen. Ich war jedenfalls froh, als mein Zug kam.
Das wird mit ein Grund sein, warum er solche Kontakte nicht pflegte und ihnen aus dem Weg ging. Ich kann das auch sehr gut nachvollziehen.


melden
Anzeige

Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

14.03.2019 um 11:01
dolcevita21 schrieb:da waren sicher keine "Laien" am Werk, sondern Täter, die ganz genau wussten was sie taten und wie sie es schaffen, dass man ihnen nicht auf die Schliche kommt
Ich finde das in dem Fall eigentlich nicht so schwierig: Es gibt keinerlei Zeugen (wie auch?), und wenn es ein reiner "Lustmord" war, dann gibt es auch keine Hinweise auf den oder die Täter. Es sei denn, sie hatten mit Straten vorher Berührungspunkte, sind einer einschlägigen Gruppe zuzuordnen oder wurden schon mal als Täter erfasst. Wenn das alles nicht der Fall ist, wo soll man da ansetzen?


melden
589 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge