Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

4.009 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 00:21
Auch hier gelten die Vorgaben für die Krimi-Rubrik. Gerüchte werden hier nicht diskutiert, es sei denn, man kann eine Quelle vorweisen! Dies gilt auch für Behauptungen.
„Ich habe gehört, kann mich erinnern gehört zu haben, er hat gesagt“ sind keine Belege!

Pressekonferenzen sind gut dokumentiert. Sollte also kein Problem sein entsprechende Pressekonferenz zu finden, in denen von 100 Kreisen und/oder Reliquien die Rede ist. Was natürlich dennoch kein Beleg dafür ist, dass die Kreise auf Bild 14 ebenfalls zu den angeblich über 100 Kreisen und Reliquien gehören


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 00:32
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Auch hier gelten die Vorgaben für die Krimi-Rubrik. Gerüchte werden hier nicht diskutiert, es sei denn, man kann eine Quelle vorweisen! Dies gilt auch für Behauptungen.
Was für eine Quelle soll man denn für Gerüchte vorweisen? Das kann ja jede beliebige Person sein und dann ist man keinen Schritt weiter.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 00:34
Sorry Leute, ich hab mich vertan. Das Wort war Asservate aber immerhin die Zahl stimmt und dass es der Chefermittler war. Ich finde, das sind schon viele richtige Punkte :D

Schaut mal hier ab ab -08:00

Dann noch interessant, dass sie offensichtlich das Tatwerkzeug haben und noch andere Verletzungen gibt. Man muss nur 1+1 zusammen rechnen.

Dazu schaut euch mal die Pressekonferenz an

https://www.swr.de/swraktuell/rp/polizei-koblenz-sucht-zeugen-nach-gewaltverbrechen-an-obdachlosen/-/id=1682/did=21406902/nid=1682/1nfxqkz/index.html (Archiv-Version vom 31.03.2018)


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 00:35
@KBEE
Quellen sind hier in der Regel Artikel in der Presse, im Internet oder sonstige Veröffentlichungen durch Medien oder gar behördliche Veröffentlichungen. Wobei Letztere eher keine Gerüchte thematisieren^^


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 00:40
Was mich persönlich an der Metalldiebe-Theorie zweifeln lässt sind:
1) Die Tötungsart
Das Köpfen als Tötung ist etwas sehr persönliches und sehr erniedrigendes. Wieso sollten Diebe das Opfer erniedrigen wollen, wenn andere Möglichkeiten mit weniger "Aufwand" auch in Betracht kommen könnten?
2) Die Täter hätten ja nachdem sie das Opfer umgebracht haben weiter ungestört klauen können? Weiß man ob am Friedhof etwas gefehlt hat? Wurde etwas geklaut?
3) Einen Menschen zu töten, weil man etwas ungestört klauen will ist doch absolut unlogisch? Der Täter nimmt zu seiner Straftat eine noch viel schlimmere Tat in Kauf und muss im schlimmsten Fall mit lebenslanger Haft rechnen anstatt für ein paar Järchen wegen Diebstahl. Wer ist so blöd? Ich mein, er könnte auch einen anderen Tag sich aussuchen wo vielleicht Hr. Staten gar nicht da wäre?


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 00:43
@Cavo93


100% Zustimmung. Das habe ich in einem meiner 100 gelöschten Beiträge vorher auch als Gegenargumente geschrieben. Metalldiebe passen nicht!


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:06
Meine Überlegungen, sind derzeit eher grundsätzlicher Art.

Handelt es sich um eine Beziehungstat ?

Zwischen Opfer und Täter gab es eine Vorbeziehung. In dieser Beziehung, wäre dann auch das Motiv für den Mord zu finden.

Die einzige Bedeutung die dann dem Ort zukäme, wäre die Möglichkeit dort in relativer Abgeschiedenheit und ohne Zeugen den Mord begehen zu können.


Handelt es sich um eine Tat, bei der der Täter sich willkürlich ein Opfer ausgewählt hat ?

Auch hier könnte dann die Abgeschiedenheit des Ortes zum Tragen kommen.


Im Moment rückt deshalb für mich die Örtlichkeit der Batterie Hübeling etwas in den Hintergrund.

Bei einer Beziehungstat, hätte die Wahl des Täters auf eine andere Örtlichkeit fallen können. Eben jene an der Herr S. in dieser, oder einer anderen Nacht geschlafen hätte.

Ebenso bei einem willkürlichen Tatgeschehen. Auf der Suche nach einem geeigneten Tatort, hätte sich der Täter für eine andere abgeschiedene Örtlichkeit entscheiden können, an der er ein Opfer angetroffen hätte.






Da seitens der Ermittler aber geschäftige Ruhe und Gelassenheit an den Tag gelegt wird, könnte man annehmen das die Ermittlungen derzeit in Richtung einer Beziehungstat gehen.

Die Ermittlungen in Richtung einer Beziehungstat könnten dadurch erschwert werden, dass Herr S. als verschlossener Einzelgänger beschrieben wird, der seine Probleme und Konflikte anderen Personen nicht mitteilte.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:31
Liebe Leute, das mit den Metalldieben ist doch Irsinn. Da haut man drauf aber köpft doch nicht. Wo ist der Diskussions Kollege der hier geschrieben hat, das Opfer hätte einen 5 Stelligen Betrag vergraben den er sich über lange lange Jahre mit Festival Pfand erarbeitet hat und da gab es noch einen Diskutant der darauf hingewiesen hat, dass es in diesem umkämpften Bereich „ Festival Pfand“ eine knallharte Szene gab? Das ist sicher die richtigere Spur.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:39
@lightbridge

Also Geld verbuddeln klingt doch sehr abteuerlich. Er hätte damit viel sinnvolleres anstellen können, z.b. sich eine Wohnung mieten oder sonstiges. Oder das Ersparte in eine Bank bunkern, wo es vor Wetterbedingungen geschützt ist. Wie kommt man zu dieser Kenntniss mit dem Geld buddeln? Der jenige der das auf die Welt gesetzt hat müsste Hr. Staten ziemlich gut kennen wenn er sogar solche Geheimnisse von ihm weis


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:44
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Wo ist der Diskussions Kollege der hier geschrieben hat, das Opfer hätte einen 5 Stelligen Betrag vergraben den er sich über lange lange Jahre mit Festival Pfand erarbeitet hat und da gab es noch einen Diskutant der darauf hingewiesen hat, dass es in diesem umkämpften Bereich „ Festival Pfand“ eine knallharte Szene gab? Das ist sicher die richtigere Spur.
Aber auch da köpft man erst mal nicht , sondern haut drauf .

Hat mal jemand in Erwägung gezogen das , das Enthaupten evt. gar nicht mittelbarer Bestandteil der Tat war?
Eine Enthauptung kann auch durch ein herabfallendes Tor oder ähnliches geschehen. Nicht das ich das für wahrscheinlich halte , wäre aber auch eine Möglichkeit.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:47
@Cavo93
Ich habe in den Neunziger Jahren mit Obdachlosen gearbeitet- ich hab denen die Zeitung geschrieben die heute noch verkauft wird ( in meinem Fall „Die Straße“ in Wuppertal, in Düsseldorf heißt sie fifty-fifty) ich kenne meine Pappenheimer ... und es ist so, ob ihr es glaubt oder nicht - die bringen nichts zur Bank. Es ist außergewöhnlich wenn man mehr als 10 Penunzen hat weil man alles versäuft. Das hat ja das Opfer nicht getan. Er hat gespart über Jahre. Und wozu? Haha (zyn) - um deswegen zu sterben. Traurig echt


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:50
Ich gehöre hier ja der wortkargen Minderheit an, die behaupten, das die Polizei eventuell mit dem Hinweis auf "fehlende Allgemeingefährlichkeit" verständlicherweise lediglich eine Panik vermeiden möchte.

Denn man stelle sich nur mal für 5 Minuten das andere Szenario vor: "Der Täter gilt als allgemeingefährlich. Die Tat könnte jederzeit erneut stattfinden - wir haben keine Ahnung, wer der Täter oder die Täter sind!" ..... mal ganz im Ernst: Welche Behörde würde so etwas veröffentlichen? :O

Deshalb denke ich auch noch in sämtliche Richtungen. Das sind wir dem Opfer glaube ich auch schuldig.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:53
@GigiNazionale
Ich habe echt lange nachgedacht. Tagelang. Ich denke, du kannst dir deine Panik sparen. Es war ein Mord im „Millieu“ und er hat das Motiv gehabt, sein Geld zu rauben.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:56
@lightbridge

Woher stammt die Aussage mit dem Geld verbuddeln? Kannst du das zu 100% belegen? Woher weiß derjenige, der das erzählt hat davon?


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:57
Zitat von lightbridelightbride schrieb:@GigiNazionale
Ich habe echt lange nachgedacht. Tagelang. Ich denke, du kannst dir deine Panik sparen. Es war ein Mord im „Millieu“ und er hat das Motiv gehabt, sein Geld zu rauben.
Ich habe keine Panik - ich kenne Koblenz, aber halte mich da aktuell nicht auf.
Ich will übrigens auch keine Panik verbreiten - aber auch Behörden wägen nunmal ab. Und da hat es sich nunmal bewährt, die Bevölkerung zu beruhigen.

Es ist keinem damit gedient, wenn nun alle panisch durch die Straßen rennen.

Ich wollte nur verständlich machen, warum Behörden vielleicht trotz anderer Erkenntnisse auf die Bremse treten.
Nur sollte man dann nicht den Fehler machen und aufgrund dieser Information gleich gewisse Dinge komplett auszuschließen.

Meine Meinung.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:58
@lightbridge

Also ich weiß nicht so Recht, ob das Opfer das ja anscheinend ein Einzelgänger gewesen sein soll, jedem solche privaten Geheimnisse verrät...


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 01:59
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Ich habe echt lange nachgedacht. Tagelang. Ich denke, du kannst dir deine Panik sparen. Es war ein Mord im „Millieu“ und er hat das Motiv gehabt, sein Geld zu rauben.
Vorstellbar , aber warum dann diese Übertötung ?


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 02:00
@Cavo93
Das hat hier ein Diskutant geschrieben, sogar mit Details. Ich finde den Beitrag aber nicht mehr so dass ich denke, er würde von den mods gelöscht. Aber trotzdem können sie bestätigen, dass dem so wahr. der_wicht?


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 02:03
Zitat von juppzuppjuppzupp schrieb:Vorstellbar , aber warum dann diese Übertötung ?
Tja. Sehr gute Frage. ... Weil die Täter dachten, dass das pfandgeld (die Auslöse für ein besseres Leben ja) ihnen zusteht? Sie haben genauso hart gesammelt.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

11.04.2018 um 02:06
Ich glaube, einige hier haben zuviel "Ash vs. Evil Dead" geguckt. Das ist zwar eine überspitz-satirisch-böse Splatter-Serie - trotzdem lässt sich das nur schwerlich auf die Realität anwenden.

Ein Mord unter Pfandsammlern wäre ein "Mord unter Pfandsammlern" - das wäre in meinen Augen genauso grausam und unnötig, aber dabei würde in 99,999% der Fälle niemand enthauptet - weder während des Mordes noch posthum.

Hier haben wir offensichtlich aber starken Regenfall (Spurenvernichtung) - dazu einen grausamen, menschenverachtenden Mord (der weit über persönliche Motive hinausgeht) .... da könnte man durchaus mal grob von einer gewissen PLANUNG sprechen.

Und dann passen weder Metalldiebe noch Flaschensammler noch andere Obdachlose..... dann wollte jemand in meinen Augen schlicht seine kranke Fantasie ausleben. Und dann wären wir bei einem Psychopathen - oder mehreren. Wobei ich eher auf einen Einzeltäter tippe.

Und dann haben wir das Problem, was die Polizei Koblenz auch hat - man hat schlicht keine Anhaltspunkte.


1x zitiertmelden