Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist Rebecca Reusch?

79.241 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Verschwunden, 2019, Rebecca
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wo ist Rebecca Reusch?

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 18:57
@Maira
sunshinelight schrieb:
Wenn du mich jetzt fragen würdest, was ich vorgestern um diese Zeit gemacht habe, werde ich es dir auch nicht mehr so genau wieder geben können.
Kirsten schrieb:
Auch nicht, wenn du vorgestern, also am betreffenden Tag, zig Mal von deiner verzweifelten Schwiegermutter, Schwiegervater, Gattin, Schwägerinnen befragt wurdest, den ganzen Abend, bis in die Nacht und am nächsten Tag wieder, was denn nur los war am frühen Morgen?
Das prägt sich doch ein.
Maira schrieb:Da passiert eher das Gegenteil, nämlich totale Verwirrung weil man vor lauter Nachdenken und Grübeln alles durcheinander bringt.
Ja, ich stimme dir zu, nur sind totale Verwirrung und Grübeln wohl eher der Tatsache geschuldet, dass man die realen Abläufe nicht schildern kann, die Fahrten im alkoholisierten Zustand nicht erklären kann, sich für die lange Abwesenheit noch nichts ausgedacht hat; für den späten nächtlichen Aufbruch in der zweiten Nacht - während die Familie in wachsende Verzweiflung gerät - erst recht keine plausible Erklärung findet.

Und wenn man dann noch sieht, wie sich die eigene Story in ein Logikwölkchen auflöst, nachdem man um 8:30 beim Telefonat der Schwiemu zum zweiten Mal ins Wozi tappt, demonstrativ mit Treppensteigen auch noch, und später aber erzählt, Rebecca wäre um 7:15 schon außer Haus gewesen, man hätte zu dem Zeitpunkt ins Wozi geschaut; tja, blöd gelaufen - und man diese Zeitpunkte und die Telefonate dann korrigieren muss, und man auch nicht weiß, was die Routerauswertung wohl noch ans Tageslicht zaubern wird, usw, etc - das ist schon alles gar nicht einfach und die Verwirrung somit auch gar nicht unverständlich.


melden
Anzeige

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 19:00
Die Unschuldsvermutung bindet die Strafverfolgungsbehörden und die Presse. Rechtlich besagt sie im Kern, dass bekanntlich niemand seine Unschuld beweisen, sondern dass der Staat dem Betreffenden seine Schuld in einem gesetzentsprechenden Strafverfahren nachweisen muss. Die Presse bzw. die Medien haben einen TV nicht im Wege der Vorverurteilung als Täter hinzustellen.

Im Rahmen der freien Meinungsäußerung ist es aber dem Normalbürger, der weder Behörde noch Presse ist, sehr wohl gestattet, aus Tatsachen, die im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens über einen Beschuldigten bekannt werden, für sich Schlüsse zu ziehen und den Beschuldigten für den Täter zu halten. Er darf auch sagen, welche Schlüsse er gezogen hat und warum er den Beschuldigten für den mutmaßlichen Täter hält.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 19:31
Andante schrieb:ahmen der freien Meinungsäußerung ist es aber dem Normalbürger, der weder Behörde noch Presse ist, sehr wohl gestattet, aus Tatsachen, die im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens über einen Beschuldigten bekannt werden, für sich Schlüsse zu ziehen und den Beschuldigten für den Täter zu halten. Er darf auch sagen, welche Schlüsse er gezogen hat und warum er den Beschuldigten für den mutmaßlichen Täter hält.
Da hast du vollkommen Recht!!! Aber hier scheint man leider nicht jedermanns Meinungsäußerung diesbezüglich äußern zu dürfen, sofort wird wieder dementiert und der TV in Schutz genommen.
Ich sag es gern nocheinmal: er ist nicht unverschuldet zum TV geworden, das ist meine Meinung


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 19:34
Andante schrieb:Im Rahmen der freien Meinungsäußerung ist es aber dem Normalbürger, der weder Behörde noch Presse ist, sehr wohl gestattet, aus Tatsachen, die im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens über einen Beschuldigten bekannt werden, für sich Schlüsse zu ziehen und den Beschuldigten für den Täter zu halten. Er darf auch sagen, welche Schlüsse er gezogen hat und warum er den Beschuldigten für den mutmaßlichen Täter hält.
Nennt man das nicht Vorverurteilung? Wurden nicht in grauer Vorzeit Unschuldige aus genau diesem Grund gelyncht?

Wir leben heute zum Glück in einer Zeit in dem die Unschuldsvermutung Gültigkeit hat und Richter über Schuld und Unschuld entscheiden. Die Basis dazu legen die Ermittler. Auch wenn noch so viele "Normalbürger" F als Täter ansehen sollten - bisher ist er frei und kann tun und lassen was er will.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 19:45
Wenn dir jemand, der höchst tatverdächtig ist, ins Gesicht sagt, dass er unschuldig ist, und im selben Moment zwinkert, dann weißt du, dass er schuldig ist. Und ich glaube, in so einer ähnlichen Situation ist die Polizei. Aus einem nicht veröffentlichten Grund ist sicher, dass R.R. das Haus nicht lebend verlassen hat. Und der einzige in dem Haus war nunmal der Schwager. Dazu die Lügen und nicht erklärten Fahrten. Es ist jetzt an der Polizei, den entscheidenden Beweis zu finden. Ich wünsche ihr dabei alles Gute.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 19:54
Maira schrieb:Nennt man das nicht Vorverurteilung?
Nein, das nennt man Diskussion eines Kriminalfalls inklusive des Tatverdachts mit Pro und Contra-Argumenten. Ansonsten hättest du hier 300 verschiedene User, die in etwa nur das hier schreiben dürften:

"Ich vermute, er ist unschuldig."
"Ja, ich auch."
"Ich auch, alles andere wäre nämlich gegen mein rechtsstaatliches Empfinden."
"Ganz genau. Ihr habt vollkommen recht."

usw...


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 20:02
Maira schrieb:Nennt man das nicht Vorverurteilung? Wurden nicht in grauer Vorzeit Unschuldige aus genau diesem Grund gelyncht?
Deshalb habe ich ja oben den Unterschied zwischen Meinungsäußerung von Privatpersonen und dem Handeln Strafverfolgungsbehörden/der Pressegemacht. Der Staat hat heutzutage das Strafverfolgungsmomopol, privat wird hierzulande nicht gelyncht. Die Presse darf keine Vorverurteilung betreiben, indem sie jemanden, der noch nicht rechtskräftig verurteilt ist, bereits als Täter hinstellt.

Aber Privatleute, die schließlich niemanden ins Gefängnis schicken, dürfen schon noch denken und sich ihre Meinung über das bilden, was sie an Fakten über ein Ermittlungsverfahren hören. Und sie dürfen halt auch sagen, was sie davon halten und ob sie glauben, dass es der TV war. Was auch sie nicht dürfen, ist natürlich, wider besseres wissen falsche Tatsachen über jemanden zu behaupten oder jemanden zu beleidigen oder zu verleumden. Aber sagen, dass es nach ihrer Meinung, so wie sie die Fakten beurteilen, der TV war, dürfen sie.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 20:17
Andante schrieb:Deshalb habe ich ja oben den Unterschied zwischen Meinungsäußerung von Privatpersonen und dem Handeln Strafverfolgungsbehörden/der Pressegemacht. Der Staat hat heutzutage das Strafverfolgungsmomopol, privat wird hierzulande nicht gelyncht. Die Presse darf keine Vorverurteilung betreiben, indem sie jemanden, der noch nicht rechtskräftig verurteilt ist, bereits als Täter hinstellt.Aber Privatleute, die schließlich niemanden ins Gefängnis schicken, dürfen schon noch denken und sich ihre Meinung über das bilden, was sie an Fakten über ein Ermittlungsverfahren hören. Und sie dürfen halt auch sagen, was sie davon halten und ob sie glauben, dass es der TV war. Was auch sie nicht dürfen, ist natürlich, wider besseres wissen falsche Tatsachen über jemanden zu behaupten oder jemanden zu beleidigen oder zu verleumden. Aber sagen, dass es nach ihrer Meinung, so wie sie die Fakten beurteilen, der TV war, dürfen sie.
Na, da versucht ihr hier aber dass Stgb. auszuhebeln.
Ein paar dinge sollte man schon bedenken ….. GERADE, in einem Forum, wo mehrere Personen ÖFFENTLICH ihre Gedanken austauschen.
Wie so oft auch schon angemerkt, ist ein Forum kein rechtsfreier raum


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 20:20
hajohh schrieb:Na, da versucht ihr hier aber dass Stgb. auszuhebeln.
Ein paar dinge sollte man schon bedenken ….. GERADE, in einem Forum, wo mehrere Personen ÖFFENTLICH ihre Gedanken austauschen.
Wie so oft auch schon angemerkt, ist ein Forum kein rechtsfreier raum
Nein, eben nicht. Aber hier äußern User ihre private Meinung. Und wenn diese Meinung ist, dass sie den TV für in das Verschwinden von Rebecca verwickelt halten, dann ist das ok.

Das ist kein „Aushebeln des StGB“ und auch kein Anzeichen dafür, dass das hier ein „rechtsfreier Raum“ ist.

Wenn bei dir darüber Zweifel bestehen, warum wendest du dich nicht mal an die Admins?


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 20:28
marlonc schrieb:Nein, eben nicht. Aber hier äußern User ihre private Meinung. Und wenn diese Meinung ist, dass sie den TV für in das Verschwinden von Rebecca verwickelt halten, dann ist das ok.Das ist kein „Aushebeln des StGB“ und auch kein Anzeichen dafür, dass das hier ein „rechtsfreier Raum“ ist. Wenn bei dir darüber Zweifel bestehen, warum wendest du dich nicht mal an die Admins?
Wie erwähnt, bin kein Jurist. Aber mußte dennoch einige Passagen aus dem Stgb. auswendig lernen …. ungeprüft, denke ich §185-§189
sollten auch hier im Forum berücksichtigt werden. Klar, kann sich jeder sein teil DENKEN. Aber öffentlich verlauten, sollte man nicht alles was man denkt.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 20:52
hajohh schrieb:Aber öffentlich verlauten, sollte man nicht alles was man denkt.
Natürlich nicht. Aber niemand hat sich hier bisher hingestellt und als feststehende Tatsache verkündet, dass F R umgebracht hat. Hier wurde diskutiert über das, was an Meldungen der Polizei/StA und an Mitteilungen der Familie bekannt ist, und jeder konnte dazu mitteilen, was er an Schlüssen aus all diesen Infos gezogen oder auch nicht gezogen hat. Es geht um Meinungsäußerungen im Rahmen von Gedankenaustausch, nicht um Tatsachenbehauptungen.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:00
hajohh schrieb:Aber öffentlich verlauten, sollte man nicht alles was man denkt.
Sehr richtig.

Es ist ein Unterschied ob jemand "Ich vermute auf Grund der Indizien die wir kennen dass F etwas mit dem Verschwinden zu tun hat" oder ob selbige Person "der Lügner F soll endlich auspacken wo R ist" von sich gibt.

Im ersten Satz sagt man seine Meinung.

Im zweiten bezeichnet man F ganz eindeutig als Täter.

Die Ermittler halten ihn zwar für Tatverdächtig - wobei sie uns im Unklaren lassen um welche Tat es sich handelt - haben F aber dennoch wieder aus der U-Haft entlassen (müssen).

Somit steht auch uns, der Öffentlichkeit, nicht zu mit dem Finger auf ihn zu deuten (auch nicht symbolisch) und - in welcher Form auch immer - ihn als Täter zu bezeichnen.

Die Ermittler tun alles um das Schicksal des Mädchens aufzuklären. Hoffen wir, dass dies bald geschieht.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:31
RedRobin schrieb:wohlgemerkt aus seinem Haus zu einer Zeit, zu der der TV
alleinig zuständig war für das Mädchen,
Das finde ich ja mal einen Aspekt, der ziemlich untergeht
ja, sie war minderjährig und in diesem Moment unterstand sie seiner alleinigen Verantwortung, oder?


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:32
Falstaff schrieb:Diese Aussage stammt vom Vater selbst: Der sagte nämlich sinngemäß, die Anwältin habe Florian geraten auch im Kreise der Familie zu schweigen. Zumindest war das eine von mehreren Versionen dazu.
Wobei das ja relativ wenig Sinn ergibt. Die Familie sagte ja bereits vorher, dass ihr die Fahrten erklärt wurden. Den Satz dazu kann man (mit etwas gutem Willen) auch so verstehen, dass die Familie mit niemandem sonst darüber reden solle ("dürfe").
Falstaff schrieb:Das wissen wir natürlich nicht - meine Vermutung ist eine Art stillschweigendes don't-ask-don't-tell-Agreement: Die Familie will es lieber nicht so genau wissen und Florian will lieber nichts Genaues sagen. So etwas kann über Jahrzehnte hinweg funktionieren.
Die Familie sagte sie hätten F. in die "Mangel" genommen und eine Erklärung verlangt und diese auch bekommen. Das hört sich für mich nicht nach so einem Abkommen der seeligen Unwissenheit an.
sweetpoison schrieb:Mich würde interessieren ob auch die Rückfahrt aufgezeichnet wurde. So das man u.U. erkennen könnte wie lange er sich in Brandenburg/Polen überhaupt aufgehalten hat.Oder ob bekannt ist wann er wieder zuhause war.
Die Rückfahrt konnte dort nicht erfasst werden, weil da kein KESY System in der anderen Fahrtrichtung existiert. Es gibt aber wohl eins Ausgangs FFO. Dort scheint er nicht durchgekommen zu sein, was neben anderen möglichen Indizien schon früh gegen eine Fahrt nach Polen sprach.
Falstaff schrieb:Das ist doch aber eine völlig absurde Diskussion. Wer fährt denn nach einer Geschäftsparty morgens um 10 nach Polen ohne sich hinterher an das Ziel und den Grund der Reise erinnern zu können? Und wer fährt ein paar Tage später, während die komplette Familie bereits Kopf steht, erneut dieselbe Strecke, wiederum ohne sich daran erinnern zu können?
Am nächsten Tag, nicht ein paar Tage später. Aber ich finde es auch seltsam, dass sich der TV da an nichts errinnert haben soll. Ich sehe aber auch keine Anzeichen dafür, dass er das behauptet hätte. Wie kommt ihr auf den Trichter? (Die Frage ist natürlich nicht an @Falstaff gerichtet)
Andante schrieb:Im Rahmen der freien Meinungsäußerung ist es aber dem Normalbürger, der weder Behörde noch Presse ist, sehr wohl gestattet, aus Tatsachen, die im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens über einen Beschuldigten bekannt werden, für sich Schlüsse zu ziehen und den Beschuldigten für den Täter zu halten. Er darf auch sagen, welche Schlüsse er gezogen hat und warum er den Beschuldigten für den mutmaßlichen Täter hält.
Da habe ich mal eine Frage: Ist es eigentlich zulässig einem TV andere Straftaten zu unterstellen, selbst wenn die kleinerer Natur sind und ihn bzgl. der viel schwereren Straftat derer er verdächtigt wird entlasten würden? Mein laienhaftes Verständnis sagt "nein" aber würde gerne eine Expertenmeinung dazu hören.
Falstaff schrieb:Die Szenarien und Beispiele die hier konstruiert werden sind zum Teil so lebensfremd, dass ich mich manchmal frage wie deren Urheber ihren Alltag bestreiten können - ohne jetzt jemanden beleidigen zu wollen.
Soll ich oder soll ich nicht?
Also ich würde die Szenarien zur Erklärung der KESY-Fahrten mal in drei Kategorien einteilen (das Szenario TV=Täter hier mal aussen vor):
  1. Der Anlass für die Fahrt(en) ist F. dermassen unangenehm, dass er lieber verdächtig bleibt als mögliche Zeugen zu benennen
  2. Es gibt Zeugen, die aber nicht bereit sind für F auszusagen
  3. Es gibt keine Zeugen

Fall 1. scheint mir wenig plausibel. Bei Fall 2. kommen mir auch nur illegale Machenschaften in den Sinn (phantasielos wie ich bin) und da halte ich mich mal zurück (s.o.). Fall 3. scheint mir noch etwas zu kurz gekommen zu sein.

Das Gegenargument "die bisher vorgestellten Szenarien überzeugen mich nicht und mir fällt selbst auch kein schlüssiges ein" finde ich zu kurz gegriffen. Dann muss man der Familie faktische Unzurechnungsfähigkeit unterstellen. Den Eindruck machen sie auf mich nicht, abgesehen davon ist die Unterstellung nicht gerade nett ggü. den vermutlichen Auch-Opfern eines Tötungsdelikts.
Andererseits haben wir zuwenig Infos um wirklich eine plausible Story zu finden.

Wenn ich vorschlage, F. könnte an dem Morgen (vielleicht viel früher als geplant, nachdem vom Anruf der Mutter genervt) los sein, im Baumarkt (z.B. in dem wo später die Polizei war) was gekauft haben und damit zu einem Besitz der Familie (Grosseltern), wo er vor hat Reparatur-/Renovierungsarbeiten durchzuführen gefahren sein. Dort war er aber alleine, oder ist der Verwandschaft aus dem Weg gegangen, um keine Zeit zu verlieren (man kennt das ja :-).

Dann wird man mir (ja durchaus zu Recht) entgegenhalten, dass ich z.B. gar nicht weiss, ob es ein renovierungs/reparaturbedürftiges Objekt überhaupt gibt und ob der TV da hätte aufschlagen können, ohne dass man ihn bemerkt.

Und dann ist er am 19. nachts nochmal hin um noch ein bisschen weiterzurenovieren?
Ich denke nicht, da hat er nachgefragt ob jmd. bestätigen kann, dass er da war (Auto gesehen, bermerkt dass kurz darauf Materialen da waren, die vorher noch nicht da waren, ...). Denn wenn die Familie so schnell von etwas sehr Schlimmen ausgegangen ist, dann muss ihm klar gewesen sein, dass er als letzter mit R zusammen und ohne Alibi nach Brandenburg geschippert ein Problem haben könnte.

Und na klar auch über die Theorie können selbst die ausserirdischen Entführer nur müde den Kopf (oder was die dafür nehmen) schütteln. Und tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass es genauso war, extrem klein. Aber ist es wirklich ausgeschlossen, dass es ein ähnliches (oder auch ganz anderes) Szenario geben kann, nur weil da hier noch keiner drauf gekommen ist?
Mir fliegt übrigens häufiger was "um die Ohren", weil da ein Fall aufgetreten ist, den weder ich noch sonstwer auf der Rechnung hatte.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:32
Maira schrieb:Somit steht auch uns, der Öffentlichkeit,
Noch mal zum Internet als nicht rechtsfreiem Raum: Allmy ist ein privat und nicht vom Staat betriebenes Forum. Insofern ist hier genau so viel oder wenig Öffentlichkeit wie auf der online oder per Print betriebenen Leserbriefseite einer Zeitung. Ein Betreiber eines privaten Forums oder einer Leserbriefseite muss natürlich darauf achten, dass dort nichts erscheint, was strafrechtlich bedenklich ist. Sich im Rahmen haltende Meinungsäußerungen sind nicht strafrechtlich bedenklich.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:35
Maira schrieb:Leider wird es immer wieder in "was hat F mit Rebecca Reusch gemacht" umgedeutet. Obwohl lediglich ein Verdacht gegen ihn besteht - aber nicht mehr, denn mehr ist bisher nicht geklärt.
Lediglich ein Verdacht?
Hallo.
Es besteht immer noch einzig gegen ihn der Tatverdacht. Ja, das mit dem beweisen ist einfach schwierig, aber ein öffentlich formulierter, staatsanwaltschaftlich notierter, nicht zurückgezogener Verdacht auf Totschlag, wie passt das mit dem Wort "nur" zusammen, äh?


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:39
@Kirsten
Missverständnis. Schuldgefühle, weil er doch irgendwie am Verschwinden beteiligt war.
Vielleicht... Man weiß ja nichts.


melden
Anzeige

Wo ist Rebecca Reusch?

12.06.2019 um 21:40
cyclic schrieb:Die Familie sagte sie hätten F. in die "Mangel" genommen und eine Erklärung verlangt und diese auch bekommen. Das hört sich für mich nicht nach so einem Abkommen der seeligen Unwissenheit an.
Nicht die Familie hat ihn durch die Mangel genommen sondern die MoKo...
Wiki:
- Zwischen dem 23.2. und 26.2. wurde Florian R. 2x von den Ermittlern der MoKo befragt (lt. Familie "ordentlich durch die Mangel genommen")


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt