Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

8.271 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 18:03
Gestern hatte jemand ein youtube Video von einer Wanderung am Schluchtensteig veröffentlicht. Es handelt sich um eine Serie von Videos, daher habe ich mir den Schluss der Etappe angesehen (Teil 7 der Serie).

Youtube: Schluchtensteig Tag 7 + Fazit - Top Trail of Germany
Schluchtensteig Tag 7 + Fazit - Top Trail of Germany


Und da ist Im Video die Rede davon, dass der Wanderweg gegen Ende vom Schluchtensteig an einem LKW Parkplatz (ca Min 5:45 im Video) vorbeiführt. Ich weiss nicht, ob und gegebenenfalls wann die Vermisste da vorbeigekommen ist.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 18:03
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:in Selfie mit dem großen Rucksack auf diesem Geländer? Das möchte ich mir nicht mal vorstellen.
Ausblick zur FelsenhC3BCtte 2Original anzeigen (3,1 MB)



https://images.app.goo.gl/HvZ5A8BVRyaNHZwk8


So stellt sich die Felsenhütte aus 780m Entfernung vom Ausblick zur Felsenhütte dar. Da geht es bestimmt 60 - 70 Meter senkrecht nach unten und dort dürfte sich ein ziemliches Dickicht befinden was von oben auch mit Fernglas nicht mehr einsehbar ist.
Ich war selbst aber noch nie dort und weiss auch nicht ob dort gesucht wurde oder nicht. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, schliesslich liegt diese Hütte nicht am offiziellen Schluchtensteig.

Ein Selfie mit Rucksack, das wäre eben das spektakuläre! Oder es ist ihr kurz vor dem Weitergehen eingefallen und sie wollte den Rucksack nicht mehr abnehmen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 19:18
Zitat von AldaAlda schrieb:Vielleicht hätte der Täter sie irgendwie dazu bewegt, den eigentlich vorgesehenen Weg zu verlassen.
Es dürfte Scarlett sicher bewusst gewesen sein, dass diese Etappe lange ist, zumal sie ja offenbar noch etwas spät dafür gestartet ist.
Dann entgegen der eigenen Planung einen abweichenden Weg zu gehen...vielleicht aus diesen Gründen:
1) Sie hätte jemanden Vertrauten gekannt/getroffen/etwas abgemacht und derjenige hätte sie bereits am Anfang zu einer komplett anderen Route als geplant bewegt, welche scheinbar kürzer aber vielleicht interessanter wäre
2) Sie wäre erst gegen Schluss, nachdem das meiste hinter ihr oder "ihnen" lag, von der geplanten Route abgewichen
3) jemand hätte sie unterwegs auf einen abweichenden Weg, "Falle", gelockt, z.B. "wir sind in Not/verletzt/bitte helfen"


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 19:19
Zitat von seneca22seneca22 schrieb:Und da ist Im Video die Rede davon, dass der Wanderweg gegen Ende vom Schluchtensteig an einem LKW Parkplatz (ca Min 5:45 im Video) vorbeiführt. Ich weiss nicht, ob und gegebenenfalls wann die Vermisste da vorbeigekommen ist.
Dieser Parkplatz befindet sich allerdings schon dicht vor oder bereits hinter der Stadtgrenze von Wehr und der Handyempfang sollte problemlos funktionieren. Dort hätte Scarlett folglich nur ohne Handy vorbeikommen können, ansonsten hätte es sich in den örtlichen Sender eingeloggt.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:02
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Alda schrieb:
Ich denke leider auch, dass Scarlett für ein eventuelles Verbrechen vielleicht besonders gefährdet war. Auffallend hübsch
Wo kommt dieses merkwürdige Denken her, dass auffallend hübsche Menschen gefährdeter seien vergewaltigt zu werden, als hässliche? Statistisch lässt sich das, meine ich, nicht belegen. Vergewaltiger nehmen, was sie bekommen.
Danke ,wollte gerade dasselbe schreiben . Die Optik und das Alter sind dem "gemeinen" Vergewaltiger bzw Gewaltverbrecher völlig egal, sofern er nicht einen spezifischen Fetisch hat. Ein Fetisch hat aber auch nichts mit Attraktivität zu tun. Ich will jetzt nicht auf Frau Benecke als schnellst zugängliche Quelle verweisen, um sich zu informieren, aber wenn es denn sein muss einfach mal paar Analyse Videos von ihr ansehen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:23
Zitat von LieselottelaLieselottela schrieb:Ich denke es gibt Vergewaltiger die ein bestimmtes Schema Frau haben z. B. Blond, Braun usw. Oder groß, klein, dünn, dick. Jung, Mittel, Alt. Usw. Und welche wo einfach dass nehmen wo Ihnen gerade über den Weg läuft. So hart es auch klingen mag.
Sie war auffallend hübsch. Und jetzt nimmst Du nochmal die Adjektive zusammen, die Du selber jeweils am Satzanfang nennst und die jeweils erst am Ende. Simsalabim. Ist das gängige "Vorurteil" von ganz von selber wieder da.
Blond, Groß, Jung. 😁
Braun, dick, alt.😎

Also es ist scheint schon was dran zu sein, dass es da gewisse Trigger gibt in Sachen Schönheitsbild.
Ich feiere jeden guten Film, der trotzdem Letztaufgezählte zur weiblichen Hauptrolle hat.

Das heißt nicht, dass andere Frauen allgemein weniger gefährdet wären, aber sie war definitiv in dem Sinne eine unmittelbar auffällige Erscheinung, wenn sich da jemand auf der Suche bewegt hätte.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:32
Zitat von LOleanderLOleander schrieb:Die Optik und das Alter sind dem "gemeinen" Vergewaltiger bzw Gewaltverbrecher völlig egal, sofern er nicht einen spezifischen Fetisch hat.
Das denke ich allerdings auch. Wenn man sich mal überlegt, dass im Wald ermordete Opfer z. Bsp. von 20 Jahren wie Eva Maria Nelke ( Taunus) über Irma Busch mit 58 Jahren ( Waldgebiet Lucie bei Lüchow) bis zur Wanderin Luise Z. mit 73 Jahren ( Kaltenbrunner Schlag bei Aying) unter anderem alle im Wald ermordet wurden.
Die Altersspanne geht von der allein wandernden Schülerin bis zur betagten Rentnerin. Man muss nur mal quer durch die AZXY Fälle gucken, oder googlen.

Den meisten Tätern reicht es aus, dass das Opfer weiblich ist und die Gelegenheit günstig ( Frau wandert allleine, keine Zeugen in direkter Nähe).
Ein Punkt ist klar auch, dass der männliche Täter sich kräftemäßig den Frauen überlegen fühlt, was zumeist auch eine richtige Einschätzung ist.
Es geht bei einem Sexualdelikt/ mord um Machtausübung und Gewalt, wie das weibliche Opfer aussieht und wie alt es ist, ist meist egal.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:34
Zitat von CommissaireCommissaire schrieb:Als ich am Mittwoch die Strecke ging habe ich auch eine allein gehende junge Dame (vermutlich noch jünger als Scarlett) mit Hund überholt. Sie hatte einen Rucksack mittlerer Grösse dabei, schätzungsweise 6 - 7 kg schwer. Sie machte auf mich keinen ängstlichen Eindruck.
Mit meinem Hund würde ich auch jederzeit alleine auf Trekking Tour gehen. Zum einen „stellt“ er Leute, die sich im Gehölz verstecken durch Knurren und lautes Bellen, zum anderen wirkt er durch Grösse und Statur sehr respekteinflössend. Klar, dass sich da ein potentieller Täter ein leichteres Opfer sucht, wo er nicht so auffällt. Ich habe in Begleitung meines Hundes auch keinerlei Angst. Ohne Hund würde ich mich nicht annähernd so sicher fühlen. Und ja, ich gehe häufig auch in der Dämmerung noch mit Hund in den Wald spazieren.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:35
RoBa (1)

Hallo beisammen,
in diesem Forum hat es sehr engagierte und kompetente Leute. Das gefällt mir sehr. Drei Wochen wurde leider erfolglos nach Scarlett gesucht. Ich mache jetzt folgenden

Vorschlag:

1. Das verfügbare Wissen ordnen und strukturieren.
2. Die offenen Fragen formulieren.
3. Leute zur Recherche ermutigen (bitte keine gefährlichen Aktionen!).
3. Ortskundige Fachleute befragen sowie Bergwacht, Hundeführer ...

Mit Infos aus Medien / Presse sollte man vorsichtig umgehen. Vielfach wird umgeschrieben. Lokalpresse eher verlässlich. Wir sollten uns auf die polizeilichen Pressemeldungen stützen und auf verlässliche Zeugen. Anschließend können wir mögliche Lösungen diskutieren.

Im Forum wurde viel diskutiert. Wir wissen aber wenig über das Geschehen am Donnerstag, 10. September. Nur so viel wissen wir:

a) Scarlett wurde um 10:10 Uhr letztmalig gesehen (Kamera im Edeka).
b) Die letzte Handy-Aktivität erfolgte um 10:48 Uhr (Ort unsicher).
c) Es sind keine Sichtungen ab Edeka den ganzen Tag über öffentlich bekannt.
d) Positive Befunde der Suchhunde sind öffentlich nicht bekannt.

[0.1] Stimmt das? Dann möchte ich systematisch weiterfahren. Den Themen und Fragen gebe ich fortlaufende Ziffern, damit man sich darauf beziehen kann.

RoBa (2) folgt


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:36
RoBa (2)

1. Von Stühlingen bis St. Blasien (Tour 1 bis 4)

Anreise am Freitag, 4. September mit dem Auto nach Stühlingen. Dort Auto abgestellt. Start am Samstag (4 Tage): Stühlingen – Blumberg (19 km) – Schattenmühle (20 km) – Schluchsee (18 km) – St. Blasien (20 km). Das Auto wurde inzwischen von Angehörigen abgeholt und wurde nicht untersucht.

[1.1] Stimmen diese Angaben? Keine wesentlichen Abweichungen von der Tour?

[1.2] Welche Infos gibt es für diese Tage (Ankunft / Unterkunft / Sichtungen / Kontakte / Handynutzung / Besonderheiten …)? Gibt es einen regelmäßigen Ablauf?

2. Todtmoos und Tour 5

Die Tour 4 endete am Dienstag, 8. September in Sankt Blasien. Dann Fahrt mit dem Bus nach Todtmoos / dort Übernachtung / persönliche Kontakte / Handykontakte. Rückfahrt am Mittwoch, 9. September mit dem Bus von Todtmoos nach Sankt Blasien / Tour 5 von Sankt Blasien nach Todtmoos (20 km) über Ibacher Kreuz (dort Spürhunde positiv) / zweite Übernachtung in Todtmoos / Ankunft / Kontakte / Handynutzung / Besonderheiten.

[2.1] Welche Unterkunft in Todtmoos?
[2.2] Warum hat S. in Todtmoos am Ende der Tour 4 übernachtet und nicht in Sankt Blasien? Tour 5 war dadurch entspannt ohne schweres Gepäck.
[2.3] Welche Begegnungen gab es auf Tour 5 und am ersten Abend?
[2.4] Was wissen wir über den zweiten Abend im Asia-Restaurant?
[2.5] Handynutzung / Besonderheiten auf Tour 5?

RoBa (3) folgt


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:38
RoBa (3)

3. Was geschah am 10. September?

[3.1] Was wissen wir über den 10. September? Kontakte am Morgen im Hotel / Hotelausbuchung / Edeka 10:10 Uhr (Kamera) / Gespräch im Laden / Sichtungen von Edeka-Kunden / Handykontakt 10:48 Uhr.

[3.2] Wir wissen nicht, wohin S. vom Edeka aus gegangen ist (Google mit keltischem Steinkreis unsicher).

[3.3] Wir wissen nicht, ob S. zum Einstieg in den Steig (normaler Einstiegsort) gegangen ist. Wir wissen nur, dass sie um 10:10 Uhr im Edeka fotografiert wurde und dass der letzte Handykontakt um 10:48 Uhr war. Alle Angaben (auch Polizei: „Wir gehen davon aus …“) sind reine Spekulation.

[3.4] Mit wem war der Handykontakt um 10:48 Uhr? Inhalt? (Ort unsicher)

[3.5] Was haben die Angehörigen am 10./11. September zur Kontaktaufnahme mit S. unternommen?

Hinweis: Polizei arbeitet nach eigener Erklärung nicht mehr aktiv an dem Fall („Ermittlungen eingestellt“), sondern wartet auf „neue Hinweise“. Wir haben keine Erkenntnisse, ob S. möglicherweise einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Wir haben aber auch keine Erkenntnisse, ob S. den Steig überhaupt begonnen hat. Die Ermittlungen müssten (kriminaltechnisch) bei Edeka ansetzen (junge Frau, roter Rucksack).

4. Der Steig von Todtmoos nach Wehr

[4.1] Ermittlungen / schwierige Stellen / Abkürzungen / Alternativen. Ergebnisse der Suche durch Polizei, Bergwacht und Hundeführern sowie sonstigen Fachleuten. Untersuchung anderer Orte wie Felsenhütte, Wolfsschlucht usw.

RoBa (4) folgt


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:39
RoBa (4)

5. Sichtungen

Sichtungen bis zum Edeka / nach dem Verlassen des Ladens auf dem Weg zur Ortsmitte / auf einem anderen Weg in Richtung Steig / im Ort selbst / bis zum Steig / unterwegs auf dem Steig / bei den Orten wie Schwarzenbach und Au / am Stausee / in Wehr?

[5.1] Gibt es tatsächlich keine (verlässlichen) Sichtungen den ganzen Tag über oder weiß jemand etwas über verlässliche Sichtungen? Was weiß die Polizei über Sichtungen?

[5.2] Solange wir keine (verlässlichen) Sichtungen haben, wissen wir nicht, was nach 10:10 Uhr geschehen ist. Wir wissen jedenfalls nicht, ob S. zum Eingang des Steigs gegangen ist.

[5.3] Wenn die Suche erfolglos geblieben ist, müssten die polizeilichen Ermittlungen im Blick auf eine mögliche Straftat eigentlich wieder aufgenommen werden – und zwar ab Edeka.

6. Suchhunde

[6.1] Was wurde als Geruchsprobe bereitgestellt? Entspricht diese Geruchsprobe fachlichen Regeln (keine anderen Gerüche)?

[6.2] Was wissen wir über positive Funde der Suchhunde? Gibt es Erklärungen der Polizei und / oder von Suchhunde-Führern? Der Fund am Ibacher Kreuz ist nachvollziehbar, da S. bei Etappe 5 dort vorbeikam und vielleicht Rast gemacht hat.

[6.3] Gibt es in Todtmoos positive Funde? Hotel / Weg zum Edeka / im Edeka / Weg ab Edeka / im Ort / auf dem Steig (bis wohin?).

[6.4] Es wird von einem positiven Fund in Wehr (Busbahnhof) gesprochen. Was ist da dran, wie ist das erklärbar?

RoBa (5) folgt


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:40
RoBa (5)

7. Handynutzung

[7.1] Fabrikat und Modell des Handys? Welches Netz? Wichtig für Handyspezialisten.

[7.2] Wie war die übliche Handynutzung in den ersten Tagen? Mit Powerpack? Welche Handykontakte hatte S. an den ersten Tagen der Tour?

[7.3] Wie ist das Netz mit diesem Modell: gut / vorhanden / schlecht / kein Netz? Wo ist SMS möglich, wenn mobile Daten nicht möglich sind? SMS geht auch mit wenig Funk.

[7.4] Erfolgt bei dem Modell und Netz Meldung an den Netzbetreiber (beim aktiven Abschalten / Akku leer / Handy defekt usw.)?

[7.5] Was ist über die Handyaktivitäten nach 10:48 Uhr bekannt? Es sei abends noch im Todtmooser Gebiet gemeldet worden. Ist das gesichert? Wie wäre das zu erklären (abhängig von Modell und Netz)?

[7.6] Wie kann man erklären, dass S. an allen Tagen eifrige Handynutzung hatte und am Donnerstag nicht mehr? Keine Kontakte mit Familie und Freunden.

8. Verschiedene Spekulationen

[8.1] Die genannten Ideen könnten gesammelt werden, damit sie als Impulse nicht verloren gehen (Beispiele: Entführung / Untertauchen / Buddhismus usw.).

Fazit: So könnten wir das Gesamtthema gliedern. Gibt es weitere Fragen? Ich freue mich auf aktive Leute. Danke.

Ende RoBa (5)



1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:46
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Sie war auffallend hübsch
Da kann man sogar unterschiedlicher Meinung sein. Ich finde sie jetzt nicht überdurchschnittlich attraktiv, sie sieht aus wie blonde, junge Frauen halt ausehen.
Aber sie war klein und zierlich und hatte einem kräftigen Mann eben körperlich nichts entgegen zu setzen. Ich denke, oft wird ein Opfer ausgewählt, dem der Täter sich eben körperlich überlegen fühlt, das sind eher kleine, zierliche Frauen oder eben auch ältere Frauen.

Wenn es einen Täter gibt., hätte der m. E. auch eine kleine, dunkelhaarige Frau genommen, sofern diese zu dem Zeitpunkt an Ort und Stelle von S. gewesen wäre.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Also es ist scheint schon was dran zu sein, dass es da gewisse Trigger gibt in Sachen Schönheitsbild.
Klar, solche Täter gibt es auch. Beispiel wären dafür die ungeklärte Cuxland Serie im Elbe- Weser Raum der 70 er- 90 er Jahre. Da wurden hellhäutige, dunkelhaarige Tramperinnen ( "Schneewittchen Typus" oder Farbtyp "Winter") nach Disco Besuchen ermordet, einige dieser dunkelhaarigen jungen Frauen, sind bis heute vermisst.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 20:53
Im Fall der verschwundenen Rebecca Reusch haben die EB mit Zustimmung von Rebeccas Eltern eine zweite SIM Karte und damit Zugang zu Social Media etc erhalten, RR war allerdings mj., als sie verschwand. Das wäre hier auch wichtig, insbesondere mit wem sie am letzten Abend und am Morgen des 10.10. Kontakt hatte.

Flächensuchhunde müssten vmtl beim Edeka ansetzen, wobei zweifelhaft sein könnte, ob Geruchsspuren nach der langen Zeit noch vorhanden sind. Kann man ausschliessen, dass die Vermisste nach Wehr mit dem Bus fuhr und von dort in den Schluchtensteig gehen wollte ?


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 21:01
Zitat von seneca22seneca22 schrieb:Kann man ausschliessen, dass die Vermisste nach Wehr mit dem Bus fuhr und von dort in den Schluchtensteig gehen wollte ?
Dagegen spricht zumindest

1.) Handyortung

2.) Die Etappe entgegen des offiziellen Etappenverlaufs zu gehen ist wegen des Höhenunterschieds deutlich schwerer und zeitlich wäre es kaum möglich gewesen, bei Helligkeit in Todtmoos anzukommen


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 21:03
Zitat von seneca22seneca22 schrieb:Im Fall der verschwundenen Rebecca Reusch haben die EB mit Zustimmung von Rebeccas Eltern eine zweite SIM Karte und damit Zugang zu Social Media etc erhalten, RR war allerdings mj., als sie verschwand
@seneca22
Rebecca Reusch war mit ihren 15 Jahren nicht nur minderjährig, die Ermittler gehen zudem von einem Verbrechen an ihr aus. Im Fall der 26 jährigen Scarlett ist das anders. Da wird man wohl nicht so einfach ihre Social Media Accounts übernehmen dürfen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 21:03
@RoBa

Ich würde nach der KISS (keep it simple stupid) Methode vorgehen.
Scarlett hatte am 10. noch 1,5 Tage Zeit zum Wandern und konnte zur Not überall dort übernachten wo sich ein Zelt aufbauen lässt. Sie war also nicht unter Zeitdruck und konnte sich Zeit lassen, sie musste nicht am Abend in Wehr ankommen. Die nicht vorhandenen Handyaktivitäten am 10. sprechen dafür, dass sie sich bis zu einem möglichen Unglücksfall in einem Funkloch befand. Das Funkloch dürfte spätestens ein paar Kilometer vor Wehr zu Ende sein, bis dorthin hätte sie es also nicht mehr geschafft sofern man davon ausgeht, dass ihr Mobiltelefon nicht im Flugmodus oder der Akku leer war.
Da der Schluchtensteig in diesem Bereich sicher ziemlich gründlich abgesucht wurde liegt der Schluss nahe, dass sie den Steig aus unbekannten Gründen (möglich wäre zum Beispiel einen Platz zum Aufbau des Zeltes gesucht) verlassen hat und dabei verunglückte oder dass sie einem Verbrechen zum Opfer fiel. Letzteres halte ich nach wie vor für eher unwahrscheinlich.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 21:21
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb:2.) Die Etappe entgegen des offiziellen Etappenverlaufs zu gehen ist wegen des Höhenunterschieds deutlich schwerer und zeitlich wäre es kaum möglich gewesen, bei Helligkeit in Todtmoos anzukommen
Na ja, der Vorteil wäre, dass sie das schwierigste Stück von Wehr weg, dann noch frisch und ausgeruht hinter sich hätte bringen können. Je mehr man Richtung Todtmoos kommt, desto leichter wird die Strecke, habe ich dem Video entnommen. Ich habe gesehen, dass zumindest lt Busfahrplan nächste Woche um 11:28 ein Bus der Linie 329 von Todtmoos nach Wehr fährt.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

03.10.2020 um 21:33
Zum Thema: Was ist schön und für Vergewaltiger ist es egal wie das Opfer aussieht, kann ich folgendes sagen:
Statistisch gesehen ist das anders. Frauen mit symmetrischen Gesichtshälften werden weltweit eher als schön angesehen.
Deshalb sind die Handy-Filter ja so beliebt. Der Filter verändert das Gesicht in Richtung schön (symmetrisch). Man schaue nur, welche Personen in Schulen und im Teenie-Alter gemobbt werden. Es sind oft dicke Menschen, genauso wie ungepflegte Menschen. Es geht sogar soweit, dass man statistisch belegen kann, dass nicht so schöne Menschen sehr viel häufiger an psychischen Erkrankungen leiden wie Borderline etc. Soll heißen: Ein statistisch schöner Mensch ist sehr viel gefährdeter Opfer zu werden als ein Mensch, der eher als Mobbing-Opfer gilt. Wenn hier bei Scarlett also welche von "auffällig schön" sprechen ist das nicht unbedingt falsch. Die meisten Menschen würden Sie definitiv nicht als "hässlich" betiteln. Dafür gibt es sehr viele biologisch bedingte Gründe, darauf will ich jetzt nicht weiter eingehen, weil es tut nichts zu Sache. Alles Andere stimmt natürlich. Niemand hat hier Unrecht und es gibt Männer, die einfach alles nehmen und reine Triebtäter sind. Zufalls-Opfer hingegen fallen dem Täter eher extrem positiv auf durch Aussehen und Kleidung etc. Diese Opfer sind dann auffällig schön (statistisch gesehen). Jeder sieht durch andere Augen.


1x zitiertmelden