Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.946 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:15
@acer66

Ich bin völlig deiner Meinung! M.E. ist es unmöglicher als ein Lottogewinn für mich, dass man a) eine Frau findet, die das mitmacht und b) die rein zufällig, aber sowas von zufällig auch noch Stimmenimitatorin ist.

Es wurde von den Verwandten und von Chris wohl angemerkt, dass sie sich müde oder wie unter Drogen anhörte, aber es wurde NIE gesagt, dass es sich NICHT wie Frauke angehört hat.

Ich weiß ja nicht, wer hier unter euch alles schon so Mutter oder Vater ist. Ich erkenne mein Kind unter allen Umständen an der Stimme und erkenne auch, wenn er es mal nicht sein sollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:16
@hubertzle

Dann wäre es viel einfacher, die Fake-Frauke als Alibi zu benutzen anstatt sie eine Woche lang anrufen zu lassen.

Die Fake-Frauke-Idee ist für mich so spinnert, die käm noch nicht mal bei CSI vor, sorry ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:17
@hubertzle
Zitat von hubertzlehubertzle schrieb:Dann nochmal: Jemand möchte eine ihm nahestehende Person aus seinem Leben gewaltsam entfernen, aber nicht erwischt werden. Ein Alibi mitten in der Nacht kann er sich nicht beschaffen, also hilft ihm jemand,die Tat so aussehen zu lassen, dass das Opfer in der Nacht gar nicht in seiner Nähe war und auch die folgenden Tage lebte, aber nicht nach Hause kam, weil sie mit irgendjemand anderem unterwegs ist. Der Täter bewegt sich nicht, sondern bekommt die beweglichen Lebenszeichen der abgängigen Person zugesendet. Der Sender steht in einem Verhältnis zum Täter, was ihn dazu verpflichtet, ihm zu helfen ODER er ist dem Täter sehr zugetan, kann das Opfer aber nicht ab.
Der Sinn ist mir schon klar. Ich weiss was damit bezweckt werden sollte. Es geht mir um diese Punkte...
Zitat von acer66acer66 schrieb:Mich würd mal intressieren,wie es gelingen soll erstens eine Frau zu finden die man begeistern kann Komplizin bei einem Mord zu werden? Zweitens,wie gelingt es, jemanden zu imitieren den man gar nicht kennt? Drittens,für wie bescheuert man Chris,Fraukes Schwester und Fraukes Bruder halten kann?



melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:21
,@acer66

Und mich würde interessieren, warum man so einen Hype macht, eine ganze Woche lang, anstatt der Fake-Frauke zu sagen, dass sie einfach angeben soll, dass man zusammen 1 Woche lang in der Uckermark zelten war oder so.

Das ist so was von absolut unlogisch und umständlich.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:25
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb:Mich würd mal intressieren,wie es gelingen soll erstens eine Frau zu finden die man begeistern kann Komplizin bei einem Mord zu werden?
Wieso muss es Mord sein, kann Körperverletzung mit Todesfolge auch sein?
Zitat von acer66acer66 schrieb:Zweitens,wie gelingt es, jemanden zu imitieren den man gar nicht kennt?
Darauf von mir später was.... dauert noch....ich geh in "Schrittempo" vor lieber KSCler ;)
Zitat von acer66acer66 schrieb:Drittens,für wie bescheuert man Chris,Fraukes Schwester und Fraukes Bruder halten kann?
Der Bruder ist ein eigenes Thema, weil mehr als 15 >Sekunden kann er Fraukes Stimme gar nicht gelauscht haben.
Die Schwester war wohl am weinen, wieviel Gesprächszeit sie mit Frauke wirklich hatte, muss ich noch ausarbeiten.
Bleibt Chris, der wohl einwandfrei und zweifelsfrei Frauke am Tele erkannte und am meisten mit Frauke redete? Oder das geringste Risiko der Fake-Anrufe darstellte, da ihn ja die Fake-Frauke wieder verlangte,.... von der Schwester zurück... warum sonst? Wohl weil er am meisten angebissen und geglaubt und überzeugt war, dass es Frauke am Tele ist... von Anfang an schon!

3 Punkte, womit man dann ins Detail gehen muss, ich hoffe ihr @all helft mit euren Überlegungen fleissig mit, neue schlüssige Gedanken rein zu bringen!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:27
@acer66
Wir wissen nicht, wie das Gespräch auf den Bruder gewirkt und es war sehr kurz. Wie die Schwester das Gespräch empfunden hat, beschreibt sie in der XY-Sendung, nicht so lebhaft, müde etc. sie war irritiert. Die Eltern wurden nicht angerufen. Die Person kannte das Opfer. Und zur Motivlage habe ich was geschrieben. Die Weltliteratur ist voll damit und als Spiegel des menschlichen Miteinanders ist es nicht für jeden nachvollziehbar, dass heisst ja nicht, dass es so was wie Abhängigkeiten etc. in der Liebe nicht gibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:30
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Wieso muss es Mord sein, kann Körperverletzung mit Todesfolge auch sein?
Das macht es aber nur unwesentlich attraktiver ;)
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Darauf von mir später was.... dauert noch....ich geh in "Schrittempo" vor lieber KSCler ;)
Darauf bin ich besonders gespannt. :)
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Der Bruder ist ein eigenes Thema, weil mehr als 15 >Sekunden kann er Fraukes Stimme gar nicht gelauscht haben.
Die Schwester war wohl am weinen, wieviel Gesprächszeit sie mit Frauke wirklich hatte, muss ich noch ausarbeiten.
Bleibt Chris, der wohl einwandfrei und zweifelsfrei Frauke am Tele erkannte und am meisten mit Frauke redete? Oder das geringste Risiko der Fake-Anrufe darstellte, da ihn ja die Fake-Frauke wieder verlangte,.... von der Schwester zurück... warum sonst? Wohl weil er am meisten angebissen und geglaubt und überzeugt war, dass es Frauke am Tele ist... von Anfang an schon!
Ich traue dem eigenen Bruder schon zu,auch bei 15 Sek zu erlauschen ob er es mit seiner Schwester zu tun hat.

Im XY Beitrag,weinte die Schwester nachdem der Hörer an Chris weitergegeben wurde. Verbessert mich falls ich mich irre.

Chris war auch der,der wohl am allermeisten die Ohren gespitzt hat um irgendwas rauszuhören irgendeine winzige kleinigkeit die weiterhilft.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:31
@Doverex
Oh, ein sehr guter Punkt von Dir. Das Zurückverlangen!! Das Opfer kann nach längerer Zeit mit der Schwester sprechen, verkürzt aber selbstgewählt die Sprechzeit.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:35
Zitat von hubertzlehubertzle schrieb:Das Opfer kann nach längerer Zeit mit der Schwester sprechen, verkürzt aber selbstgewählt die Sprechzeit.
@hubertzle


ja besondern wenn man WEM zurück verlangt und dann kommt aber nix, also gar NICHTS = Null, was im Gespräch danach für dieses zurückverlangen irgendwelchen Sinn ergibt.
Schaut so aus, als wollte man mit der Schwester nicht zu laaaaange reden, oder anders gesagt, sie hat ihre Schuldigkeit getan.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:36
@Doverex
Jo-hüstel.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:37
@Doverex
@hubertzle

Dass das Letzte Telefonat "besonders" ist da stimm ich mit euch überein. In diesem läuft nämlich plötzlich einiges anderst.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:38
@Axolotl

Da Fraukes Mutter bestimmt bestätigen kann, dass Chris mit im Pub war.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:39
Der Gedanke, dass die eigene Schwester von Frauke vielleicht ausgenutzt wurde, für ein Alibi, ist einfach sehr grausam, in Wirklichkeit will ich selbst gar nicht dass das stimmt!


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:41
@Doverex

Das stimmt auch nicht, schlichtweg weil man viel bequemer und einfacher hätte an ein Alibi kommen können.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:45
So ein Wohnmobil ist ja auch ein Ansatz gewesen. Auf dem Dören ist wohl ein Wohnmobilverleiher. Man muss es nicht dort gemietet haben, aber wenn man sich in die Nähe stellt, fällt nichts auf. In Mönkeloh an der Autobahn sowieso nicht. Man kann das Opfer auch erst mit einem PKW von mir aus nach Niehheim gefahren haben und dann wurde umgestiegen. Auch da sind ja komplizierte emotionale Abhängigkeiten zwischen Opfer und Täter hier diskutiert worden, die so etwas ermöglichen.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:48
Zum Alibi: vielleicht wohnte keiner ums Eck, der einem eines gegeben hätte? Man schlichtweg keine Bekannten für die Uhrzeit in PB hat?


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:48
@hubertzle

Und was hälst du davon, wenn das Wohnmobil irgendwo so richtig gut versteckt im Wald stand?

Aber das würde auch erklären, warum er mit ihr immer durch die Gegend fahren musste, denn im Wald hätte man evtl. keinen Empfang gehabt.

Und kann das sein, dass die Anrufe immer aus einer bestimmten Gegend in Autobahnnähe kamen?

Dann könnte das durchaus bedeuten, dass sie überhaupt gar nicht im Umland festgehalten wurde, sondern evtl. viel weiter weg?


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:51
@Adell
Ich denke eher, dass man dann viiiel rumgefahren ist in weitem Umkreis von PB. Chemieklo leeren z,B. und sich nur für die Anrufe angenähert hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:51
Zitat von AdellAdell schrieb:Das stimmt auch nicht, schlichtweg weil man viel bequemer und einfacher hätte an ein Alibi kommen können.
Hey liebe Adell,

stell dir vor, man schickt dich nach Uckermark um dort mit Handy falsche Spur zu legen für deinen Freund. Zwecks Alibi.

Erstes was auffällt, du bist nicht mehr da.
Zweitens, lass dich selbst nie von Zeugen sehen in Uckermark, der dann sagen könnte, dem SEINE Freundin war ja dort.
Drittens, wenn Leiche in Hebramer Wald mal gefunden wird, ist Uckermark als Fake wohl enttarnt.

Daher, wenn Fake, geh nicht zu weit weg, lass dich nicht sehen, bleib bei deinen gewöhnlichen Tagesrythmus, so das keinem was auffällt.
Beste Zeit meistens, wenn alle glauben du gehst jetzt schon schlafen, schleichst dich weg und tätigst die Anrufe.

Oder gibst vor, am Samstag nachmittags noch einkaufen (shoppen) zu fahren, dabei machst nen Anruf zwischendurch.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.12.2013 um 18:53
@hubertzle

Man muss doch keinen haben ,der ums Eck wohnt. man kann einfach steif und fest behaupten, dass man zusammen war, und wenn die Entfernung zu groß ist, dass man die ganze Zeit über gechattet, telefoniert oder sonst was hat.

überleg mal: die Anrufe stellten schon ein gewisses Risiko dar. Man konnte nicht wissen, inwiefern die Polizei vielleicht doch schnellstens den Anruf hätte nachverfolgen können. Da hätte nur mal zufällig die Polzei positioniert sein müssen....das Risiko war viel zu hoch, _nur_ um ein Alibi zu kreieren.

Außerdem zählt: im Zweifel immer für den Angeklagten. Und wenn der Angeklagte steif und fest behauptet, mutterseelenallein mit Magen-Darm im Bett gelegen zu haben, und wenn es keine DNA-Spuren gibt (es gibt ja nur subjektive Spuren), dann kann die Polizei einem gar nichts.

Da muss man erst gar kein Alibi für finden.

@all

Im übrigen möchte ich mal darauf hinweisen, dass so Infos wie "wenn man nicht länger als 30 sec telefoniert, kann der Anruf nicht nachverfolgt werden" Derrick-Wissen ist. Ob das tatsächlich so ist, v.a. heutzutage, wissen wir ja gar nicht.

Ich glaube, dass wir alle viel zu viel auf Fernsehsendungen reinfallen und das Pseudo-Fachwissen hierhin transportieren ;-)


melden