Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.993 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 14:41
@Malinka

Das ist mir jetzt neu, dass für die Herausgabe von Standortdaten, dem Mobilfunkbetreiber keine richterliche Anordnung vorgelegt werden muss.

Ich habe damals das ganze Hickhack um die Vorratsdatenspeicherung verfolgt, und noch in Erinnerung, dass ein Zugriff auf alle Mobilfunkdaten, also auch auf den Standort, nur mit richterlicher Anordnung möglich ist.

1%


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 14:47
@Sven1213
ich halte es auch für möglich

mich stellt sich hier die frage
warum jemand aus nieheim zum fußballgucken nach paderborn fährt
nichts trinken kann, um danach wieder nach nieheim zu fahren.
sicher gibt es möglichkeiten ,wie treffen mit freunden usw.

andersherum sehe ich es so
wenn jemand den vorsatz hatte ein mädchen zu entführen,dann wäre es etwas weiter außerhalb vielleicht besser.
wo man einen nicht kennt.

ich denke aber, da alles so nahe beieinander liegt ,muss der täter auch nicht weit weg sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:01
@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:@Kangaroo
@Malinka
@Zebrastreifen
Was haltet ihr eigentlich von der Möglichkeit, dass der Täter im Nahbereich zwischen Wohnung und Pub wohnt und sie dort auch festgehalten wurde?
In der Kernstadt?
Hmm... wäre das von Vorteil für einen Täter, der spontan eine Entführung planen und durchführen muss?
Ich frage mich oft ob die dem Täter zur Verfügung stehenden Möglichkeiten von damals ( z. B. eigenes Haus oder Wohnung die nicht einsehbar sind, oder einen Transporter oder ein Wohnmobil oder das Wissenüber einen einsamen Ort ) dazu geführt haben, dass er sich zu einer " Entführung " entschloss.
Der Täter hätte die Entführung wohl kaum durchführen können wenn er nicht wenigstens eines der von uns aufgezählten Möglichkeiten zur Verfügung stehen hatte.
Hätte er weder einen Ort, noch ein Fahrzeug noch das Handy von Frauke, wäre das
ganze völlig anders gelaufen.

Für mich steht immer noch zur Frage, wann der Täter sich um den Verbleib des Handys gekümmert hat.
In welchem Zeitabschnitt von Dienstag auf Mittwochabend ist die Situation eskaliert?
Wenn der Täter in PB wohnte, zwischen Pub und Wohnung, dann wird meines Erachtens nach das
Aufladen des Handys dort statt gefunden haben können.
Wenn das Handy dort aufgeladen wurde müsste es einen Grund geben, warum man noch mal los fuhr um nach Nieheim zu gelangen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:03
Für mich stellt sich gerade die Frage wieso ihre Uhr auch verschwunden ist ..
Das Handy erscheint mir logisch .. Aber warum die Uhr?

Ist die Uhr eventuell bei der Entführung verloren gegangen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:07
@Kangaroo
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Für mich stellt sich gerade die Frage wieso ihre Uhr auch verschwunden ist ..
Das Handy erscheint mir logisch .. Aber warum die Uhr?

Ist die Uhr eventuell bei der Entführung verloren gegangen?
Der Täter wird die Gegenstände auf jeden Fall nicht in seinen eigenen Müll geworfen haben.
Das ist aber auch nur eine Möglichkeit.
Ich denke mir die Uhr könnte bei der Fesselung der Hände gestört haben, was darauf schließen lassen könnte, dass sie gefesselt wurde.
Das wiederum würde neue Fragen aufwerfen.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:10
@Sven1213
und andere

danke fuer die Taxi-Infos


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:14
@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Was haltet ihr eigentlich von der Möglichkeit, dass der Täter im Nahbereich zwischen Wohnung und Pub wohnt und sie dort auch festgehalten wurde?
dass haben wir hier auch schon diskutiert
es ist moeglich
ich kann mir nur nicht vorstellen fast jeden Tag Frauke von der Wohnung ins Auto zehren und nach Anrufen wieder in die Wohnung

eventuell vielleicht in einer Garage die Frauke festhalten, direkt im Auto, oder in Garage ausserhalb Auto
aber ich denke es waren viele Nachbarn dort, also Wohnungen und kein Einfamilienhaus wo nur ein Mensch wohnt, oder?

ich kann mich ein Lager ausserhalb Zentrum auch gut vorstellen


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:16
@zweiter
@Kangaroo
@Malinka

Obwohl ich mir vorstellen kann, dass es ein tatrelevantes Ereignis im Nahbereich ( Kernstadt ) zwischen Pub und Wohnung gab, wo sie zudem die Möglichkeit hatte, ihr Handy aufzuladen, gehe ich davon aus, dass sie von diesem Ort fortgebracht wurde ( freiwillig oder nicht ). Weiterführend nehme ich an, dass sie mindestens einen Tag, maximal aber bis zum Freitag außerhalb von Paderborn sich aufhielt. Freitag in der SMS schreibt sie: Komme heute noch zurüch, bin in Paderborn. In einem Telefonat wird sinnghemäß wiedergegeben, dass sie zurück in Paderborn ist und nach Hause kommt.
Ab diesem Zeitpunkt (Freitag) denke ich hielt sie sich wieder an dem Ort auf, wo alles seinen Anfang hatte und wurde von diesem Ort zeitnah (keine langen Wege) zu den Orten gefahren, von wo sie sich dann meldete.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:17
Naja ganz ehrlich wo liegt das Problem?
Angenommen der Täter hat ein Einfamilienhaus der älteren Klasse ..
Die verfügen meistens über eine Garage mit Tür direkt zum Haus .. Wenn das Auto in der Garage stand kann der Täter so unbemerkt eine betäubte Frau im Kofferraum schaffen ohne dass es jemand sieht ..

Angenommen der Täter hat Frauke immer leicht sediert sodass sie sich im Kofferraum ruhig verhält .. Das erklärt auch warum Frauke beim Telefongespräch immer betäubt wirkte.

Dass an einem Tag nicht angerufen wurde läßt sich damit erklären dass der Täter Frauke an dem Tag zu stark sediert hat .. Dass sie nicht wach geworden ist ..

Er brauch sie dann ja noch nichtmal aus dem Kofferraum holen .. Er muss den Kofferraum ja nur öffnen und das Telefon an ihr Ohr halten ..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:20
@Malinka
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Hätte er weder einen Ort, noch ein Fahrzeug noch das Handy von Frauke, wäre das
ganze völlig anders gelaufen.
mag sein
aber mal so gesehen
spontaner übergriff auf frauke ,weil es ihm gefiel wie sie im pub mit dem telefon spielte .
dann eine flucht nach nieheim um einfach ungestört zu sein ,die tat im auto vielleicht im wald.
später nach 1 uhr ,die rückfahrt nach paderborn ,dann das festhalten und verstecken von frauke.
weiters dann, die reaktionen, auf die aktionen.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:21
der Link zu dem anderem sehr ähnlichem Fall ist sehr interessant!!

PADERBORN
18-Jährige versteckt sich stundenlang in Feld
Junge Frau war aus Panik vor Entführung aus Auto geflüchtet

Paderborn (lnw/jov). Mehrere Stunden hat sich eine 18-Jährige nachts in einem Feld bei Paderborn versteckt, nachdem sie aus dem Auto eines Unbekannten entkommen war. Ein etwa 60-Jähriger hatte das Mädchen gedrängt, sie nach einem Schützenfest in Dahl nach Hause zu fahren, teilte die Polizei am Freitag über den Vorfall vom Wochenende mit.


Habe ich nicht mal irgendwo gelesen als Frauke verschwunden ist war in der Nähe auch ein Schützenfest??


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:21
@Kangaroo
Mir fallen spontan mehr Fälle ein, wo Frauen mitten in der Stadt in einem Mietshaus gefangen gehalten wurde, als außerhalb in einem einsamen Einfamilienhaus.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:22
@sue_bern
Im Zeitraum ihres Verschwinden waren Schützenfeste in Vörden, Höxter, Brakel, Steinheim und Lüchtringen.

@Sven1213
Ja aber in wievielen Fällen wurd denn mit dem Opfer täglich durch die öffentlichkeit gefahren?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:24
@Kangaroo
In keinem welcher mir gerade einfällt, da muss ich dir recht geben. Das ist dann nicht gegeben.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:26
@Kangaroo
@sue_bern
Schützenfeste scheiden für mich aber als tatrelevant aus, da diese nicht bis in die Nacht gehen. Ich kann mir diesbezüglich nicht vorstellen, dass nach 23 Uhr, dass Ziel von Frauke und dem Täter ein Besuch eines Schützenfestes war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:36
@Sven1213
Naja wenn ein Mensch es beim Schützenfest probiert wieso nicht auch woanders?
In der Quelle steht dass Mädchen hat sich mehrere Stunden auf dem Feld versteckt.
Der Täter sei mehrmals auf und abgefahren und hat nach ihr gerufen ..

Dazu gehört ja auch schon viel Mut da das Mädchen ein Handy hatte und er davon ausgehen musste dass sie die Polizei ruft ..


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:42
@Kangaroo
und hast du von diesem anderen Fall gehoert? Weisst du bitte mehr dazu? weil du aus Paderborn bist...

hat man damals - 2009 - nicht geglaubt dass er der gleiche Täter ist als bei Frauke?

Was Schuetzenfest angeht habe ich da auch mal an Waffe gedacht, ob der Täter nicht ein Schuetze ist, weil er muesste irgendwie die frauke beanstigend damit sie macht was er sagt...
aber ich kenne mir nicht aus wie ist es bei Schuetzen genau mit Waffen ist...


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:45
@sue_bern
Soweit ich weiß wurde der Täter nicht ermittelt, es ist also unbekannt wer der Mann war.

Glaube um paralellen zum Fall Frauke zu sehen war es zu früh da man ja nur weiß wie der Täter das Mädchen verschleppen wollte.
Wie das bei Frauke war weiß die Polizei ja nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 15:47
@Kangaroo
ist trotzdem interessant dass es auch in Paderborn war und ähnlich sein koennte wie bei Frauke

und es war wahrscheinlich auch sehr spät weil im Bericht steht - sie hat sich nachts im Feld versteckt


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 16:43
@Kangaroo
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Angenommen der Täter hat Frauke immer leicht sediert sodass sie sich im Kofferraum ruhig verhält .. Das erklärt auch warum Frauke beim Telefongespräch immer betäubt wirkte.
Ich halte es nach wie vor für ein weiteres Risiko für den Täter, Frauke zu sedieren.
Der Täter hätte sich nie sicher sein können, ob sie genau so reagiert wie er von ihr verlangt.
Sie hätte sich auch in einem Moment der Verwirrtheit verplappern können oder ähnliches.

@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:@Kangaroo
@sue_bern
Schützenfeste scheiden für mich aber als tatrelevant aus, da diese nicht bis in die Nacht gehen. Ich kann mir diesbezüglich nicht vorstellen, dass nach 23 Uhr, dass Ziel von Frauke und dem Täter ein Besuch eines Schützenfestes war.
Der Taxiblog ist übrigens von Taxifahrern voll ;)
Die berichten oft von den Besuchern der Schützenfeste und die Berichte handeln zeitlich spät in der Nacht.
Ich denke einige Feste werden länger, andere weniger lang gedauert haben.


melden