Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.259 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 19:56
@RA1974
Zitat von RA1974RA1974 schrieb:Ja, weil in Deutschland Friedhöfe nachts in aller Regel geschlossen sind und ein Eindringen dann eine Ordnungswidrigkeit darstellt.
Bei uns in der Schweiz sind die meisten Friedhöfe nicht eingezäunt. Aber auf dem Land ist das sicher nochmal anders als in der Stadt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 19:59
hat jemand die adressen der friedhöfe?

könnte die aus den ortungspunkten ableitbare bewegungslinie in der entführungswoche schlicht von friedhof zu friedhof geführt haben?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 20:24
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Was ich bis heute nicht wusste und laut der Aussage der Mutter von Frauke in dem Artikel so genannt wurde, heißt die Örtlichkeit des Fundortes "Totengrund".
vielleicht ist das motiv doppelt vorhanden.
auf der suche ob sich in der geschichte etwas wiederholt, las ich mir die ortsgeschichte von jedem punkt durch.
in den alten büchern hieß ein grund links oberhalb der kapelle entrup wieder irgendwas mit "toten", ich muss die notizen gelegentlich raussuchen, um das genaue wort zu finden.
der leidensweg wäre also vielleicht vom flurnnamen tote(n)... bis zum flurnamen totengrund gegangen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 20:35
Zitat von LynnCareLynnCare schrieb:Bei uns in der Schweiz sind die meisten Friedhöfe nicht eingezäunt
@LynnCare
Bei uns in Österreich werden wohl manche Friedhöfe auch Nachts abgeschlossen, aber wenn Hinterausgang vorhanden, bleibt der aber auf alle Fälle meist offen. Weiß ich aber nur, weil ein Friedhof gleich ca. 5 Minuten Gehzeit von mir entfernt liegt und ich dort immer nur beim Hintereingang reingehe. Ansonsten bin ich kein Friedhofexperte. Na klar als Kinder, sind wir bei Friedhöfen auch rein in der Dunkelheit, war ja echt spannend.

Ich glaub aber nicht, dass irgend ein Friedhof jetzt in dem Fall eine große Rolle spielt.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Donnerstag hat sie noch nicht behauptet in PB zu sein und heute nachhause zu kommen.
Warum fing sie erst Freitag mit dieser Aussage an?
@Malinka
Das Zusammensein mit dem Täter muss ja auch eine eigene Dynamik in sich tragen/entwickeln.
Obwohl man ja auch hier nicht bestimmen kann, wieviele Stunden Frauke und der Täter am Tag tatsächlich zusammen waren. Das kann sein nur wenig Zeit (für die Anrufe vielleicht), also 1 - 2 Stunden am Tag oder bis hin ist die Möglichkeit gegeben 24 Stunden, also rund um die Uhr.

Auch hieraus kann man keinerlei Tätermuster herausarbeiten, sogar die Möglichkeit, dass wärend Frauke telefonierte überhaupt niemand neben ihr saß, muss man berücksichtigen.
Also ALLES so sehr schwammig.

ABER vielleicht deutet dieses ab Freitag >>> "komme nach Hause" auf diese eigene Dynamik des Zusammenseins Täter/Frauke hin? Und das am Dienstag davon wieder gar nix übrig blieb davon, wäre eine weitere Entwicklung dieser Dynamik.

Viele deuten ja das letzte Gespräch in die Richtung, dass sich da inzwischen Frauke bewusst wurde bis Dienstag, dass sie nie mehr lebend heim kommen wird. Aber so ganz sicher ist diese Annahme auch nicht, denn warum
sie trotzdem in den längeren Gespräch nicht fähig war, mehr oder deutlichere Hinweise zu geben, aus diesem Blickwinkel heraus betrachtet auch wieder ein Rätsel oder spricht dagegen, dass sie sich dessen bewusst war.

Das ist in diesem Fall eh eine Katastrophe, weil Du findest an jedem noch so gut ausgearbeiten Szenario immer Punkte, die dagegen sprechen. Und hier muss einfach ein Fehler in jeder Annahme/Denkweise eines Szenario vorhanden sein, denn die Wahrheit widerspricht sich nicht selbst sondern passt glatt und fein ins Bild.

Bin aber doch zuversichtlich, dass der Täter gefasst wird!

Lieben Gruß,
Doverex


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 21:07
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:denn die Wahrheit widerspricht sich nicht selbst sondern passt glatt und fein ins Bild.
Nein, das sehe ich nicht so. Die Realität verläuft nicht glatt und fein. Warum sollte z. B. Frauke in einer solchen Situation so gekonnt reagieren. Das ist irgendwie schon fast zu perfekt in einer solchen Situation. Gerade wenn man sich in einer Notsituation befindet, fehlt die Konzentration und Verfassung, um jetzt durchgängig solche Doppelbotschaften durchzugeben. Wenn ihre Familie und Christos sie nicht verstehen, dann hätte sie das doch eher in eine Verzweiflung bringen müssen. Dass sie jedoch durchgängig so mysteriös bleibt und sonst eher benommen wirkt, scheint eher auf klare Instruktionen hinzuweisen. Vielleicht sind die Doppelbotschaften doch Täterbotschaften, z. B. Christos könnte auch auf Christus hindeuten, der in einer solchen Situation verhöhnt wird oder das Unwissen über den Nennnamen Chris ausdrücken. Die Sätze sind teilweise wirklich sehr merkwürdig, sie wiederholt mehrmals, dass sie in Paderborn ist. Sie spricht eher wie ein Nebelhorn, wie diktiert. Diesen Eindruck haben ja auch Christos und Fraukes Familie. Vielleicht wurden ihr die Sätze wirklich genau vordiktiert, z. B. schriftlich, während sie sprach. Gerade weil alsbald nach ihr gesucht wurde, könnte es auch eine Reaktion auf die Fahndung sein, auch eine Drohung, eben nicht weiter zu suchen. "Ich lebe noch" - das sagt doch kein Opfer in der Notlage ..


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 21:43
@RA1974
Zitat von Ralph30zRalph30z schrieb:frauke sagte ja in einen gespräch zu ihrem exfreund ...."den grund kennst du ja".
wann hat sie das gesagt?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 21:50
Der letzte Satz des Artikels ist von Frau Liebs auf Seite 081

" Vielleicht ist die Realität schlimmer als die Fantasie. Aber ich möchte wissen was geschehen ist.Ob es mir helfen wird? Ich weiß es nicht."


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 21:56
@LynnCare
@Doverex
Die Realität passt natürlich glatt und fein und erklärt alle Widersprüche und Unklarheiten, sonst wäre es ja nicht die Realität.
Leider kennen wir sie (noch) nicht, auch wenn ich glaube sie erahnen zu können


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:11
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Bin aber doch zuversichtlich, dass der Täter gefasst wird!
Jo, ist nur die Frage wielange der Täter noch die Möglichkeit hat sich selber zu stellen.
Hoffen wir mal er ist nicht so feige und entzieht sich zuvor der Verantwortung durch Selbsttötung.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:14
@Tibetdog
Zitat von TibetdogTibetdog schrieb:auch wenn ich glaube sie erahnen zu können
Dann lass uns an Deinen Ahnungen teilhaben. Wär leichter, wenn Du konkreter wirst.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:18
@LynnCare
Warum soll ich das ausgerechnet jetzt tun, wenn ich dies hier bereits seit Langem tue?
Benutze die Suchfunktion, wenn du wirklich teilhaben willst;)
Es wiederholt sich hier seit Jahren sowieso ständig alles....


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:20
@Tibetdog
Dein ahnungsvolles Raunen ist dann aber nennenswert?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:25
@Tibetdog
Bis vor kurzem wurde hier immer noch wieder (und nicht unselten) daran erinnert, man wisse ja garnicht ob es überhaupt einen Täter gäbe.

Nun wissen wir aber es wird definitiv aktuell wegen eines Tätungsdeliktes ermittelt.

Demzufolge wiederholt es sich eben nicht was seit Jahren läuft.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:27
Dass ich so schnell erhört werde hätte ich nicht gedacht. :-)

Beitrag von Philowl (Seite 2.562)

Klasse Sache, endlich wieder Bewegung im Fall, wenngleich ich den Fall als Titelstorywürdig eingestuft hätte!! :-(
Nun gibt es interessante neue Infos.
Mein Credo sind 3 verbleibende wahrscheinliche Szenarien:
Zwei dieser Szenarien basieren auf einer Beziehungstat und unterstellen nunmehr aufgrund der Alibilage mindestens einen Mittäter/in.
Szenario 1 hier nicht diskutierbar
Szenario 2 im Grunde auch nicht.
Zu zwei meine Frage: Beautiful=Isabella=Niels's gute Bekannte??? ;-)
Szenario 3 fremder Täter ggf. mit Bezug nach Asseln/Bad Driburg. An anderer Stelle wurde bereits in eine solche Richtung gedacht.

Allgemein bin ich seit je her davon überzeugt: Wenn Festhalteort, dann nicht Nieheim. Eher gar westlich der A33 z.B. Hövelhof oder Elsen.
Beste Grüße Phil


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:27
@LynnCare
Das entscheide ich immer noch selbst.
Auf Kommandos von Dir höre ich sicherlich nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 22:29
@Philowl
Das lässt dich hoffen, oder?
;-)

Wünsch Dir mal noch ein paar andere Dinge in Bezug auf den Fall! Scheint ja zu fruchten;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 23:11
@Tibetdog
Ich hoffe, dass der Druck auf den/die Täter unerträglich groß wird, da ich ermittlungstechnisch nicht mehr viel erwarte.
Möge man nur schön daran denken, dass in anderen Ländern für derart perfide Verbrechen die Giftspritze wartet...Gute Nacht der/die Täter!

@all
Ich glaube der Fall wird eines Tages geklärt. Immer schön dran bleiben!
Beste Grüße Phil


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 23:24
Im Übrigen drückt die Reihenfolge der genannten Szenarien nicht meine persönliche Preferenz aus, da ich schlicht keine mehr habe!
Auch der Sternartikel ändert daran wenig, denn er gießt Oel in das Feuer aller hier berechtigt vortragenden Fraktionen. Ich versuche einfach an allen Szenarien dran zu bleiben.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 23:25
@LynnCare
Deine Kommentare (Auffassung) zur Wahrheit wundern mich ein bisserl,
im Grunde wird bei jeder Gerichtsverhandlung nach der Wahrheit gesucht und die Widersprüche decken immer auf, wenn sie - die Wahrheit - abwesend ist und nur "Geschichten" erzählt werden
Wundern deshalb, weil Du ja selbst "angeblich" von dir behauptest hast....

Ok, ist OT und ich höre schon auf....
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Hoffen wir mal er ist nicht so feige und entzieht sich zuvor der Verantwortung durch Selbsttötung
@eis..bär
Hast recht, aber am wichtigsten wäre der Wunsch von Frau Liebs (und alle andere Angehörige/Freunde), die Wahrheit zu erfahren, was da wirklich geschehen ist. Jede Strafe macht ja Frauke leider nicht mehr lebendigt, aber ich denke jeder hier wünscht sich (nicht weil wir User hier neugierig sind) erstmals, dass Frau Liebs die Wahrheit erfährt warum und wieso ihre Tochter sterben musste.
Zitat von PhilowlPhilowl schrieb:Allgemein bin ich seit je her davon überzeugt: Wenn Festhalteort, dann nicht Nieheim. Eher gar westlich der A33 z.B. Hövelhof oder Elsen.
@Philowl
An die Nieheim-Gegend als Festhalteort hab ich selbst auch nie geglaubt. Aber mir hilft natürlich das Wissen, dass dort intensiv gesucht wurde nach einem Versteck, die Medien aufgerufen haben, ob wer was verdächtiges bemerkt haben könnte..... und nun steht ja ein Ergebnis fest, dass eben nix gefunden wurde.
Oft hilft es ja der Polizei auch weiter eine neue Hypothese aufzustellen, wenn eben keine Spuren/Zeugen trotz großen Aufruf (etwa AZxy) sich zeigen.

Darum denke ich, es ist halt ein bisserl leichter heute zu denken/glauben, dass in Nieheim es wohl gar keine Versteck gab als die Zeit nach der Auffindung der Leiche. Denn vorher wusste ja niemand, dass man dort nix findet.

Einen schönen Sonntag (bald) wünscht
Doverex


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.10.2015 um 23:43
@Doverex
“ein bissl leichter heute zu denken...“
Da hast Du völlig recht. Für mich ist eine der tragischten Neuigkeiten in dem Artikel, dass der Fall in der Woche der Kontaktaufnahmen behördlicherseits nicht ernst genommen wurde. Das ist kein Vorwurf, aber leider eröffnete dies dem Täter einen grandiosen strategischen Vorteil, welchen dieser offensichtlich brilliant nutzte. So hatte er mit den Telefonaten wohl tatsächlich sein Ziel erreicht. Tragisch und fast unglaublich das Ganze!!!


melden