Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.254 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 12:34
Fakt ist Mord ! Find es abartig über die verwesungsart zu sprechen '


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 14:18
@zweiter
Ja, so vermute ich es auch. Es hieß ja dann aber auch es wurden keine "objektiven Spuren" gefunden.
Ich muss gestehen ich weiß nicht was die Polizei mit "objektive Spuren" meint. Hab natürlich gegoogelt, aber keine zufriedenstellende Antwort gefunden bis jetzt. Ich verstehe aus meiner laienhaften Sicht "objektive Spuren" so, dass nichts gefunden wurde, womit man gezielt nach dem Täter suchen könnte.. wohl aber vergleichende Untersuchungen anstellen kann, wenn man denn erstmal jemanden (oder einen möglichen Tatort) hat..


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 14:23
es war doch mal die rede von eventuell "freundschaftlich"überlassenen wohnungen...im kriminellen mileu...diese idee wurde hier nie mehr verfolgt...versteh ich garnicht..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 14:29
Noch mal zu den Spuren.....

Im offiziellen Kripopressebericht
heißt es...... Parallel zu den Ermittlungen untersuchten Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle Laboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 14:31
Zitat von raschierraschier schrieb: es war doch mal die rede von eventuell "freundschaftlich"überlassenen wohnungen...im kriminellen mileu...diese idee wurde hier nie mehr verfolgt...versteh ich garnicht..

Ja, User Noas schrieb das seiner Zeit, ich fand diese Idee auch mehr als interessant, schade das das nicht weiter verfolgt wurde.....


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 14:49
Hier noch mal der Beitrag von User Noas, über die Idee von eventuell "freundschaftlich" überlassenen Wohnungen, von denen User @raschier schrieb...
Wenn man sich andere Entführungsfälle anschaut, bei denen die Opfer wochenlang festgehalten wurden, auch telefonieren durften, stellt man fest, dass oftmals zwei oder mehrere Täter beteiligt waren.

Der Tathintergrund war oftmals Menschenraub zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung, entweder durch Profis oder Nachahmer.

Man kann auch allen Standpunkten (Gewerbegebiete und Sennelager) entsprechende Adressen zuordnen, die dem Rotlichtmilieu angehören. Entweder privat oder geschäftlich. Will heißen, bei allen Kontaktpunkten gibt oder gab es entsprechendes Etablissement.

Dazu könnten auch die Uhrzeiten passen.

Fazit: Was wäre, wenn Frauke ins oder vielmehr vom Rotlichtmilieu verschleppt wurde oder es Querverbindungen ins Milieu gibt (Bereitstellen von Wohnungen, Hintermänner).

Man weiß, dass dazu wechselnd anonym Wohnungen oder Räume angemietet werden. Vielleicht dienten solche Räume oder Wohnungen als Versteck.

Ich habe natürlich keinen tieferen Einblick in die Szene, vielleicht sollten die Kollegen von der Sitte mal recherchieren.
Hab mal ein bisschen geschaut.

Auffällig, dass es mindestens zu drei Bezugspunkten (nämlich Benhauser Feld , Mönkelöh und Dören) sogenannte Bordellwohnungen gibt.

In der Karl-Schurz-Str. , die mitten im Gewerbegebiet Benauser Feld und Dören iegt.
Die Arndtst. liegt etwas ausserhalb vom Benhauser Feld.
Der Robert-Schumann Weg liegt auch etwas abseits.

In der Borchener Str. unweit von Mönkelöh.

Darüberhinaus gibt es sowohl im Sennelager, als auch Mönkelöh Nachtclubs. Meist werden auch in Nähe zu Clubs ebenfalls Bordellwohnungen angemietet.

Zum selber schauen mal folgender Link:
http://redlightaddressbook.net/list.php?country=NRW®ion=PB&type=&search=
und das sind nur die offiziellen, wer weiß, wieviele es noch gibt.

Vielleicht wurden diese Wohnungen als Versteck genutzt, weil Täter und Mitwisser aus der Szene kamen.

Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass Frauke zur Prostitution gezwungen werden sollte.

Sie wurde von einem oder mehreren Tätern, die Kontakt zur Szene haben, entführt und diese Täter nutzten das Insiderwissen der Kreise aus, konnten in den Wohnungen unterschlüpfen, ohne dass geplant war, sie zur Prostitition zu zwingen.

Es wurde schon einmal vermutet, dass beim Kontakt am Freitag (sms und anschließendes Brudertel) Täter und Opfer nicht mobil waren, sondern sich in einer Wohnung oder Räumen aufhielten.



melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 16:15
Mir ist das viel zu weit hergehohlt. Diese Wohnungen sollen Profit abwerfen und nicht brach liegen.

Genauso gut kann der Täter eine Wohnung vom Kumpel überlassen benutzt haben ,ein leerstehendes Ferienhaus ,ein Wohnmobil ,usw.

Eine Beziehung zum Rotlichtmilieu sehe ich auch nicht in puncto Menschenhandel. Da werden doch andere Mädchen ausgeguckt ,die nicht derartig sozial integriert sind.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 17:36
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb: Eine Beziehung zum Rotlichtmilieu sehe ich auch nicht in puncto Menschenhandel. Da werden doch andere Mädchen ausgeguckt ,die nicht derartig sozial integriert sind.
Ich könnte mir einfach Kontakt zur Szene vorstellen. Der eine kennt den, der andere kennt wieder wen anders usw.

Man bewahrt Stillschweigen und keiner fragt den anderen, warum er die Wohnung braucht (ist ja eigentl. klar, wozu).
So gibt es keinen Stress und kein großes Aufsehen.

Dies schrieb User Noas dazu und ich finde, das sich das durchaus plausibel anhört, ich finde es wäre eine Möglichkeit. Es geht auch nicht um Menschenhandel oder Prostitution, sondern ledlich um eine Versteckmöglichkeit.
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb: Mir ist das viel zu weit hergehohlt. Diese Wohnungen sollen Profit abwerfen und nicht brach liegen.
Noas schrieb dazu .....Ich hatte die Idee, dass die Telefonate nicht aus dem Auto kamen, sondern halt aus Wohnungen und dass nach Absetzen der Telefonate die Räume oder Wohnungen gleich verlassen wurden, also genau umgekehrt- Man fährt nicht vor dem Telefonieren, sondern danach.

Somit lägen die Wohnungen ja nicht brach, sie waren ja nur für kurze Zeit ausgeliehen......
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Genauso gut kann der Täter eine Wohnung vom Kumpel überlassen benutzt haben ,ein leerstehendes Ferienhaus ,ein Wohnmobil ,usw.
......klar, auch dies wären plausible Versteckmöglichkeiten , keine Frage...ich finde die Modellwohnungen aber ebenfalls.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 17:52
@Quinzy

Lange gesucht.. jetzt endlich gefunden.. Im Sat1-Video, ab Minute 14:20 sagt Herr Östermann, dass es in diesem Fall keine "objektiven Beweismittel" (sorry, nicht "objektive Spuren") gibt..

http://www.sat1.at/tv/zeugen-gesucht/video/mord-an-frauke-liebs-clip


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:14
Na wer suchet der findet ;-)

weißt du ein Beispiel für ein objektives Beweismittel?


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:14
@atencion
@Quinzy

Objektive Beweismittel sind m. E. Beweismittel, die eindeutig einem Täter zuzuordnen sind (DNA, Fingerabdrücke etc.).
Aber zum Beispiel Faserspuren können trotzdem gefunden worden sein. Beispielsweise Faserspuren aus einem Kofferraum. Diese lassen sich dann einem Fahrzeugtypen zuordnen. Solche Spuren sind aber leider nicht nur auf einen Täter oder Wagen zu beziehen. Man kann sie dem Täter als zugehörig interpretieren, wenn er ein solches Fahrzeug besitzt, aber eben nicht 100%ig (objektiv) zuordnen.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:17
@Quinzy
@Mirri

Ich google schon wie wild, aber finde bis jetzt nichts wirklich eindeutiges dazu, was genau eben diese "objektiven Beweismittel" sind.

Ja, klingt logisch, Mirri, was du da schreibst.. das (Fasern etc.) wären dann Indizien, aber eben keine objektiven Beweismittel.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:21
@atencion
Ja, genau. 'Objektiv' ist nur etwas, dass wissenschaftlich nur einen Schluss zulässt und keinen Interpretationsspielraum lässt.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:24
Ich habe noch diese Definition gefunden....

Dem Sachbeweis (objektiver Beweis) werden folgende
Beweismittel zugeordnet:

a) Naturwissenschaftlich geführter Beweis

b) Auf materielle Spuren/Gegenstände gestützte Beweisführung

ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Sache/Sachgegebenheit,
losgelöst vom Tathergang, aus sich selbst spricht oder für einen
Unbeteiligten Schlüsse auf den Tathergang zulässt


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:26
Ich habe als Beispiele bis jetzt neben DNA, Fingerabdrücken etc. z.B. Schriftwechsel oder Videoüberwachungs-Aufzeichnungen gefunden. Lügendetektor ist dagegen nicht als objektiver Beweis anerkannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:32
Also heißt das jetzt im Fall Frauke konkret.....keine objektiven Beweismittel, also keine Fingerabdrücke, keine DNA...keine Spuren, die eindeutig dem Täter zuzuordnen sind.

Allerdings heißt es doch in der offiziellen Presseerklärung der Kripo....Parallel zu den Ermittlungen untersuchten Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle Laboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können.

Was soll das denn dann heißen? Keine objektiven Beweismittel und trotzdem kann man anhand der Spurenanalyse den Täter überführen....?


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:36
@Quinzy
Luminarah schrieb:
Mir ist das viel zu weit hergehohlt. Diese Wohnungen sollen Profit abwerfen und nicht brach liegen.


Noas schrieb dazu .....Ich hatte die Idee, dass die Telefonate nicht aus dem Auto kamen, sondern halt aus Wohnungen und dass nach Absetzen der Telefonate die Räume oder Wohnungen gleich verlassen wurden, also genau umgekehrt- Man fährt nicht vor dem Telefonieren, sondern danach.

Somit lägen die Wohnungen ja nicht brach, sie waren ja nur für kurze Zeit ausgeliehen......
genau das spukte mir im kopf rum noch irgendwie..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:37
@Quinzy
Das könnte folgendes heißen:

Sie haben Spuren gefunden, zum Beispiel die eben erwähnten Fasern aus einem Fahrzeug. Ein Verdächtiger ist nur Eigentümer eines solchen Fahrzeugs, es spricht also dafür, dass Frauke in dessen Fahrzeug war. Da es dieses Fahrzeug ja aber nicht nur einmal gibt, kann nicht objektiv nachgewiesen werden, dass Frauke sich tatsächlich in seinem Fahrzeug befunden hat. Der Verdächtige streitet natürlich alles ab.
Also sind sie zum beispiel darauf angewiesen, dass ein Zeuge den Verdächtigen und Frauke innerhalb der einen Woche zusammen gesehen hat, sodass noch mehr Indizien für seine Täterschaft sprechen.


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:38
@Quinzy
Zitat von QuinzyQuinzy schrieb:ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Sache/Sachgegebenheit,
losgelöst vom Tathergang, aus sich selbst spricht oder für einen
Unbeteiligten Schlüsse auf den Tathergang zulässt
das wäre dann zum bleistift in sachen zodiac...die sichergestellte DNA durch die spucke unter der briefmarke?

hab ich das nun richtig versteh?


melden

Mord an Frauke Liebs

18.02.2012 um 18:39
Danke @Mirri , jetzt habe ich es verstanden.


melden